„Um nur einige beliebte Favoriten zu nennen: Windmühlen, Van Gogh, Rembrandt, Heineken, Holzschuhe, Gouda und Fahrräder!“

Jedes Land der Welt ist berühmt und bekannt für etwas, das es besonders macht und von anderen Ländern unterscheidet.

Kanada zum Beispiel ist bekannt für Elche, Berge, kalte Winter und die Fast-Food-Spezialität Poutine. Frankreich ist bekannt für seine Stadt der Lichter, Crème brulée, köstliches Gebäck und die französische Riviera. Thailand gilt als das Land des Lächelns mit schönen Stränden, scharfem Essen und Elefanten. Japan schließlich hat den Ruf, tadellos sauber zu sein, während es gleichzeitig die besten Skigebiete und fantastische Gerichte wie Ramen und Sushi zu bieten hat.

Dinge wie Architektur und Landschaften, verschiedene kulinarische Geschmacksrichtungen und natürlich die Menschen machen jedes einzelne Land der Erde einzigartig. Ohne diese Vielfalt wäre die Welt eine leere Leinwand, auf der es nichts Interessantes zu entdecken gäbe.

Auch die Niederlande haben ihre ganz eigenen charakteristischen Züge, die das Land urig, besonders und geradezu liebenswert machen. Superprof hat sich auf die Suche begeben und herausgefunden, wofür genau die Niederlande in der Welt bekannt sind.

Die besten Lehrkräfte für Niederländisch verfügbar
Anne
5
5 (17 Bewertungen)
Anne
18€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Angela
5
5 (2 Bewertungen)
Angela
18€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Esther
5
5 (3 Bewertungen)
Esther
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lina
Lina
21€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
Anna
10€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Samuel
5
5 (2 Bewertungen)
Samuel
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Quinten
Quinten
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Gertie
Gertie
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (17 Bewertungen)
Anne
18€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Angela
5
5 (2 Bewertungen)
Angela
18€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Esther
5
5 (3 Bewertungen)
Esther
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lina
Lina
21€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
Anna
10€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Samuel
5
5 (2 Bewertungen)
Samuel
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Quinten
Quinten
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Gertie
Gertie
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Fahrräder und Fahrradfahren

Fahrräder sind typisch für die Niederlande.
Das Fahrrad ist für viele Menschen in den Niederlanden das bevorzugte Verkehrsmittel. | Quelle: Unsplash

Es ist nichts Ungewöhnliches, dass Touristen sich während ihres Urlaubs in den Niederlanden ein Fahrrad mieten. Viele meinen sogar, dass man berühmte Städte wie Amsterdam am besten vom Fahrradweg aus erkundet, indem man beim Radeln die atemberaubenden Gebäude entlang des Kanals bewundert.

36% der Niederländer geben an, dass das Fahrrad ihr wichtigstes Verkehrsmittel im Alltag ist. Und auch wenn das Radfahren in den Großstädten generell viel verbreiteter als in kleineren Städten ist, so geben in der eher kleineren Stadt Zwolle dennoch 46% der Einwohner an, dass sie täglich ein Fahrrad nutzen.

Von allen Fahrten in niederländischen Städten und Gemeinden wird bei 27% das Fahrrad genutzt. Zum Vergleich: Im Vereinigten Königreich sind es nur 2%.

Die sehr gut ausgebauten Radwege, Radspuren und geschützten Kreuzungen sind der Grund dafür, dass es in den Niederlanden über 22,5 Millionen Fahrräder gibt. Das ist eine erstaunliche Zahl, wenn man bedenkt, dass die Niederlande etwas mehr als 17 Millionen Einwohner haben. Demnach liegt der nationale Durchschnitt von Fahrräder pro Einwohner bei 1,3.

Natürlich sind nicht alle Niederländer begeisterte Radfahrer, aber immerhin besitzen 84% von ihnen ein Fahrrad, was bedeutet, dass es einige Einwohner gibt, die mehr als ein Fahrrad besitzen.

Einige Quellen behaupten, dass Niederländer alleine durch Radtouren im Durchschnitt schon mehr als 1000 Kilometer pro Jahr zurücklegen.

Es gibt viele Gründe für Touristen, während ihres Urlaubs in den Niederlanden das Fahrrad als Hauptfortbewegungsmittel zu nutzen.  Wie z.B., dass sie sicher sind und dass es in den Niederlanden über 35.000 km an schönen Fahrradwege gibt, die Teil der Nationalen Fahrradrouten sind. Mit dem Fahrrad lassen sich klassische Touristenorte ganz einfach erreichen und Spaß macht es auch noch!

Das Land der Windmühlen

Die Niederlande sind bekannt als das Land der Windmühlen. Man sieht sie überall, denn im ganzen Land gibt es über 1000 von ihnen.

Der perfekte Monat, um die zahlreichen Windmühlen zu besichtigen, ist der Mai. Denn immer am zweiten Samstag im Mai findet der „Nationale Mühlentag“ statt. An diesem Tag öffnen über 600 der 1000 Windmühlen ihre Türen für Besucher.

Für Besucher ist so eine Windmühlen-Besichtigung eine gute Möglichkeit, mehr über die historische und aktuelle Funktionsweise zu erfahren.

In der Vergangenheit wurden Windmühlen gebaut, um Wasser zu transportieren und abzuleiten, Holz zu sägen und Getreide zu mahlen. Sägemühlen dienten im frühen 17. Jahrhundert dem Bau von Schiffen, die einerseits für den internationalen Handel und andererseits für militärische Zwecke genutzt wurden, z.B. um die Niederländische Republik während ihrer wirtschaftlichen Blütezeit – auch als Goldenes Zeitalter der Niederlande bekannt – vor Feinden zu schützen.

Zu den berühmtesten Windmühlen, die man in den Niederlanden besichtigen kann, gehören:

  • Als sie zu Anfang des 16. Jahrhunderts errichtet wurde, war die De Gooyer-Windmühle eines der höchsten Gebäude der Niederlande. Nach mehreren Ortswechseln befindet sie sich seit 1814 an ihrem heutigen Standort im östlichen Hafengebiet von Amsterdam.
  • Die Molen de Adriaan ist eine der schönsten Windmühlen im Herzen von Haarlem, die nach ihrer Zerstörung durch einen Brand im Jahr 1932 vor etwa zehn Jahren wieder aufgebaut wurde.
  • Die Mühlen in Kinderdijk-Elshout stellen mit 19 historischen Windmühlen an einem Ort die größte Anlage der Niederlande dar. Ursprünglich wurden sie erbaut, um die tieferliegenden Gebiete des Alblasserwaard trocken zu halten. Heute gehören sie zum UNESCO-Weltkulturerbe und werden jedes Jahr von zahlreichen Touristen besucht.

Niederländische Kunst

Van Gogh ist einer der bekanntesten niederländischen Künstler.
Berühmte Gemälde wie die von Vincent van Gogh kann man sich doch am besten in dem Land ansehen, in dem der weltbekannte Künstler lebte und arbeitete. | Quelle: Unsplash

Niederländische Gemälde können Kunstliebhaber in verschiedenen Museen auf der ganzen Welt betrachten.

Die kreativste Periode der niederländischen Kunstgeschichte ist als das Goldene Zeitalter der Niederlande bekannt. Zu dieser Zeit schufen weltberühmte Künstler wie Rembrandt van Rijn, Johannes Vermeer und Jan Steen ihre Meisterwerke.

Religiöse Gemälde gab es in jener Epoche nur sehr wenige, da die Werke der Künstler im Zeichen des Naturalismus standen und vor allem Porträts, Szenen aus dem Alltag, historische Ereignisse und Landschaften abbildeten.

Berühmte Gemälde aus dieser Zeit sind Rembrandts Die Nachtwache und Vermeers Das Mädchen mit dem Perlenohrring.

Der einzige niederländische Maler, der einen vergleichbaren weltweiten Erfolg wie Vermeer und Rembrandt erlangte, ist Vincent Van Gogh. Wenn auch er zu Lebzeiten keine Anerkennung erfuhr, werden seine Gemälde heute in der ganzen Welt gefeiert. Seine Werke Sternennacht, Sonnenblumen, Caféterrasse bei Nacht und Schlafzimmer in Arles können sich Kunstliebhaber in Museen der ganzen Welt anschauen.

Einige der besten Museen für niederländische Kunst sind aber direkt vor Ort, z.B. das Rijksmuseum in Amsterdam, das Frans-Hals-Museum in Haarlem und das Mauritshuis in Den Haag.

Die besten Lehrkräfte für Niederländisch verfügbar
Anne
5
5 (17 Bewertungen)
Anne
18€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Angela
5
5 (2 Bewertungen)
Angela
18€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Esther
5
5 (3 Bewertungen)
Esther
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lina
Lina
21€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
Anna
10€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Samuel
5
5 (2 Bewertungen)
Samuel
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Quinten
Quinten
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Gertie
Gertie
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (17 Bewertungen)
Anne
18€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Angela
5
5 (2 Bewertungen)
Angela
18€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Esther
5
5 (3 Bewertungen)
Esther
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lina
Lina
21€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
Anna
10€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Samuel
5
5 (2 Bewertungen)
Samuel
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Quinten
Quinten
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Gertie
Gertie
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Leckerer Käse

Die weltweit beliebtesten Käsesorten kommen aus Holland.
Käsesorten wie Gouda, Maasdamer und Edamer sind weltweit berühmt geworden, aber am besten schmecken sie in den Niederlanden. | Quelle: Unsplash

Wenn eine Stadt schon Gouda heißt, weiß man, dass es hier fantastischen Käse geben muss.

Neben Gouda stammen weltweit bekannte Käsesorten wie Edamer, Maasdamer, Leidse und Limburger ebenfalls aus den Niederlanden. Aufgrund der großen Auswahl an Käsesorten ist es nicht verwunderlich, dass die Niederlande nach Deutschland der zweitgrößte Exporteur für das Milchprodukt sind.

Jüngsten Zahlen zufolge belaufen sich die Gewinne aus dem niederländischen Käseexport auf mehr als 3,4 Millionen Dollar.

Hier ein paar Fakten zu den bekanntesten Käsesorten der Niederlande:

  • Gouda: Dieser Schnittkäse macht über 50% der gesamten Käseproduktion des Landes aus. Um einen intensiveren Geschmack zu bekommen, kann man den Gouda über 12 Monate lang reifen lassen. Es wird vermutet, dass es Gouda bereits im 12. Jahrhundert gab, was ihn zu einer der ältesten Käsesorten macht, die bis heute konsumiert wird.
  • Edamer ist ein sehr beliebter Käse, der zwischen dem 14. und 18. Jahrhundert weltweit am meisten konsumiert wurde. Er reift etwa 6 bis 8 Wochen und ist weicher als andere niederländische Käsesorten. Edamer wird gerne pur, mit Obst oder auch als Salatzutat.
  • Im Vergleich zu Gouda und Edamer ist Maasdamer ein eher jüngerer Käse. Er wurde Ende der 1980er Jahre auf dem Markt gebracht und macht mit seinen vielen Löchern und seinem milden, nussigen Geschmack dem Emmentaler aus der Schweiz große Konkurrenz.

Der Besuch eines holländischen Käsemarktes ist für jedermann ein tolles Erlebnis. Die Städte Alkmaar und Edam eignen sich besonders gut, um die unverwechselbare Atmosphäre eines typischen Käsemarktes zu erleben.

Du möchtest mehr über die niederländische Kultur erfahren? Dann schau doch mal bei unseren Artikeln über die besten niederländischen Schriftsteller und die bekanntesten niederländischen Philosophen vorbei!

Tulpen

Obwohl Tulpen nicht aus den Niederlanden stammen, sondern im 16. Jahrhundert aus der Türkei dorthin importiert wurden, sind sie dennoch ein klassisches Symbol der niederländischen Kultur.

Die Tulpenmanie, die von 1636 bis 1637 andauerte, ließ viele Niederländer in Armut zurück, da die Preise für Tulpenzwiebeln zwischenzeitlich höher waren als die für Häuser, und der Markt deshalb zusammenbrach.

Nach dieser Wirtschaftskrise waren Tulpenzwiebeln vorerst unbeliebt, bis sie in den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs wiederentdeckt wurden, als hungerleidende Menschen sie als Nahrungsquelle nutzen. Seitdem erfreuen sich Tulpen zunehmender Beliebtheit, was dazu führte, dass die Niederlande den Nationalen Tulpentag einführten, der jedes Jahr am dritten Samstag im November stattfindet.

„80% der weltweiten Blumenzwiebeln kommen aus den Niederlanden und so ist das Land in dieser Hinsicht weltweit führend. Die am meisten in andere Länder exportierten Blumenzwiebeln sind Tulpenzwiebeln."

Hier sind zwei der besten Orte in den Niederlanden, an denen ihr Tulpen bestaunen könnt:

  • Keukenhof-Gärten: Solltest du in den Frühlingsmonaten in der Nähe von Lisse (zwischen Haarlem und Leiden) sein, ist ein Besuch dieser Gärten ein absolutes Muss. Jährlich werden hier über 6 Millionen Blumenzwiebeln gepflanzt und können von den Besuchern bewundert werden.
  • Noordoostpolder liegt in der Provinz Flevoland, die bis Mitte des 20. Jahrhunderts unter Wasser stand. Die Region ist mit wunderschönen Tulpenfeldern bedeckt und dazu noch fahrradfreundlich. So kann man im Frühling eine gemütliche Fahrradtour machen und dabei die volle Pracht der Tulpen bewundern.

Bier

Wusstest du, dass Bier ein typisches Export-Produkt der Niederlande ist?
Leckere Biere gibt es in Holland überall. Die Niederlande sind auch als zweitgrößter Exporteur von Bier in der Welt bekannt. | Quelle: Unsplash.

Was wären die Niederlande ohne Bier? Kaum vorzustellen! Heineken, Amstel und Grolsch sind riesige Brauereikonzerne, die den internationalen Export dominieren. Aber es gibt auch viele Kleinbrauereien, die tolles Bier herstellen und die es wert sind, entdeckt zu werden.

Ob du nun helles Lagerbier, Weizenbier, Bockbier, Craft-Bier, Dubbel-Bier oder Tripel-Bier magst, die Niederlande warten mit einiger Vielfalt auf!

Vor 2010 waren die Niederlande der größte Bierexporteur der Welt. Jetzt ist es Mexiko. Was aber nicht heißt, dass das niederländische Bier nicht mehr gefragt ist. Ganz im Gegenteil: Über viele Jahre hinweg halten sich die Niederlande auf dem zweiten Platz der weltweiten Bierexporteure.

 „Im Jahr 2017 hatten die Niederlande einen Anteil von 13,6% an den gesamten Bierexporten und erzielten Gewinne im Wert von 2 Milliarden Dollar.“

Bierspezialitäten von kleineren Brauereien werden immer beliebter und viele Niederländer ziehen sie mittlerweile den bekannteren Marken vor.

Grachten

Grachten sind oft das auffälligste Merkmal der niederländischen Städte. Die Grachten von Leiden, Delft, Utrecht und natürlich Amsterdam sind weltberühmt. Der Amsterdamer Grachtengürtel gilt als beispielhafte Baukunst des Goldenen Zeitalters, das der Stadt den Beinamen „Venedig des Nordens“ einbrachte.

Da 26% der Landesfläche unterhalb des Meeresspiegels liegen, sind Kanäle und Flüsse für die Stadtplanung von entscheidender Bedeutung.

Damals wie heute sind die Grachten großartige Verkehrswege, die so manche Straße ersetzen konnten und somit auch Autos überflüssig machen. Es ist üblich, dass Touristen während ihres Aufenthalts in den Niederlanden eine Bootstour durch die Grachten machen. Wenn du mit einem kleinen Budget reist und Geld sparen möchtest, können wir dir wärmstens empfehlen, ein Wassertaxi zu mieten. So kannst du am besten in die Welt der Grachten und Hausboote eintauchen, ohne eine komplette Bootstour buchen zu müssen.

Grachten sind typisch niederländisch und du wirst ihnen bei einem Besuch in dem kleinen Land mit Sicherheit begegnen.

Die Niederlande sind also für viele einzigartige Dinge berühmt, die Touristen aus aller Welt Jahr für Jahr anziehen. Wenn du ein Reiseliebhaber bist, ist es schon fast unmöglich, sich nicht in die außergewöhnliche niederländische Kultur und die schönen und ausgefallenen Städte zu verlieben.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...