Fremdsprachen zu lernen, hat viele Vorteile: man kann eine neue Sprache und Kultur kennenlernen, Menschen in einem anderen Land verstehen und seinen Horizont erweitern.

Dabei hat jeder Sprache dieser Welt ihre eigene Identität, ihre Besonderheiten und ihre Feinheiten, die es zu beherrschen gilt. Der Akzent gehört eindeutig dazu und Sprachen wie Italienisch sind so melodisch und klangvoll, dass man sie oft zu den schönsten Sprachen der Welt zählt.

Italienisch ist nicht nur schön, sondern hat auch den Ruf, sexy zu sein. Neben Französisch und Spanisch stößt die Sprache Italiens auf große Begeisterung. Aber nicht nur wegen des Klangs lohnt es sich, den Akzent einer Sprache zu beherrschen.

Mit dem richtigen Akzent in Italienisch könnt ihr euch mit Italienern verständigen, in die Kultur eintauchen und beim nächsten Urlaub in Italien nach dem Weg fragen, ohne dass euch die Menschen wegen der Aussprache schief anschauen.

Es ist nicht immer einfach, and er Aussprache zu arbeiten und diese zu verbessern. Oft scheint es kompliziert, sich mit der korrekten Aussprache bestimmter Begriffe herumzuschlagen. Dafür haben wir euch Tipps und Hilfsmittel zusammengestellt, mit denen ihr schnell Fortschritte machen und euren italienischen Akzent verbessern könnt.

Die besten Lehrkräfte für Italienisch verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Giacomo
5
5 (12 Bewertungen)
Giacomo
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernanda
5
5 (20 Bewertungen)
Fernanda
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caterina
5
5 (17 Bewertungen)
Caterina
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julja
4,9
4,9 (15 Bewertungen)
Julja
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nicola
5
5 (8 Bewertungen)
Nicola
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (33 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Cristina
5
5 (11 Bewertungen)
Cristina
31€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maria alessia
5
5 (8 Bewertungen)
Maria alessia
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Giacomo
5
5 (12 Bewertungen)
Giacomo
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernanda
5
5 (20 Bewertungen)
Fernanda
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caterina
5
5 (17 Bewertungen)
Caterina
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julja
4,9
4,9 (15 Bewertungen)
Julja
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nicola
5
5 (8 Bewertungen)
Nicola
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (33 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Cristina
5
5 (11 Bewertungen)
Cristina
31€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maria alessia
5
5 (8 Bewertungen)
Maria alessia
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Nutzt Filme und Serien, um an eurem italienischen Akzent zu arbeiten

Mittlerweile ist es dank zahlreicher Plattformen wie Netflix, Amazon Prime oder YouTube kinderleicht geworden, ausländische Filme und Serien zu gucken. Neben englischen, französischen oder spanischen Werken findet ihr online auch zahlreiche italienische Popkultur. 

Neben der puren Unterhaltung und dem Vergnügen eignet sich diese Methode ausgesprochen gut, um am eigenen italienischen Akzent zu arbeiten. Denn in den Filmen und Serien werden oft Begriffe und Redewendungen aus dem Alltag der Italiener verwendet, die ihr so ganz automatisch lernt. Deshalb sind Filme und Serien sehr nützlich, um einen perfekten italienischen Akzent zu entwickeln!

Dank Videos, Filmen und Serien kann man einfach Italienisch lernen.
Es gibt einige Hilfsmittel, mit denen man lernen kann, fließend Italienisch zu sprechen. |Quelle: Unsplash

Filme und Serien in der Originalfassung zu sehen, schult das Hörverstehen, die Aussprache und die Kenntnis über verschiedene italienische Dialekte. Und dank deutscher Untertitel, die man bei den meisten Filmen einstellen kann, solltet ihr keine Probleme haben, den FIlm zu verstehen.

Das klingt nach einer tollen Kombi aus Spaß und Lernen. Hier sind einige Beispiele von Filmen und Serien, die uns helfen können, an unserem italienischen Akzent zu arbeiten und, warum nicht, ganz italienisch zu werden.

