Immer wenn das Thema Marathonlauf aufkommt, teilt sich die Meinung üblicherweise in zwei Lager: in jene, die meinen, dass das eine vollkommen unmögliche Sache ist, und jene, die sich vorstellen können, das eines Tages zu machen.

Unter denen, die sich dafür interessieren, einmal die gesamte Marathondistanz zu absolvieren, gibt es wiederum zwei Untergruppen: jene, die bereits begeisterte Läufer sind, und jene, die kaum jemals laufen, wenn überhaupt.

Anders als allgemein angenommen wird, musst du kein absoluter Gesundheitsfanatiker sein, um dich für deinen ersten Marathon anzumelden. In Wirklichkeit brauchst du allein den Willen, diesem Ziel alles andere unterzuordnen. Das heißt, dass du einen Marathontrainingsplan einhältst, der speziell dafür entwickelt wurde, um deinen Körper darauf vorzubereiten, 42,2 Kilometer zu laufen, und dass du die notwendigen Änderungen in deinem Lebensstil vornimmst, die das erfolgreiche Trainingsprogramm unterstützen.

Viele Marathonläufer werden dir bestätigen, dass die Überquerung der Ziellinie nach 42,2 Kilometern der leichteste Teil eines Marathons ist, der schwierigste Teil ist das Training.

Lass dich davon jedoch nicht abschrecken. Das Marathontraining kann eine persönliche Entdeckungsreise sein, die dir Dinge über dich selbst vermittelt, die du vorher nicht von dir wusstest, so wie du auch nicht wusstest, wozu du in der Lage bist.

Aus diesem Grund ziehen es viele Marathonläufer vor, zu ihren Laufveranstaltungen ins Ausland zu fahren und einen Urlaub um den großen Tag herum einzuplanen, um die Tage um den Marathon noch besser in Erinnerung zu behalten.

Ob du nun also erst damit anfangen möchtest oder dein Marathontraining optimieren willst oder nach Anregungen für deinen nächsten Marathonurlaub suchst, lies weiter, um alles über die Welt des Marathons zu erfahren!

Falls du einen Marathon vorbereiten möchtest, nimm dir einen persönlichen Trainer in Berlin. Suche nach „persönliche Trainer in meiner Nähe“, um einen zu finden.

Marathontrainingsplan

Es ist nicht so einfach zu wissen, was man tun soll, um seinen Körper auf einen Marathon vorzubereiten, insbesondere, wenn es dein erster ist. Zum Glück ist jede Menge Beratung online verfügbar. Zum Beispiel stellt die Web-Seite des BMW-Berlin-Marathon Trainingspläne für jede Art von Läufern zur Verfügung, die von Fitness-Experten entwickelt wurden.

Marathontraining macht zusammen mehr Spaß.
Man sagt, geteiltes Leid ist halbes Leid ¦ Quelle: Pixabay - skeeze

Es wird empfohlen, dass Läufer aller Kategorien bis zu 20 Wochen Vorbereitung auf einen Marathon betreiben.

Was dich auf deinem Marathontrainingsplan erwartet, wenn du ein absoluter Anfänger bist:

  • Monat 1: Lege zunächst mehrere Kilometer zurück in einer Kombination von Gehen und Laufen, baue dabei Laufausdauer auf, indem du den Anteil an Strecken verringerst, die du gehend zurücklegst, und versuche, ohne Unterbrechung zu laufen.
  • Monat 2: Vergrößere die Entfernungen und laufe in variierenden Geschwindigkeiten, um deine Lauftechnik und Schnelligkeit zu verbessern.
  • Monat 3: Arbeite darauf hin, die Distanz eines vollständigen Halbmarathons als Trainingsstrecke zu laufen.
  • Monat 4: Laufe bis zu 33 km am Stück und verringere die Strecke vor dem Wettkampftag.

Wenn du bereits ein eifriger Langstreckenläufer bist und es gewohnt bist, bis zu 30 Minuten ohne Unterbrechung zu laufen, dann wird dein Trainingsprogramm etwas anders aussehen als das eines absoluten Anfängers.

So könnte dein Trainingsplan dann aussehen:

  • Monat 1: Vergrößere die Entfernungen und verbessere die Ausdauer, mache Cross-Training und Dehnungsübungen, um deine Läufe zu ergänzen.
  • Monat 2: Variiere die Laufgeschwindigkeiten, baue Fahrtspiel und Intervalltraining ein, verlängere die Laufstrecken.
  • Monat 3: Verlängere die Laufstrecken weiter und laufe einen vollständigen Halbmarathon als Trainingslauf.
  • Monat 4: Laufe einen letzten langen Trainingslauf und verringere dann die Laufstrecken vor dem Marathontag!

Natürlich gibt es viele Trainingspläne, die auf die Ausdauerqualitäten eines jeden Läufers und deren jeweilige Ziele zugeschnitten sind. Wenn du zum Beispiel bereits einen Marathon gelaufen bist und gern deine Zeit verbessern würdest, wirst du ohne Probleme einen Trainingsplan finden, der dich physisch und mental darauf vorbereitet, dieses Ziel zu erreichen.

Wenn es um dein Training für Marathon geht, solltest du im Kopf behalten, dass es einfach nur ein Plan ist. In anderen Worten, höre auf deinen Körper. Wenn du dich verletzt oder findest, dass es zu schwer ist, dich an deinen Plan zu halten, ist es vollkommen in Ordnung, den Plan etwas abzuändern, bis du dich wieder besser fühlst. Oder du wechselst gleich ganz zu einem anderen Plan, der etwas weniger intensiv ist und dir helfen wird, deinen Körper auf das Rennen vorzubereiten.

Berühmte Marathonläufer

Die Marathondistanz ist schon extrem, daher ist es kein Wunder, dass die Welt der Langstreckenläufer eine Reihe von berühmten Namen hervorgebracht hat, die aufgrund ihrer übermenschlichen Fähigkeiten eine weltweite Bekanntheit erlangt haben.

Hier ist ein kurzer Abriss einiger der berühmtesten Leute, deren Namen wegen ihrer läuferischen Leistungen in aller Munde sind:

·       Wilson Kipsang Kiprotich

Kenia ist bekannt dafür, dass es eine nicht enden wollende Reihe von Siegern auf den Langstrecken hervorbringt. Wilson Kipsang Kiprotich reihte sich ein in die lange Liste berühmter kenianischer Läufer, als er 2013 beim Berlin Marathon mit 2:03:23 einen neuen Weltrekord aufstellte. Obwohl sein Rekord seitdem gebrochen wurde, konnte er eine wahre Siegesserie aufstellen, indem er in den Marathonläufen von London, New York und Tokio jeweils als Erster durchs Ziel lief.

·       Dennis Kipruto Kimetto

Ein anderer berühmter Kenianer, Dennis Kipruto Kimetto, war derjenige, der den Weltrekord von Wilson Kipsang im Jahre 2014 brach – er hielt diesen Rekord dann für vier Jahre, bevor er im Jahre 2018 durch Eliud Kipchoge gebrochen wurde.

Der Name von Dennis Kimetto ist bereits seit 2011 in der Welt der Läufer bekannt, als er seine Siegesserie mit einem Sieg im Halbmarathon von Nairobi begann. Im Anschluss gewann er auch in Dubai, Berlin, Tokio und Chicago bei verschiedenen Marathonhöhepunkten.

·       Eliud Kipchoge

Das ist im Moment wahrscheinlich einer der bekanntesten Namen in der Laufszene. Eliud Kipchoge ist der gegenwärtige Weltrekordhalter mit der schnellsten Zeit von 2:01:39, die jemals in einem Marathon gelaufen wurde.

Kenianische Marathonläufer gehören zu den besten weltweit.
Kenias Marathonläufer haben ihrem Land zu einem Namen in der Sportwelt verholfen ¦ Quelle: Pixabay - ianwakefield1967

Mit mehr Gold- als Silber- oder Bronzemedaillen bei größeren Laufveranstaltungen ist Kipchoge der lebende Beweis für Kenias unschlagbares läuferisches Talent.

·       Sir Mo Farah

Er ist wahrscheinlich im Moment der berühmteste Brite in der Marathonszene. Sir Mo Farah hat sowohl mit seiner Medaillensammlung als auch mit seiner berühmten Jubelpose, dem sogenannten „Mobot“, dafür gesorgt, dass Großbritannien in der Welt der Langstrecken-Laufveranstaltungen wieder wahrgenommen wurde.

Sir Mo wurde berühmt, als er bei den Olympischen Spielen 2012 Doppelolympiasieger wurde. Seit dem erzielte er weitere gute Platzierungen bei verschiedenen anderen Marathonläufen und Läufen über andere Distanzen. Im Jahre 2017 wurde Mo zu Sir Mo, als er von Königin Elisabeth II. für seinen Dienst an der Leichtathletik in den Adelsstand erhoben wurde.

Marathonläufe weltweit

Einen Marathon zu laufen, ist für jeden ein großes Ereignis im Leben. Deshalb melden sich so viele Leute für Marathonläufe im Ausland an – damit daraus ein Wochenende wird, an das man sich erinnert.

Die Möglichkeit, dir einen Marathon im Ausland auszusuchen, erlaubt es dir, in jeder Hinsicht wählerisch zu sein, sei es nun im Hinblick auf die Stadt und ihr Klima oder auf den Untergrund und den Höhenunterschied der Strecke – und du kannst aus dem Ereignis einen Urlaub machen!

Hier sind einige der berühmtesten Marathonveranstaltungen der Welt, an denen Leute aus Nah und Fern teilnehmen:

·       Berlin-Marathon

Berlin war in den letzten Jahren sehr attraktiv für professionelle Läufer als diejenige Stadt, in der viele Weltrekorde aufgestellt und auch wieder gebrochen wurden.

Der BMW-Berlin-Marathon hat wahrscheinlich den interessantesten historischen Hintergrund aller Austragungsorte wegen des Falls der Berliner Mauer im Jahre 1989. Vorher war der Lauf beschränkt auf die Hälfte von Berlin, die zur Bundesrepublik gehörte. Im September 1990 fand der erste Berlin-Marathon statt, an dem die Läufer eine Strecke zurücklegten, die durch beide Hälften der Stadt führte, wobei sie unterwegs auch durch das historische Brandenburger Tor liefen.

·       London-Marathon

Der London-Marathon als einer der wahrscheinlich bekanntesten und populärsten Marathonläufe findet im Frühjahr statt. Das Rennen ist so beliebt, dass Bewerber aus dem Amateurbereich, die sich nicht durch eine gute Zeit innerhalb ihrer Altersgruppe qualifizieren können, an einem Auswahlverfahren teilnehmen müssen, das jeweils im Oktober durchgeführt wird, bevor das Ereignis stattfindet.

Ein Marathon lässt sich mit einem Urlaub verbinden.
Laufe einen Marathon im Ausland und lerne die Sehenswürdigkeiten einer neuen Stadt kennen ¦ Quelle: Pixabay - derwiki

·       Paris-Marathon

Sehr beliebt bei Deutschen, die ihren Marathon im Ausland laufen möchten, ist der Paris-Marathon. Er führt die Läufer vorbei an einigen der berühmtesten historischen Wahrzeichen von Paris. Er beginnt an den Champs-Elysées und führt am Louvre vorbei, am Place de la Bastille sowie an der Kathedrale von Notre Dame. Die Läufer können die Geschichte dieser europäischen Metropole einatmen, bevor sie die Ziellinie überqueren und zum Marathon-Finisher werden.

Nimm dir einen Trainer für das Marathontraining

Die ganzen 42,195 km der Marathondistanz zu absolvieren ist eine strapaziöse Aufgabe, so dass man kaum einen Marathon ohne Vorbereitung bewältigen kann. Das Training ist der Schlüssel, obwohl viele Marathonläufer darin übereinstimmen, dass das Training in der Vorbereitung zu einem Rennen härter ist als der Marathonlauf selbst. Aus diesem Grund engagieren viele Leute persönliche Trainer, die ihnen helfen, den richtigen Weg einzuschlagen und die Motivation während des harten Trainingsprogramms nicht zu verlieren.

Ein persönlicher Trainer kann deinem Körper nicht nur bei der Vorbereitung auf den Marathon helfen, sondern auch in der Phase der Regeneration, die einsetzt, sobald du die Ziellinie überquert hast.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Personal Training?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5, 1 votes
Loading...

Sarah

Als Dolmetscherin und Übersetzerin sind fremde Länder und Kulturen mein täglich Brot. Wenn ich nicht gerade meine Leidenschaft für Sprachen und Reisen auslebe, bin ich auf Fußballplätzen zu finden, mit meinem Longboard unterwegs oder probiere mich wahrscheinlich gerade an einer anderen Sportart aus.