„Frankreich hat über 200 Käsearten. Deutschland über 200 Brotarten. Italien sicher auch 200 Nudelarten. England hat dafür nur 1 feine englische Art.“ -Erhard Blanck

London ist nur ein einhalb Flugstunden von den meisten Flughäfen in Deutschland entfernt. Nicht zuletzt deshalb ist England ein so beliebtes englischsprachiges Reiseziel der Deutschen, die die feine englische Art zu schätzen wissen: Von den 37,9 Millionen Touristen, die 2018 das Vereinigte Königreich besuchten, kamen hinter den USA und Frankreich die Meisten aus Deutschland, wobei Oxford und London beliebte Ziele waren.

Aber das Vereinigte Königreich ist viel mehr als das: Wir dürfen Irland, Schottland oder Wales nicht außer Acht lassen. Wie organisiert man also problemlos eine Reise nach Großbritannien? Antworten findet ihr in diesem Artikel!

Sonja m.
Sonja m.
Lehrer für Englisch
4.94 4.94 (21) 22€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Liam
Liam
Lehrer für Englisch
4.91 4.91 (33) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mia
Mia
Lehrer für Englisch
5.00 5.00 (22) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
Anna
Lehrer für Englisch
5.00 5.00 (3) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lisa
Lisa
Lehrer für Englisch
4.94 4.94 (18) 28€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maxim
Maxim
Lehrer für Englisch
4.91 4.91 (5) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mihaela
Mihaela
Lehrer für Englisch
5.00 5.00 (8) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Susanne
Susanne
Lehrer für Englisch
5.00 5.00 (5) 40€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Sucht euch euer Ziel in Großbritannien

Ob ihr eine Tour durch London oder einen Besuch an der britischen Südküste plant, eure Reise nach Großbritannien soll einzigartig werden! Damit dies zutrifft, solltet ihr euch zunächst auf ein Ziel festlegen, was bei fünf zu unterscheidenden Regionen gar nicht so einfach ist:

  • England
  • Schottland
  • Nordirland
  • Die Kanalinseln
  • Wales

Im Zuge dieser ersten Recherche könnt ihr auch die Art des Aufenthalts bestimmen: kulturell, erholsam oder sportlich? Es liegt an euch, denn Großbritannien hat viele Facetten!

Von Natur über Party und Meer, ihr findet alles in Großbritannien.
Lieber Natur und Burgen in Edinburgh oder eine pulsierende Metropole in London? |Quelle: Unsplash

Auch wenn man vom Vereinigten Königreich spricht, ist das unterteilt und es finden sich in jeder Region eigene Identitäten!

Zum Beispiel ist Schottland bekannt für seine Schlösser und mittelalterliche Geschichte, seine 790 Inseln oder seine vielen Reize und Geheimnisse. Irland seinerseits ist durch sein eher keltisches Erbe mit unglaublichen Landschaften geprägt. Hier könnt ihr den Wild Atlantic Way entlang der Küste nehmen und viele sportliche Aktivitäten ausüben, einschließlich der Erkundung der Guinness Brauereien (ja, das ist auch Sport!).

Für diejenigen, die Ruhe und Weite suchen, ist Wales ein beliebtes Reiseziel, mit 641 alten Burgen, die alle eine Geschichte erzählen. Für Liebhaber maritimer Umgebung könnte ein Besuch der Kanalinseln ein einzigartiges Erlebnis sein!

Denjenigen, die so viel wie möglich sehen möchten, empfehlen wir, ihre Route auf eine bestimmte Region einzuschränken. Andernfalls verbringt ihr den Großteil der Zeit damit, von einem Ort zum nächsten zu reisen.

Ihr seht, um einen Aufenthalt im Vereinigten Königreich zu planen, solltet ihr zuerst ein Ziel auswählen!

Wir empfehlen einen längeren Zwischenstopp in London, der Stadt, die jedes Jahr Millionen Menschen fasziniert und verzaubert, aus naheliegenden Gründen: Buckingham Palace, Westminster Abbey, British Museum, Themse, Hyde Park, Big Ben…All diese Sehenswürdigkeiten eignen sich perfekt, um in die britische Kultur einzutauchen, genau wie im Film!

Wenn ihr euch endlich für ein Land entschieden habt, müsst ihr noch zwischen einem touristischen Aufenthalt oder einem Sprachaufenthalt wählen!

Und habt ihr schonmal überlegt, in die Vereinigten Staaten zu reisen?

Plant eure Reise mit einem englischsprachigen Reiseleiter oder alleine

Die Organisation des Urlaubs in England oder einer Reise im Allgemeinen bereitet oft Kopfschmerzen…vor allem, wenn ihr noch nicht die Zeit gefunden habt, Englisch zu lernen. Außerdem erfordern Schulausflüge, Gruppen- oder Familienreisen nicht den gleichen Organisationsaufwand wie ein Wochenende zu zweit in der englischen Hauptstadt.

Um ganz ohne Probleme zu reisen, eignen sich Reiseagenturen, die fertig geplante Reisen anbieten, die ganz nach euren Bedürfnissen gestaltet werden können.

Egal ob Hotel, Halbpension, Vollpension, Transport: Alles ist im Preis inbegriffen und als Bonus werden (meist gegen Aufpreis) Ausflüge zu typischen oder symbolträchtigen Orten angeboten. Unter den Agenturen für England empfehlen wir besonders:

  • VisitBritain, wo man individuelle und selbst geführte Touren in ganz Großbritannien findet
  • British Travel Company, wo ihr vom Wanderurlaub über Rundreisen bis hin zu Themenreisen alles findet
  • EF, wenn ihr eine Sprachreise nach England planen möchtet
Es ist wichtig, eure Reise im Voraus gut zu planen!
Eine gute Organisation eurer Reise, egal ob alleine oder über einen Reiseveranstalter, ist essentiell! |Quelle: Unsplash

Solltet ihr eure Reise nach London über einen Reiseveranstalter buchen, habt ihr bei Schwierigkeiten vor Ort immer einen festen Ansprechpartner, sowie ein Programm, das unvorhersehbare Wendungen minimiert. Ihr seid also deutlich sicherer.

Wenn ihr die Dinge lieber selber organisieren möchte, ist das auch kein Problem! Es gibt viele Optionen, um gute Übernachtungsmöglichkeiten oder günstige Flüge zu finden. Wir empfehlen euch, die folgenden Seiten zu besuchen:

  • Skyscanner, um Flugpreise zu vergleichen und die beste Zeit für euren günstigen Aufenthalt zu finden
  • Kayak, um Hotelpreise zu vergleichen und zwischen Londoner Stadtteilen zu wählen
  • Brittany Ferries oder Eurotunnel, für Informationen über Tarife und Bedingungen für die Überfahrt über den Kanal (Auto, Boot, Bus)

Gut zu wissen: wenn ihr selbstständig reist, ist eine Touristenkarte (wie die Oyster-Card in London) genauso wichtig, wie Tickets, die es euch in vielen Sehenswürdigkeiten ermöglichen, an der Schlange vorbei zu gehen (ca. 240 Pfund für 10 Tage unbegrenzte Nutzung).

Der Vorteil von selbstorganisierten Reisen ist, neben der Tatsache, dass ihr offener an die Kultur herangeht, vor allem, dass ihr das besuchen könnt, was euch wirklich gefällt, ohne dabei einer Gruppe von Menschen oder einem genauen Zeitplan folgen zu müssen.

Dementsprechend eignet es sich vor allem für Menschen, die eine neue Stadt gerne zu Fuß erkunden und die ihre Umwelt bewundern möchten, die Reise selber zu planen. Wenn ihr aber ständig vergesst, Museumsbesuche oder Ähnliches zu buchen und auch sonst leicht gestresst seid, dann empfehlen wir, die Reise über einen Reiseveranstalter zu buchen.

Um einen Richtwert für die Preise zu haben, folgt hier ein Beispiel von einer Agentur: 240 Euro für ein Wochenende, pro Person, ohne Essen und 1.224 Euro für 10 Tage, pro Person, ohne Essen.

Wissenswertes für Touristen in England

Nach England reisen zu wollen, ist gut, aber die kleinen Dinge über den britischen Lebensstil zu kennen, ist noch besser! Dies ermöglicht es euch, euren Aufenthalt besser zu verstehen und zu organisieren. 

Wenn ihr zum Beispiel vorher schon wisst, dass euch die englische Küche, die nicht unbedingt einen guten Ruf hat, euch nicht gefällt, dann könnt ihr schon im Voraus nach kleinen Geschäften suchen, in denen ihr Vorräte kaufen könnt.

Es ist immer gut zu wissen, welche Traditionen es in einem Land gibt, bevor man es besucht.
Informiert euch vorher über das Land, das ihr bereist! |Quelle: Unsplash

Und im Gegensatz zu dem, was man oft glaubt, regnet es in England nicht nur! Beachtet, dass im Sommer die Temperaturen bis zu 30° C betragen können, was mit Deutschland vergleichbar ist. Natürlich, je weiter nördlich ihr kommt, desto weniger heiß wird es, umso wichtiger ist es dann, einen Pullover dabei zu haben. Für einen Ausflug nach London gilt das Gleiche.

Wenn ihr gerne wandert und Abenteuer erlebt, denkt daran, eine Reiseversicherung für die gesamte Dauer eures Aufenthaltes in der Region abzuschließen. Dadurch werden hohen Rechnungen für einen Verband und Medikamente vermieden…

Gut zu wissen: Wenn ihr für eine Reise nach London eine eine Krankenversicherung abschließen müsst, beachtet auch, dass die Notfallkliniken des National Health Service eine kostenlose Versorgung anbieten - eine gute Option im Falle von Schwierigkeiten.

Das Letzte, was man wissen sollte: England feiert (viel mehr als in Deutschland) die Weihnachtsfeiertage mit dem berühmten Boxing Day am 26. Dezember, der die Verkaufssaison eröffnet! Wenn ihr gerne einkaufen geht und englische Marken wie Primark oder Topshop mögt, ist dann die Zeit, sich zu verwöhnen! Denkt aber daran, Euro in Pfund umzutauschen, um Überraschungen bei Abbuchungen auf eurem Bankkonto zu vermeiden…

Die wichtigsten organisatorischen Fakten für einen Aufenthalt in Großbritannien

Apropos Währung, denkt daran, dass in Großbritannien nicht der Euro sonders das Pfund Sterling verwendet wird. Es ist daher wichtig, vor eurer Abreise genügend Bargeld umzutauschen. Beachtet auch, dass nicht jede Bank immer einen Vorrat auf Lager hat, kümmert euch also rechtzeitig um die Finanzen.

Im November 2019 lag der Wechselkurs bei etwa 1€ = 0,8561 GBP.

Bevor ihr das umgetauschte Geld ausgeben könnt, müsst ihr natürlich erst einmal nach Großbritannien einreisen. Bisher war es für deutsche Staatsbürger so, dass sie von der Visumpflicht befreit waren und lediglich mit dem Personalausweis einreisen durften.

Aktuell laufen aber die Brexit-Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens aus der EU. Nach derzeitigem Stand soll Großbritannien die Europäische Union spätestens am 31. Januar 2020 verlassen, wie genau steht noch in den Sternen. Aber für euren Urlaub in Cornwall oder England sollte das kein Problem sein. Die britische Regierung hat versichert, dass EU-Bürger auch nach dem Austritt weiterhin mit dem Personalausweis einreisen dürfen. Weitere Informationen findet ihr auf der Seite von Visit Britain.

Es gibt täglich mehrere Flüge nach Großbritannien.
London wird täglich von mehreren deutschen Flughäfen aus angeflogen. |Quelle: Unsplash

Neben den Einreisebestimmungen ist es auch wichtig, dass ihr euch über eine Kranken- und/oder Reiseversicherung (wie oben erwähnt) informiert. Wir empfehlen eine Versicherung inklusive Rückführung, um im Ernstfall zusätzliche Kosten zu vermeiden.

Wenn ihr all diese organisatorischen Aspekte beachtet habt, steht eurer Reise nach Großbritannien nichts mehr im Wege! Fast nichts…es fehlen nur noch ein paar Schritte:

  • Flug- und Bahntickets kaufen (am besten mit Stornierungsoption)
  • Die Reservierung eures Hotels, wenn ihr die Reise selber plant
  • Einen Reiseführer und ein kleines Englisch-Lexikon kaufen
  • Einen Adapter für die Steckdose kaufen (nützlich zum Laden von Handy und Kamera!)

Ein Ratschlag: Schreibt euch eine Liste der Dinge, die ihr erledigen und kaufen müsst, mit Fristen, damit ihr nichts verpasst! 

Kurz vor der Reise ist es sinnvoll, sich über mögliche Verspätungen des Flugzeugs zu informieren, viele Fluggesellschaften bieten einen Verspätungsalarm an.

Schließlich kann man sagen, dass es nicht schwierig ist, eine Reise nach Großbritannien zu organisieren, und Reiseveranstalter können euch dabei helfen, diesen englischen Traum zu verwirklichen! Worauf wartet ihr, um eure nächste Reise nach London zu planen? Let's do this!

Vergesst nicht, euer Reisetagebuch zu füllen, von Harrods bis zu den Harry Potter Studios!

Auf der Suche nach einem Lehrer für d'Englisch?

Dir gefällt unser Artikel?

0.00/5, 0 votes
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.