Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Klavierspielen: Die besten Websites zum Musiktheorie Lernen

Von Anna, veröffentlicht am 12/07/2018 Blog > Musik > Klavier > Klavierunterricht: Kann man Online Noten Lesen Lernen?

Klavierspielen Lernen umfasst eine Reihe von Dingen, darunter vor allem auch Musiktheorie (in manchen Kulturkreisen im Kontext Klavier eher als Solfeggio oder Solfège bekannt).

Natürlich kann man einige Noten nachspielen, ein paar Melodien auf dem Klavier oder Keyboard klimpern und Stücke erfinden, ohne auf diese „Sprache“ zurückzugreifen…

Doch trotzdem gilt: Wenn man ein höheres Niveau erreichen will, wirklich gut Klavierspielen lernen will, einen professionellen Ansatz verfolgt oder sogar Pianist werden will, wird man die Musiktheorie und damit das Noten Lesen lernen müssen.

Musiktheorie – die den Großteil der Zeit in der Musikschule beansprucht – hat einen eher schlechten Ruf.

Sie wird oft als zu verschult oder sogar abschreckend empfunden und ist doch ein wichtiger Aspekt, den es zu beherrschen gilt, wenn man richtig Musizieren lernen will.

Wenn man also in der Kunst des Klavierspielens vorankommen möchte, spart man sich viel Zeit, wenn man eine Partitur schnell lesen kann, also den Violin- und den Bassschlüssel entziffern kann.

Na, überzeugt? Dann schauen wir uns mal an, was das Internet so zu bieten hat im Bereich Online-Klavierunterricht und Musiktheorie.

Musiktheorie fürs Klavier

Was ist Musiktheorie?

In der westlichen Tradition ist Musiktheorie bzw. das Notationssystem die Sprache der Musik.

Dieses zu beherrschen, erlaubt Musikerinnen und Musikern, Partituren zu lesen und/oder zu schreiben und Noten auf verschiedenen Musikinstrumenten oder gesanglich wiederzugeben.

Musiktheorie, die auf der Notation basiert, kann mühsam und langweilig sein, aber die Musiklehrer geben sich alle Mühe, den Unterricht spannender, interaktiver und näher an der Praxis zu gestalten.

Das Noten Lesen

Noten lesen zu können ist nicht verpflichtend, wird aber empfohlen.

Es ermöglicht einem, Musiknoten abzubilden und detailgetreu auf Papier niederzuschreiben – ein nützliches Werkzeug.

Musik lässt sich auch ohne Zuhilfenahme von Musiktheorie erlernen, aber dann bleibt sie rein auf dem Gehör basierend, was die Sache schwieriger macht, wenn man an Studioaufnahmen arbeitet, Konzerte gibt oder als Band zusammenspielen möchte.

Wie wichtig ist das Notenlesen? Noten sind das wichtigste Werkzeug für Pianisten. | Quelle: Pexels

Noten Lesen: Das Werkzeug Nummer 1 des Pianisten

Musiktheorie spielt schon in der musikalischen Früherziehung eine Rolle, und das aus gutem Grund.

Abgesehen von Musikrichtungen wie Pop, Rock oder Rap, ist Musiktheorie unablässig, um Notenblätter lesen zu können – egal, ob es sich dabei um Stücke der klassischen Musik, Jazz oder Soul handelt.

Es wäre beispielsweise quasi unmöglich, in einem Orchester eine Symphonie von Mozart, Beethoven oder Chopin nachzuspielen, ohne dabei Notenblätter zu verwenden.

Diese universelle Sprache ermöglicht Musikern aus aller Welt miteinander zu kommunizieren, um neue Melodien zu kreieren und gemeinsam zu musizieren oder zu singen.

Genauso wie bei der chinesischen Sprache z. B. wird durch das schriftliche Abbilden von Noten in Verbindung mit einem Musikinstrument das visuelle Gedächtnis gestärkt.

Wenn man also lernt, Musik zu lesen, arbeitet man mit einer Notenschrift, die unzertrennbar mit dem Ton und dem, was man sieht, verbunden ist.

Kann man Musiktheorie in jedem Alter lernen?

Egal, ob man Musiktheorie in der Musikschule oder im Privatunterricht mit einem Musiklehrer lernt, das Alter spielt dabei keine Rolle.

Es gibt nicht wirklich eine Musiktheorie für Kinder und eine andere für Erwachsene.

Kinder, die noch zur Schule gehen und zusätzlich Musiktheorie lernen müssen, sind vielleicht weniger motiviert, aber sie werden angesichts dieser neuen Sprache keine Schwierigkeiten haben.

Erwachsene wiederum blicken auf viele Jahre des Lernens zurück, sind vielleicht motivierter und verstehen die Modalitäten, die Kodifizierung und die Notation des Notensytems schneller.

Gibt es das perfekte Alter zum Erlernen von Musiktheorie? Musiktheorie kann man in jedem Alter lernen. | Quelle: Visualhunt

Für ganz ehrgeizige Lerner gibt es auch die Möglichkeit, Musiktheorie als Autodidakt, also für sich alleine, über Internetkurse zu lernen.

Kostenpflichtig Online Noten Lesen Lernen

Wir sind es gewohnt, dass das Internet kostenlos ist, aber manchmal muss man doch in die Tasche greifen, um qualitativ hochwertige, vollständige oder für einen selbst passende Inhalte zu finden.

Wir stellen ein paar Seiten vor, mit denen man Musiktheorie bzw. das Notenlesen Online lernen kann.

imusic-school

Imusic school gibt an, „die erste Online-Musikschule“ zu sein und ist auf Englisch, Französisch und Chinesisch verfügbar.

Das Ziel der Plattform ist, die Schüler dazu zu motivieren, die Lust an der Musik (wieder) zu entdecken.

Die angebotenen Lektionen sind für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis geeignet, die Musik neu lernen, noch mehr erreichen oder ihre Fähigkeiten perfektionieren wollen.

Es werden auch Masterclasses mit Experten angeboten, von denen Du vielleicht auch schon gehört hast:

  • Mathieu Gonet (von Star Academy Frankreich) gibt Kurse zu Pop/Rock am Klavier.
  • Jeff Martin gibt spezialisierte Kurse zu klassischer Musik und Jazz.

Mithilfe dieser Webseite kann man schnell in die Welt der Musik eintauchen und durch hervorragende interaktive Methoden Musiktheorie lernen.

Das Monatsabo kostet 19,90 €, was angesichts der angebotenen Inhalte durchaus angemessen ist.

Earmaster

Earmaster beschreibt sich selbst als „das Referenzprogramm für Musiker aller Stufen“ und hat sich zum Ziel gesetzt, Musikschüler, Hobbymusiker sowie Profis dazu zu motivieren, Musiktheorie zu lernen, an ihrer Gehörbildung zu arbeiten sowie ihr Rhythmusgefühl zu vertiefen.

Diese Software wird von den besten Musikbildungseinrichtungen der Welt verwendet, beispielsweise dem Berklee College of Music in Boston.

Sie bietet eine leichte und effiziente Methode zum Noten Lernen und zur Gehörbildung für Musiker aller Stufen.

Man findet unter anderem:

  • Allgemeine Kurse, die von Musikschullehrern entwickelt wurden und alle möglichen Musikrichtungen abdecken.
  • Mehr als 2.000 Übungen zu Musiktheorie und Gehörbildung.
  • Personalisierte Übungen zum vertieften Arbeiten an den Bereichen Intervalle, Akkorde, Kadenzen, Tonleitern, Rhythmus-Training sowie Vom-Blatt-Singen.

Es gibt mehrere Softwareversionen ab einem Preis von 29,95 € zur Auswahl.

Für die Vorsichtigeren unter Euch gibt es auch die Möglichkeit, die Software in einer Demo-Version erst einmal auszuprobieren.

Eine gute Möglichkeit, schnell das Klavierspielen zu lernen!

Was ist besser: Klassischer Klavierunterricht oder Online-Kurse? Immer mehr Menschen lernen Musiktheorie übers Internet. | Quelle: Pexels

Musiktheorie kostenlos online lernen

musikwissenschaften.de

Auf musikwissenschaften.de finden sich verschiedene Übungen rund ums Thema Musiktheorie, wobei Gehörbildung sowie das Erlernen der musikalischen Notation im Vordergrund stehen.

Es gibt sowohl Kurse für Kinder, in denen musikalisches Basiswissen spielerisch vermittelt wird, als auch weitergehende Übungen für ambitionierte Hobbymusiker und angehende Musikstudenten.

Man hat die Wahl zwischen der Online-Gehörbildung, einem Intervalltraining mit den Modulen „Stammtöne“, „Violinschlüssel“ sowie „Violin- und Bassschlüssel“ und einem Gehörtraining „elektronische Klänge“.

Zusätzlich finden sich verschiedene Spiele für Klein und Groß.

Außerdem gibt es einen kostenlosen Notenblatt- und Tabulatur-Drucker (onlinebasiert; Flashplayer-Plugin nötig), mit dem man leere Notenblätter bzw. Tabulaturen ausdrucken und fürs Komponieren, Arrangieren, Analysieren usw. verwenden kann.

klavier-lernen.de

Die Plattform ist unter anderem aus Welt der Wunder bekannt und erhielt dort das Lob: „Dieser Blog hält, was er verspricht!“

Auf klavier-lernen.de finden sich unterschiedliche Videos, in denen man Schritt für Schritt lernt, wie man bestimmte Stücke auf dem Klavier spielen und teilweise selbst improvisieren kann.

Zusätzlich wird mit einem kostenlosen 10-teiligen Piano Crashkurs für Anfänger geworben, wenn man sich registriert.

Darin lernt man unter anderem:

  • Wie man Stunden an Übezeit spart und mehr von dem behält, was man gerade gelernt hat.
  • Einfache Spieltechniken, die es einem erlauben, mehr aus seinem Instrument rauszuholen.
  • Seinen eigenen Sound zu kreieren wie Elton John, Billy Joel, Yiruma und Paul McCartney.
  • Erstaunliche Akkordtechniken für einen volleren Sound.

Als Bonus gibt es außerdem ein Anfänger-Klavier-Ebook mit detaillierten Grafiken, Diagrammen und weiteren Erklärungen, um noch schneller voran zu kommen.

Welche Möglichkeiten zum Klavierlernen gibt es? Im Internet finden sich zahlreiche Websites zum Thema Klavier. | Quelle: Pexels

Noten Lesen Lernen mit Videos

Außerdem finden sich auf YouTube zahlreiche Einzelvideos rund um die Themen Klavierspielen und Musiktheorie.

Hier nur einige Beispiele:

Worauf wartest Du also noch? Mach Dich ans Noten Lesen Lernen und werde ein top Pianist!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar