Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Unsere Tipps & Tricks, um alleine Chinesisch lernen zu können

Von Tobias, veröffentlicht am 20/03/2019 Blog > Sprachen > Chinesisch > Chinesisch Lernen ohne Lehrer: Geht das?

Ein chinesisches Sprichwort besagt: „Eine unflexible Methode ist keine Methode“

Nichts ist vorhersehbar im Studium einer Fremdsprache, da es so viele unterschiedliche Herangehensweisen für unendlich verschiedene Lerntypen gibt.

Nur eins ist sicher: Wer eine Sprache wie Chinesisch lernen will, der benötigt eine gehörige Portion Motivation und Disziplin.

  • Ihr habt Lust, Chinesisch zu lernen?
  • Wisst Ihr schon, wie Ihr an die Sache herangehen wollt?
  • Kann man eigentlich auch Chinesisch lernen, ohne dafür zu bezahlen?

Eine Fremdsprache zu lernen ist niemals ein einfaches Unterfangen und man muss in jedem Fall aus seiner Komfortzone herauskommen, um wirklich etwas zu bewegen.

Das Alphabet und die Aussprache der chinesischen Lehrer sind ja schon mit einem Lehrer kaum zu meistern. Ist es da überhaupt sinnvoll, sich die chinesische Sprache selbst beizubringen?

In Wahrheit ist Chinesisch gar nicht so schwer, wie man vielleicht glauben mag. Sprachen wie Russisch und Arabisch sind da mindestens genauso anspruchsvoll.

Wenn Ihr Euch einen guten Lehrer zulegt, idealerweise ein Chinesisch-Muttersprachler, dann werdet Ihr innerhalb kürzester Zeit nicht nur die Basics der chinesischen Sprache, sondern auch vieles über die Kultur und Geschichte des Reichs der Mitte lernen.

Aber auch als Autodidakt kann man sich intensiv mit Mandarin beschäftigen und schnell und effizient Fortschritte machen.

In China, Taiwan und Singapur gibt es verschiedene chinesische Sprachen, wovon Mandarin und Kantonesisch die bekanntesten sind.

Mit mehr als 1,3 Milliarden Sprechern sind die chinesischen Sprachen die meistgesprochenen der Erde! Dadurch gibt es auch mehr als genug Hilfsmittel, mit denen Ihr Euch selbst Chinesisch beibringen könnt.

Wir stellen Euch in diesem Artikel einige Möglichkeiten vor, um selbstständig Chinesisch lernen zu können.

Wie schwierig ist es, sich selbst Chinesisch beizubringen?

Bevor Ihr Euch ins Abenteuer Chinesisch Lernen stürzt, solltet Ihr Euch darüber im Klaren sein, dass man keine Fremdsprache einfach so nebenbei meistern kann. Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut und Ihr benötigt genug Zeit und Energie, um die chinesische Sprache zu lernen.

Das bedeutet auch, dass Ihr am Anfang auf einige Hürden und Hindernisse stoßen werdet, die für Frust sorgen könnten. Ihr müsst also die Motivation immer hochhalten und Rückschläge sportlich sehen.

Wie lange dauert es, bis man die Chinesisch-Basics drauf hat?

Ying Cai, Chinesischehrerin an einer Schule in Frankreich, verrät uns, dass sie ungefähr 80-100 Stunden benötigt, um einem Schüler die Grundlagen der chinesischen Sprache zu vermitteln. Vorausgesetzt, dass Motivation und Disziplin stimmen.

Bis man wirklich fließend Chinesisch sprechen kann, dauert es jedoch um ein Vielfaches länger, außer, man ist ein echtes Sprachgenie.

Mit einem erfahrenen Lehrer benötigt man also rund 100 h, bis man sich auf Chinesisch verständigen kann. Also Autodidakt kann das aber noch viel länger dauern, da man nicht auf die fachliche und moralische Unterstützung eines Lehrers zurückgreifen kann…

Chinesisch hat es wirklich in sich Der Weg zum Erfolg ist beim Chinesischlernen lang und beschwerlich | Quelle: Pixabay

Grammatik und Konjugation im Chinesischen: Eigentlich ganz leicht zu lernen

Auf den ersten Blick wirkt Chinesisch wie eine unglaublich komplizierte Sprache. Wer zum ersten Mal chinesische Schriftzeichen sieht, der wird zunächst einmal überhaupt nichts verstehen. Sie ähneln eher kunstvollen Zeichnungen als dem, was wir als Buchstaben kennen.