Filme

  • Es war einmal in Amerika, von Sergio Leone: Ein Western über zwei Mafiosi, die durch einen Pakt ewiger Freundschaft verbunden sind
  • Das Leben ist schön, von Roberto Benigni: Ein Filmklassiker, den wir nie müde werden zu sehen, und der die italienische Kultur perfekt darstellt
  • Call me by your name, von Luca Guadagnino: Ein recht neuer, viel besprochener Film, der von einer Ferienliebe und Familiengeschichten erzählt
  • Scheidung auf italienisch, von Pietro Germi: Ein Klassiker des italienischen Kinos, bei dem es um Ehebruch geht
  • Die Nächte der Cabiria, von Federico Fellini: Ein Kultfilm von einem Kultregisseur, mit einer tollen Aussprache des Italienischen

Serien

  • Gomorrha: zeigt einen Kampf zwischen zwei rivalisierenden Clans um die Macht,
  • Corleone: ein düsteres Biopic-Drama, das die Bandbreite des italienischen Akzents sehr gut vermittelt
  • Suburra: eine Geschichte von Korruption und Glücksspiel, die in Rom spielt
  • The Young Pope: eine Serie, die die Geschichte von Pius XIII. erzählt, dem ersten italienisch-amerikanischen Papst der Geschichte
  • The Prodigious Friend: eine Adaption der Bestseller-Romane von Elena Ferrante,

Wie ihr seht, gibt es sehr viele italienische Filme und Serien, die sich lohnen. Danke der großen Auswahl, findet garantiert jeder das passende Werk, unabhängig vom Genre. Aber denkt dran, dass es neben eurem Vergnügen vor allem darum geht, in die Sprache einzutauchen, um euren Akzent zu verbessern!

Schaut euch verschiedene Filme aus verschiedenen Zeiten und Regionen Italiens an, um sich die verschiedenen Akzente so gut wie möglich aneignen zu können.

Arbeitet mit einem Privatlehrer an eurem Akzent

Wenn es darum geht, an eurem italienischen Akzent zu arbeiten und den mündlichen Ausdruck zu verbessern, scheint ein Lehrer die offensichtliche Lösung zu sein. Als Muttersprachler oder Lehrer mit viel Erfahrung kann er oder sie euch die nötigen Ratschläge geben, um eure italienische Aussprache zu perfektionieren. 

Mit einem Privatlehrer kann man gut an seiner Aussprache arbeiten.
Ein Privatlehrer bringt uns die Grammatik bei, aber auch die korrekte Aussprache. |Quelle: Unsplash

Ein Lehrer kann euch dabei helfen, die richtigen Methoden auszuwählen, mit denen man an seinem Akzent arbeitet, er oder sie kann euch bestimmte Vokabeln und Wörter vorsprechen und euch so die korrekte Aussprache näher bringen und er kann euch auf Fehler aufmerksam machen. Anders als bei einem Sprachkurs, eignet sich diese Methode nur für Leute mit Vorkenntnissen, die an ihrer Aussprache feilen möchten. 

Ein Privatlehrer kann euch online oder in Person unterstützen. Je nachdem, wie eure Zeitplan aussieht, wo ihr wohnt oder wie eure Motivation ist, eignet sich auch Online-Unterricht, um zu lernen, wie man Gnocchi oder Bruschetta richtig ausspricht. Auf Plattformen wie Superprof findet ihr zahlreiche Angebote für Italienisch Lehrer.

Die korrekte italienische Aussprache folgt einigen Regeln, die man mit Hilfe eines Privatlehrers von Superprof schnell und einfach lernen kann. Schaut euch die Profile auf unserer Seite an, vergleicht Preise und Erfahrungen und vereinbart einfach einen Termin für eine Probestunde.

Nutzt Apps und Webseiten für die richtigen italienischen Akzent

Unsere Handys sind zu ständigen Begleitern in unserem Alltag geworden. Ob Spiele, Social media, Shoppen oder andere Aktivitäten, die kleinen technischen Geräte sind überaus nützlich. Das gilt auch dann, wen man seinen italienischen Akzent verbessern möchte. Dank zahlreicher Apps, die es auch noch oft kostenlos gibt, könnt ihr mittlerweile von unterwegs aus an der richtigen Aussprache arbeiten und euer Italienisch verbessern. Ob im Bett, im Bus oder während einer Pause auf der Arbeit, das Handy ist immer griffbereit.

Um sich auf einen Test des Italienisch Niveaus vorzubereiten, lohnt es sich, regelmäßig mit den Apps zu üben. Denn neben der Aussprache und dem Akzent lernt man auch Vokabeln, Grammatik und andere Regeln der Sprache.

Babbel

Kennt ihr die App Babbel? Diese App zum Sprachen Lernen zählt zu den bekanntesten weltweit. Die App bietet Lernkurse an, die von Sprachwissenschaftlern und Lehrern entwickelt wurden. Die Übungen gehen dabei gezielt auf die Wünsche und Fähigkeiten der Nutzer ein.

Online findet ihr viele Hilfsmittel, um eine Sprache zu lernen.
Das Internet ist eine tolle Lernplattform für Sprachen. |Quelle: Unsplash

Bei Babbel muss man ein Abo abschließen und kann dann auf verschiedene Kurse zugreifen, die sich am Niveau ihrer Schüler orientieren. Zahlreiche Übungen ermöglichen euch die ständige Wiederholung des Gelernten. Dank verschiedner Audio-Übungen könnt ihr an eurem Italienisch-Akzent üben.

Duolingo

Duolingo ist eine App, die sowohl nützlich ist als auch Spaß macht. Mit verschiedenen Spielen, Videos und interaktiven Übungen könnt ihr euer Italienisch in Kürze verbessern und gleichzeitig Spaß haben.

Anfangs könnt ihr eine gewisse Minutenanzahl nennen, die ihr täglich üben wollt und dank regelmäßiger Wiederholung erreicht ihr schnell Fortschritte in Italienisch.

Als kleines Extra bietet euch die App die Möglichkeit, euch mit euren Freunden zu verbinden und mit ihnen zu kommunizieren.

LingQ

Spielerisch Lernen wird dank der App LingQ möglich, denn hier findet ihr verschiedene interaktive Übungen, die euch die italienische Aussprache näher bringen. Das Prinzip ist einfach: ihr sollt einen Text lesen und ihn gleichzeitig hören. Währenddessen werden bestimmte Wörter blau markiert und das sind dann die Begriffe, die ihr noch nicht kennt.

So lernt man nicht nur den korrekten Akzent und neue Vokabeln, sondern auch wie man fließend Italienisch sprechen kann.

One World Italiano

Italienisch lernen und an eurem Akzent arbeiten, von jedem Ort der Welt aus, das ist das Ziel von One World Italiano. Ganz der italienischen Sprache gewidmet, arbeitet diese Seite mit verschiedenen Situationen aus dem täglichen Leben. Dank interaktiver Schrift, Videos und Audiodateien wird es möglich, einen echten italienischen Akzent zu entwickeln, und das alles kostenlos!

Verbessert euren Akzent während einer Italien Reise

Wenn es einen Weg gibt, sich den perfekten italienischen Akzent anzueignen, dann ist es zu reisen. Diese Methode, die leider nicht jedem zugänglich ist, garantiert das Erlernen eines authentischen Akzents. Ob in Neapel, Florenz oder auf Sardinien, ihr eignet euch den Dialekt an, den ihr vor Ort hört.

Ein Aufenthalt in einem anderen Land bietet nicht nur die Möglichkeit, den eigenen italienischen Wortschatz zu erweitern, sondern auch in die Genüsse der lokalen Gastronomie zu kommen!

Dank einer Reise könnt ihr an euren sprachlichen Fähigkeiten arbeiten.
Reisen erweitert den Horizont und die sprachlichen Fähigkeiten. |Quelle: Unsplash

Was könnte anregender sein, als sich mit den Einheimischen zu unterhalten, ihre Akzente, je nach Stadt und Region, anzuhören und identisch wiederzugeben? Man lernt die korrekte Aussprache ganz automatisch und ohne groß darauf zu achten. Ein Italienischkurs im Freien, klingt gut, oder?

Schon ein einfaches Menü im Restaurant bietet euch die Möglichkeiten, die korrekte Aussprache zu üben, wenn ihr das Essen bestellt. Auch bei der Buchung eines Hotelzimmers solltet ihr so engagiert wie möglich sein, damit der Rezeptionist denkt, ihr kämet aus der Nachbarschaft.

Italienisch sprechen lernen ist eine Sache, aber Italienisch korrekt aussprechen eine andere! Beim Erlernen einer Sprache geht es nicht nur darum, die Grundlagen der Grammatik zu beherrschen oder möglichst viele Vokabeln zu kennen. Es geht auch darum, die Wörter richtig zu betonen und auszusprechen. Die Arbeit am Akzent erfordert viel mehr Übung als das bloße Auswendiglernen von grammatischen Regeln. 

Lernt die korrekte Aussprache bei polyglotten Treffen

Regelmäßige Übung ist der Schlüssel zum Erfolg, wenn es darum geht, den italienischen Akzent zu verbessern. Italienisch zu sprechen ist der beste Weg, um Fortschritte zu machen und kleinen Fehler zu verbessern. Aber welche Möglichkeiten gibt es, außerhalb eines Italienischkurses zu üben?

Die meisten Großstädte haben mittlerweile internationale Cafés, wo nicht nur Deutsch gesprochen wird. Und solche Cafés bieten oft einmal in der Woche polyglotte Abende an, wo Menschen zusammenkommen, um sich auf verschiedenen Sprachen zu unterhalten. Menschen verschiedener Nationalitäten kommen zusammen, um sich mit völlig Fremden zu unterhalten und den kulturellen und sprachlichen Austausch zu genießen.

Trefft euch mit Italienern, um an eurer Aussprache zu üben.
Mit Italienern zu sprechen, ist der beste Weg, um den Akzent zu verbessern! |Quelle: Unsplash

Wenn ihr Italienisch lernen wollt, könnt ihr euch vielleicht mit einem Italiener unterhalten, der Deutsch lernen möchte. Solche Abende stehen manchmal unter dem Motto einer bestimmte Sprache oder bieten verschiedene Sprachen den Raum zur Entfaltung.

Ob Spanisch, Französisch, Englisch, Russisch, Italienisch, alle Sprachen werden zu einem originellen Abend zusammengemischt. Solche Treffen bieten auch die Gelegenheit, die Gesprächspartner zu bitten, mögliche Fehler zu korrigieren, wenn euer Akzent noch nicht tadellos ist.

Der Vorteil solcher Treffen ist, dass fast alle Anwesenden da sind, um eine Sprache zu lernen. Man muss also keine Angst vor Fehlern haben oder sich wegen der Aussprache schämen, da alle im selben Boot sitzen. Eine solche Atmosphäre ist die Garantie für schnelle Fortschritte in der italienischen Sprache. 

Die besten Lehrkräfte für Italienisch verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Giacomo
5
5 (12 Bewertungen)
Giacomo
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernanda
5
5 (20 Bewertungen)
Fernanda
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caterina
5
5 (17 Bewertungen)
Caterina
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julja
4,9
4,9 (15 Bewertungen)
Julja
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nicola
5
5 (8 Bewertungen)
Nicola
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (33 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Cristina
5
5 (11 Bewertungen)
Cristina
31€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maria alessia
5
5 (8 Bewertungen)
Maria alessia
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Giacomo
5
5 (12 Bewertungen)
Giacomo
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernanda
5
5 (20 Bewertungen)
Fernanda
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caterina
5
5 (17 Bewertungen)
Caterina
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julja
4,9
4,9 (15 Bewertungen)
Julja
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nicola
5
5 (8 Bewertungen)
Nicola
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (33 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Cristina
5
5 (11 Bewertungen)
Cristina
31€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maria alessia
5
5 (8 Bewertungen)
Maria alessia
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Sucht euch einen Brieffreund auf Italienisch

Bevor Facebook, Instagram und Snapchat bekannt wurde, war es nicht ungewöhnlich, einen Brieffreund zu haben. Früher schrieb man regelmäßig an einen Freund und freute sich auf dessen Antwort.

Mit einem italienischen Brieffreund zu schreiben, ist eine tolle Möglichkeit, den eigenen italienischen Akzent zu verbessern und gleichzeitig eine neue Freundschaft zu schließen. Um die richtige Person zu finden, kann man sich über die sozialen Netzwerke auf die Suche machen. Beispielsweise kann eine Anzeige in italienischsprachigen Facebook-Gruppen zum Erfolg führen.

Ihr könnt auch ein Tandem-Projekt versuchen: ihr schreibt auf Italienisch und euer Gegenüber antwortet auf Deutsch.

Neben den sozialen Netzwerken könnt ihr auch in eurem Umfeld fragen, ob jemand Italiener kennt, die mit euch in Kontakt treten wollen. Oder fragt euren Italienischlehrer nach Kontakten. Mit einem Muttersprachler ist euch das Lernen der korrekten Aussprache garantiert.

Eine weitere Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, ist eine Italien Reise, bei der ihr vor Ort Leute kennenlernen und mit diesen neuen Bekanntschaften in Kontakt bleiben könnt. Per Skype, Telefon oder Zoom könnt ihr euch zu entspannten Abenden treffen und eure Sprachkenntnisse verbessern. 

Hört italienisches Radio 

Italienische Serien und Filme eignen sich, wie wir gesehen haben, optimal, um am italienischen Akzent zu arbeiten. Es gibt aber noch eine Möglichkeit, über auditive Medien in die Sprache einzutauchen: das italienische Radio! 

Wer italienisches Radio hört, der macht schnell Fortschritte.
Italienisches Radio schult das Hörverstehen. |Quelle: Unsplash

Italienisch zu hören, ohne Bilder dazu zu sehen, lenkt die Konzentration vollkommen auf die Aussprache und den Akzent. Das Gehirn muss sich auf das konzentrieren, was es hört, und nicht auf das, was es sieht. Es geht darum, den Kontext und das Thema nur über das Gesagte zu verstehen.

Im Internet findet ihr zahlreiche italienische Radiosender, mit denen ihr euer Hörverstehen verbessern könnt.

  • Radio Kiss Kiss
  • 105 Netzwerk
  • Radio Italia
  • Radio DeeJay
  • Radio Capital und M2O
  • Radio Dimensione Suono
  • R101
  • RAI Radio 1

Auf den bekannten Plattformen wie Spotify könnt ihr außerdem italienische Podcast zu verschiedenen Themen, wie Reisen, Musik, Kino, Sport, finden. 

Wenn ihr regelmäßig Radio und Podcasts auf Italienisch hört, gewöhnt sich euer Gehör an den Klang und an den italienischen Akzent. Irgendwann seid ihr dann in der Lage, den Unterschied zwischen dem nord- und dem süditalienischen Akzent zu erkennen.

Erkennt die Besonderheiten der italienischen Aussprache

Wenn man Französisch oder Spanisch spricht, dann wird es nicht schwer sein, Italienisch zu lernen. Als romanische Sprachen haben diese Sprache alle denselben Ursprung. Und wer Latein in der Schule hatte, der ist optimal vorbereitet, da es viele Gemeinsamkeiten zwischen Latein und Italienisch gibt. 

Auch wenn man diese Gemeinsamkeiten kennt und auswendig lernt, hat jede Sprache ihre Besonderheiten, die man kennen muss, um einen perfekten Akzent zu bekommen. Es ist daher besonders wichtig, auf die korrekte und authentische Aussprache zu ahnten, die spezifisch für Italienisch ist.

Dazu gehört auch, dass man sich eine Liste mit häufigen Fehlern erstellt, damit man diese im Sprachgebrauch unbedingt vermeidet. Achtet beispielsweise darauf, im Italienischen keine nasalen Laute auszusprechen. Wie im Spanischen werden auch im Italienischen alle Vokale ausgesprochen.

Genau wie im Spanischen muss der Betonung bestimmter Vokale besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Die Betonung liegt meistens auf der vorletzten Silbe, manchmal aber auch am Anfang eines Wortes. Anders als in der spanischen Sprache wird eine unregelmäßige Betonung jedoch nicht durch einen Akzent angezeigt. Ihr müsst diese Fälle einfach auswendig lernen.

Sprecht Italienisch und nehmt euch selbst auf

Es ist schwer zu erkennen, ob man in Italienisch Fortschritte macht, wenn man sich nicht mit Italienern unterhält. Um den eigenen Akzent zu überprüfen, kann man sich daher selbst aufnehmen und sich die Aufnahme anhören. So kann man seine Aussprache problemlos überprüfen.

Sich eine eigene Aufnahme anzuhören, ermöglicht es, Fehler zu erkennen, diese zu korrigieren und so Erfolge zu erzielen. Dazu braucht ihr keine professionelle Ausrüstung, es genügt, wenn ihr euer Smartphone oder Laptop zur Hand nehmt.

Sich selbst beim Sprechen zuzuhören, ermöglicht euch ein Eintauchen in die Sprache.
Nehmt euch beim Sprechen auf, um eure Betonung zu überprüfen. |Quelle: Unsplash

Entweder sprecht ihr einfach drauf los und improvisiert, oder aber ihr nehmt einen italienischen Text aus einem Buch oder einer Zeitschrift. Vor der Aufnahme könnt ihr den Text zur Übung einige Male vorlesen.

Hört euch die Aufnahme im Anschluss mehrmals an und notiert alle Fehler, die ihr bei der Aussprache bestimmter Wörter gemacht habt. Und keine Sorge, die meisten Fehler fallen einem direkt auf. Wenn ihr selber nicht weiterkommt, könnt ihr die Aufnahme auch eurem Italienischlehrer im Kurs zeigen und mit ihm durchsprechen.

Seid geduldig mit euch selbst

Eines ist sicher: Niemand kann in ein paar Wochen so klingen wie ein Italiener. Es dauert lange, einen italienischen Akzent zu entwickeln, und ihr solltet nicht erwarten, dass man sofort seinen deutschen Akzent verliert.

Auch wenn man die Regeln einer Sprache, die Grammatik und den Satzbau perfekt beherrscht, ist es schwer, den Akzent perfekt zu beherrschen. 

Um wirklich zu klingen, wie ein Italiener braucht es jahrelange Übung. Sich komplett vom deutschen Akzent im Italienischen zu verabschieden braucht einfach Zeit. Ein Grund mehr, sich anzustrengen und regelmäßig zu üben.

Es bringt nicht viel, sich ausschließlich auf den Akzent zu konzentrieren, wenn man Italienisch lernen will. Stattdessen sollte man verschiedene Übungen zu Grammatik und Konjugation machen, um sich verständlich ausdrücken zu können.

Wenn man das geschafft hat, kann man sich um den Akzent bemühen, um ohne Probleme ein Gespräch mit Italienern führen zu können. Aber lasst euch Zeit!

Warum solltet ihr eure italienische Aussprache verbessern?

Obwohl der Akzent nicht immer das Wichtigste ist, ist er dennoch unerlässlich, um sich in einer Fremdsprache verständlich zu machen. Es kann vorkommen, dass eine Person eine Sprache grammatikalisch perfekt beherrscht, aber wegen des Akzents nicht verstanden wird. Denn mehr als der italienische Akzent ist es vor allem die Aussprache, die ihr beherrschen solltet.

Wer eine Sprache perfekt beherrscht, der kann sich mit den Menschen vor Ort unterhalten.
Eine Sprache richtig zu beherrschen, öffnet euch die Tür in eine neue Kultur. |Quelle: Unsplash

Wenn ihr nicht an eurer Aussprache arbeitet, wird es schwer sein, in einem Gespräch verstanden zu werden. Außerdem hilft euch die Arbeit an eurer italienischen Aussprache und eurem Akzent dabei, Selbstvertrauen zu gewinnen.

Sobald ihr angefangen habt, konzentriert an der italienisch Aussprache zu arbeiten, werdet ihr feststellen, dass ihr schnell Fortschritte machen werdet und dass es euch immer leichter fällt, euch mit Italienern zu unterhalten.

Seid also selbstbewusst und traut euch, einfach Italienisch zu sprechen!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Italienisch?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.