Zu den zahlreichen Möglichkeiten, euer Englischniveau schnell zu verbessern, gehören Privatunterricht zu Hause, ein Sprachaufenthalt im Ausland und das Internet, um kostenlos Englisch zu lernen. Nichts ist jedoch so effektiv, um zweisprachig zu werden, als ein oder zwei Semester lang in die Sprache einzutauchen.

Im Jahr 2017 lebten rund 3,4 Millionen deutsche Auswanderer im Ausland, davon 1,125 Millionen in den USA, 275.000 im Vereinigten Königreich, 165.000 Deutsche hat es nach Kanada verschlagen und 105.000 sind den weiten Weg nach Australien gegangen.

Die Menschen wandern aber nicht nur ins Ausland aus, 2016 studierten  144.900 Deutsche im Ausland und auf den beliebtesten Plätzen lagen das Vereinigte Königreich, und die Vereinigten Staaten. Es scheint also ein sehr beliebtes Mittel zu sein, während Auslandsreisen in englischsprachige Länder Englisch zu lernen.

Dieser Artikel zeigt euch, wie man Englisch lernen mit Muttersprachlern bewerkstelligt.

Sprecht Englisch mit Muttersprachlern, die in Deutschland leben

Da die Wirtschaften verschiedener Länder zunehmend voneinander abhängig sind und sich dem internationalen Wettbewerb immer weiter öffnen, ist der Besitz von guten Sprachkenntnissen, insbesondere Englisch, zu einer der wichtigsten Fähigkeit in der Berufswelt geworden.

Laut einer Studie des Bildungsunternehmens Education First üben Englischkenntnisse einen starken Einfluss auf die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit eines Bewerbers aus. 

Neben diesem beruflichen - und entscheidenden - Interesse daran, englischsprachig zu werden, hilft euch die Fähigkeit, auf Englisch zu reden auch dabei, mit Menschen aus dem nicht-deutschsprachigen Raum zu kommunizieren.

Dank des Internets können auch Menschen auf dem Land mit englischsprachigen Menschen in Kontakt treten.
Ihr möchtet mit englischsprachigen Menschen in Kontakt treten, lebt aber auf dem Land...zum Glück gibt es das Internet. |Quelle: Unsplash

Man hört oft, dass das Erlernen und Üben einer Sprache die kognitiven Fähigkeiten des Lernenden stimuliert.

Das Problem beim Sprachenlernen ist, dass man nicht unbedingt die Zeit und/oder das Geld hat, ins Ausland zu gehen. Darüber hinaus kann es emotional schwierig sein, Deutschland zu verlassen (Familie, Freunde, Ehepartner).

Zum Glück kann man auch von zu Hause aus sehr gut Englisch lernen, sogar ohne die Couch zu verlassen!

In Deutschland gibt es eine große Gemeinschaft englischsprachiger Auswanderer: und die digitalen Ressourcen, um diese Menschen zu treffen, gibt es im Internet.

Um mit einem Muttersprachler Englisch zu lernen, müsst ihr zunächst einmal mit englischen Auswanderern oder Studenten in Kontakt treten (wenn ihr in einer deutschen Großstadt wohnt). Dabei ist es nicht unwichtig, dass sie zumindest ein bisschen Deutsch sprechen, sonst wird die Kommunikation recht kompliziert (zumindest, wenn ihr noch Sprachanfänger seid)

An der Universität oder an einer Hochschule gibt es oft eine Abteilung für internationalen  Austausch oder ein Sprachzentrum. Und was bringt das?

Nun, es ist der optimale Weg, um sich mit ausländischen Studenten zu vernetzen, die beispielsweise über das Erasmus Austauschprogramm nach Deutschland gekommen sind, um hier zu studieren.

Mit diesen Tandempartnern habt ihr die beste Voraussetzung geschaffen, Englisch zu lernen, denn euch gegenüber sitzen Muttersprachler, die sich über den Kontakt zu deutschen Studenten freuen und auch eure Sprache lernen möchten.

Sicher gibt es in euer Stadt auch Kulturzentren, in denen immer wieder ein Sprachtandem für Englisch angeboten wird. Egal ob als Einzel- oder Gruppenkurs oder für Projekte und Abenddebatten.

Auf diese Weise könnt ihr neue Menschen treffen und eure Kenntnisse über die englische, amerikanische, australische, schottische, irische, neuseeländische und andere Kulturen erweitern.

So trefft ihr englischsprachige Ausländer in Deutschland

Ein kleiner Tipp, der viel bewirken kann: sucht den Kontakt zu den Menschen, die kulturelle Veranstaltungen auf Englisch organisieren!

In den großen Städten Deutschlands gibt es mindestens eine spezialisierte englischsprachige Buchhandlung, wie der Saint George's English Bookshop in Berlin oder  stories! in Hamburg, wo nicht nur Bücher und Kaffee angeboten wird, sondern auch  Lesungen von Texten in englischer Sprache.

Genug, um eure Englischkenntnisse durch Kunst und Kultur zu perfektionieren!

Es ist nicht schwer, mit Amerikanern und Kanadiern in Kontakt zu treten.
Ihr möchtet mit Kanadiern und Amerikanern in Kontakt treten? Warum schmeißt ihr keine Party zusammen? |Quelle: Unsplash

Indem ihr englischen Muttersprachlern zuhört, könnt ihr schnell euren Wortschatz erweitern und verbessert euer Hörverstehen in der Sprache von Shakespeare.

Wie kann man kostenlos sein Englisch trainieren und dabei gleichzeitig das Haus verlassen? Schaut mal auf Seiten wie Spontacts! Vor allem wenn ihr gerade in eine neue Stadt gezogen seid, ist diese Seite ein Türöffner, um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten.

Um Englisch zu lernen, gibt es Äquivalente zu Spontacts, wie die Plattformen InterNations und Meetup, die Treffen von Menschen aus verschiedenen Ländern zu einer Vielzahl von Themen organisieren (Sprache, Kultur, Fotografie, Geschichte, Tiere, etc.).

Wir haben noch einen weiteren Tipp, um zu Hause kostenlos ein gutes Englischniveau zu erreichen: taucht komplett in die englische Sprache zu Hause ein.

Das bedeutet, die Standardsprache der angeschlossenen Geräte (Computer, Tablets, Smartphones) auf Englisch zu wechseln, englische Fernsehsender anzuschauen, englische Radioprogramme zu hören und die Filme in der Originalversion mit deutschen Untertiteln zu sehen.

Und schließlich gibt es noch eine Möglichkeit, Englischsprachige in Deutschland zu treffen: holt sie zu euch nach Hause!

Wie?

Indem ihr euch auf der Website Couchsurfing.org registriert.

Auf dieser Seite könnt ihr eure Couch als Unterkunft für englische Muttersprachler und Reisende anbieten und sie aufnehmen, aber auch Treffen der internationalen Community in eurer Stadt besuchen.

Man kann natürlich auch einen Englischlehrer suchen, um sich kontinuierlich zu steigern: Auf Superprof finden wir dir den idealen Lehrer in deiner Stadt (z.B. Englisch lernen Berlin).

Geht ins Ausland, um euer Englischniveau zu verbessern!

Hier kommt der beste Weg, um euer Sprachtraining zu beschleunigen: Geht nach England oder in ein anderes Commonwealth-Land, um Englisch zu lernen.

In Deutschland lebend, ist die einfachste Lösung zum Beispiel mit Hilfe einer Sprachagentur eine Sprachreise nach Großbritannien zu planen – nach London, Dublin, Belfast, Glasgow, Edinburgh oder Birmingham.

in Australien kann man Urlaub machen und gleichzeitig Englisch lernen.
Australien: wunderschöne Strände, tropisches Klima...der perfekte Ort um Englisch zu lernen. |Quelle: Unsplash

Die geografische Nähe zum Vereinigten Königreich macht es theoretisch einfach, in diese Länder der britischen Kultur zu reisen. Obwohl das Vereinigte Königreich nicht sehr exotisch ist…

Außerdem kann eine solche Reise teuer sein!

Die englischsprachigen Länder haben ein bilaterales Abkommen mit Deutschland abgeschlossen, um jungen Deutschen (und anderen europäischen Nationalitäten) im Alter von 18 bis 30 Jahren ein wertvolles Programm anzubieten: das Working Holiday Visum.

Dieses Visum ermöglicht es allen Jugendlichen, die es erhalten und einmal für ein Jahr erneuern können, bis zu zwei Jahre in Australien, Neuseeland oder Kanada zu leben, damit sie kleine Jobs erledigen können, um ihre Reise zu finanzieren, das Land zu erkunden und gleichzeitig ihre Englischkenntnisse zu vertiefen.

Wenn die Bewerbung für ein solches Visum angenommen wird, ist das die Möglichkeit, einen qualitativ hochwertigen Auffrischungskurs zu besuchen.

