Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Tipps für Nachhilfelehrer in Köln

Von Christiane, veröffentlicht am 26/07/2017 Superprof Blog DE > Privatunterricht > Nachhilfe geben > Nachhilfe geben in Köln

Köln ist einer der wenigen Orte auf Erden, an dem es fünf Jahreszeiten gibt!

Doch Köln zeichnet sich nicht nur durch seinen Karneval aus.

Die Stadt ist auch durch ihre Universitäten und Hochschulen der größte Bildungs- und Forschungsstandort Westdeutschlands. Sie quillt also vor qualifizierten Nachhilfelehrer über! Allerdings lohnt sich in multikulturellen Städten wie Köln Deutsch als Fremdsprache unterrichten oder andere Nachhilfe geben auch extrem.

Wenn man einmal die Summe in Betracht zieht, die Eltern in Deutschland für die Nachhilfe ihrer Kinder ausgeben (900 Millionen Euro jährlich!), wird man sich der Rentabilität des Nachhilfegeschäfts bewusst.

Klingt doch interessant, oder?

Bei einem 10%igen Schüleranteil der Gesamtbevölkerung Kölns sind genug Nachhilfeschüler für alle da!

Doch wie findet man Schüler? Welche Einrichtungen stellen Nachhilfelehrer ein?

In diesem Artikel geben wir Dir eine erste Orientierung!

Nachhilfeschulen in Köln und Umgebung

In welchen Großstädten gibt es sie nicht, die beiden Nachhilfe-Giganten Schülerhilfe und Studienkreis?

Sie genießen aufgrund ihres Preisvorteils eine sehr große Beliebtheit bei den Eltern. Es wird vorwiegend in Kleingruppen von bis zu fünf Schülern unterrichtet, und das direkt in ihren Einrichtungen.

Da die Schüler einer Gruppe nicht unbedingt im selben Fach Nachhilfe brauchen und auch nicht immer aus derselben Klassenstufe sind, müssen die Nachhilfelehrer hier mehrere Themen gleichzeitig unterrichten. Es werden hier jedoch alle notwendigen Lehrmaterialien zur Verfügung gestellt.

Online-Nachhilfe: Flexibel für Schüler und Lehrer. Mehr und mehr Nachhilfeschulen bieten Online-Unterricht an. | Quelle: Miika Silfverberg, flickr

Vereinzelt wird auch Online- und Einzelunterricht angeboten.

Wenn diese Einrichtungen Dein Interesse wecken, dann bewirb Dich direkt auf ihren Internetseiten. Die Schülerhilfe gibt es in Köln insgesamt elf Mal, der Studienkreis hat neun Standorte.

In der Kölner Nachhilfeschule gibst Du ein bis zwei Nachmittage pro Woche Einzel- und Gruppenunterricht und nimmst an Fortbildungen teil, um Deine Unterrichtskapazität zu verbessern.

Mit Lernfox gibst Du nicht nur Einzel- sondern auch Online- und Ferienkurse.

Als Lehrer in einem Nachhilfeinstitut bist Du nicht angestellt sondern als Freiberufler tätig und wirst auf Honorarbasis bezahlt, da Du dort nur einige Stunden in der Woche arbeitest.

Wenn Du im Jahr den Einkommenssteuerfreibetrag für Freiberufler von 8.820 Euro (2017) nicht überschreitest, musst Du jedoch keine Steuern oder Beiträge zahlen.

Private Nachhilfe beim Schüler zu Hause

Du möchtest in keiner Nachhilfeschule unterrichten sondern lieber ganz flexibel bei Dir oder beim Schüler zu Hause?

Es gibt Agenturen, die Dir Nachhilfeschüler in Deiner Nähe vermitteln. Dabei wirst Du, wie auch in einer Nachhilfeschule, auf Honorarbasis bezahlt. Du bist also freier Mitarbeiter und somit Freiberufler.

Die Nachhilfe-Agentur TeachBack hat den Vorteil, dass Du Deinen Tarif selber festlegst. Die meisten Agenturen bestimmen die Stundenlöhne nämlich selber. Wenn Du also Schüler mit guten Noten oder Student bist und Dein Fachwissen weitergeben möchtest, wäre diese Agentur eine Option für Dich.

Auch das AHA-Nachhilfeinstitut vermittelt Dir als Nachhilfelehrer Schüler aller Fächer und Altersstufen. In der Regel kommst Du zum Unterrichten zu ihnen nach Hause.

Das Lernstudio Barbarossa bietet nicht nur Nachhilfe in Kleingruppen im Institut an, sondern auch Privatunterricht beim Schüler zu Hause. Hier werden alle Fächer unterrichtet, neben den klassischen Fächern wie Mathe und Deutsch sogar auch Dyskalkulie.

Die meisten Privatlehrer kommen zum Schüler nach Hause oder unterrichten in den eigenen vier Wänden. Ganz gemütlich zu Hause unterrichten – das ist die gängigste Variante im Nachhilfe-Business. | Quelle: Visualhunt

Oder wie wäre es, wenn Du Dir auf eigene Faust Nachhilfeschüler suchst? Der Vorteil dabei ist, dass Du Deinen Stundenlohn selber festlegen und ihn 100%ig für Dich behalten kannst.

Um Schüler zu finden, musst Du also zunächst einmal für Deinen Nachhilfeunterricht werben. Selbst im Zeitalter des Internets bewähren sich noch immer die klassischen Anzeigen aus Papier.

Entwerfe sie entweder am Computer oder mit der Hand und erwähne Deine Unterrichtsfächer, Deine Erfahrung, Deinen Studiengang (oder was Dich sonst für die Fächer qualifiziert), wo Du Nachhilfe gibst (bei Dir/beim Schüler zu Hause) und ob Du auch online unterrichtest. Vergesse Deine Kontaktdaten nicht. Falls Du als Nachhilfelehrer eine eigene Internetseite hast, kannst Du ruhig auf sie verweisen.

Vergrößere Deine Chance, Schüler zu finden, indem Du auch Anzeigen im Internet veröffentlichst. Ebay Kleinanzeigen sind eine beliebte Webseite, um Annoncen aller Art aufzugeben, so auch Nachhilfe-Anzeigen.

Auch die Internetplattform Superprof ermöglicht es Dir, Privatschüler in Chemie, Französisch oder Musik ausfindig zu machen.

Je mehr Keywords Du in Deiner Anzeige verwendest (z.B. „Mathematik“ oder „Sprachen“), desto höher wird Deine Anzeige in den Suchergebnissen platziert.

Versuche es ruhig auch mit Online-Nachhilfe, da Du so Deinen „Kundenstamm“ erweiterst und auch Schüler unterrichten kannst, die sich nicht in Deiner Nähe befinden. Erwähne dies auch in Deiner Anzeige.

Viele Superprof-Lehrer bieten die erste Unterrichtseinheit gern kostenlos an.

Mit Superprof entscheidest Du selbst über Deinen Stundenlohn, den Du Dir mit keiner Nachhilfeschule teilen musst sondern ganz für Dich behalten darfst.

Kleiner Tipp: Biete statt 60 Minuten Nachhilfeunterricht von 1,5 Stunden an, so kannst Du Deinen Tarif noch einmal erhöhen!

Lasse Dich beim Verfassen Deiner Anzeige von anderen Superprof-Lehrern inspirieren, die das gleiche Nachhilfefach anbieten, und das nicht nur beim Verfassen Deiner Annonce sondern auch, um eine Orientierung für Deinen Tarif zu erhalten.

Wenn Du erst einmal Privatschüler hast, können Sie Dich auf Superprof.de bewerten. So erhöhen sich die Anzahl Deiner Sterne sowie die Chance, von neuen Schülern angeschrieben zu werden.

Internetplattformen eignen sich ideal, um Nachhilfeschüler zu finden. Mit Superprof erreichst Du eine Menge Schüler, nicht nur in Deiner Nähe, sondern auch auf der anderen Seite der Welt! | Quelle: Visualhunt

Auch als Nachhilfelehrer, der in keiner Einrichtung Privatunterricht gibt, besitzt Du übrigens den Status des Freiberuflers.

Vereine für Nachhilfeunterricht

Das Chancenwerk e.V., das nicht nur in Köln sondern auch Berlin, Frankfurt und anderen Städten Standorte hat, hilft Schülern, ihre Noten zu verbessern und selbstbewusster zu lernen. Dazu kommen die Nachhilfelehrer direkt an die Schule. Das Chancenwerk e.V. stellt nicht nur Lehrkräfte sondern auch anderes Personal ein, sowohl auf ehrenamtlicher als auch auf Honorarbasis. Gelegentlich bietet es auch Teil- und Vollzeitstellen an.

Mit der Studenteninitiative für Kinder e.V. kannst Du Dich auch sozial engagieren und benachteiligten Kindern ehrenamtlich Nachhilfe geben. Es wird in allen Fächern und Klassenstufen unterrichtet, und das in Schulen und sozialen Einrichtungen.

Natürlich möchtest Du als Nachhilfelehrer auch etwas verdienen, deswegen wird keiner von Dir verlangen, ausschließlich auf ehrenamtlicher Basis zu unterrichten. Doch wie wäre es mit einer Kombination aus unbezahlter und bezahlter Nachhilfetätigkeit?

Wie viel verdiene ich mit Nachhilfe?

Als Nachhilfelehrer kannst Du Dein Sparschwein in Ruhe lassen. Vorbei sind die Zeiten, in denen Du von Deinem Ersparten leben musstest! | Quelle: Images of Money, Visualhunt

In Köln verlangen Superprof-Lehrer für eine Unterrichtseinheit in Mathe 17€, in Französisch hingegen schon 20€. Eine Gitarrenstunde kostet bei den Kölner Superprof-Lehrern 30€.

Wie Du siehst, ist der Stundenlohn vom Fach abhängig. Hinzu kommt Dein Erfahrungsstand. Wenn Du z.B. schon einige Jahre als Nachhilfelehrer gearbeitet hast und auf Lehramt studierst bzw. studiert hast, kannst Du durchaus mehr verlangen.

Mit Online-Nachhilfe ersparst Du Dir zudem die Fahrtzeit. Wie heißt es doch so schön: „Time is Money“!

Insgesamt hast Du als Nachhilfelehrer, der an keine Nachhilfeschule oder Agentur gebunden ist, einen höheren Verdienst, denn Du kannst Deinen Lohn selber festlegen und ihn voll und ganz für Dich behalten. Jedoch musst Du Dir Deine Schüler selbst suchen.

Nun kannst Du es kaum erwarten, Dein Fachwissen zu vermitteln und Nachhilfe zu geben? Dann nichts wie ran!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar