Heutzutage ist das Erlernen einer Sprache eine echte Herausforderung, der sich jeder in der Schule stellt. Eine Herausforderung, aber auch ein Vergnügen, das euch den Kontakt zu Menschen eines anderen Landes ermöglicht und euch die Chance gibt, in eine neue Kultur einzutauchen. 

Eine andere Sprache als die eigene zu sprechen, ist also ein wichtiges Instrument, um das Tor zu einer Welt voller neuer Sachen zu öffnen. Und wer fließend Italienisch spricht, dem stehen viele Möglichkeiten offen, denn Italienisch ist nicht nur eine historische Sprache, sonder zählt auch noch zu den melodischsten Sprachen der Welt.

Um sich in der italienischen Sprache zu verbessern, verstanden zu werden und zweisprachig zu werden, sind bestimmte Methoden sinnvoll. Und was gibt es Schöneres, als Filme in ihrer Originalfassung zu sehen?

Auch wenn die italienische Sprache bekannt ist für die vielen Gesten, Handbewegungen und Zeichen, muss man festhalten, dass es in erster Linie darum geht, die Sprache in ihren Grundlagen zu verstehen, sich den Akzent anzueignen und am Dialekt zu arbeiten, damit man sich fließend unterhalten kann.

Dieser Artikel hat alle Tipps für euch zusammengetragen, mit denen man fließend Italienisch sprechen kann. Auf gehts!

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Italienisch
1. Unterrichtseinheit gratis!
Giacomo
5
5 (13 Bewertungen)
Giacomo
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernanda
5
5 (20 Bewertungen)
Fernanda
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nicola
5
5 (13 Bewertungen)
Nicola
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caterina
5
5 (20 Bewertungen)
Caterina
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Cristina
5
5 (12 Bewertungen)
Cristina
31€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julja
4,9
4,9 (15 Bewertungen)
Julja
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (33 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Costanza
5
5 (6 Bewertungen)
Costanza
26€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Giacomo
5
5 (13 Bewertungen)
Giacomo
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernanda
5
5 (20 Bewertungen)
Fernanda
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nicola
5
5 (13 Bewertungen)
Nicola
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caterina
5
5 (20 Bewertungen)
Caterina
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Cristina
5
5 (12 Bewertungen)
Cristina
31€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julja
4,9
4,9 (15 Bewertungen)
Julja
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (33 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Costanza
5
5 (6 Bewertungen)
Costanza
26€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Wie könnt ihr euer Italienisch-Niveau testen?

Italienisch gehört zu den europäischen Sprachen, die auf der Welt am häufigsten gesprochen werden. Es lohnt sich also, Zeit in die Italienisch-Fähigkeiten zu investieren und die Sprache zu lernen.

Um die Sprache fließend zu beherrschen und wie ein gebürtiger Römer zu klingen, muss man das eigene Sprachniveau immer wieder testen. Dank einfacher und effizienter Methoden ist mittlerweile ohne Probleme möglich, die eigenen Sprachfähigkeiten genau einzuschätzen und sich auf einer Skala zu positionieren. Reisen, arbeiten, neue Leute treffen, es gibt viele Möglichkeiten, wie man zweisprachig in Italienisch werden kann!

Es ist wichtig zu wissen, wie gut man in Italienisch ist.
Die eigenen Fähigkeiten einschätzen zu können, kann sehr hilfreich sein. |Quelle: Unsplash

Online findet ihr zahlreiche Tests, mit denen ihr eure Fähigkeiten ohne Probleme testen lassen könnt. Auf Webseiten wie dem Oxford House oder beim Anbieter für Sprachreisen EF könnt ihr schnell einen Test machen, der euch eine genaue Einschätzung über eure Fähigkeiten verschafft.

Neben Grammatikregeln, Aussprache und Auswendiglernen umfassen die Online-Tests alle Kriterien, die man beim Beherrschen einer Sprache braucht. Sein Italienisch Niveau testen zu lassen lohnt sich mit Blick auf die berufliche Zukunft.

Neben diesen modernen Methoden gibt es auch klassische Sprachtests, mit denen ihr euer Niveau in Italienisch auf die Probe stellen könnt. Ob IELTS, CELI oder CILS, diese Tests bieten euch die Möglichkeit, euer italienisches Sprachniveau zertifizieren zu lassen. 

Natürlich gibt es auch einfachere Lösungen, wie zum Beispiel die Hilfe durch einen Lehrer.  Ein Privatlehrer kann euch eine genaue Einschätzung eurer Kenntnisse der italienischen Sprache liefern, samt Stärken und Schwächen. Bei Superprof findet ihr zahlreiche Lehrer, die euch dabei helfen können, eure Fähigkeiten einzuschätzen und Fortschritte zu machen. 

Schließlich bietet eine Reise nach Italien immer auch eine tolle Möglichkeit, direktes Feedback durch einen Muttersprachler zu erhalten. So könnt ihr herausfinden, ob ihr schon zweisprachig seid oder ob ihr noch Fortschritte machen müsst.

Welche Besonderheiten hat die italienische Aussprache?

Italienisch hat den Ruf, eine besonders melodische und schöne Sprache zu sein. Das liegt aber auch daran, dass die Sprache eine sehr spezielle Aussprache hat, die bestimmten Regeln folgt. Um sich mit Italienern unterhalten zu können, ist es also sehr wichtig, die korrekte Aussprach und Betonung zu beherrschen, damit man sich nicht blamiert.

Es gibt einige Wörter, bei denen die meisten Deutschen dazu neigen, sie falsch auszusprechen. Zu diesen Wörtern zählen folgende Beispiele:

  • Gnocchi
  • Chianti
  • Bruschetta
  • Lamborghini
  • Quando

Das Gute am Italienischen ist, dass die Aussprache ganz klaren Regeln folgt. Und manche Buchstaben werden auf eine besondere Art und Weise ausgesprochen, je nachdem, welche Buchstaben folgen. Wenn auf die Buchstaben C und G beispielsweise ein H, A, O oder U folgt, dann werden C und G wie das deutsche K und G ausgesprochen.

Die korrekte Aussprache bestimmter Wörter ist wichtig.
Gnocchi oder Gnotschi? |Quelle: Unsplash

Außerdem sollte man wissen, dass man den Buchstaben H im Italienischen nie ausspricht. Die korrekte italienische Aussprache braucht zwar ein bisschen Übung, lässt sich aber dank der Regeln recht gut lernen.

Eine weitere Besonderheit ist die Art wie man im Italienischen Doppelkonsonanten ausspricht. Anders als im Deutschen muss man bei zwei gleichen Konsonanten eine deutliche Betonung machen. Diese Buchstaben werden also länger ausgesprochen und betont. 

Auch die Vokalkombinationen au, ae, eu, ei, ie, uo haben eine große Bedeutung in Italien, da hier jeder Vokal seinen Lautwert behält. Man betont also beide Vokale, außer bei einigen Ausnahmen.

Welche italienischen Dialekte gibt es?

Wer schonmal Urlaub in Italien gemacht hat, der wird vom leckeren italienischen Essen schwärmen, von den schönen Dörfern an der Küste erzählen und sich über die verschiednen Dialekte Italiens unterhalten. Die Dialekte Italiens lassen sich in drei Kategorien einteilen: norditalienisch, süditalienisch und toskanisch. Die verschiedenen Dialekte unterscheiden sich teilweise in der Grammatik, vor allem aber in der Aussprache vom Standarditalienisch.

In Italien hat jede Region ihren eigenen Dialekt, was es für Touristen mit Italienisch-Kenntnissen teilweise schwer macht, sich mit den Einheimischen zu unterhalten. In Italien spielen die Dialekte eine große Rolle und werden, anders als im Deutschen, auch von der jungen Generation gesprochen. Umso wichtiger ist es, die unterschiedlichen Dialekte zu kennen, um nicht in Verwirrung zu geraten.

In Italien gibt es viele verschiedene Dialekte.
Fast jede Region Italeins hat ihren eigenen Dialekt. |Quelle: Unsplash

Italienisch stammt von der romanischen Sprache ab, aber die verschiedenen Dialekte haben sich so stark ausgeprägt und verändert, dass sich sogar die Italiener untereinander nicht immer verstehen können. Für Touristen also noch schwieriger.

Diese italienischen Dialekte solltet ihr für euren nächsten Italien-Urlaub kennen:

  • Sardisch: aufgrund der großen Unterschiede wird der Dialekt der schönen Urlaubsinsel Sardinien mittlerweile als eigene Sprache anerkannt
  • Toskanisch: ähnelt dem klassischen Italienisch am meisten
  • Neapolitanisch: auch dieser schwer zu verstehende Dialekt ist als eigene Sprache anerkannt
  • Venetisch: bei diesem Dialekt werden Vokale in vielen Wörtern ausgelassen
  • Sizilianisch: dieser Dialekt verbindet Einflüsse aus dem Lateinischen, dem Griechischen und dem Arabischen
  • Ligurisch: Sprache in Norditalien, die sich stark vom Standarditalienisch unterscheidet
  • Lombardisch: da diesen Dialekt nur noch wenige sprechen, zählt er zu den gefährdeten Dialekten

Ob mit Filmen, Serien, Büchern oder einem Tandem-Partner, die italienischen Dialekten kann man nur über den Austausch mit der Sprache kennenlernen.

Wie kann man an seinem italienischen Akzent arbeiten?

Der italienische Akzent wird oft als ein besonders schöner Akzent wahrgenommen, der einem das Eintauchen in ein neues Land ermöglicht. Wer die Sprache perfekt beherrscht, der kann sich ohne Probleme mit Einheimischen unterhalten, im Restaurant bestellen und Bücher auf Italienisch lesen. Aber wie kann man seinen italienischen Akzent verbessern?

Um den italienischen Akzent wie die Muttersprachler zu beherrschen, gibt es dank des Internets die Möglichkeit, italienische Filme und Serien zu schauen. So kann man nicht nur etwas lernen, es macht auch noch Spaß! Filme wie „Es war einmal in Amerika“, „Das Leben ist so schön“ oder „Scheidung auf italienisch“ eignen sich perfekt für einen Abend der Unterhaltung, bei dem man auch noch automatisch etwas lernt. 

Filme, Serien und italienisches Radio können dabei helfen, die Sprache zu lernen.
Dank einiger Hilfsmittel ist es nicht schwer, fließend Italienisch zu sprechen. |Quelle: Unsplash

Aber das ist nicht die einzige Möglichkeit! Um sich den authentischen Akzent der italienischen Sprache anzueignen, kann man sich Hilfe bei einem Privatlehrer suchen. Dieser kann nicht nur auf die Stärken und Schwächen eingehen, sondern kann mögliche Fehler korrigieren. Ob online oder in Person, ein Privatlehrer kann euch dabei helfen, euer Italienisch auf ein neues Level zu heben. So gelingt euch garantiert die Aussprache komplizierter Wörter. Dank Superprof geht die Suche nach dem geeigneten Lehrer ganz einfach.

Dank neuer Technologien, Apps und Handys, ist es heute so einfach wie nie zuvor, eine neue Sprache zu lernen. Apps wie Babbel, Duolingo, LingQ oder One Wolrd Italiano bieten euch verschiedene Techniken an, mit denen ihr euer Italienisch verbessern könnt, ohne das Haus verlassen zu müssen, genau wie ein privater Online-Lehrer. Zwischen Videos, Online-Spielen und interaktiven Übungen, von denen die meisten kostenlos sind, hat es noch nie so viel Spaß gemacht, zweisprachig in Italienisch zu werden!

Eine weitere Möglichkeit, den italienischen Akzent zu verbessern und allmählich zweisprachig zu werden, ist natürlich zu reisen! Eine Italien Reise bietet die optimale Gelegenheit, in die Sprache einzutauchen, sich mit Muttersprachler zu unterhalten und so Fortschritte zu machen. Eine Sprache und eine Kultur aufzusaugen, an seinem Akzent zu arbeiten, indem man sich mit den Einheimischen unterhält - es gibt Schlimmeres, nicht wahr?

Ganz gleich, welches Sprachniveau ihr habt, Italienisch ist eine Sprache, bei der es sich lohnt, zweisprachig zu werden. Das eigene Niveau zu kennen ist eine gute Grundlage, um sich einschätzen zu können und dann dank zahlreicher Hilfsmittel einen guten italienischen Akzent zu entwickeln.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Italienisch?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.