Inwiefern?

Wenn ihr in einem australischen, kanadischen oder neuseeländischen Unternehmen arbeitet, müsst ihr zwangsläufig mit anderen Mitarbeitern kommunizieren, oft auch mit Reisenden selbst - das ist praktisch wie die Teilnahme an einem informellen Kurs, um das Fachvokabular zu lernen.

Nehmen wir das Arbeiten in einem Restaurant in Australien als Beispiel: ihr lernt Vokabeln aus dem Bereich Küche und des Hotelservices. Durch die Ernte von Obst - fruitpicking -  lernt ihr Begriffe der Landwirtschaft kennen.

Gleichzeitig lernt ihr umgangssprachliche Begriffe, Ausdrücke und auch Schimpfwörter, die schließlich den Reichtum einer Sprache ausmachen.

Was haltet ihr von einer Sprachreise nach New York?
Wie wäre es mit einem Sprachaufenthalt in New York? |Quelle: Unsplash

Wichtiger Hinweis: vermeidet im Ausland zu viel Kontakt zu Deutschen, wenn ihr wirklich Fortschritte in Englisch machen möchtet. 

Eine weitere Alternative zu einem Englisch-Sprachkurs: ein Sprachaustausch (Sprachaufenthalt in Malta, London, Sydney, Ottawa oder New York).

Zwischen dem Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten, Kanada, Australien und Neuseeland ist sicher Malta das Land, in dem man am preiswertesten leben kann: Die Lebenshaltungskosten werden niedriger sein als in Deutschland!

Im Rahmen eines Sprachaufenthaltes könnt ihr bei einer Gastfamilie wohnen und nebenbei Englisch lernen, Freunde finden und euch mit deren Kindern und Jugendlichen unterhalten, ein intensives Englischprogramm an der Sprachschule besuchen und gleichzeitig euren Gastgebern Deutsch beibringen.

Gibt es eine bessere Möglichkeit, um nach einem, zwei oder drei Monaten fließend Englisch zu sprechen?

Das Ziel ist, so tief in die englische Sprache einzutauchen, dass man auf Englisch denken und träumen kann.

Irgendwann fällt euch nicht mal mehr auf, ob ihr einen Film auf Englisch oder auf Deutsch schaut!

Nehmt Englischunterricht mit muttersprachlichen Lehrern

Trotz mehrfacher Reisen oder Austausche mit der englischsprachigen Gemeinschaft habt ihr noch immer Probleme, euer Englischniveau zu halten?

Kurse mit einem muttersprachlichen Englischlehrer auf Superprof können da hilfreich sein! Ihr habt sogar die Wahl zwischen einem Englisch Online Kurs via Webcam bequem von zu Hause oder unterwegs aus und einem persönlichen Treffen mit eurem Lehrer. Die Lerneffekte sind dieselben!

Vergleicht die Lehrerprofile und findet euren passenden Lehrer auf Superprof.
Auf Superprof kann man die Profile der Lehrer vergleichen und so den passenden finden. |Quelle: Unsplash

Unter all unseren Lehrern findet ihr auf Superprof knapp 11.000 Englischlehrer in ganz Deutschland. Ein Großteil dieser Lehrer ist in einem der englischsprachigen Länder geboren und kann euch dabei helfen, einen länderspezifischen Akzent zu lernen.

Im Unterricht erwartet die Schüler ein breites Spektrum an Möglichkeiten:

  • Professionelles Englisch (Business English)
  • Vorbereitung auf einen Englischtest (TOEIC, TOEFL)
  • Konversationskurse
  • Lernen der verschiedenen Akzente (Irisch, Schottisch, Australisch, etc.)
  • Entdecken der Geschichte und Kultur der englischsprachigen Länder
  • Informationen zu den politischen Institutionen in den Ländern des Commonwealth funktionieren
  • Verfeinerung der Aussprache und des Hörverstehens

Natürlich ist der Heimunterricht - auch außerhalb möglich - mit einem gewissen Preis verbunden, aber Englisch von Angesicht zu Angesicht zu üben, ist viel effektiver, als es alleine vor dem Computerbildschirm zu lernen. Entdecke das Angebot von Superprof: Privater Englischkurs oder Nachhilfe, es gibt alles, was dein Herz begehrt.

Überzeugt? Warte nicht länger und fang an! Finde deinen passenden Englischkurs!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Englisch?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.