Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Die besten Webseiten zum Online Englisch Üben

Von Melanie, veröffentlicht am 19/09/2017 Blog > Sprachen > Englisch > Englisch Lernen Online & mit Apps

Wenn man als Anfänger Englisch lernen will oder einfach nur seine Kenntnisse auffrischen und Online Lernen will, stellt man sich eine Frage: Welche digitalen Ressourcen eignen sich am besten zum Englischlernen?

Da es nicht immer einfach ist, sich für einen Sprachkurs in der Mittagspause oder am Abend Zeit zu verschaffen, ist E-Learning eine tolle Alternative für Vielbeschäftigte.

Wir zeigen Euch, wie Ihr am besten Online Englisch Lernen könnt.

Es existieren unzählige digitale Materialien, um Englisch zu lernen, ohne das Haus zu verlassen, und trotzdem tolle Resultate zu erzielen.

Kostenlos Englisch Online lernen

Englisch lernen mit Engprofi

Engprofi bietet einen aus 60 Lektionen bestehenden, kostenlosen Englischkurs, der sehr praktisch gehalten ist und keine unnötige Komplexität bei Grammatik Übungen & Co., sondern realitätsnahes, praktisches Englisch beinhaltet.

Jede Einheit bietet Ausspracheübungen zu den Vokabeln, aber auch viele Bilder, um den Kurs zu veranschaulichen.

Die Lektionen sind nach Themengebieten (wie etwa das Wetter, das Aussehen, Feiertage etc.) oder auch nach Grammatiklektionen sortiert.

Man kann sich ganz frei und nach seinen Bedürfnissen durcharbeiten.

Übungen machen mit Englisch-Hilfen

Die Seite Englisch-Hilfen bietet mehr als 1.000 Online-Übungen zu englischer Grammatik und Vokabeln, aber auch Arbeitsblätter, Online-Spiele sowie Sprachreisen und ein Forum an.

Die Übungen sind nach Klassenstufe sortiert (5. Klasse bis zur Oberstufe) und es gibt verschiedene Themen, wie etwa die Uhrzeit, die Jahreszeiten, den Körper oder den Beruf.

Außerdem bietet die Seite Erläuterungen zu Arbeitstechniken sowie Informationen zu amerikanischem, kanadischem, australischem und britischem Englisch, Zitate und Synonyme, Tests, Arbeitsblätter und vieles mehr.

Wie kann ich Englischunterricht in meinen stressigen Alltag unterbringen? In der Mittagspause mal eben schnell was essen und den Rest der Zeit einmal wöchentlich für Englischunterricht Online nutzen? Zugegeben, es gibt auch gesündere Alternativen aber Ihr müsst es ja nicht jeden Tag machen! | Quelle: visualhunt

Einen tollen Akzent bekommen mit Englisch-lernen-online

Die Seite Englisch-lernen-online bietet verschiedene Ausspracheübungen im Englischen, die nach Kategorien sortiert sind. So könnt Ihr die richtige Aussprache des englischen Alphabets oder etwa wichtige Ausspracheregeln wie die der th- und s-Laute verfeinern.

Die Seite geht auch auf das internationale phonetische Alphabet sowie grammatikalische Unterschiede wie zum Beispiel die Aussprache des Adverbs „off“ und der Präposition „of“ ein.

Sobald die richtige Aussprache sitzt, könnt Ihr mit Englisch-lernen-online gezielt wichtige Alltagssituationen, die nach Themen geordnet sind, trainieren.

Dafür werden Euch Übungsdialoge mit Audiodateien zur Verfügung gestellt, sogar für Businesssituationen wie etwa Telefonanrufe.

Englischkurse Online mit Abo

Es gibt auch einige Angebote, um Englisch Online zu lernen, die allerdings ein kostenpflichtiges Abonnement voraussetzen.

Englisch lernen mit einem Privatlehrer

Bei Superprof findet Ihr hunderte qualifizierte, motivierte und erfahrene Privatlehrer, die Euch Englisch und die richtige Aussprache beibringen können.

Ob aus beruflichen oder privaten Gründen: Heutzutage geht kaum noch etwas ohne Englisch! Selbst im Urlaub wird es schwierig, wenn Ihr die Landessprache nicht gerade zufällig beherrscht!

Umso wichtiger ist es daher, Wege zu kennen, um möglichst schnell und einfach Englisch zu lernen.

Englisch Online lernen mit Gymglish

Ihr müsst Euch nur auf Gymglish anmelden (kostenloser Test von 7 Tagen), dann erhaltet Ihr Zugriff auf eine englische Geschichte. Um Euer Verständnis zu prüfen, werden Euch am Ende dieser Geschichte Verständnisfragen gestellt.

Ihr habt Angst, dass Ihr nichts versteht? Die Option VOCABULARY hilft Euch dabei, Schritt für Schritt weiterzukommen und den Text durchzuarbeiten, während Ihr ganz unterbewusst die Ausdrücke behaltet.

Oft angeklickte Ausdrücke tauchen anschließend auch in den folgenden Lektionen immer wieder auf.

Außerdem bietet die Plattform Übungen zum Hörverständnis, was mit einem Multiple-Choice Fragebogen abschließt. Anschließend erhaltet Ihr die Antworten per Mail, inklusive der Punkte, an denen Ihr arbeiten solltet.

Budget: 9 bis 18 Euro pro Monat.

Wie lerne ich, Alltagssituationen auf Englisch zu meistern? Seid Ihr in der Lage, in England beim Bäcker Brot zu bestellen? | Quelle: visualhunt

Englisch im Internet lernen mit Babbel

Babbel basiert auf einer Strategie der Wiederholung von Wörtern und der Verbindung mit bestimmten Situationen („in Kontext setzen“).

So bietet die Basisübung beispielsweise die Funktion, ein Wort passend zu einer bestimmten Szene oder einem ausgesprochenen Wort anzuklicken.

Die „Babbel-Methode“ kombiniert also mehrere Zutaten, um das Erlernen von Englisch Online zu ermöglichen (Hörverständnis, Schreiben, Lesen/Visuell).

Der Pluspunkt: Dank der Wiederholungen lernt man, wie man ein Wort richtig ausspricht, was Euch in Zukunft helfen kann, einen Begriff intuitiv richtig auszusprechen.

Außerdem bietet Babbel Informationen über britisches bzw. amerikanisches Englisch und kulturelle Informationen (ab 5 Euro pro Monat mit einer Laufzeit von 12 Monaten und der ersten Einheit kostenlos).

Loecsen – Sprache Online lernen. Kostenlos. Für alle.

Loecsen präsentiert sich als dynamische Lernplattform mit alltäglichen Ausdrücken zum Anklicken, Englischkurs-Videos aber auch Privatunterricht in Englisch.

Die verfügbaren Videos sind auf Englisch mit Untertiteln, sodass jeder, sogar die Neueinsteiger, es verstehen können.

Um MP3- und PDF-Dateien herunterzuladen, muss man einen kleinen Betrag bezahlen (4,75 €).

Wenn Ihr einen muttersprachlichen Englischlehrer für einen Englischkurs per Webcam sucht, müsst Ihr Euch für 149 Euro für 10 Kurse à 30 Minuten anmelden oder für eine Kurseinheit à 16 Euro bezahlen.

Denkt daran: Die Häufigkeit und Regelmäßigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg beim Erlernen von Fremdsprachen. Vergesst es am besten direkt, wenn Ihr lediglich darüber nachdenkt, nur mal hier und da einen Kurs zu nehmen!

Ideal ist es, wenn Ihr Euch jeden Tag ein bisschen Zeit fürs Englisch Lernen nehmt – so könnt Ihr schon innerhalb kürzester Zeit beeindruckende Resultate erzielen.

Spielerisch Englisch lernen

Hier ist die Rede von Kinderspielen im ursprünglichen Sinne.

Ob Ihr 18 oder 45 Jahre alt seid und Englisch lernen wollt oder Euch der Englischunterricht in der Schule nicht viel gebracht hat: Ganz egal!

Die gute Nachricht ist: Man kann auch Englisch lernen ohne Zwang, stures Pauken und Panik vor Klausuren.

Auf den Webseiten des British Council findet Ihr einige Spiele und Amüsantes auf Englisch – nur als Beispiel!

Wenn Ihr Kinder habt, könnt Ihr Euch ein kleines Spiel überlegen. Oder gemeinsam… Spelloween spielen!

Was ist Spelloween? It’s time for Spelloween! | Quelle: visualhunt

Solltet Ihr eher auf der Suche nach Lernspielen für Erwachsene sein, schaut doch mal hier vorbei!

Bei Games2learnenglish findet Ihr thematisch geordnete Spiele wie Animal Kingdom, Apiculturist’s Laboratory (Spiel mit englischen Synonymen), Backpack Travels (Tourismus) oder The Magic Harp, wo Ihr Aussprache lernen könnt.

Online-Ressourcen der Englischlehrer nutzen

Auch Englischlehrer bereiten Ihren Kurs sicherlich nicht komplett aus dem Nichts heraus vor. Man muss nur ein bisschen im Netz suchen, um ihre Lieblingshilfsmittel zu entdecken.

Hier sind vier Tipps für das Lernen von Englisch Online, die Euch dabei helfen, gezielt an mehreren Punkten zu arbeiten:

  • Wenn Ihr gerne spielt, ist das hier eine echte Goldmine für Euch: Englischquiz, Hangman oder anderes
  • Wenn Ihr eher auf der Suche nach Kursen seid, solltet Ihr dringend einen Blick auf BBC Learning English werfen. Dort werden Kurse für jedes Niveau angeboten und in Module aufgeteilt, inklusive Hörverständnis, Schreibtraining und Übungen
  • Erweiterung des Wortschatzes: Vokabulix.com ist eine Seite, die das Erlernen von Vokabeln erleichtert, inklusive Aussprache und Rechtschreibung. Wie bei Babbel hilft es Euch dabei, ein Bild mit einem Wort zu verknüpfen.
  • Um an Eurem Akzent und Eurer Aussprache im Englischen zu arbeiten eignet sich RepeatAfterUs.com – eine Seite, die Aufnahmen zum Hören und Nachsprechen sowie Texte zum lauten Vorlesen, wie etwa Poesie und Romane, anbietet.

Wie wäre es mit Englisch Gruppenunterricht Online?

Ihr wisst nicht, wie Ihr Englisch alleine lernen könnt?

Englische Texte verstehen – ok. Noch besser ist es aber, wenn Ihr die gesprochene Sprache versteht und auch selber sprechen könnt!

Bei Anbietern wie etwa English Live könnt Ihr die Wohltaten eines Gruppenkurses mit einem kleinen Budget kombinieren! Bei English Live dauert jeder Kurs 45 Minuten und besteht aus einem muttersprachlichen Lehrer sowie Schülern mit dem gleichen Niveau wie Ihr.

Kann ich alleine Englisch lernen? Englisch alleine lernen ist möglich – wenn man ein paar Grundregeln beachtet. | Quelle: visualhunt

Damit Ihr Euch optimal auf Eure Englischkurse vorbereiten könnt, etwa durch Vokabelrecherche, wird das Thema des Kurses vor Beginn im Internet angekündigt.

Durch Eure Mitschüler, die auf der ganzen Welt verteilt sind und das gleiche Niveau haben wie Ihr, werdet Ihr Euch schnell wohler fühlen und Selbstvertrauen aufbauen. Die English Live Methode ist erhältlich in drei Paketen, die aus Gruppenkursen oder Einzelkursen bestehen, mit einer Widerrufsfrist von 14 Tagen.

Das lässt Euch also auf jeden Fall genug Zeit, um zu prüfen, ob das Konzept mit mehreren internationalen Mitschülern zu Euch passt.

Heutzutage kann man dank WebSphere ganz nach seinem Geschmack und Rhythmus Englisch üben – mit kostenlosen oder zahlungspflichtigen digitalen Ressourcen, 24 Stunden am Tag.

Ihr habt alle Möglichkeiten der Welt und es stehen Euch alle Türen zum Erfolg offen – wenn Ihr motiviert seid! Euer Lernerfolg hängt also im Wesentlichen von Eurem Engagement, zeitlicher Investition und Motivation ab.

So könnt Ihr auch als blutige Anfänger rasch erhebliche Fortschritte beim Englisch Lernen verzeichnen.

Behaltet Immer schön im Hinterkopf: „Practice makes perfect“

Viel Spaß beim Englisch Lernen wünscht Euch Superprof!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar