Das Internet bietet viele Möglichkeiten, Italienisch zu lernen, ohne das Haus verlassen zu müssen.

Wir stellen Dir im Folgenden einige Möglichkeiten vor, wie Du online kostenlos Italienisch lernen bzw. Deinen klassischen Italienisch-Sprachkurs durch gratis Online-Tools ergänzen kannst – egal, ob Italienisch für Anfänger oder Fortgeschrittene.

Die besten Lehrkräfte für Italienisch verfügbar
Giacomo
5
5 (14 Bewertungen)
Giacomo
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernanda
5
5 (21 Bewertungen)
Fernanda
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nicola
5
5 (15 Bewertungen)
Nicola
39€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caterina
5
5 (22 Bewertungen)
Caterina
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Cristina
5
5 (12 Bewertungen)
Cristina
38€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Francesca
5
5 (27 Bewertungen)
Francesca
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julja
4,9
4,9 (16 Bewertungen)
Julja
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (33 Bewertungen)
Alexandra
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Giacomo
5
5 (14 Bewertungen)
Giacomo
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernanda
5
5 (21 Bewertungen)
Fernanda
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nicola
5
5 (15 Bewertungen)
Nicola
39€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caterina
5
5 (22 Bewertungen)
Caterina
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Cristina
5
5 (12 Bewertungen)
Cristina
38€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Francesca
5
5 (27 Bewertungen)
Francesca
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julja
4,9
4,9 (16 Bewertungen)
Julja
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (33 Bewertungen)
Alexandra
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Italienisch kostenlos lernen – die Vorteile & Nachteile

Wenn man eine neue Fremdsprache (in unserem Fall also Italienisch) lernen möchte, hat man immer die Qual der Wahl: Mache ich einen klassischen Sprachkurs an einer Sprachschule? Kommt für mich auch ein Italienischkurs an der VHS infrage? Nehme ich Privatunterricht Italienisch oder soll ich es doch erstmal auf eigene Faust versuchen? Unterrichtsangebote für deine Heimatstadt gibt es z.B. unter Italienisch lernen Hamburg!

Italienisch Kurs online.
Lernst Du lieber alleine oder im Kurs-Setting? | Quelle: Unsplash

Diese Entscheidung fällt gar nicht so leicht, hängt aber natürlich auch von verschiedenen Faktoren ab:

  • Lernst Du lieber allein oder in der Gruppe?
  • Wie diszipliniert bist Du?
  • Wohnort
  • Zeitliche Verfügbarkeit
  • Budget
  • eventuelle Vorkenntnisse und persönliche Ziele

Schauen wir uns diese Faktoren mal etwas genauer an, denn dadurch kann man vielleicht schon ein paar Optionen eliminieren.

Ganz generell solltest Du für Dich erst einmal die Frage beantworten, ob Du lieber alleine oder in der Gruppe lernst. Genießt Du den Kontakt mit anderen (wenn nicht gerade Corona ist) oder machst Du lieber Dein eigenes Ding?

Damit verbunden ist natürlich auch die Frage, wie schnell Du Fortschritte machen willst/musst (dazu bei den persönlichen Zielen mehr).

Je nachdem, wie die Antwort darauf ausfällt, kann es sein, dass klassische Gruppenkurse an einer Sprachschule dann schon mal wegfallen.

Und wenn Du gerne alleine lernst, hast Du auch die nötige Disziplin, das regelmäßig durchzuziehen? Ein Nachteil daran, wenn man keine festen Termine hat, ist, dass man das Lernen, Wiederholen und Üben auch gerne mal schleifen lässt...

Insbesondere, wenn man kein Feedback bekommt, kann das schwierig sein.

Dein Wohnort spielt eine Rolle, wenn Du überlegst, ob Face-to-Face-Unterricht oder ein klassischer Sprachkurs etwas für Dich wären. Denn wenn Du nicht gerade in einer Großstadt wohnst (und somit relativ viele Angebote für z.B. einen Italienischkurs München hast), ist die erste Frage erst mal, was dort überhaupt möglich ist.

Gibt es eine Sprachschule? Gibt es eine VHS, und wenn ja, welche Sprachkurse werden dort angeboten? Gibt es Privatlehrer Italienisch in Deiner näheren Umgebung, oder muss es sonst vielleicht doch Online-Kurs sein? Auf Superprof kannst Du leicht checken, wie viele Italienisch-Lehrer*innen in Deinem Umkreis (Radius anpassbar) verfügbar sind. Schau doch mal nach Italienisch Kurs Online.

Als nächstes ist natürlich die Frage, wie flexibel Du zeitlich bist. Hast Du überhaupt Zeit und Lust, Dich für einen klassischen Sprachkurs Italienisch anzumelden, und dort dann auch wirklich immer zu erscheinen? Wenn die Antwort Nein ist, hat sich diese Option (auch an der VHS) schon mal erledigt.

Dann kannst Du mit einer privaten Italienisch-Lehrkraft lernen (dann könnt ihr eure Termine jeweils flexibel ausmachen), oder Du lernst gleich ganz zeitlich unabhängig in Eigenregie mithilfe des Internets Italienisch.

Eine ganz wichtige Frage ist natürlich auch, wie es finanziell bei Dir aussieht. Wie viel Geld hast Du fürs Italienisch-Lernen zur Verfügung, oder besser gesagt: Wie viel bist Du bereit, dafür auszugeben?

Das hängt natürlich von Deiner allgemeinen Situation ab, aber auch von Deinen Zielen. Lernst Du Italienisch für den Beruf? Dann wirst Du natürlich eher gewillt sein, etwas Geld in die Hand zu nehmen, als wenn Du Dir einfach ein paar Italienisch-Basics draufschaffen willst vor dem nächsten Sizilienurlaub.

Und wie sieht es bei Dir mit Vorkenntnissen aus? Wenn Du mit einer Fremdsprache bei Null anfängst, ist eine professionelle Lehrkraft vielleicht nicht unbedingt von Anfang an nötig.

Wenn Du dagegen schon ein recht gutes Niveau hast und jetzt noch tiefer in die Feinheiten und perfekte Aussprache des Italienischen eintauchen willst, könnte sich vielleicht Privatunterricht mit einer professionellen Italienisch-Lehrkraft anbieten.

Wie kann ich eine perfekte Aussprache Italienisch hören?
Eine Italienerin kann Dir mit Deiner Italienisch-Aussprache helfen. | Quelle: Unsplash

Hier zusammengefasst die Vor- und Nachteile von kostenlosem Italienischunterricht:

Nachteile

  • Viel Disziplin nötig, um nicht aufzugeben.
  • Kein professionelles Feedback
  • Man ist auf sich alleingestellt.
  • Man macht in der Regel weniger schnell Fortschritte.

Vorteile

  • Du bist nicht an einen bestimmten Ort gebunden.
  • Du bist zeitlich ungebunden.
  • Du kannst selbst entscheiden, was Dich interessiert.
  • Du kannst selbst entscheiden, wie viel Zeit Du investierst.
  • Du kannst kostenlos Italienisch lernen.

Für viele wird wohl der letzte Punkt der wichtigste sein, und das ist auch absolut nachvollziehbar. Gerade wenn man noch nicht genau weiß, wie intensiv man eine Sprache lernen will (oder eben einfach ein bisschen für den Urlaub reinschnuppern), will man logisch nicht Unmengen an Geld in die Hand nehmen.

Gerade als Italienisch-Anfänger*in hat man also nichts zu verlieren: Probier es einfach mal aus und wenn es nicht so hinhaut, wie Du Dir das vorgestellt hast, kannst Du Dich immer noch nach anderen (kostenpflichtigen) Optionen umsehen.

Und nicht vergessen: Das Ganze ist auch kein Schwarz-Weiß-Szenario. Du kannst auch verschiedene Methoden kombinieren und beispielsweise einen relativ günstigen VHS-Italienischkurs mit kostenlosen Hilfsmitteln ergänzen, um noch schneller voranzukommen.

Die Möglichkeiten sind schier endlos...

Schauen wir uns also etwas genauer an, welche Möglichkeiten es gibt, kostenlos Italienisch zu lernen.

Einfach online Italienisch lernen kostenlos – mithilfe von Websites

Bei den Angeboten fürs Italienisch online Lernen, kannst Du auf wirklich miserable Angebote stossen, insbesondere wenn diese kostenlos sind. Es ist deshalb wichtig, eine gute und seriöse Methode zu finden.

Im Folgenden stellen wir Dir ein paar Websites vor, mithilfe derer Du Dir schnell, einfach und vor allem kostenlos die Italienisch-Basics aneignen kannst.

Italienisch Lehrer gesucht?

Loecsen.com

In Bezug auf Seriosität und Effizienz ist loecsen.com eine Referenz in Deutschland.

Viele Gymnasiasten, Studenten und sogar Lehrer lernen dort. Warum also nicht auch Du?

Die Funktionalität der Webseite ist gut und Du benötigst keinerlei Vorkenntnisse im Italienischen, um loszulegen.

Du willst Dich in Italien auf Italienisch verständigen können?
When in Rome... bald wirst Du locker mit den Römern plaudern können! | Quelle: Pixabay

Die Webseite bietet Online-Italienischkurse, die speziell für Anfänger*innen konzipiert wurden. Unter anderem Italienischkurs Frankfurt.

Es gibt Hunderte von Italienisch-Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene, beginnend mit einfachster Konversation, über Vokabeln zu Wetter, Zahlen, Zeitangaben, Familie, Gefühle... bis hin zu Themen wie Wirtschaft, Politik und Kultur.

Doch wo fängt man als Italienisch-Anfänger überhaupt am besten an?

Dank einer ziemlich vollständigen und guten Methode ist es auf dieser Webseite relativ einfach, auch ohne Vorkenntnisse kostenlos Italienisch zu lernen.

Rechtschreib-, Grammatik- und Vokabellektionen zu Themen aus dem wirklichen Leben, Audios zum Training der richtigen Aussprache und Übungen zur Überprüfung Deiner Lernerfolge werden Dich  begleiten.

Sehen wir uns das Angebot etwas genauer an.

Loecsen könnte für das Italienischlernen bald Deine Lieblings-Webseite werden. Kein Wunder: Die Seite und die Methode sind wirklich gut gemacht.

Mehr als 40 Sprachen kannst Du hier lernen, es genügt, auf die gewünschte Sprache zu klicken.

Die Website ist einfach aufgebaut – Du wirst Dich hier also nicht so leicht verirren!

Anfangs kommst Du auf eine Liste wichtiger Ausdrücke, um mit dem Italienisch sprechen anzufangen. Von "Hallo" über "Glückwunsch" zu "Ich weiß nicht" oder "Ich verstehe nicht", werden die wichtigsten Ausdrücke vorgestellt, durch eine Zeichnung illustriert - und vor allem auf Italienisch gesprochen, damit Du gleich die richtige Aussprache lernst.

Übungen zu Wortschatz und Grammatik, verschiedene Videos... alles ist so aufgebaut, dass Du schnell Italienisch lernen und Fortschritte machst!

Aber das ist noch nicht alles: In einer umfangreichen Liste findest Du alle grundlegenden Wörter, die Du brauchst, um Dich über diverse Themen zu unterhalten, nach dem Weg zu fragen, Essen zu bestellen, ein öffentliches Verkehrsmittel zu nehmen oder falls Du in Schwierigkeiten steckst.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Quiz, um Dein Wissen zu testen: Du hörst einen Ausdruck auf Italienisch und musst auf die richtige Bedeutung klicken. So kannst Du einfach jederzeit testen, wie viel Du schon verstehst.

Außerdem kannst Du diverse mp3-Dateien herunterladen oder pdf-Dokumente ausdrucken, um Dir die Rechtschreibung einzuprägen.

Kurz: Eine sehr umfangreiche Methode, um schnell auf Italienisch Fortschritte zu machen und sich durchschlagen zu können, wenn man Italien bereist! Und das alles völlig kostenlos.

Du wirst dank dieser Methode feststellen, dass Italienisch gar nicht so schwer zu lernen ist.

Italienisch lernen mit der BBC

Wir wissen, dass die BBC eine wahre Goldgrube ist, um Englisch zu lernen – aber wusstest Du, dass Du hier auch Italienisch lernen kannst?

Auf www.bbc.co.uk/languages/italian/ stehen Dir gute Ressourcen zur Verfügung:

  • Ein kleiner Führer mit wesentlichen Ausdrücken und einigen kulturellen Fakten
  • Kostenlose Lektionen und Tutorials
  • Nachrichten in italienischer Sprache aus TV und Radio
  • Eine Facebook-Gruppe, um sich übers Italienisch-Lernen auszutauschen

Die Seite ist unserer Meinung nach etwas unübersichtlich aufgebaut, und leider funktionieren auch nicht mehr alle Links, aber immerhin ist BBC so ein großer Name, dass man weiß, dass die Inhalte sicherlich seriös recherchiert und zuverlässig sind.

Probier es einfach mal aus, kost' ja nix.

oneworlditaliano.com

Eine weitere Möglichkeit ist oneworlditaliano.com. Die Website sieht nicht super hochwertig aus (wie das bei kostenlosen Websites mit Werbung nunmal oft der Fall ist), aber dafür findest Du eine Vielzahl an Informationen und Übungen zur italienischen Sprache.

In Lektion 1 bis Lektion 37 werden alle möglichen Themen abgedeckt, von Vokabular bis Grammatik. Dabei ist immer ein Thema vorgegeben (z.B. Hotel, Einkaufen usw.). Schön ist dabei, dass einem in der Übersicht dahinter auch gleich angegeben wird, welche Grammatikthemen in dieser Lektion behandelt werden.

Wie kann ich kostenlos Italienisch lernen? Auch Websites kannst Du ganz einfach unterwegs aufrufen. | Quelle: Pixabay

Hier einige Beispiele:

  • Lektion 1: Einführung, Alter
    Vokabeln: Beförderungsmittel, die Zahlen. Die Verben “haben” und “sein” in der Singular Form. Mein Name ist... und Verabschiedung.
  • Lektion 2: Im Restaurant. Eine Bestellung aufgeben
    Vokabeln: essen und trinken. Verben und Adjektive im Plural. Präsens. Konjugation der Verben: sein, wollen, tun, essen, trinken und helfen. Unbestimmter Artikel.
  • Lektion 3: Was machst du in deiner Freizeit?
    Adverben der Häufigkeit. Verben der ersten Konjugation (-are): spielen, arbeiten, reden, studieren, reisen, essen. Bestimmter Artikel.
  • Lektion 4: Familie und Arbeit
    Familie und Arbeit. Verben der zweiten Konjugation (-ere): lesen, fallen, stellen, nehmen, sehen, leben. Possessivartikel.
  • Lektion 5: Im Hotel
    Vokabeln: Hotel. Verben der dritten Konjugation (-ire): schlafen, öffnen, verlassen, verstehen, säubern, beenden. Qualitative Adjektive.
  • usw.

So weißt Du jeweils schon, was Dich in der entsprechenden Lektion erwartet, aus unserer Sicht auf jeden Fall ein Vorteil. Die Lektionen selbst bestehen dann aus einem kurzen Video, einem verschriftlichten Dialog und grammatikalischen Erklärungen dazu.

Wir sagen: Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!

Natürlich gibt es noch viele weitere Websites und Portale, mit denen man online Italienisch lernen kann. Am besten Du klickst Dich mal durch und schaust, welches Konzept Dich am meisten anspricht.

Die besten Lehrkräfte für Italienisch verfügbar
Giacomo
5
5 (14 Bewertungen)
Giacomo
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernanda
5
5 (21 Bewertungen)
Fernanda
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nicola
5
5 (15 Bewertungen)
Nicola
39€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caterina
5
5 (22 Bewertungen)
Caterina
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Cristina
5
5 (12 Bewertungen)
Cristina
38€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Francesca
5
5 (27 Bewertungen)
Francesca
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julja
4,9
4,9 (16 Bewertungen)
Julja
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (33 Bewertungen)
Alexandra
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Giacomo
5
5 (14 Bewertungen)
Giacomo
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernanda
5
5 (21 Bewertungen)
Fernanda
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nicola
5
5 (15 Bewertungen)
Nicola
39€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caterina
5
5 (22 Bewertungen)
Caterina
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Cristina
5
5 (12 Bewertungen)
Cristina
38€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Francesca
5
5 (27 Bewertungen)
Francesca
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julja
4,9
4,9 (16 Bewertungen)
Julja
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (33 Bewertungen)
Alexandra
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Kostenlose Apps zum Italienisch Lernen

Sicher verbringst Du, wie so viele von uns, viel Zeit an Deinem Smartphone oder Tablet.

Und was, wenn Du es benutzen würdest, um kostenlos Italienisch zu lernen?

Falls Du es noch nicht bemerkt hast, wirst Du bald feststellen, dass Sprach-Apps auf iTunes oder Google Play boomen: Französisch, Englisch, Spanisch, Arabisch ... Man kann auf diese Weise fast alle Sprachen dieser Welt lernen.

Im Gegensatz zu Methoden, die vielleicht ein wenig langweilig oder eintönig sind, macht das Lernen von Italienisch mithilfe einer App eine Menge Spaß! Auch parallel zu einem herkömmlichen Italienisch-Kurs kann es Dir helfen, schneller Fortschritte zu machen (z.B. wenn Du Dich gerade mit einem Italienischkurs Berlin auf den nächsten Italienurlaub vorbereitest).

Babbel

Babbel hat sich zu einer wahren Institution gemausert, wenn es darum geht, Sprachen auf dem Smartphone oder Tablet zu lernen.

Lade einfach die App herunter, wähle Deine Sprache, Dein Level und Dein Alter. Und los geht es mit Deinem Italienischunterricht! Babbel bietet Dir eine komplette Einführung ins Italienische.

Anfänger*innen und Fortgeschrittene finden hier Übungen zu Grammatik, Aussprache, Konjugation, Wortschatz und vieles mehr.

Dabei gehen die kostenlosen Italienischkurse von Babbel noch einen Schritt weiter, denn gleichzeitig zu den Vokabeln und der Grammatik, lernst Du auch viel über Italien, das Land, die Menschen, die Sitten und Gebräuche – unverzichtbar für ein Eintauchen in die italienische Kultur!

Schriftlicher Ausdruck steht ebenfalls im Mittelpunkt des Programms, um die italienische Sprache wirklich auf jedem Niveau zu beherrschen.

Besonders gut gefällt uns, dass die Anwendung Dich Sätze auf Italienisch wiederholen lässt, um Deine Aussprache zu trainieren!

"Mit Abstand die beste kostenlose App zum Sprachenlernen". – Das Wall Street Journal

Einziger Wermutstropfen: Um auf das gesamte Programm zugreifen zu können, musst Du ein Abonnement bezahlen. Aber sei versichert: Die kostenlose Version wird Dich erstmal eine Weile beschäftigen, und dann kannst Du immer noch weiterschauen.

Wie kann ich mit einer App Italienisch lernen?
Lerne Italienisch, wann und wo Du willst – mit einer kostenlosen App! | Quelle: Pixabay

Duolingo

"Duolingo ist fast zu gut, um gratis zu sein." – Zeit Online

Wer gerne in einer Gruppe lernt, mit Kollegen, Freunden oder anderen Familienmitgliedern, und nach einer spielerischen Methode sucht – für den ist Duolingo genau richtig.

In jeder Unterrichtseinheit gilt es, die Übungen ohne Fehler zu machen – sonst verliert man seine Herzen und erzielt keine Punkte. Spätestens am nächsten Tag weiß also auch der Kollege im Büro, ob Du fleißig warst oder nicht.

Doch natürlich musst die App nicht mit Kolleg*innen verknüpfen, Du kannst auch einfach allein für Dich mit Duolingo auf unterhaltsame Art und Weise Italienisch lernen.

Dabei muss man sich von Level zu Level weiterspielen. Man läuft also nicht Gefahr, sich gleich zu übernehmen, denn die nächste Stufe wird erst freigeschaltet, wenn man die aktuellen Übungen oft genug wiederholt hat.

Wenn Du bereits Vorkenntnisse hast, kannst Du allerdings Dein Können mit Tests beweisen und gewisse Stufen überspringen.

Mir gefällt an Duolingo, dass es super einfach ist, einfach mal zu beginnen und sich so die wichtigsten Basics (v.a. Wörter) draufzuschaffen. Für die Vorbereitung auf den Urlaub ist die App ideal, denn man kann schnell einfache Sätze bilden.

Als Sprachen-Nerd stört mich allerdings ein wenig, dass es nicht wirklich Erklärungen zur Grammatik gibt, sondern wirklich nur über die Wiederholungen gelernt wird.

Wenn man ein bisschen Sprachgefühl hat (und vielleicht schon eine andere romanische Sprache wie Französisch oder Spanisch kann), wäre es vielleicht effizienter, mal eine Konjugationstabelle Italienisch zu Gesicht zu bekommen, anstatt die einzelnen Form mühsam Satz für Satz angezeigt zu bekommen.

Aber dafür dass die App kostenlos ist, ist das Jammern auf hohem Niveau. Ich schlage also vor: Probier es einfach mal aus und lerne mit Duolingo Italienisch!

Busuu

Bei dieser App kannst Du zwischen Sprach-, Vokabel- oder Schreibtraining wählen und Dein neu erworbenes Wissen am Ende jedes Kapitels mit einem Test überprüfen.

Du kannst zwischen verschiedenen Schwierigkeitsgraden wählen, auch wenn das Programm insgesamt eher für Schüler geeignet ist, die bereits über Vorkenntnisse verfügen.

Zudem bietet die App eine weltweit vernetzte Online-Community mit über 50 Millionen Usern, über die Du zum Beispiel selbstverfasste Texte von Muttersprachlern korrigieren lassen kannst.

Ein grosser Teil der Angebote ist kostenlos, wenn Du aber das Vollprogramm nutzen willst, musst Du für eine Premium-Mitgliedschaft bezahlen.

Italienisch lernen mit Videos

Wie Du siehst, gibt es mehrere Lösungen, um kostenlos und selbständig Italienisch zu lernen.

Welche anderen Möglichkeiten gibt es, um kostenlos Italienisch zu lernen?
Auch mithilfe von Videos kannst Du Italienisch lernen. | Quelle: Pixabay

Hier noch eine Idee: Videos zum Sprachenlernen auf YouTube.

Seit der Gründung von YouTube im Jahr 2005, lassen sich dort alle Arten von Videos finden – auch Videos für die Allgemeinbildung oder das Lernen einer neuen Sprache gibt es zuhauf.

Du wirst schnell feststellen, dass das Angebot breitgefächert ist und dass es auch viele schlechte Videos gibt. Aber einige von ihnen sind sehr gut gemacht, es gilt also, die Rosinen rauszupicken.

Du kannst einfach auf YouTube "Italienisch lernen" eingeben und Deine Auswahl treffen.

Natürlich mangelt es allen Videos, anders als bei den oben genannten Apps oder Websites, an Interaktion, an Rückmeldung und an Korrektur im Fall von Fehlern, aber sie ermöglichen Dir dennoch eine deutliche Verbesserung Deiner Fähigkeit, Italienisch zu verstehen und Deinen italienischen Akzent zu verbessern, indem Du Muttersprachler sprechen hörst.

Beispiele für gute Lernmethoden auf YouTube sind Learn Italian, das Sprachenkino oder "Italienisch für Anfänger".

Du findest auf YouTube noch weitere gute Channels, aber Du solltest wissen, dass Du weder mit Videos noch mit Apps noch mit Websites ein sehr hohes Niveau erzielen kannst.

All diese Möglichkeiten sind eher für den Einstieg geeignet, aber vielleicht ist ja genau das Dein Ziel: die wichtigsten Wörter auf Italienisch lernen, um Dich in Italien einigermaßen verständigen zu können – und das ist doch schon mal ein guter Anfang!

Old School – Italienisch lernen mit einem Buch

Bevor sich dieser Artikel langsam zu Ende neigt, möchten wir Dir noch eine etwas altmodischere, deswegen aber nicht unbedingt weniger effiziente Methode zum kostenlos Italienisch Lernen ans Herz legen: das Lernen mit einem klassischen Sprachlernbuch.

Diese sind oft sehr gut strukturiert und bieten heutzutage auch interaktive Möglichkeiten (Zugriff auf Websites, Downloads von Videos/Audios passend zu den Lektionen, Community-Portal usw.).

Vermutlich denkst Du jetzt: "Moment mal, Bücher sind doch nicht kostenlos!", aber das stimmt so nicht ganz. Denn örtliche Büchereien oder Uni-Bibliotheken haben oft eine Vielzahl an Büchern zum Sprachenlernen (und oft auch passende fremdsprachige Literatur) im Angebot.

Und wenn Du keinen Mitgliedsausweis hast (der ja auch kostet) oder Studi bist, kannst Du in den meisten Städten trotzdem kostenlos in die Büchereien und Bibliotheken und dort vor Ort mit den Büchern arbeiten (Du kannst sie dann eben nur nicht ausleihen und mit nach Hause nehmen).

Wenn Letzteres der Fall ist, Du also wirklich in die Bib musst, um dort auf die Inhalte des Sprachkursbuchs zuzugreifen, ist das vielleicht etwas umständlicher als daheim vorm PC, aber vielleicht ist das gar nicht schlecht: So musst Du Dir aktiv vornehmen, jetzt Zeit fürs Italienisch-Lernen zu investieren und lässt Dich in dieser Lern- und Arbeitsatmosphäre (mit Handy auf lautlos) auch nicht so leicht ablenken wie zu Hause.

Du suchst Italienisch für den Urlaub kostenlos lernen?
Wie wäre es mit ein paar Italienisch-Sessions in der Bib? | Quelle: Unsplash

Wenn Du also eine Bücherei oder Uni-Bib in der Nähe hast, gib dieser Methode mal eine Chance, vielleicht gibt Dir das die nötige Ruhe und Disziplin. Du kannst ja vorher im Online-Katalog checken, um entsprechende Italienisch-Kurs-Bücher im Verzeichnis erscheinen.

Talk to me, baby – Italienisch lernen dank Sprachtandem

Eine weitere gute Möglichkeit, ganz praktisch und angewandt eine neue Sprache zu lernen, sind Sprachlerntandems. Gefühlt wird diese Option in Deutschland noch nicht so sehr genutzt, was eigentlich schade ist, denn sie kann sehr effektiv sein und ist vor allem kostenlos!

Das Prinzip ist ganz einfach: Du triffst Dich mit einer italienischsprachigen Person, um Italienisch zu lernen (oder Deine Kenntnisse aufzufrischen/anzuwenden) und hilfst dieser Person im Gegenzug mit ihren Deutschkenntnissen (oder welche Sprachen Du auch immer anbieten kannst).

Dabei könnt ihr bei euren Treffen entweder die Hälfte der Zeit die andere Sprache sprechen und die andere Hälfte die andere, oder ihr wechselt die Kommunikationssprache von Treffen zu Treffen jeweils ab.

Ihr könnt selbst festlegen, ob ihr hauptsächlich reden wollt, der Fokus also auf der gesprochenen Sprache liegt, oder ob ihr das Tandem z.B. unterstützend zum Lernen mit einem Buch oder einer App macht, und die Tandemtreffen nutzt, um Fragen zu stellen, Grammatikthemen zu erklären, Übungen zu korrigieren usw.

Willige Sprachpartner*innen findest Du in speziellen Facebook-Gruppen oder mithilfe der App tandem.

*

Egal, für welche Methode Du Dich entscheidest, wir wünsche ganz viel Spaß und Erfolg beim Italienisch-Lernen!

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Anna

Man lernt nie aus ...