Aber ist Chinesisch wirklich so schwierig?

Ja und Nein! Als Mitteleuropäer ist die Sprache natürlich maximal weit von der unserer entfernt. Aber es gibt auch einige Elemente, die Hoffnung schöpfen lassen.

So ist die Grammatik auf Chinesisch eigentlich relativ simpel. Es gibt keine sprachlichen Geschlechter, kein Plural oder Singular und keine Konjugationen.

Das lässt viele Schüler, die vielleicht Französisch oder Russisch lernen, erst einmal erleichtert aufatmen.

Ein typischer chinesischer Satz ist wie folgt aufgebaut: Subjekt + Verb + Objekt. Man fügt keine Hilfsverben an die Adjektive an.

Eine andere Besonderheit, die Chinesisch relativ einfach aussehen lässt: Nur das Subjekt verändert sich, das Verb bleibt gleich:

  • 我很好 (Wo hěn hao): Mir geht es gut.
  • 你很好 (Ni hěn hao): Dir geht es gut,
  • 他很好 (Tā hěn hao): Ihm geht es gut,

Chinesische Töne und Aussprache der Wörter

Chinesisch ist eine sogenannte Tonsprache. Was für uns Europäer besonders schwierig ist, ist die Verwendung und das Verständnis der vier verschiedenen Töne der Sprache.

Das heißt, dass es für ein und dasselbe Wort je nach Tonfall vier verschiedene Bedeutungen gibt.

Hier ein Beispiel am Wort « ma »:

  • Der erste Ton bedeutet « Mama »,
  • Der zweite Ton bedeutet « Hanf »,
  • Der dritte Ton bedeutet « Pferd »,
  • Der vierte Ton bedeutet « schimpfen ».

Bei falscher Betonung kann das durchaus für Verwirrung sorgen:

Als ich in Taipeh ankam, um dort zwei Monate zu leben, wusste ich nichts über die chinesische Sprache. Die Taiwanesen, die ich traf – sehr freundlich und einladend – lehrten mich viele chinesische Worte, aber ich konnte sie nicht richtig aussprechen. Nach ein paar Wochen konnte ich mich bei einigen Händlern verständlich machen, aber eine große Mehrheit von ihnen verstand mich nicht. Da nur wenige von ihnen Englisch sprechen können, wurde die Kommunikation manchmal nonverbal…. Die sprachliche und kulturelle Barriere ist so groß, dass sie anfangs sehr störend und frustrierend ist!

Achtet auf Eure Aussprache Die falsche Betonung eines Wortes kann zu Verwirrung führen | Quelle: Pixabay

Um sich auf chinesisch verständigen zu können, ist es notwendig, dass Ihr mindestens 15 Minuten am Tag an Eurer Aussprache übt.

Ohne Lehrer ist es daher fast unmöglich, fließend Chinesisch sprechen zu lernen.

Trotzdem könnt Ihr Euch als Autodidakt einige Ausdrücke, Wörter und Sätze selbst beibringen. Die richtige Aussprache könnt Ihr beispielsweise mithilfe von YouTube-Tutorials oder entsprechenden Chinesisch-Apps perfektionieren.

3 Schritte, um Zuhause alleine Chinesisch lernen zu können

Ihr habt die Einschreibungsfrist für den Chinesisch-Unterricht an der Schule, der Uni oder der VHS verpasst und kein Geld für private Chinesischkurse, wollt aber unbedingt trotzdem die Sprache lernen?

Welche Optionen gibt es da noch?

Wir wollen Euch nichts vormachen: Chinesisch ist eine schwere Sprache und sogar mit einem Lehrer sehr schwer zu erlernen. Alleine ist das Unterfangen fast aussichtslos. FAST!

Wenn Ihr genug Motivation habt, dann könnt Ihr auch ganz alleine, ohne Lehrer, Chinesisch lernen. Dafür gibt es verschiedene Methoden und Herangehensweisen.

1. Setzt Euch klare Ziele

Warum wollt Ihr überhaupt Chinesisch lernen? Nur um eine neue Fremdsprache zu lernen, für die Uni oder um eine Reise nach China, Taiwan oder Singapur vorzubereiten?

Werdet Euch darüber zunächst im Klaren, um stets eine Motivationsquelle im Hinterkopf zu behalten.

Gerade am Anfang ist Motivation nämlich von entscheidender Wichtigkeit.

Wenn Ihr auf Reisen gehen wollt, dann fangt an mit den Ausdrücken und Sätzen, die Ihr vor Ort benötigen werdet:

  • Nach dem Weg fragen
  • Euch vorstellen
  • Essen bestellen
  • Etc.

Chinesisches Ecken ist gesund und vielfältig In China echt chinesische Dumplings bestellen ist eine tolle Erfahrung | Quelle: Pixabay

2. Gewöhnt Euer Gehör an die chinesische Sprache

Der Schlüssel für das Erlernen einer Fremdsprache ist es, sein Gehirn und Gehör an die neuen Klänge zu gewöhnen. Am Anfang könnt Ihr vielleicht noch nicht einmal erkennen, ob eine Person Mandarin oder Kantonesisch spricht. Mit der Zeit werdet Ihr die Klänge jedoch immer besser auseinanderhalten können.

Ihr könnt mit kleinen Aussprache-Spielchen beginnen, die Ihr z.B. in diversen Sprach-Apps findet.

Auch könnt Ihr Euch YouTube-Videos auf Chinesisch mit deutschen Untertiteln ansehen. Je mehr Chinesisch Ihr hört, desto schneller werdet Ihr auch die Sprache lernen.

Vielleicht habt Ihr auch Zugang zu chinesischsprachigen TV-Kanälen? Natürlich werdet Ihr anfangs nichts verstehen. Die Übung für Euer Gehör ist aber exzellent!

3. Fokussiert Euch auf die Phonetik der chinesischen Wörter

Wer Chinesisch sprechen will, der muss auch die chinesischen Schriftzeichen verinnerlichen. Als Anfänger müsst Ihr aber natürlich nicht gleich alle auswendig lernen!

Nicht einmal die Chinesen kennen alle Schriftzeichen, es gibt einfach zu viele.

Mit der Pinyin-Methode werden die Schriftzeichen in unser lateinisches Alphabet transkribiert. Das macht die Sache viel leichter!

Ihr müsst nicht gleich alle Schriftzeichen lernen Die chinesischen Schriftzeichen haben es in sich! | Quelle: Pixabay

Zum Beispiel schreibt man auf Mandarin das Wort „Stadt“ als „台“ (tai) und die „Hauptstadt“ heißt „京“ (jing). „Norden“ bedeutet „北“ (bei), die „Mitte“ „中“ (zhong) und der „Süden“ „南“ (nan).

So kann man schon die Namen von einigen chinesischen Städten schreiben:

  • Bei + Jing (Peking), Hauptstadt des Nordens: 北京,
  • Nankin oder Nan + Jing, Hauptstadt des Südens: 南京,
  • Taipei oder Tai + Bei, Stadt des Nordens: 台北,
  • Taichung, oder Tai + Zhong, Stadt der Mitte: 台中,
  • Tainan, Tai + Nan, Stadt des Südens: 台京.

Das funktioniert auch, wenn man auf Chinesisch „Guten Tag“ oder „Danke“ sagen möchte. Danke spricht sich „xièxiè“, eine „Lateinisierung“ von 谢谢. „Guten Tag“ spricht sich „Ni hao“, auf Chinesisch geschrieben als 你好.

Für Anfänger hat sich diese Methode bewährt. Auch wir empfehlen Euch, zunächst mit der transkribierten Version der Wörter zu üben, wenn Ihr Chinesisch als Autodidakt lernen wollt!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar