"Der Mensch soll lernen, nur die Ochsen büffeln." - Erich Kästner

Lernen, wiederholen, durchlesen und auswendig lernen, so sieht der Alltag eines Schülers von der Grundschule bis zum Abitur aus. Egal ob das Endziel die mittlere Reife oder das Abitur ist, jeder muss auf seinem Weg lernen, seine Hausaufgaben effizient fertig zu bekommen. Die Lerntypen reichen von visuell mit Mind Maps, über auditiv mithilfe von Sprachmemos, bis hin zu schriftlich mit Karteikarten. Der gemeinsame Nenner ist aber, dass die Hausaufgaben unter günstigen Bedingungen, beispielsweise auch mit Hausaufgabenbetreuung, bearbeitet und gut organisiert werden.

Hier also unsere Tipps, um effizienter bei den Hausaufgaben zu werden.

Die besten Lehrkräfte für Hausaufgabenbetreuung verfügbar
Heike
4,9
4,9 (9 Bewertungen)
Heike
24€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (38 Bewertungen)
Fernando
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (7 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Naoufal
5
5 (7 Bewertungen)
Naoufal
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anastasiia
5
5 (5 Bewertungen)
Anastasiia
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hilal
Hilal
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heike
4,9
4,9 (9 Bewertungen)
Heike
24€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (38 Bewertungen)
Fernando
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (7 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Naoufal
5
5 (7 Bewertungen)
Naoufal
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anastasiia
5
5 (5 Bewertungen)
Anastasiia
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hilal
Hilal
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Einen guten Arbeitsort für die Hausaufgaben finden

Wenn es darum geht, die Bearbeitung Eurer Hausaufgaben effizienter zu gestalten, solltet Ihr zuerst auf die Arbeitsumgebung achten. Wer seinen Arbeitsplatz mag, kann sich während der Hausaufgaben besser konzentrieren und Spaß an der Arbeit finden. Dadurch fällt es Euch einfacher, den Unterrichtsstoff zu bearbeiten. Im besten Fall habt Ihr dann sogar Spaß daran, Eure Hausaufgaben zu machen.

Euer Schreibtisch sollte aufgeräumt sein.
Die Grundregel eines geeigneten Arbeitsortes ist, dass er gut aufgeräumt ist! | Quelle: unsplash

Okay, aber welcher Ort eignet sich am besten?

Ihr solltet auf jeden Fall einen ruhigen Ort bevorzugen. Vermeidet lieber das Wohnzimmer, wenn Eure Geschwister dort rumlaufen, oder den Knotenpunkt Eurer Wohngemeinschaft. Die Lautstärke und gelöste Stimmung dürfte Euch zu allem möglichen motivieren, nur nicht, die Hausaufgaben zu bearbeiten.

Besser eignet sich also Euer Zimmer, besser noch Euer Schreibtisch, sofern Ihr einen habt. Stellt sicher, dass alle notwendigen Arbeitsmaterialen vorhanden sind, um unnötige Unterbrechungen zu vermeiden. Am besten lagert und organisiert Ihr Eure Sachen im Vorhinein an einem Ort.

Die Arbeitsfläche sollte aufgeräumt sein, damit Ablenkungen oder die Lust, mitten während der Arbeitszeit aufzuräumen, vermieden werden. Eure Arbeitszeit sollte eine Zeit der Konzentration sein.

Um eine gute Arbeitsatmosphäre zu schaffen, könnt Ihr auch Musik hören. Aber natürlich nicht irgendwelche Musik. Es gibt zahlreiche entspannende Genres, die Euch dabei helfen werden, Euch auf eine Aufgabe zu konzentrieren.

Den Schreibtisch für die Hausaufgaben organisieren

Wie bereits erwähnt solltet Ihr die Schulmaterialien an einem Ort lagern, um unnötige Wege zu vermeiden.

Räumt Eure Malstifte, Ordner und Hefte auf. Hebt einen Platz für Eure Lehrbücher auf. Wenn Ihr alles griffbereit habt, vermeidet Ihr es, von Kleinigkeiten abgelenkt zu werden.

Dadurch spart Ihr Euch Zeit und werdet effizienter. Jedes Mal zehn Minuten nach dem Mathe- oder Biobuch zu suchen ist keine gute Voraussetzung für effizientes Lernen. 

Außerdem empfehlen wir, Eure Ordner nach Fächern zu ordnen. Mithilfe von Trennblättern oder Schnellheftern könnt Ihr Eure Blätter ganz leicht sortieren. Lose Blätter solltet Ihr vermeiden, sonst riskiert Ihr, wichtige Arbeitsblätter und Mitschriften zu verlieren.

Ein ordentlicher Arbeitsplatz und aufgeräumte Ordner sind wirklich eine wichtige Basis, wenn Ihr Eure Hausaufgaben erfolgreich und effizient bearbeiten wollt.

Bereit für deine persönliche Hausaufgabenhilfe Hamburg?

Vermeidet Störfaktoren

Hausaufgaben nach der Schule erfordern ein hohes Level an Konzentration, das vielen Schülern schwer fällt aufzubringen. Warum? Schlichtweg weil sie von Ablenkungen umgeben sind und ihnen nicht widerstehen können.

Versucht Ihr immer, Eure Hausaufgaben vor dem Fernseher zu bearbeiten? Egal ob Anime, Film oder Nachrichten, im Endeffekt sind das nur Ausreden, um von den Schulsachen wegzuschauen und sich auf den Bildschirm zu fixieren.

Das Smartphone lenkt Euch während der Hausaufgaben nur ab.
Das Problem ist das gleiche für Grundschüler und Gymnasiasten: Ablenkung durch das Smartphone! | Quelle: unsplash

Das gilt gleichermaßen für den Fernseher und das Tablet, aber vor allem wenn Ihr im Zimmer arbeitet und soziale Medien auf dem Smartphone oder dem Laptop anhabt. Während der Hausaufgaben solltet Ihr solche Versuchungen minimieren. So habt Ihr weniger Probleme damit, Euch an die Mathe-, Deutsch- oder Geschichtshausaufgaben zu setzen, egal ob als Grundschüler, Gymnasiasten oder Realschüler.

Wenn Ihr Euch selber gut kennt und mit der Technik auskennt, könnt Ihr Erweiterungen auf dem Browser installieren, die den Zugang zu bestimmten Seiten während einer bestimmten Zeit blockieren. Einmal aktiviert, vermeidet Ihr dadurch die verlockenden Ablenkungen im Internet und  könnt Euch auf die Arbeit konzentrieren.

Außerdem sollten keine kleinen Geschwister um Euch herum schwirren, während Ihr arbeitet. Wenn die Eltern nicht so viel Zeit haben, sich um die Kleinen zu kümmern, könnte eine Kinderbetreuung (nicht mit der Hausaufgabenbetreuung zu verwechseln) eine Lösung sein.

Die besten Lehrkräfte für Hausaufgabenbetreuung verfügbar
Heike
4,9
4,9 (9 Bewertungen)
Heike
24€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (38 Bewertungen)
Fernando
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (7 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Naoufal
5
5 (7 Bewertungen)
Naoufal
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anastasiia
5
5 (5 Bewertungen)
Anastasiia
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hilal
Hilal
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heike
4,9
4,9 (9 Bewertungen)
Heike
24€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (38 Bewertungen)
Fernando
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (7 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Naoufal
5
5 (7 Bewertungen)
Naoufal
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anastasiia
5
5 (5 Bewertungen)
Anastasiia
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hilal
Hilal
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Legt ein Zeitfenster für Eure Hausaufgaben fest

Ein Zeitfenster für die Hausaufgaben festzulegen ist eine gute Methode, aus der Arbeit eine regelmäßige Gewohnheit zu machen. Dadurch, dass die den Hausaufgaben gewidmete Arbeitszeit immer die gleiche ist, könnt Ihr wichtige Automatismen entwickeln.

Am besten wählt Ihr ein Zeitfenster, während dem Ihr Euch fit fühlt. Direkt nach der Schule wieder an die Arbeit zu müssen kann anstrengend und demotivierend sein.

Gönnt Euch lieber einen kleinen Snack und eine Auszeit und legt erst dann wieder los. Wartet aber nicht zu lange, bevor Ihr Euch wieder an die Hausaufgaben setzt.

Wir raten, die Hausaufgaben bald nach dem Essen zu erledigen, da Ihr nach der Schule immer noch im Lern- und Konzentrationsmodus seid. Vor allem aber könnte es schwierig werden, wenn Ihr erst kurz vor dem Abendessen anfangt. Im schlimmsten Fall müsst Ihr dann die Hausaufgaben abbrechen und essen gehen, um dann kurz vor dem Schlafen fertig werden zu müssen. Dadurch lauft Ihr Gefahr, die Hausaufgaben zu überstürzen und der richtigen Bearbeitung weniger Aufmerksamkeit zu schenken.

Erstellt einen Arbeitsplan für die Hausaufgaben

Hausaufgaben erfordern echte Organisation, die über die Wahl des Arbeitsplatzes und den idealen Zeitraum hinausgeht. Damit Ihr Eure Hausaufgaben schnell und effizient fertig bekommt (ohne zu hastig zu arbeiten), müsst Ihr auch die Arbeitsphase an sich gut organisieren. Dabei kann auch eine Hausaufgabenbetreuung helfen, das ist aber nicht zwingend notwendig. Eltern, die das in Erwägung ziehen, können hier nachlesen, wie viel Hausaufgabenhilfe kostet.

Plant Eure Hausaufgaben im Voraus.
Vor den Hausaufgaben diese zu planen und zu organisieren ist nie eine schlechte Idee! | Quelle: unsplash

Schaut Euch zunächst alle Hausaufgaben an, die Ihr für den nächsten Tag zu erledigen habt. Dadurch, dass Ihr die Gesamtheit der Aufgaben betrachtet, könnt Ihr die Zeit besser einschätzen, die Ihr dafür brauchen werdet. Dadurch könnt Ihr Euch mental besser auf die Arbeit einstellen.

Dann könnt Ihr mit den einfachen Aufgaben anfangen. Legt einfach eine Liste an, in der Ihr die Aufgaben danach ordnet, wie schwer sie Euch erscheinen. Wenn Ihr mit den einfachen Hausaufgaben anfängt, gewinnt Ihr an Selbstvertrauen und kommt schneller voran. Dann müsst Ihr am Ende nur noch die schwierigen Aufgaben abschließen. Da das Ende dann aber bereits in Sicht ist, könnt Ihr Euch im besten Fall trotzdem noch gut motivieren.

Wenn Ihr mit den dringlichen Aufgaben fertig seid, könnt Ihr außerdem vorarbeiten, um Stress vorzubeugen. Die wenigsten Schüler arbeiten so, aber diese Methode ist unglaublich sinnvoll.

Dafür könnt Ihr die Hausaufgaben wieder nach Relevanz und Abgabedatum ordnen. Ihr könnt aber auch mit den Aufgaben beginnen, die Euch am interessanten erscheinen, damit werdet Ihr sicher schneller fertig.

Vergesst aber nicht, Pausen einzulegen. Kopf klären, kurz dehnen - das fördert die Konzentration. Eine fünfminütige Pause alle 30 Minuten wäre ideal.

Hausaufgabenbetreuung Köln gesucht?

Bearbeitet die Hausaufgaben in Gruppen

An Aufsätzen werkeln, für Klausuren oder das Abitur lernen, all das kostet ganz schön viel Motivation und Konzentration. Aber was tun, wenn man ein bestimmtes Konzept oder Kapitel nicht versteht? Nachhilfe nehmen? Hausaufgabenhilfe kontaktieren?

Das sind auf jeden Fall sinnvolle Optionen, aber es gibt auch andere Möglichkeiten, effizient und wohlwollend mit anderen zu arbeiten. Nämlich in der Gruppenarbeit. Wenn Schüler gemeinsam lernen fördert das die Motivation für Hausaufgaben und Lernen ungemein. Sie können sich dann gegenseitig die Begriffe erklären, die sie nicht verstanden haben und sie so besser verinnerlichen. Außerdem habt Ihr so die Chance, Fragen zu stellen und Mitschriften bei Bedarf ordentlicher anzufertigen.

Gruppen können die Motivation bei den Hausaufgaben fördern.
Mit den Freunden zu lernen ist nicht nur sinnvoll, es macht auch noch Spaß! | Quelle: unsplash

Gruppenarbeit ist außerdem eine tolle Methode, sich gegenseitig abzufragen, wenn die Eltern nicht immer verfügbar sind. Wenn man anderen Schülern etwas erklärt, lernt man die Konzepte selber besser und vertieft das, was man selber noch nicht so gut verstanden hat.

Außerdem macht es einfach mehr Spaß, mit Freunden zu arbeiten!

Unterrichtsstoff mit interaktiven Materialien vertiefen

Um Stoff besser zu verinnerlichen, ist Interesse die beste Methode. Was eignet sich besser dafür, Interesse am Schulstoff zu gewinnen, als spielerische Lernmethoden wie Videos? Im Internet gibt es auch für die Hausaufgabenbetreuung zahlreiche Ressourcen, die dabei helfen, Konzepte, Kontexte und Ideen besser zu verstehen. Mithilfe solcher Methoden könnt Ihr Euren Stoff aus einer neuen Perspektive erlernen.

Solche Videos sind spannend und bieten häufig interaktive Aufgaben. Daher sind sie eine exzellente Möglichkeit, die Kenntnisse in einem Fach zu vertiefen. Das kann während der oder nach den Hausaufgaben eine sinnvolle Ergänzung sein. Egal ob Mathe, Deutsch, Geschichte oder Erdkunde, die Motivation wird durch solche Methoden definitiv höher sein, als nur durch trockenes Auswendiglernen.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Siad

Student der Poltikwissenschaft, Hobbiefotograf und Kochbegeisterter. Spezialität: Hummus