Die italienische Hauptstadt ist eine der größten Städte Europas und das schon seit Jahrhunderten. Mit sieben Millionen Tourist*innen pro Jahr ist sie auf Platz sieben der beliebtesten touristischen Reiseziele Europas, während Vatikanstadt auf Platz 15 rangiert. Das liegt daran, dass es in Rom einfach unendlich viel zu entdecken gibt.

Rom ist eine Stadt, dessen Geschichte Jahrtausende umfasst. Rom zu besuchen und seine verschiedenen Stadtteile zu erkunden ist eine Art Zeitreise. Jedes Stadtteil hat eigene Gründe, die einen Besuch fordern, von römischen Ruinen bis hin zu aufregendem Nachtleben. Deshalb solltet Ihr für Eure Reise nach Rom auch genug Zeit einplanen!

In diesem Artikel möchten wir Roms verschiedene Stadtteile anschauen, um Euch zu zeigen, welche Orte sehenswert sind und was es dort wiederum zu erkunden gibt. Wir werden die besten schönsten Orte entdecken, egal oben es um einen Nachmittagstrip, eine Partynacht oder Eure Übernachtung geht.

Die besten Lehrkräfte für Italienisch verfügbar
Giacomo
5
5 (14 Bewertungen)
Giacomo
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nicola
5
5 (14 Bewertungen)
Nicola
39€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caterina
5
5 (20 Bewertungen)
Caterina
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Cristina
5
5 (12 Bewertungen)
Cristina
38€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julja
4,9
4,9 (16 Bewertungen)
Julja
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (33 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Costanza
5
5 (6 Bewertungen)
Costanza
26€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maria alessia
5
5 (9 Bewertungen)
Maria alessia
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Giacomo
5
5 (14 Bewertungen)
Giacomo
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nicola
5
5 (14 Bewertungen)
Nicola
39€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caterina
5
5 (20 Bewertungen)
Caterina
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Cristina
5
5 (12 Bewertungen)
Cristina
38€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julja
4,9
4,9 (16 Bewertungen)
Julja
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (33 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Costanza
5
5 (6 Bewertungen)
Costanza
26€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maria alessia
5
5 (9 Bewertungen)
Maria alessia
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Antikes Rom

Mit dem Kolosseum und dem Forum Romanum sind die Ruinen des antiken Roms ziemlich gut erhalten, sodass jede*r Tourist*in in Rom diese Gegend besuchen sollte. Sie ist mit der Metro gut zu erreichen und bietet eine Jahrtausende alte Geschichte, die sich über die Hügel Palatin und Kapitol erstreckt.

Das Kolosseum ist eine absolute Pflichtadresse in Rom.
Das altrömische Kolosseum kann man zweifellos als das Wahrzeichen von Rom bezeichnen! | Quelle: unsplash

Dank ihrer Tempel, Statuen und Sehenswürdigkeiten ist diese Gegend niemals still, immerhin wird sie jahrein, jahraus von Tourist*innen aus ganz Europa und der Welt besucht. Das Forum Romanum ist für die Geschichtsfans unter Euch unverzichtbar und bietet eine echte Reise in die Vergangenheit.

Auch das Kolosseum könnt Ihr besuchen und seine überwältigende Architektur bestaunen. Sowohl das Forum, als auch das Kolosseum sind essentielle Sehenswürdigkeiten Roms und sollten nicht ausgelassen werden!

Der Norden des Stadtzentrums

Der nördliche Teil von Rom beheimatet einige barocke Bauwerke. In dieser Gegend findet Ihr außerdem sehr viele luxuriöse Boutiquen und Geschäfte. Es ist nicht unüblich, hier Italiener*innen zu treffen, die so aussehen, als kämen sie gerade von der Fashion Week.

Hier sind ein paar der schönsten Sehenswürdigkeiten im nördlichen Teil des Stadtzentrums:

  • Die spanische Treppe
  • Die Trinità dei Monti
  • Die Villa Borghese
  • Die Galleria Borghese
  • Die Villa Giulia
  • Die Nationalgalerie für Moderne Kunst
  • Die Piazza del Popolo
  • Der Hügel Pincio
  • Das Museum MAXXI

Wenn Ihr Euch für Kultur interessiert, solltet Ihr dieses Stadtteil besuchen. Hier findet Ihr außerdem den Bahnhof Roma Termini, neben der Basilika Santa Maria Maggiore.

Vatikanstadt

Der kleinste souveräne Staat der Welt ist auch die Heimat des Papstes und des heiligen Stuhls der katholischen Kirche. Er ist ein Must-See in Rom und bietet zahlreiche beeindruckende Denkmäler wie den Petersdom, von welchem Ihr einen beeindruckenden Blick auf die Stadt bekommt.

Im Herzen findet Ihr Vatikanstadt und den Petersdom.
Vatikanstadt ist der kleinste souveräne Staat der Welt, und das mitten in Rom! | Quelle: unsplash

Das Vatikanmuseum ist ebenfalls einer der bekannteren Orte und beheimatet eine Vielzahl an Kunstwerken, die von der Kirche über die Jahre hinweg gesammelt wurden, darunter archäologische Artefakte, Statuen und atemberaubende Gemälde.

Außerdem könnt Ihr in einer geführten Tour die Engelsburg und die Vatikanischen Gärten (Giardini Vatican) besichtigen.

Trastevere

Trastevere war nicht immer der populäre Touristenmagnet, der es in den letzen Jahren Stück für Stück geworden ist. Der Stadtteil liegt im Westen des historischen Zentrums und kann über die Via Garibaldi leicht erreicht werden.

Hier findet Ihr die Piazza Santa Maria de Trastavere, die Basilika Santa Maria, welche fast 1.800 Jahre alt ist, sowie einige hippe Geschäfte und Bars. Darüber hinaus könnt Ihr die Villa Farnesina besuchen, wo Werke des bekannten Künstlers Raphael hängen. Schließlich gibt es noch einen beeindruckenden botanischen Garten auf dem Hügel Gianicolo.

Die besten Lehrkräfte für Italienisch verfügbar
Giacomo
5
5 (14 Bewertungen)
Giacomo
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nicola
5
5 (14 Bewertungen)
Nicola
39€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caterina
5
5 (20 Bewertungen)
Caterina
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Cristina
5
5 (12 Bewertungen)
Cristina
38€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julja
4,9
4,9 (16 Bewertungen)
Julja
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (33 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Costanza
5
5 (6 Bewertungen)
Costanza
26€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maria alessia
5
5 (9 Bewertungen)
Maria alessia
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Giacomo
5
5 (14 Bewertungen)
Giacomo
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nicola
5
5 (14 Bewertungen)
Nicola
39€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caterina
5
5 (20 Bewertungen)
Caterina
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Cristina
5
5 (12 Bewertungen)
Cristina
38€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julja
4,9
4,9 (16 Bewertungen)
Julja
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (33 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Costanza
5
5 (6 Bewertungen)
Costanza
26€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maria alessia
5
5 (9 Bewertungen)
Maria alessia
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Testaccio-Ostiense

Diese beiden Stadtteile liegen auf und um den Hügel Aventin, der von den Römer*innen seit Jahren als verflucht gesehen wird. Remus wollte die Rom hier gründen, während Romulus Palatin bevorzugte. Der Rest ist bekannt, Romulus siegte und Remus starb.

Glücklicherweise hatte Imperator Claudius die schlaue Idee, auch den Aventin in Rom einzubinden. Heute findet Ihr hier einiges zu entdecken:

  • Den Rosengarten am Aventin
  • Den Orangengarten 
  • Die Basilika Santa Sabina
  • Die Basilika Santi Bonifacio e Alessio
  • Die Cestius-Pyramide
  • Den protestantischen Friedhof
  • Eine Menge Streetart

Diese Gegend ist eine der grünsten und schönsten Roms, seid also nicht zu scheu, auch hier herumzuschauen.

Das historische Zentrum

Es ist schwer zu sagen, in welcher Epoche man sich befindet, wenn man durch das historische Zentrum Roms spaziert. An diesem zeitlosen Ort wimmelt es nur von architektonischen Stilen der Renaissance, des Mittelalters und des Barock. Außerdem gibt es Überbleibsel des antiken Roms, darunter das Pantheon und den Palazzo Altemps, die Ihr beide unbedingt besichtigen solltet.

Auch, wer den ganzen Tag nur durch schattige Gassen schlendern möchte, ist in Rom gut aufgehoben.
Neben historischen Wunderwerken hat Rom vor allem eins zu bieten: Zahlreiche, traumhafte Gassen! | Quelle: unsplash

Im historischen Zentrum könnt Ihr auch über den Corso Vittorio Emanuele II schlendern, die Hauptverkehrsader des Viertels, oder die Piazza Navona mit ihrem Brunnen, die Piazza Farnese oder den Campo de’Fiori mit seinem tollen Blumenmarkt besuchen.

Weiter geht es zum Palazzo Doria Pamphilj, zur Portikus der Octavia, zum Marcello-Theater und zum Largo di Torre Argentina, der voller Katzen ist!

Nomentano

Nomentano umfasst viele interessante Viertel wie San Lorenzo, das Studierendenviertel, in dem durch die vielen hier lebenden jungen Römer*innen und eine entspannte und festliche Atmosphäre herrscht. Hier könnt Ihr die päpstliche Basilika Sankt Paul vor den Mauern besichtigen, die trotz der Ereignisse des Zweiten Weltkriegs sehr gut erhalten geblieben ist.

Nur wenige Schritte von der Aurelianischen Mauer entfernt könnt Ihr auf draußen einen Aperitif genießen oder auch feiern gehen. Natürlich befinden sich in diesem Viertel auch die Universität La Sapienza von Rom, einige Museen sowie zahlreiche Bars und Restaurants.

Das ganze kostet natürlich auch Geld, wie in jeder Stadt der Welt. Wir empfehlen, dass Ihr Euch ein Budget für Euren Urlaub in Rom macht. Wie hoch das sein sollte und mit welchen Preisen Ihr rechnen müsst, erfahrt Ihr in unserem Artikel über die Kosten für einen Besuch in Rom.

Esposizione Universale di Roma (EUR)

Das EUR-Gelände ist auf Geheiß des faschistischen Diktators Mussolini errichtet worden. Es sollte für die Weltausstellung 1942 gebaut werden, aber der Zweite Weltkrieg führte dazu, dass sie nie stattfand. Nun ja, schauen wir uns mal die positiven Aspekte an.

Heute beherbergt das Gelände Minister*innen, Verwaltungsgebäude und Museen. Es gibt einige spannende Dinge, die Ihr hier besuchen könnt:

  • Das Colosseo Quadrato (als Hommage an das echte Kolosseum) oder das Museo della Civiltà Romana (Museum der römischen Zivilisation)
  • Die Basilika St. Peter und Paul
  • INA- und INPS-Palast
  • Den Kongresspalast von Adalberto Libera (Palazzo dei Ricevimenti e dei Congressi)
  • Das Museo Nazionale dell'Alto Medioevo (Nationalmuseum für das Mittelalter)
  • Museo Nazionale Preistorico Etnografico Luigi Pigorin (Prähistorisches Ethnographisches Museum)

Diese außergewöhnliche Gegend hat wirklich viel zu bieten, dementsprechend empfehlen wir Euch sehr, Ihr einen Besuch abzustatten.

Roms modernes Zentrum

Roms modernes Zentrum liegt in der Nähe des Bahnhofs Termini. Wegen des Trevi-Brunnens ist es sehr touristisch, und die Tourist*innen werfen hier viele Münzen ein, in der Hoffnung, dass es ihnen Glück bringt. Wenn Ihr dahin geht, solltet Ihr vor Straßenverkäufer*innen aufpassen, die Euch überteuerten Plunder andrehen wollen.

Besucht den Trevi-Brunnen, wenn Ihr Urlaub in Rom macht.
Der Trevi-Brunnen in Rom ist nicht ohne Grund ein sehr beliebtes Ziel für Tourist*innen | Quelle: unsplash

Außerdem findet Ihr hier Museen wie das Museo d’Arte Contemporanea di Roma (Museum für zeitgenössische Kunst, den Palazzo Massimo, den Palazzo Barberini, das Nationalmuseum und den Quirinalspalast. Ihr könnt auch die Diokletiansthermen besichtigen, die auf das 3. Jahrhundert zurückgehen.

Dieser Stadtteil ist mit der römischen Metro sehr leicht zu erreichen.

Jetzt wisst Ihr etwas mehr über die verschiedenen Stadtteile in Rom und seid bestens ausgerüstet, das Meiste aus Eurem nächsten Urlaub zu machen. Wenn Ihr mehr über Rom lernen möchtet, schaut Euch doch unsere anderen Artikel über die italienische Hauptstadt an! Oder Ihr kontaktiert eine*n der vielen talentierten Italienisch-Nachhilfelehrer*innen auf Superprof für privaten Italienisch Unterricht!

Es gibt drei verschiedene Arten von Tutorials, die auf der Platform angeboten werden: Privater Präsenzunterricht, Onlinekurse und Gruppenunterricht. Jede Form hat ihre Vor- und Nachteile und was für die eine Person geeignet ist, passt nicht unbedingt für die nächste.

Privater Präsenzunterricht findet zwischen Lehrkraft und Schüler*in statt und ist die effektivste angebotene Unterrichtsmethode. Das liegt daran, dass die Lehrkraft sich jede Minute des Kurses mit Euch beschäftigt und die Stunden und Kurse auf Euch zugeschnitten sind.

Onlinekurse sind ähnlich wie privater Präsenzunterricht, aber können finden dank des Internets auch stattfinden, wenn Lehrkraft und Schüler*in nicht am gleichen Ort sind. Wenn Ihr eine Webcam, ein Mikrophon und eine anständige Internetverbindung habt, könnt Ihr Italienisch auch online lernen. Da die Lehrkraft nicht anreisen muss und mehr Kurse pro Woche anbieten kann, berechnet sie meistens einen geringen Stundenpreis.

Zu guter letzt sind Gruppenkurse eine sinnvolle Budgetoption. Da mehrere Schüler*innen für die Zeit und Expertise der Lehrkraft zahlen, muss jede Person weniger pro Stunde aufwenden. Wenn Ihr mit ein paar Freund*innen Italienisch lernen und nicht zu viel Geld ausgeben möchtet, sind Gruppenkurse die perfekte Wahl. Natürlich bedeutet das auch weniger individuelle Aufmerksamkeit für Euch von der Lehrkraft.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Siad

Student der Poltikwissenschaft, Hobbiefotograf und Kochbegeisterter. Spezialität: Hummus