Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Tipps für Nachhilfelehrer in München

Von Christiane, veröffentlicht am 23/07/2017 Blog > Privatunterricht > Nachhilfe geben > Nachhilfe geben in München

Der Marienplatz, die Frauenkirche, das Schloss Nymphenburg… Wer kann dem Charme der bayerischen Landeshauptstadt und seiner urigen Bewohner schon widerstehen?

Mit 1,5 Millionen Einwohnern ist München die drittgrößte Stadt Deutschlands.

Hier steht auch eine der größten Universitäten Deutschlands, die Ludwig-Maximilians-Universität München (kurz: LMU). An ihr studieren rund 50.000 Menschen, alles potenzielle bzw. bereits aktive Nachhilfelehrer!

Und bei einer Schülerzahl von rund 122.000 (8% der Gesamtbevölkerung Münchens) boomt das Nachhilfegeschäft auch in der Bayernmetropole.

München zählt neben den großen Nachhilfeschulen wie der Schülerhilfe auch kleinere Einrichtungen und Nachhilfeagenturen, die Schüler und Lehrer miteinander vermitteln.

Du möchtest Nachhilfelehrer werden und Deine Fachkenntnisse an Schüler weitergeben, weißt aber nicht, wie Du Dich im Münchner Nachhilfedschungel zurechtfinden sollst?

Dann lies diesen Artikel, der Dir zahlreiche Tipps fürs Nachhilfe Geben gibt!

Nachhilfeschulen in München

Wie auch in vielen anderen Großstädten Deutschlands sitzen in München die beiden Nachhilfegiganten Schülerhilfe (14x in München) und der Studienkreis (8x in München), die seit einigen Jahrzehnten Schüler betreuen.

Es wird vorrangig in Kleingruppen von bis zu fünf Schülern unterrichtet, gelegentlich aber auch Einzel- und Online-Unterricht angeboten.

Als Nachhilfelehrer arbeitest Du hier als Freiberufler auf Honorarbasis, das heißt, Du bist nicht angestellt und wirst nur für die unterrichteten Stunden bezahlt.

Nachhilfeschulen legen den Stundenlohn selbst fest. In Nachhilfeeinrichtungen unterrichtest Du zumeist in Kleingruppen. Hier ist also Multitasking gefragt!

Doch keine Sorge, Steuern musst Du keine zahlen, wenn Du den Einkommenssteuerfreibetrag für Freiberufler von 8.820 Euro im Jahr (2017) nicht überschreitest. Wenn Du nur nebenberuflich ein paar Mal in der Woche Nachhilfe gibst, wird Dir das bestimmt nicht passieren!

Interessieren Dich diese Nachhilfe-Einrichtungen? Dann bewerbe Dich direkt auf ihren Internetseiten.

Daneben gibt es in München auch die Nachhilfe Danzer. Sie stellt Nachhilfelehrer für Mathe, Physik, Französisch und andere Fächer aller Semester ein, die dann ebenfalls in freier Mitarbeit Schüler aller Klassenstufen unterrichten und auf Prüfungen vorbereiten.

Abgesehen vom Matheabiturkurs wird hier Einzelunterricht gegeben.

Private Nachhilfe beim Schüler zu Hause

Es gibt auch Agenturen, die Privatlehrer zu den Nachhilfeschülern nach Hause schicken und auf Honorarbasis bezahlen. Hier unterrichtest Du also nicht in der Einrichtung selbst, sondern bekommst Schüler in Deiner Nähe vermittelt.

So verfährt auch die bundesweit tätige Agentur multiCONCEPT. Der Stundentarif ist hier von vornherein festgelegt und die Fahrkosten werden erstattet.

Anstatt Deinen Schüler zu Hause zu unterrichten, kannst Du ihm aber auch Online-Unterricht erteilen.

Der Nachhilfe- und Unterrichtsdienst basiert auf demselben Prinzip und vermittelt Dir Schüler, zu denen Du nach Hause kommst. Auch hier arbeitest Du als freier Mitarbeiter, d.h. Du bekommst ein festgelegtes Stundenhonorar. Die Fahrkosten werden auch hier erstattet.

Als letztes sei die Nachhilfe-Agentur NoteEins genannt, die Dir Schüler in Deiner Nähe vermittelt. Der Stundenlohn liegt je nach Klassenstufe/Studienniveau zwischen 12€ und 16€.

Wenn Du Dir die Anfahrtszeiten ersparen möchtest, hast Du hier auch die Möglichkeit, ganz bequem von zu Hause aus online zu unterrichten.

Zu Hause fühlt sich der Schüler zumeist am wohlsten - ideal für Nachhilfeunterricht. Privatunterricht beim Schüler ist die bequemste Variante für Schüler und Eltern.

Oder was hältst Du davon, einfach selbst eine Anzeige zu erstellen und auf eigene Faust Nachhilfe zu geben? Der Vorteil dabei ist, dass Du Deinen Tarif selbst festlegen kannst und mit keiner Nachhilfeschule teilen musst.

Die klassischen Flyer, die Du in Geschäften aufhängst und in die Briefkästen Deiner Nachbarschaft wirfst, bewähren sich selbst noch im Zeitalter des Internets.

Hier kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen und für Deinen Nachhilfeunterricht werben. Gebe dabei Dein Fach/Deine Fächer an, die Klassenstufen, die Du unterrichtest, Deinen Erfahrungsstand, wo Du unterrichtest (beim Schüler zu Hause, online…) und Deine Kontaktdaten. Falls Du eine eigene Internetseite hast, weise auf Deinem Flyer auf sie hin.

Mit dem Internet kann man aber natürlich die meisten Menschen erreichen, das ist nicht zu leugnen. Auf ebay Kleinanzeigen oder LeaS-Nachhilfe z.B. kannst Du Deine Anzeigen veröffentlichen und Schüler in ganz Deutschland finden.

Auch Superprof ermöglicht es Dir, kostenlose Anzeigen aufzugeben und für Nachhilfeunterricht in Englisch, Physik oder Musik zu werben.

Verwende beim Verfassen Deiner Anzeige viele Keywords wie z.B. „Sprachen“, „Mathematik“ und „Sport“, damit sie in den Suchergebnissen möglichst weit oben platziert wird.

Wenn Du auch Online-Nachhilfe anbietest, erwähne das in Deiner Anzeige. So vergrößerst Du Deinen Aktionsradius, und Du kannst dank des Internets auch Schüler auf der anderen Seite der Erdkugel unterrichten!

Es ist hilfreich, Dich von den Anzeigen anderer Nachhilfelehrer auf Superprof.de inspirieren zu lassen, die dasselbe Fach unterrichten.

Als Superprof-Nachhilfelehrer profitierst Du von vielen Vorteilen: Flexibilität, hoher Verdienst... Werde auch Du ein Superprof! So bleibst Du flexibel, kannst an dem Ort Deiner Wahl unterrichten und vergrößerst Deinen Verdienst.

Mit Superprof legst Du Deinen Stundenlohn selbst fest, den Du Dir in seiner Gesamtheit in die eigene Tasche stecken darfst.

Bei Nachhilfeinstitutionen, die Dich mit Deinen Schülern vermitteln, erhältst Du nur einen Teil der Einnahmen, da sie den Großteil selbst behalten.

Die Nachhilfe-Termine mit Deinem Schüler legst Du auch selber fest, ohne Zwischenwirken einer Nachhilfeschule.

Und durch das Bewertungssystem, das (ehemaligen) Schülern, Deinen Bekannten und anderen Menschen ermöglicht, Dich zu beurteilen, erhöhen sich die Chancen, von neuen Schülern kontaktiert zu werden. Je mehr Sterne Du hast, desto besser sind Deine Bewertungen!

Die erste Unterrichtseinheit wird von den Superprof-Lehrern gern kostenlos gegeben. Schaue einfach mal nach, wie es Deine Konkurrenz handhabt, wenn Du beispielsweise Deutsch als Fremdsprache unterrichten willst.

Wenn Du jedoch keine Anzeige verfassen möchtest, gibt es auch Internetseiten wie betreut.de und erstenachhilfe.de, auf denen Du Annoncen von Nachhilfeschülern finden (und eigene Nachhilfe-Anzeigen veröffentlichen) kannst.

Vereine für Nachhilfe

Mit dem Verein Studenten bilden Schüler e. V. kannst Du Schüler aus einkommensschwachen Familien mit ehrenamtlicher Nachhilfe unterstützen. Auch Flüchtlingen wird hier geholfen, damit sie im Schulunterricht den Rückstand aufholen und/oder ihre Deutschkenntnisse vertiefen.

Der Einzelunterricht findet einmal in der Woche an einem neutralen Ort statt, so z.B. in der Universität oder der Bibliothek.

Auf der Webplattform SharityOnline kannst Du ebenfalls Deinen Dienst als Nachhilfelehrer anbieten, vergütet oder nicht. Es werden hier auch Annoncen von Hilfesuchenden veröffentlicht.

Neben dem Nachhilfeunterricht kannst Du hier auch andere Dienste wie Kinderbetreuung, Nähmaschinenkurse und handwerkliche Tätigkeiten anbieten.

Doch natürlich kannst Du nicht ausschließlich ehrenamtliche Nachhilfe geben, das versteht jeder. Eine Kombination aus beidem, aus unbezahlter Nachhilfetätigkeit und Unterricht gegen Entgelt, ist wesentlich realistischer und wird Deine Geldbörse erfreuen.

Tu was Gutes und gebe Flüchtlingen Privatunterricht in einer Bibliothek. Wie wäre es mit ehrenamtlicher Nachhilfe in einer Bibliothek, um auch Schülern aus bescheidenen Verhältnissen zu helfen?

Wie viel verdiene ich mit Nachhilfe?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Du als privater Nachhilfelehrer, der sich seine Schüler selbst sucht, am meisten verdienst, denn Du teilst Deine Einnahmen mit keiner Nachhilfeschule. Jedoch musst Du Dir Deine Schüler selbst suchen.

Der Durchschnittstarif für eine Unterrichtseinheit im Fach Mathe liegt bei den Superprof-Lehrern in München bei 20€. Für eine Stunde Gitarrenunterricht werden im Durchschnitt 15€ verlangt.

Je nach Deinem Erfahrungsstand kannst Du Deinen Tarif auch höher ansetzen. Gibst Du z.B. schon seit einigen Jahren Nachhilfeunterricht oder hast Du auf Lehramt studiert, ist ein höherer Stundenlohn durchaus gerechtfertigt.

Nun juckt es Dir in den Fingern, und Du willst Dir schnell ein Superprof-Profil erstellen? Dann los, in nur wenigen Klicks ist es vollbracht!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar