Bist du bereit, zu Hause oder online Nachhilfe anzubieten?

Deine Motivation ist auf dem Höhepunkt und das ist sehr gut so!

Jetzt musst Du nur noch dein Vorhaben in die Tat umsetzen und dir eine Vorgehensweise überlegen.

Nachdem Du dich Problemen wie der Sichtbarkeit deines Profils, der rechtlichen Definition deiner Tätigkeit oder der Festlegung deines Stundensatzes gewidmet hast, geht es anschließend um das richtige Timing!

Jedem steht je nach Haupttätigkeit und Zielsetzung frei, so zu handeln, wie er es für richtig hält.

Es ist jedoch für Jedermann hilfreich, alle Möglichkeiten zu beleuchten, um festzustellen, wo man die besten Chancen hat, potenzielle Kunden zu finden und welche Profile in einem bestimmten Bereich über- oder unterrepräsentiert sind.

Die Schulferien: Die beste Zeit für Nachhilfe?

Für Lehrer ist das Anbieten von Nachhilfe in den Ferien eine Möglichkeit, sich die eigenen Ferien zu versüßen!

Dieser Aspekt sollte ernsthaft in Betracht gezogen werden, um keine bösen Überraschungen zu erleben und auch langfristige Erfolge zu erzielen.

Ideal wäre es dennoch, sich ein paar Tage für sich zu behalten und sich beispielsweise die Weihnachts- oder Winterferien frei zu halten.

Da die Schüler nicht mehr an die Schulzeiten gebunden sind, können sie leichter Bilanz ihres aktuellen Wissenstands und ihrer Lücken ziehen und gemeinsam mit einem neutralen Lehrer, der einen neuen und persönlicheren Eindruck seines Schülers bekommt, herausfinden, was ihnen leicht und was ihnen schwerfällt.

Diese Art des frühzeitigen "Kompetenzbewertung" kann äußerst nützlich sein, um neu durchzustarten und bestens vorbereitet in das neue Schuljahr einsteigen zu können.

Weihnachten | Zwischen Familientreffen und Wintersport sind Jugendliche und Lehrer am Ende des Jahres weniger verfügbar | Quelle: duane.schoon via Visualhunt

Da die Ferien mehrere Tage freie Zeit hintereinander ermöglichen (z.B. ein Wochenblock von fünf Tagen), bieten sie optimale Bedingungen für die Organisation von Intensivkursen, eine Methode der Auffrischung, die wir im Folgenden näher erläutern werden.

Für Schüler, die in einem bestimmten Fach im Rückstand sind, gibt es nichts Besseres als einen Intensivkurs, um sicherzustellen, dass sie nicht mehr das Schlusslicht darstellen.  Dies ist oft der Fall, wenn ein Kind etwas später als die anderen Latein, Griechisch oder eine Fremdsprache beginnt (in der siebten statt in der fünften Klasse beispielsweise).

Finanziell gesehen lohnt es sich natürlich auch.

Da die Schüler besonders flexibel sind, ist es für die besonders Fleißigen natürlich möglich, unablässig zu arbeiten, um möglichst viele Stunden anzusammeln. Aber Vorsicht vor Müdigkeit!

Auch wenn der Unterricht eines einzelnen Gymnasiasten weniger anstrengend ist als die Betreuung einer ganzen Klasse, wäre es schade, wenn man einen Burn-Out erleidet...

Katinka
Katinka
Lehrer für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (17) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrer für Klavier
50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrer für Personal Trainer
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrer für Programmierung
5.00 5.00 (24) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrer für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.83 4.83 (4) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrer für Schwimmen
5.00 5.00 (23) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrer für Spanisch
4.92 4.92 (38) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrer für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrer für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrer für Gitarre
5.00 5.00 (16) 40€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrer für Gesang
5.00 5.00 (3) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrer für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrer für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrer für Mathematik
4.91 4.91 (56) 50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrer für Spanisch - Hörverständnis
5.00 5.00 (41) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrer für Mathematik
4.97 4.97 (32) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Die Vorteile von Nachhilfe in den Sommerferien

Ah, der Sommer! Am liebsten möchte man in den Bergen wandern gehen oder sich am Strand sonnen!

Aber während die Einen Spaß haben, müssen die Anderen arbeiten!

Das betrifft nicht nur die Saisonarbeiter... Viele Eltern leisten sich den Luxus, genau zu dieser Zeit Nachhilfeunterricht für ihren Nachwuchs zu suchen...

Und das ist die Chance für die Lehrer!

Im Juli und August haben Urlauber in der Regel nur Freizeit. Wenn die Nachfrage hoch ist, kann ein Lehrer seinen Zeitplan so richtig füllen.

Beliebte Badeorte können sich ausgezeichnet dafür eignen, um Nachhilfe anzubieten. Aber auch große Städte sind eine gute Möglichkeit: Wenn eine Stadt wie Berlin um den 15. August herum nahezu ausgestorben ist, dann könnten die dort verbliebenen Familien geblieben sein, damit ihre Kinder lernen können!

Es kann auch eine gute Idee sein, im Freien zu unterrichten, um gleichzeitig die Sonne genießen zu können!

Auch immer Sommer bleibt einem die Arbeit nicht immer erspart. Erinnere dich nur an die Hausaufgaben. | Quelle: appropos via Visualhunt

Ein erfahrener Lehrer wird die Sommermonate auch nutzen, um den Eltern Sonderangebote zu unterbreiten: einen mehrstündigen Zeitplan ausarbeiten, der die Bedürfnisse des Kindes besser berücksichtigt, indem er sich nicht auf kurzfristige Ziele konzentriert.... So können zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: Bei solchen Angeboten steigt die Anzahl der Stunden in einem begrenzten Zeitraum und somit verzehnfacht sich zugleich der finanzielle Nutzen.

Deine Arbeit wird belohnt, aber auch die des Schülers, der schnell die Ergebnisse seiner Bemühungen sieht: Es ist bekannt, dass man in den Sommermonaten weniger gestresst ist!

Abgesehen von den Schwierigkeiten in der Schule gibt es noch eine andere Zielgruppe, die zusätzliche Nachhilfekurse in den Sommerferien in Anspruch nehmen möchte.

Das sind Familien, die aus verschiedenen Gründen über den akademischen Lehrplan hinausgehen wollen: um eine besonders gute Note im Abitur zu erhalten, um einen Jugendlichen auf Aufnahmeprüfungen vorzubereiten oder um mehr über ein Thema erfahren, das einen sehr interessiert.

Abendkurse bei sich zuhause geben

Das ist über das ganze Jahr möglich.

Dabei werden Privatstunden am Abend nach dem Unterricht erteilt, aber auch an Samstagen und Sonntagen.  Kurz gesagt ist das die "traditionellste" Art der Nachhilfe: Während des Schuljahres nach dem Unterricht Hilfe bei den Hausaufgaben leisten.

Beim Abendkursen zu Hause handelt sich um einen Nebenverdienst und eine Nebentätigkeit, die sehr flexibel und praktisch ist.

Diese kann von einem Klassenlehrer, aber auch von Schülern oder Fachleuten angeboten werden: Englisch mit einem Businessman aus dem Land zu lernen ist auch nicht schlecht!

In den großen französischen Ballungszentren schlagen viele Studenten je nach ihren Fähigkeiten und Qualifikationen vor, solche Kurse anzubieten.

Das ist eine ausgezeichnete Idee, um das Studium zu finanzieren, wenn ein Stipendium nicht ausreicht (oder Du keinen Anspruch darauf hast).

Für viele ist es auch eine gute Möglichkeit, um die eigenen pädagogischen Kompetenzen zu testen und sich zum ersten Mal selbst als Lehrer zu versuchen: ein guter Einstieg, um die ersten Schritte im Lehrerberuf zu machen! Da Du auch Nachhilfe am Wochenende anbieten kannst, kollidieren die Unterrichtszeiten nicht mit deinem eigenen Studium.

Abschließend wäre es falsch zu glauben, dass nur Kinder oder Jugendliche Anspruch auf Unterricht zu Hause erheben.

Sei es um eine neue Sprache zu lernen, die Kenntnisse im Business English zu festigen oder Fortschritte in einem Hobby wie Klavier, Gitarre oder Zeichnen zu erzielen... Viele Stadtmenschen jeden Alters sind auch der Suche nach etwas Besonderem. Es liegt an dir, es ihnen näher zu bringen!

Einzelunterricht in Form von Intensivkursen unter der Woche anbieten

Wir haben bereits am Rande die Möglichkeit der Intensivkurse erwähnt.

Diese werden oftmals in den Ferien organisiert aufgrund der großen Zeitfenster, die sowohl Schülern als auch Lehrern zur Verfügung stehen.

Intensivkurse | Es gibt keine Altersgrenze für Auffrischung und Nachbereitung. | Quelle: Visualhunt

Aber worum geht es wirklich? Es gibt beispielsweise Intensivsprachkurse: in Deutschland wird zum Beispiel DAF (Deutsch als Fremdsprache) für Ausländer in einer Großstadt angeboten, die mehr oder weniger ausgeprägte Deutschkenntnisse haben.

Es kann sich aber auch um eine reine Nachhilfe handeln, die regelmäßig stattfindet, um die Fortschritte aller zu steigern. Wie zu erwarten ist, werden diese Kurse häufig von spezialisierten Strukturen wie der Schülerhilfe organisiert, die auch Räumlichkeiten für Gruppen bieten. Da die Nachfrage hoch ist, sieht man immer wieder von Einzelunterricht ab und bietet Gruppenkurse an, bei denen Unterricht und Hausaufgabenbetreuung sich abwechseln.

Nachhilfelehrer für die Prüfungsvorbereitung werden

Alles in allem ist die Prüfungsvorbereitung nur eine Form des Intensivkurses.

Nachhilfe ist beispielsweise hilfreich, um das Abitur zu bestehen, das ein Tor zur Hochschulbildung ist und die Tür zu vielen Branchen und Berufen öffnet.  Bei der Abi Nachhilfe steht viel auf dem Spiel.

Die Vorbereitung auf das Abitur erfolgt nicht unbedingt in Form eines Intensivkurses: Für Freiberufler ist es durchaus denkbar, einen einzelnen Schüler in einem bestimmten Fach zu unterstützen (manchmal ist das je nach Kompetenzen des Lehrers von Vorteil).

Dafür ist es unabdingbar, die Lehrpläne und die Prüfungsabläufe zu kennen sowie zu wissen, worauf die Prüfer Wert legen.

Aber Vorsicht vor der Überdruss! Es ist immer gut, sich intellektuelle Anreize zu suchen und mehrere verschiedene Dinge gleichzeitig zu tun, um nicht in eine paradoxerweise anstrengende Routine zu rutschen.

 

Prüfungen | Das Abitur ist ein wichtiger Meilenstein der Schulausbildung und oftmals Anlass für umfangreichen Nachhilfeunterricht. | Quelle: Visualhunt

Es ist wichtig, sich vor Beginn einen Ablaufplan zu erstellen und zu wissen, wann man Unterricht anbieten und wann man sich ausruhen möchte.

Die Antwort wird ganz unterschiedlich ausfallen. Je nachdem ob Du Student, Lehrer oder etwas anderes bist. Sie hängt auch von der gewünschten Ruhezeit ab. Einige werden es vorziehen, das ganze Jahr über regelmäßig mit einer angemessenen täglichen Stundenanzahl zu arbeiten, während andere einige Wochen lang intensiv arbeiten möchten, um während ihres Urlaubs völlig frei zu sein.  Eine Entscheidung, die jeder persönlich für sich treffen muss und die je nach Lebensstil auch von einem Jahr zum anderen unterschiedlich ausfallen kann.

Wenn Du nun weißt, was Du möchtest, dann bleibt dir nichts anderes als Werbung zu machen und deine ersten Unterrichtsstunden zu geben!

Brauchst Du einen Lehrer?

 

Auf der Suche nach einem Lehrer für ?

Dir gefällt unser Artikel?

0.00/5, 0 votes
Loading...

Stefanie

Sprachen sind meine große Leidenschaft! Da ich zweisprachig aufgewachsen bin, habe ich mich schon früh für Sprachen und Kulturen interessiert. Ich liebe Reisen und entdecke gerne neue Länder.