„Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meines Universums.“

– Ludwig Wittgenstein

Gute Nachrichten! Beherrscht Du die englische Sprache, dann sind die Grenzen Deines Universums sehr großzügig, denn zahlreiche Länder der Welt verwenden die englische Sprache. Englisch ist nämlich nicht nur eine der Amtssprachen der Vereinten Nationen, sondern auch die offizielle internationale Sprache von 63 von 193 Ländern. Das macht einen ganz schön großen Teil aus!

Wenn man an englischsprachige Länder denkt, fallen einem sofort die Vereinigten Staaten, Neuseeland und das Vereinigte Königreich sowie Irland ein. Diese Länder alleine decken schon einen wirklich großen Teil der Welt ab.

Ob für eine Sprachreise, um eine Sprache wie Englisch zu lernen oder um den kulturellen Reichtum der verschiedenen Länder zu entdecken, der Wunsch der Deutschen zu reisen ist spürbar!

Dir geht es auch so? Aber wie bereitet man eine Reise in den englischsprachigen Raum vor? Wie kommt man dorthin und genießt die Reise ohne Probleme?

Keine Sorge! In diesem Artikel haben wir eine Vielzahl wertvoller Ratschläge für Dich vorbereitet, die Dir Deine Reise erleichtern sollen und sie zu einem unvergesslichen Erlebnis machen!

Vor Deiner Abreise können wir Dir nur ans Herz legen, einen Englischkurs online zu belegen oder Dich mit einem privaten Englischlehrer/einer privaten Englischlehrerin zu treffen, um Dich bei Deiner Ankunft im fremden Land gleich auf Englisch verständigen zu können.

Bei Superprof kannst Du zum Glück ganz einfach nach einem*einer Englischlehrer*in in Deiner Nähe suchen und zum Beispiel einen Englischkurs Stuttgart belegen oder eine passende Lehrkraft zum Englisch lernen Berlin finden. Tatsächlich geht es sogar noch flexibler und Du kannst ortsunabhängig Englischunterricht online per Webcam buchen.

Länder, in denen Englisch gesprochen wird

Wieviele Menschen sprechen Englisch? In welchen Ländern wird Englisch gesprochen?

Laut Wikipedia sprechen ca. 340 Millionen Menschen weltweit Englisch als Muttersprache. Je nach Niveau sprechen zwischen 510 Millionen und 1,7 Milliarde weitere Menschen Englisch, nämlich als Zweitsprache. Wow, das sind ganz schön viele!

Zum Vergleich: Lediglich 130 Millionen Menschen sprechen Deutsch als Mutter- oder Zweitsprache.

Wie oben bereits erwähnt sind Länder, in denen Englisch gesprochen wird, zum Beispiel:

  • die Vereinigten Staaten (kurz USA)
  • das Vereinigte Königreich (kurz UK)
  • Kanada
  • Australien
  • Neuseeland
  • Irland

In diesen sowie in mehr als 50 weiteren Ländern ist Englisch die Amtssprache, aber nicht unbedingt die Hauptsprache. Das bedeutet, dass Englisch die Sprache des Landes und der Regierung ist, aber nicht unbedingt jeder im Alltag Englisch spricht. Die Bevölkerung spricht also auch andere Sprachen. Das ist beispielsweise der Fall in:

  • Indien
  • Singapur
  • Südafrika
  • Pakistan
  • ...

Sprichst Du Englisch, kannst Du also mit Menschen in Europa, Amerika, Asien, Ozeanien sowie Afrika kommunizieren.

Es gibt zahlreiche Länder, in denen man Englisch spricht.
Willst Du in ein englischsprachiges Land reisen, stehen Dir ganze sechs Kontinente zur Verfügung. | Quelle: Unsplash

Du siehst, mit Englisch lernst Du also eine echte Weltsprache! Schon bald kannst Du mit Menschen rund um den Globus kommunizieren. Jetzt musst Du Dich nur noch entscheiden, in welches englischsprachige Land Du reisen möchtest.

Wieso überhaupt in ein englischsprachiges Land reisen? Ich kann Englisch doch auch einfach mit einer App oder in einem Sprachkurs lernen.

Das stimmt und es ist auf jeden Fall sinnvoll einen Sprachkurs zu machen oder auch mit einer App zu lernen. Allerdings lernst Du Englisch am besten dort, wo es eben auch gesprochen wird, denn nur so lernst Du, wie die Menschen tatsächlich im Alltag sprechen und eignest Dir auch die entsprechende Aussprache an. Gerade weil Englisch in so vielen verschiedenen Ländern und Staaten gesprochen wird, kann die Aussprache sehr unterschiedlich sein.

Die klassischen Reiseziele für Schüler und Schülerinnen der englischen Sprache sind deshalb USA und UK, denn mit dem American English bzw. British English machen wir uns bereits in der Schule vertraut. In Neuseeland und Irland begegnen wir zum Beispiel schon einer etwas ungewohnten Aussprache. Dennoch sind auch diese Reiseziele sehr beliebt und auf alle Fälle auch empfehlenswert.

Dennoch wollen wir Dir in diesem Artikel noch weitere Länder auflisten, in welchen Englisch als offizielle Sprache gilt und zu einem gewissen Maß von der Bevölkerung auch verwendet wird. Wo die Reise hin geht, entscheidest Du!

Englischsprachige Länder in Europa

Um im Ausland Englisch zu lernen musst Du nicht unbedingt weit reisen, denn auch in Europa gibt es einige englischsprachige Reiseziele für Dich, in denen Englisch Haupt- und/oder Amtssprache ist. In diesen Ländern wird hauptsächlich Englisch gesprochen:

  • Vereinigtes Königreich (England, Schottland, Wales und Nordirland)
  • Irland
  • Gibraltar (viele Einwohner sprechen aber auch Spanisch)
  • Guernsey (hier wird auch Französisch gesprochen)
  • Malta
  • Isle of Man
  • Jersey

Englisch lernen in Amerika

Ziehst Du American English dem British English vor, dann lohnt es sich die etwas weitere Reise auf sich zu nehmen und nach Amerika zu gehen. Hier findest Du in Nord- und Südamerika sowie in der Karibik zahlreiche Reiseziele, in welchen die Mehrheit der Bevölkerung Englisch spricht. Allerdings gibt es auch hier einige Länder, in denen Englisch lediglich Amtssprache ist, während die Bevölkerung eher Sprachen wie Spanisch oder Französisch spricht. In folgenden Ländern wirst Du Deine Englischkenntnisse verbessern können:

  • USA
  • Kanada
  • Antigua und Barbuda
  • Jamaika
  • Bahamas
  • Grenada
  • Belize
  • Dominikanische Republik
  • Barbados
  • St. Kitts und Nevis
  • St. Lucia
  • St. Vincent und die Grenadinen
  • Trinidad und Tobago
  • Guyana
  • ...

Englischsprachige Länder Afrika

Obwohl Englisch in den meisten Gegenden Afrikas Amtssprache ist, spricht nur ein sehr kleiner Teil der Bevölkerung tatsächlich Englisch. In diesen Ländern Afrikas ist Englisch Bildungssprache und wird deshalb zumindest von einem Teil der Bevölkerung gesprochen:

  • Südafrika
  • Ghana
  • Kenia
  • Ruanda
  • Äthiopien
  • ...

Englisch lernen in Asien

In den meisten Ländern Asiens ist Englisch die Amtssprache, aber nicht die Hauptsprache. Dennoch ist Englisch in der Bevölkerung, insbesondere in den größeren Städten, weit verbreitet. In folgenden Ländern kommst Du auch mit Englisch gut zurecht:

  • Indien (wird allerdings nur von einer privilegierten Minderheit fließend gesprochen)
  • Singapur
  • Brunei
  • Pakistan
  • Hongkong
  • Philippinen (aber auch Spanisch)
  • Sri Lanka
  • Malaysia
  • ...

Englischsprachige Länder in Ozeanien

Wie in Asien gilt auch in Ozeanien, obwohl Englisch in den meisten Ländern Ozeaniens Amtssprache ist, spricht nur ein Bruchteil der Bevölkerung tatsächlich Englisch. Willst Du in Ozeanien Englisch lernen, solltest Du in eines der folgenden Länder reisen:

  • Australien
  • Neuseeland
  • Samoa
  • Cookinseln
  • ...

Beachte: Wieviel Englisch am jeweiligen Ort gesprochen wird, hängt natürlich ganz davon ab, zu welchem Zweck Du das Land bereist und wo Du Dich im Land aufhältst. In größeren Städten oder an Universitäten wirst Du automatisch auch auf mehr englischsprachige Menschen treffen.

Wow, jetzt hast Du auf alle Fälle eine große Auswahl an English speaking countries. Worauf wartest Du also noch?! Schnapp Dir Dein Wörterbuch und auf ins Abenteuer!

Die einzige Frage die noch offen bleibt: Wohin soll es gehen?

Unsere Tipps für einen Besuch in den Vereinigten Staaten!

Träumst Du von einer Reise nach New York? Kein Wunder, denn das Land ist sowohl weltoffen als auch symbolträchtig: Die USA faszinieren! Deshalb möchten viele Schüler und Schülerinnen ihren Auslandaufenthalt in Amerika verbringen, um den American Way of Life zu leben. In der Tat bieten die Vereinigten Staaten eine ganze Reihe von Möglichkeiten an:

  • Ein Praktikum im Ausland oder ein Freiwilligendienst in einer englischsprachigen Firma oder Organisation.
  • Die Organisation von Klassenfahrten in den Big Apple.
  • Die Wahl zwischen Intensivkursen zu Hause oder in einer Sprachschule vor Ort.
  • Business-Englisch-Sprachtraining parallel zu einem touristischen Aufenthalt.
  • Sommercamps, um Englisch zu üben oder Dir bei der Arbeitssuche zu helfen.

Viele Jugendliche, die ihre Sprachkenntnisse verbessern oder zweisprachig werden wollen, entscheiden sich für ein Praktikum in New York oder anderen englischsprachigen Großstädten, um eine bereichernde Erfahrung zu machen.

Was muss man beachten, wenn man nach Amerika reist?
Die USA, das Land der Möglichkeiten: wie plant man seinen Aufenthalt? |Quelle: Unsplash

Die Entscheidung, wo in den Vereinigten Staaten Du leben möchtest, ist gar nicht mal so einfach. Wir unterscheiden zwischen Folgendem:

  • Der amerikanische und kanadische Westen, mit der gesamten Pazifikküste, aber auch dem Grand Canyon
  • Der Nordosten der Vereinigten Staaten und Kanadas, wo sich die Niagarafälle befinden
  • Der amerikanische Südosten, insbesondere Florida

Für einen schönen Aufenthalt in den Vereinigten Staaten ist es neben der Ortswahl außerdem wichtig, die Transportmittel (zögere nicht, Dir die App CityMapper herunterzuladen, um alle Informationen stets zur Hand zu haben) und das Wetter im Blick zu haben. Denn wettertechnisch muss man einiges beachten:

  • In den Rocky Mountains herrscht ein kontinentales Klima, die Sommer sind trocken und stürmisch
  • In Colorado wechseln sich Schnee im Winter und Hitze im Sommer ab – wichtig zu wissen, wenn Du Nationalparks sehen möchtest
  • Südkalifornien genießt ein mildes Klima, das einen ganzjährigen Aufenthalt ermöglicht
  • Wüstenregionen wie Arizona oder Las Vegas haben ein … naja, Wüstenklima eben

Während es gut ist, zu wissen, wie man reisen möchte, sind die administrativen Schritte mindestens genauso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger. Denn ohne dass man einiges beachtet, wird man nicht nach Amerika einreisen können. Dazu zählt der Abschluss einer Reiseversicherung, die die Rückführung und die medizinischen Kosten im Falle von Unfall oder Krankheit beinhaltet. Noch wichtiger ist der Antrag des ESTA-Visums, der mindestens 72 Stunden vor der Abreise abgeschlossen sein sollte.

Für einen USA-Aufenthalt solltest Du also rechtzeitig mit der Planung beginnen!

Wie organisiert man seine Reise nach Großbritannien?

Ein Sprachaufenthalt in England ist eines der gängigsten Formate für junge Deutsche: Kein Wunder, London ist nur etwas mehr als eine Flugstunde von den meisten deutschen Großstädten entfernt! Es ist ein guter Weg, um eine preiswertere Sprachreise (Gastfamilie, Jugendherbergen) zu unternehmen und die englische Kultur zu entdecken. Und nicht nur das: in England lässt es sich auch ganz wunderbar an seinen Englischkenntnissen arbeiten – und das im wunderschönen charmanten British English.

In Großbritannien tummeln sich die besten Organisationen, die besonders für ihre sprachliche Exzellenz bekannt sind. Die bieten eine optimale Vorbereitung auf die Sprachprüfungen wie Cambridge, IELTS oder TOEFL.

Für Deutsche ist es nicht schwer nach Großbritannien zu reisen, um dort die englische Sprache zu lernen.
London ist immer einen Besuch wert, auch um die englische Sprache zu lernen! | Quelle: Unsplash

Mehrere Reisebüros bieten die Organisation von Aufenthalten in Großbritannien an, entweder in kleinen Gruppen oder als Individualreise, je nach Deinem Budget:

  • VisitBritain, wo man individuelle und selbst geführte Touren in ganz Großbritannien findet
  • British Travel Company, wo Du vom Wanderurlaub über Rundreisen bis hin zu Themenreisen alles findest
  • EF, wenn Du eine Sprachreise nach England planen möchtest

Mit den angebotenen Reisen kannst Du Geld sparen, da sie meistens schon alles enthalten, was man einplanen muss. Ein kleiner Tipp um noch mehr Geld zu sparen: Kauf Dir einen Travel Pass, wie den London Pass, damit Du bei Transportmitteln und Eintrittspreisen noch zusätzlich sparen kannst.

Profitiere von Deinem Auslandsaufenthalt im englischsprachigen Land, indem Du Sprachkurse besuchst und Dich so optimal auf Deine Sprachprüfungen vorbereitest.

In Großbritannien hast Du die Wahl zwischen ganz unterschiedlichen Ländern und Kulturen:

  • England
  • Schottland
  • Nordirland
  • Die Kanalinseln
  • Wales

Wann die beste Reisezeit nach Großbritannien ist, hängt ganz vom Zielort und Deinen Wettervorlieben ab.

Mit dieser ersten „touristischen Recherche" kannst Du die Art Deines Aufenthalts bestimmen: kulturell, erholsam oder sportlich? Es liegt an Dir, denn das Vereinigte Königreich hat viele Facetten! Der Vorteil ist, dass die Einreise in das englische Territorium einfacher ist als beispielsweise nach Australien oder die USA. So hast Du die Möglichkeit, Deinen Sprachaufenthalt in London auch etwas kurzfristiger zu planen und auch spontan weiterzureisen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Wanderung nach Schottland, wo Du sogar eine Fahrt mit dem Hogwarts Express machen kannst. In Großbritannien kannst Du Dein Englisch innerhalb weniger Wochen voranbringen!

Nützliche Tipps für die Reise nach Australien!

Allein im Jahr 2016 kamen nicht weniger als 7,6 Millionen ausländische Touristen nach Australien.

Dieses entfernte Land zieht viele deutsche Reisende wegen seines exotischen und einzigartigen Charmes an. Gerade für Australien bieten sich mehrere Reisemöglichkeiten an:

  • „Work and Travel“, vor allem für junge Menschen im Alter von 18 bis 30 Jahren geeignet, die mit kleinen Jobs ihren Aufenthalt finanzieren möchten
  • Ein Roadtrip inklusive wwoofing (naturverbundener Lebensstil auf dem Land), um Australien mit einem guten Gewissen zu besuchen
  • Ein komplettes Touristenpaket mit Nationalparks und anderen australischen Schönheiten
  • Ein Praktikum oder ein Sprachaustauschprogramm
  • Ein Sprachkurs vor Ort

Viele junge Deutsche reisen nach dem Abitur nach Australien, um durch „Work and Travel“ das Land zu erkundigen und gleichzeitig Englisch zu lernen.

Visit English speaking countries like Australia and improve your language skills.
Australien ist unter den Deutschen ein sehr beliebtes englischsprachiges Land. | Quelle: Unsplash

Ein Ratschlag vor der Abreise: Wähle ein genaues Ziel! Das Land ist so groß, dass es besser ist, Deine Planungen auf eine Ecke zu konzentrieren, besonders für eine erste Reise, wie zum Beispiel:

  • Das Outback, das im Allgemeinen für Roadtrips bevorzugt wird, mit Adelaide als Hauptstadt
  • New South Wales, bekannt für die schönsten Strände, in der Nähe von Sydney und mit Blick auf Tasmanien
  • Queensland, im Norden Australiens, wo sich das Great Barrier Reef befindet

Der Zeitunterschied ist abhängig vom Zielort: +7h (Perth) bis +10h (Sydney, Melbourne) im Vergleich zu Deutschland.

Wenn Du planst, nach Australien zu reisen, ist das Wichtigste, dass Du rechtzeitig ein Touristenvisum beantragst. Das sogenannte eVisitor (subclass 651) eignet sich für Aufenthalte von bis zu drei Monaten. Der Antrag hierfür kann online gestellt werden:

  • Such die Website für ein australisches Visum auf.
  • Fülle den Antrag aus.
  • Bezahle die $20 australischen Dollar online.
  • Erhalte nach 24h bis 48h eine Antwort.

Ein Großteil der Visa wird innerhalb von 24 Stunden nach der Anfrage bearbeitet. Trotz der kurzen Bearbeitungszeiten wird empfohlen, die Anfrage so schnell wie möglich zu bearbeiten.

Achte darauf, den Antrag nicht mit der eVisitor Visumkategorie 651 zu verwechseln, die für andere Länder reserviert ist.

Vergiss außerdem nicht, vor der Abreise ausreichend Euro in australische Dollar umzutauschen, um Kosten für das Abheben von Geld zu vermeiden. Außerdem solltest Du eine Reiseversicherung abschließen. Dann bist Du bereit für Deine Englisch Reise nach Australien!

Wie kann man seine Reise nach Kanada vorbereiten?

Um nach Kanada zu reisen, sind die Verfahren relativ ähnlich und es ist eine Menge Vorbereitung erforderlich. Es gibt einige wichtige Hinweise, die man kennen sollte, bevor es in den weiten Norden geht. Beispielsweise sollte man wissen, dass in einigen Gebieten sowohl Englisch als auch Französisch gesprochen wird. Du solltest also auf jeden Fall Englisch für die Reise beherrschen und vielleicht vorsichtshalber noch ein Wörterbuch für Französisch mitnehmen.

Canada is one of the many English speaking countries where you can improve your language skills.
In Kanada ist die Amtssprache Englisch, aber auch Französisch. Informiere Dich also, wohin Du reisen möchtest. | Quelle: Unsplash

Zunächst solltest Du Dich für ein Gebiet entscheiden, denn Kanada ist in insgesamt 10 Provinzen aufgeteilt:

  • Quebec, mit Montreal als Hauptstadt
  • Ontatio, wo sich die Bundeshauptstadt Ottawa befindet
  • Neufundland und Labrador
  • Manitoba
  • Alberta
  • Die Northwest Territories
  • British Columbia
  • Saskatchewan
  • Yukon Territory
  • Nunavut Territories

Im Jahr 2018 verzeichnete Kanada rund 406.000 deutsche Touristen.

Wetter und Klima sind wichtig für die Wahl des Ziels und des Zeitpunkts Deiner Reise. Um die schneebedeckten Berge zu sehen oder das einzigartige kalte Klima Kanadas zu genießen, empfiehlt es sich, zwischen November und März zu reisen. Die Schönheit von New Brunswick und anderen Orten genießt man am besten zwischen April und September.

Was die Einreisebestimmungen angeht, so musst Du ähnlich wie bei Australien ein Touristenvisum beantragen. Für die Deutschen ist das eine gute Nachricht, denn anders als ein klassisches Visum kann man das ETA-Visum, die elektronische Einreisegenehmigung, ganz einfach online beantragen:

  • Das Dokument kostet 7 kanadische Dollar.
  • Die ETA-Anfrage muss online gestellt werden.
  • Nach Erhalt der Bestätigung kannst Du Dein Flugticket buchen.

Die Fristen für die Bearbeitung Deiner Unterlagen können zwischen 3 und 15 Tagen variieren, und es können zusätzliche Dokumente angefordert werden. Warte mit der Beantragung Deines Touristenvisums also nicht bis zum letzten Moment!

Schließlich ist anzumerken, dass der Zeitunterschied zu Deutschland erheblich ist:

  • Minus 6 Stunden mit Montreal
  • Minus 8 Stunden in Alberta
  • Minus 9 Stunden in British Columbia

Zur Vorbereitung Deiner Reise nach Kanada empfiehlt es sich auch, eine englischsprachige Agentur zu beauftragen (oder eine deutsche). Unter den Agenturen können wir Dir Folgende empfehlen:

  • Authentik Canada, um einen Roadtrip zu organisieren oder alleine zu verreisen
  • DERTOUR
  • Evaneos, spezialisiert auf maßgeschneiderten Tourismus
  • Erlebe-Kanada, für individuelle Reisen
  • Berge&Meer, für alle Naturliebhaber

So kannst Du Deine gesamte Reise problemlos und stressfrei organisieren, von der Ankunft am Flughafen bis hin zu den kleinsten Aktivitäten! Du solltest am besten auch ein Reisebudget festlegen, das den Preis des Flugtickets, private Online-Englischkurse und Buchungen während des Aufenthalts beinhaltet.

Schlussendlich ist es einfach, in einem englischsprachigen Land in den Urlaub zu fahren, aber man kann sich trotzdem im Voraus vorbereiten, wie bei jeder anderen Auslandsreise auch. Ein letzter Tipp: Check vor der Abreise noch einmal alle organisatorischen Hürden und teste Dein Sprachniveau zum Englisch lernen für Reisen!

Merkst Du, dass Dein Englisch noch nicht ausreichend sitzt, dann entdecke deinen perfekten Englischkurs auf Superprof  und finde deine auf dich zugeschnittene Nachhilfestunde. So kannst Du Deine Englischkenntnisse noch einmal vor der Abreise auffrischen. Das geht sogar ganz bequem online, also von Zuhause aus via Webcam. Solange Du auf Deiner Reise eine stabile Internetverbindung und ein internetfähiges Gerät hast, kannst Du sogar von dort am Sprachkurs teilnehmen. Achtung: Zeitverschiebung nicht vergessen ;)

Jetzt weißt Du alles Wichtige, um eine schöne Reise in ein englischsprachiges Land zu unternehmen. Bist Du bereit für das Abenteuer? Es liegt an Dir!

Visit English speaking countries and improve your language skills!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Englisch?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.