Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

10 Ratschläge, mit denen Du erfolgreich durch die Abi Mathe Prüfung kommst!

Superprof Blog DE > Nachhilfe > Mathe > Mathe Abitur: 10 Tipps für eine erfolgreiche Prüfung

Ihr steht vor Euren Abitur-Prüfungen und belegt Mathe als schriftliches Prüfungsfach?

Das ist eine Klausur, vor der viele Schülerinnen und Schüler großen Respekt haben. Denn Mathe hat den Ruf als eines der schwierigsten Fächer des Abiturs!

Das hängt natürlich ganz von Euren Begabungen und Stärken ab! Aber nicht nur das: Dank einer guten und organisierten Vorbereitung könnt Ihr Vieles erreichen.

So kann Euch die Mathematik eines Tages vielleicht auch beruflich weiterbringen.

So kommt Ihr gut durch Eure Abitur Prüfung – selbst wenn Mathe auf dem Programm steht.

Abitur Mathe: Wie bereite ich mich auf die Prüfungen vor?

Eigentlich bereitet Ihr Euch schon seit Beginn Eurer Schulzeit auf die Abschlussprüfungen vor.

Die Arbeit, die Ihr in zahlreiche Mathestunden und Hausaufgaben gesteckt habt, sollte sich dann am Ende durch eine erfolgreiche Prüfung auszahlen.

Doch natürlich ist die Phase vor den Abi-Prüfungen besonders lern-intensiv und sehr wichtig!

Um aus dieser nochmal alles rauszuholen, solltet Ihr folgende 10 Dinge beachten & befolgen.

Viele Schüler nehmen Nachhilfe während der Abitur Vorbereitung. Mit der richtigen Vorbereitung schaffst Du ein super Abitur! | Quelle: Unsplash

Tipps für die Lernphase vor dem Mathematik Abitur

  1. Arbeitet an Euren Schwächen

Logischerweise ist die Zeit vor den Prüfungen dazu da, vor allem an Euren Schwachstellen zu arbeiten. Das ist besonders unangenehm und anstrengend, wird dann allerdings auch (hoffentlich) belohnt.

Als Motivationsspritze ist es es gut, sich zwischendurch mit Themenbereichen zu beschäftigen, die Ihr beherrscht. Das schmeichelt dem Selbstbewusstsein und stärkt Euch für die schwierigeren Aufgaben!

Beobachtet, in welchen Punkten es bei Euch noch kriselt und schaut Euch nach Online-Nachhilfe für diese Themenbereiche um.

Denn im Internet könnt Ihr Mathe Hilfe finden: YouTube-Videos, Mathe-Apps oder Online-Mathe-Portale!

Damit Mathe Lernen Online effektiv ist, müsst ihr einige Punkte beachten:

Macht Euch am besten Lernpläne für die Wiederholungen! Welche Bereiche wollt und müsst Ihr wiederholen? Wie viel Zeit habt Ihr dafür? So könnt Ihr sicher sein, dass Ihr kurz vor den Prüfungen nicht in Zeitnot geratet…

Auch andere Hilfsmittel wie weitere Mathebücher können Euch bei der Wiederholung helfen.

Das gilt übrigens nicht nur fürs Mathe Abitur, sondern genauso auch für die Vorbereitung des Mathe Teils im GMAT!

  1. Gemeinsam fürs Abitur lernen

Gemeinsam mit anderen Schülern lernen, ist für die meisten motivierender und sehr hilfreich! Das hat natürlich Ausnahmen und kommt ganz auf Euch drauf an.

Lest Euch hier mal die Vorteile von Gruppenarbeit durch:

Wie bereits erwähnt, ist sehr viel motivierender gemeinsam zu lernen, als alleine.

Selbst wenn Ihr nur nebeneinander sitzt und unterschiedliche Sachen übt, hilft das Eurem inneren Schweinehund. Denn: Geteiltes Leid ist halbes Leid – oder zumindest ist es leichter auszuhalten!

Wenn Ihr gemeinsam Rechenaufgaben durchnehmt, könnt Ihr voneinander lernen. Entweder Ihr profitiert von dem Wissen Eurer Klassenkameraden oder festigt das Eure, indem Ihr ihnen die Übungen erklärt.

Ideal ist natürlich, wenn Ihr Euch mit jemandem zusammentut, der genau da Bescheid weiß, wo bei Euch noch dicke Fragezeichen stehen! Dies kann auch fächerübergreifend stattfinden:

Ihr seid nicht so der Mathe-Freak, aber dafür spitze in Englisch?! Dann sucht Euch jemandem aus dem Mathe Leistungskurs, der dringend Hilfe in Englisch benötigt…

Je nachdem wie diszipliniert Ihr seid, würden wir es übrigens nicht unbedingt empfehlen, mit Euren besten Freunden zu lernen.

Denn so können Übungseinheiten schnell zu einem Kaffeeklatsch werden!

  1. Prüfungen aus den vorherigen Jahren durchnehmen

Wie könnte man seinen Wissenstand besser testen, als mit waschechten Mathematik Prüfungen der vergangenen Abi-Jahrgänge?

So könnt Ihr Euch herantesten: Wie sahen die Aufgaben die letzten Male aus und was kommt auf mich zu?

Oft können Euch Eure Lehrer auch Auskunft dazu geben, wie Schüler durchschnittlich abgeschlossen haben und ob die Klausur im Vergleich schwerer oder leichter war…

Obwohl natürlich niemals die gleichen Aufgaben in Eurer Prüfung dran kommen werden, sollten doch das Niveau und die Themenbereiche dieselben sein.

Das Durcharbeiten einer solchen Übungsklausur gibt Euch eine gute Ahnung davon, woran Ihr noch arbeiten solltet und wo Ihr steht.

  1. Macht Euch Lernzettel

Lernzettel, Notizen, Spickzettel,… Egal wie sie Ihr nennen wollt: Den meisten hilft es, sich allgemeine Regeln und Beispielaufgaben aufzuschreiben!

Je nachdem was für ein Lerntyp Ihr seid, merkt Ihr Euch so Dinge viel leichter und könnt sie während der Prüfung abrufen – ohne natürlich auf die Spickzettel zu schauen!

Gemeinsam für die Mathe Prüfung lernen hat viele Vorteile! Gemeinsam Lernen? JA! Notizen abschreiben? NEIN! | Quelle: Unsplash

Auch wenn Ihr sonst nicht so organisiert seid, lohnt es sich in diesem Fall wirklich, einheitliche und übersichtliche Lernzettel anzulegen.

So findet Ihr leichter etwas wieder und erspart Euch Arbeit.

Dabei lautet Regel Nummer 1: Schreibt Eure Notizen nicht von Freunden ab, sondern legt Eure eigenen an.

Nur so habt Ihr den erwünschten Lerneffekt! Jeder hat seine eigene Art und Weise, sich Dinge zu merken und aufzuschreiben.

Nur wenn Ihr Eure Notizen selber formuliert, könnt Ihr sie Euch auch merken. In diesem Fall gilt wirklich: Der Weg ist das Ziel!

  1. Nehmt Euch Mathe Nachhilfe

Der letzte Tipp den wir Euch für die Vorbereitung geben möchten, hängt eng mit Ratschlag Eins zusammen!

Gerade für die Abitur-Vorbereitung gibt es unzählige Nachhilfeangebote.

Wer mit seinen Baustellen nicht klar kommt oder sich alleine einfach nicht disziplinieren kann, sollte über professionelle Nachhilfe nachdenken.

Ob in einem Nachhilfeinstitut oder mit einem Mathestudenten privat zu Hause – ein guter Mathe Nachhilfelehrer hilft Dir bei Deinen individuellen Schwachstellen und bereitet Dich auf die Abiturprüfung vor!

Und wer weiß: Vielleicht hast Du danach ja auch Lust, im Studium was mit Mathe zu machen?

Denn die Berufsaussichten für Mathematiker stehen tatsächlich ziemlich gut!

Erfolg im Mathe Abitur: Ratschläge für den Prüfungstag

Nach der langen und  intensiven Lernphase ist es dann soweit: Ihr sitzt aufgeregt im Klassenzimmer, schaut auf die Klausur und… seht nur noch schwarz?!

Das muss nicht unbedingt an einer mangelhaften Vorbereitung liegen. Stress, Übermüdung, mangelndes Selbstbewusstsein, Panik – all dem kann man vorbeugen!

Diese und weitere Stolperfallen am Prüfungstag selbst könnt Ihr wie folgt entgehen:

  1. Achtet auf Eure Form!

Zunächst einmal ein ganz praktischer Tipp für Eure schriftliche Leistung:

Achtet auf eine saubere Form! Es wäre wirklich unnötig, Punktabzug zu bekommen, nur weil Ihr unleserlich schreibt, die richtige Form nicht einhaltet oder wichtige Arbeitsschritte einfach weglasst.

Euer Lehrer muss nachvollziehen können, wie Ihr auf das Ergebnis gekommen seid und natürlich auch lesen können, was Ihr da berechnet habt.

Eine gute und klare schriftliche Präsentation Eurer Rechnungen kann natürlich nicht über falsche Ergebnisse hinwegtäuschen. Sie hinterlässt allerdings einen guten ersten Eindruck!

Unsauberes Schreiben, durchgestrichene Zahlen, Koordinatensysteme ohne Lineal gezogen… All dies kann zu unnötigem Punktabzug führen!

  1. Schreibt jeden Arbeitsschritt genau auf

Dieser Ratschlag hängt eng mit seinem Vorgänger zusammen.

In der Mathematik sind die angewandten Formeln und Wege fast genauso wichtig wie das Ergebnis!

Selbst wenn das Resultat am Ende falsch ist, gibt es noch Punkte für die richtigen Rechenwege!

Die sogenannten Folgefehlerfalsche Zwischenergebnisse oder Resultate wegen vorangegangener Fehler – werden extra gekennzeichnet und nicht so hart „bestraft“…

Schreibt also immer genau auf, wie Ihr auf welches Ergebnis gekommen seid und haltet Eure Überlegungen auch in schriftlicher Form fest. So könnt Ihr immer noch Punkte rausholen!

Genügend Schlaf und Lernpausen sind wichtig für die Abitur Vorbereitung! Gönn Dir auch mal eine Lernpause! | Quelle: Unsplash

  1. Taschenrechner und Formelsammlung

Es passiert immer wieder: Schüler vergessen Ihre Taschenrechner oder Formelsammlungen für Ihre Matheprüfung!

Schreibt Euch also eine Erinnerung oder bittet Eure Eltern mit dran zu denken… Denn ohne die kleinen Mini-Computer dauert es einfach viel zu lange!

Achtet am besten schon bei dem Kauf eines Taschenrechners darauf, dass er auch für die Abitur-Prüfung zugelassen ist.

Denn manche Rechner haben so tolle Funktionen, dass es glattweg geschummelt wäre, sie zu benutzen!

Sollte der Taschenrechner nicht solar-betrieben sein, dann bringt Euch extra Batterien mit!

Übrigens gilt das auch für den Rest Eurer „Ausrüstung“: Geodreieick, Zirkel, Bleistifte, Lineal, Ersatz-Kugelschreiber, Tipex, farbige Stifte, Radiergummi…

Stattet Euch einfach gut aus, um unnötigen Stress vorzubeugen!

Schaut Euch vor der Prüfung auch gut Eure Formelsammlung an! Wenn Ihr mit Ihr vertraut seid und ungefähr wisst, wo was steht und wie sie aufgebaut ist, findet Ihr viel schneller die nötigen Formeln!

  1. Die Körperliche & Mentale Vorbereitung

Die physische und mentale Vorbereitung für eine so wichtige Prüfung sollte man nicht außer Acht lassen!

Was ist darunter zu verstehen?

Die Prüfungsphase während des Abiturs kann sehr kräftezehrend und ermüdend sein.

Um während der mehrstündigen Klausuren fit zu sein und alle Leistungen abrufen zu können, sollte man in einer körperlich und mental guten Verfassung sein!

Das bedeutet, Ihr solltet in den Tagen vor der Mathe Prüfung genügend Schlaf bekommen!

Auch wenn Ihr noch viel lernen müsst, solltet Ihr es Euch überlegen, ob es wirklich Sinn macht, Nachtschichten einzulegen. Ist nicht eine Portion Schlaf genauso wichtig?!

Macht außerdem genügend Sport. Unser Urinstinkt sagt uns nämlich, dass wir bei Anspannung Bewegung brauchen…

Mit Sport könnt Ihr Stress abbauen!

Ernährt Euch außerdem gesund, sodass Euer Körper alle benötigten Vitamine und Nährstoffe hat – für extra Konzentration während der Klausur!

  1. Bleibt nicht an einer Aufgabe hängen

Eine Blockade… Wer kennt das nicht? Mit der Anspannung und dem Stress kann es durchaus sein, dass bestimmte Rechenwege einfach wie weggepustet sind – und Ihr einen Blackout habt.

Das kann jedem einmal passieren. Die Frage ist nur, wie man damit umgeht!

Einen Fehler den dann nämlich viele begehen, ist bei der einen Aufgabe stehen zu bleiben und sie auf Teufel komm raus unbedingt lösen zu wollen. Oder sich von Ihrem Blackout so verunsichern zu lassen, dass sie komplett in Panik geraten.

Erinnert Euch in einer solchen Situation daran, dass es noch weitere Aufgaben gibt. Bearbeitet erstmal die Aufgaben, die Euch leichter vorkommen!

Das hat den Vorteil, dass Ihr keine Zeit verliert und während des erfolgreichen Lösens der anderen Aufgaben wieder Selbstbewusstsein sammelt.

Viele haben Blackouts während Prüfungen! Wenn Dir der Kopf schwirrt: Lieber weiter zur nächsten Aufgabe! | Quelle: Visual Hunt

Nehmt dann dafür einfach am besten ein neues Blatt und fangt an, die anderen Aufgaben zu bearbeiten.

Ihr könnt dann zum Ende wieder auf die für Euch schwere Aufgabe zurückkommen und Euch ruhiger an deren Lösung machen.

Und selbst wenn das dann nicht klappt, denkt daran: Schreibt einfach alles auf, was Euch dazu einfällt!

Versucht so viele Punkte rauszuholen, wie möglich! Wenn eine oder zwei Aufgaben nicht 100% richtig sind, ist trotzdem noch eine super Note drin!

Wenn Ihr nach einem guten Mathe Nachhilfelehrer sucht, schaut Doch mal auf unserer Superprof Plattform nach.

Und zur Not haben wir auch noch einige Ideen, welche Studiengänge ohne Mathematik auskommen

Wir wünschen allen Abiturienten 2018 viel Glück und Gelingen!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar