Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Wo Kinder von klein auf Italienisch lernen können

Von Christiane, veröffentlicht am 15/10/2018 Blog > Sprachen > Italienisch > Welche Einrichtungen bieten Italienischkurse für Kinder?

„Ich spreche Spanisch zu Gott, Italienisch zu den Frauen, Französisch zu den Männern und Deutsch zu meinem Pferd“, Karl V.

Es gibt also eine Menge Gründe, um Fremdsprachen zu lernen!

Ob Du nun Italienisch lernen möchtest, um zu den Frauen zu sprechen, weil Du es für die Arbeit brauchst oder eine neue Kultur kennenlernen willst: Mit Italienisch-Unterricht erlernst Du eine neue Sprache und kannst endlich nach Italien fliegen, um dort vielleicht sogar eine Sprachreise zu machen!

Doch denken wir nicht nur an uns sondern auch an unsere Kinder! Studien beweisen, dass Kinder am besten vor dem 7. Lebensjahr zwei Sprachen erlernen.

Erfahre hier, in welchen deutschen Sprachschulen Dein Kind die Sprache Dantes erlernen kann.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Dein Kind Italienisch lernen kann!

Warum Kindern Italienisch beibringen?

Italienisch ist die Muttersprache von rund 63 Millionen Menschen in Europa, das macht 12,52% der EU-Bevölkerung aus.

Somit steht die Sprache hinter Deutsch und Englisch und noch vor Französisch auf dem 3. Platz der meistgesprochenen Sprachen Europas.

Italienisch-Unterricht, ob online oder nicht, ermöglicht dem Schüler …

  • … eine vielfältige Sprache und Kultur kennenzulernen
  • … eine einfache Sprache zu erlernen
  • … die Berufschancen zu erhöhen

Vor allem der letzte Punkt bringt Studenten oft dazu, Italienisch zu lernen.

Italien zieht nicht nur immer mehr Studenten an, sondern auch Investoren, denn die italienische Wirtschaft ist leistungsfähig und vielseitig:

  • Industrie
  • Tourismus
  • Luxus
  • Landwirtschaft
  • Mode
  • Gastronomie …

Italienisch-Unterricht in Berlin oder anderen Städten Deutschlands ermöglicht Dir, Dich in Firmen wie Ferrero, Fiat, Gucci usw. zu bewerben. Multinationale Konzerne, die Italiens Ruf ausmachen.

In Italien sitzen eine Menge großer Konzerne. Italienisch lernen mit Genuss! | Quelle: visualhunt

Neben den Berufschancen ermöglicht Dir Italienisch-Unterricht außerdem, eine jahrhundertealte Kultur kennenzulernen. Mit Italienisch-Kenntnissen kannst Du außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten ohne einen Übersetzer besichtigen!

Italien steht auf Platz 4 der Liste der meistbesuchten Länder und besitzt die größte Anzahl von UNESCO- Weltkulturerbestätten.

Überlege also nicht mehr lange und melde Dein Kind von klein auf für Italienisch-Unterricht an, denn je früher ein Kind eine Sprache lernt, desto besser beherrscht es sie und desto höher sind die Chancen, dass sie zu einer seiner Muttersprachen wird.

Superprof hat Dir eine kleine Liste mit Sprachinstituten zusammengestellt, die Italienisch-Unterricht anbieten, darunter in Berlin, Frankfurt, München und Düsseldorf!

Italienisch Unterricht für Kinder von 3 bis 6 Jahren

Wie wäre es mit unterhaltsamem Italienisch-Unterricht für Kinder?

Das Entdecken neuer Sprachen, Kulturen und Traditionen wird sein ganzes Leben bereichern. Doch ab welchem Alter können Kinder Italienisch lernen? So früh wie möglich!

Hier einige Spracheinrichtungen, die Kinder von 3 bis 6 Jahren in Italienisch unterrichten.

Der Kindersprachclub – Berlin

Diese Sprachschule bietet Englisch-, Französisch-, Spanisch-, Italienisch-, Russisch- und Deutschunterricht für Kinder ab 3 Jahren an, und das mit Gesang, Spiel, Tanz und Bastel-Aktivitäten.

Kinder lernen hier also beim Spielen Italienisch. So lernen sie den italienischen Wortschatz und die Grammatik ganz nebenbei und ohne Leistungsdruck.

Der Italienisch-Unterricht findet entweder im Kinder Sprachclub oder im Rahmen des Kindergartens statt.

Die Gruppen werden klein gehalten und ausschließlich von Muttersprachlern geleitet, die sowohl fachlich als auch pädagogisch für Unterricht mit Kleinkindern geeignet sind.

Die Kinder lernen hier den italienischen Wortschatz und dazugehörige Satzkonstruktionen aus Themenbereichen wie Nahrungsmittel, Familie, Gefühle, Jahreszeiten, Wetter, Alphabet, Nummern, Reisen usw., und das in kindgerechten Lektionen, die aus Liedern, Spielen, Flashcards, Mal- und Bastelarbeiten etc. bestehen.

Spielend Italienisch lernen. Wenn das Italienischlernen mit kreativen Aktivitäten verbunden wird, ist es noch wirksamer! | Quelle: unsplash

Wurde eine Lerneinheit abgeschlossen, erhalten die Kinder ein kleines Italienisch-Zertifikat.

Natürlich besteht die Möglichkeit, an einer Probestunde teilzunehmen, bevor Du Dein Kind im Kindersprachclub anmeldest.

Junior Language Club – Düsseldorf

In dieser Sprachschule können Kinder von 3 bis 16 Jahren verschiedene Sprachen lernen, darunter auch Italienisch.

Kinder von 3 bis 7 Jahren werden in der Bambini-Gruppe unterrichtet.

Das Sprachkonzept dieser Sprachschule zielt darauf ab, den Schülern ein Gefühl für Sprache zu vermitteln.

Auch hier sind die Lehrer Muttersprachler, die sowohl am Nachmittag Gruppen- als auch Einzelunterricht geben sowie Workshops am Wochenende und in den Ferien.

Kleinkinder lernen hier mit allen Sinnen, so werden neue Wörter zum Beispiel zusammen mit einer Bewegung gelernt, und es fließen Lieder, Spiele und Bastel-Aktivitäten mit in den Unterricht ein.

Dabei werden neben den traditionellen Arbeitsblättern auch Bilderbücher, CDs, Experimente und Bewegungsspiele eingesetzt.

Das Italienischlernen geschieht hier also ohne jeglichen Leistungsdruck.

Italienverein – Dortmund

Der Italienverein, ein Zentrum für Sprach- und Kulturvermittlung e. V., besteht seit 2010 und verfolgt das Ziel, den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und Italien zu fördern.

Neben kulturellen Veranstaltungen bietet es auch Italienisch-Kurse an, darunter auch für Kleinkinder.

Die Sprachlerngruppe Piedini im Italienverein richtet sich an Kinder von 3 bis 6 Jahren.

Gemeinsam mit Muttersprachlern bekommen die Kinder hier ein Gefühl für die italienische Sprache und erweitern ihren Wortschatz, und das im Rahmen von Liedern, Spielen, Büchern und Bastel-Aktivitäten.

Italienischkurse für Kinder von 7 bis 13 Jahren

Einige Sprachschulen geben auch Italienisch-Unterricht für ältere Kinder. In diesem Alter ist es schon möglich, grammatikalische Zusammenhänge der italienischen Sprache zu vermitteln.

Hier drei Sprachinstitute, die Kinder von 7 bis 13 Jahren unterrichten.

Si – Scuola italiana – Berlin

Dieses Sprach- und Kulturzentrum gibt neben den Italienisch-Kursen auch Italienische Koch- und Musikkurse und organisiert Feste und Kino-Abende. Es kann also als Botschafter der italienischen Kultur angesehen werden.

Sprachkurse werden hier in jeder Niveaustufe angeboten, von den Anfängern bis hin zu den Fortgeschrittenen. Davor sind kostenlose Einstufungstests möglich. Die Lehrer sind alle Muttersprachler.

Auch Kinder ab 6 Jahren, ob mit oder ohne Vorkenntnisse, können hier Italienisch lernen, und das auf unterhaltsame und kreative Weise.

Beim Italienischlernen werden alle Sinne aktiviert. Mit Spaß lernt es sich am besten. | Quelle: unsplash

Daneben werden auch Kinderworkshops in italienischer Sprache organisiert, in denen zum Beispiel mit Recycling-Material gebastelt wird oder Physikexperimente durchgeführt werden.

Studio NaVivo – München

Diese Sprachschule unter der Leitung von Giulia Pulizzotto basiert auf dem Prinzip, dass ein Kind nur mit Spaß Italienisch lernen kann. Spaß und Grammatik werden hier also erfolgreich miteinander verbunden.

Demnach setzen sich die Italienisch-Kurse für Kinder hier aus Spielen zusammen. Nur mit einer an ihre Bedürfnisse und Fähigkeiten anpassten Lernmethode kann ein Kind effizient Italienisch lernen.

Giulia Pulizzotto ist perfekt zweisprachig, wodurch sie deutschsprachigen Kindern in deren Muttersprache hilfreiche Erklärungen geben kann, damit sie für die italienische Sprache ein grundlegendes Verständnis entwickeln.

Neben Italienisch-Kursen für Kinder bietet sie auch Firmen- und Seniorenkurse.

Language and Progress Fremdsprachenakademie – Frankfurt

Wie in allen Italienisch-Kursen für Kinder wird hier das Italienischlernen mit Spiel und Spaß verbunden.

Die Kurse zielen darauf ab, das Kind mittels Musik, Kunst und anderen unterhaltsamen Aktivitäten zum Sprachenlernen zu motivieren und den Kindern italienischen Wortschatz zu vermitteln, ohne auf die Grammatik einzugehen. Intuition wird hier groß geschrieben.

Daneben organisiert die Sprachakademie auch Kochabende und Feste wie Halloween!

Italienischunterricht für ältere Kinder

Natürlich können auch Jugendliche der Sekundarstufen I und II aus Haupt-, Real- und Gesamtschule sowie Gymnasium Italienisch lernen!

Neben Internetseiten zum Italienischlernen, die bei Kindern auf großes Interesse stoßen, gibt es auch spannende Italienisch-Kurse, in denen das Italienischlernen einen Gang höher geschaltet wird!

Im Italienisch-Unterricht für Jugendliche können sich die Schüler auch auf Prüfungen vorbereiten und bekommen von den Lehrern nützliche Informationen über das Berufsleben in Italien.

Hier 3 Italienisch-Institute, in denen Du die Sprache Dantes erlernen kannst!

Studio Italiano – München

Die Kurse im Studio Italiano basieren auf der kommunikationsorientierten Methode, denn nur im Anwenden des Italienischen verinnerlicht man eine Sprache.

Hier wird Italienisch von Muttersprachlern auf Italienisch unterrichtet, und der Dialog steht im Vordergrund, damit die Schüler lernen, mit der Sprache kreativ umzugehen und grammatikalische Strukturen aktiv anzuwenden. Das Fehlermachen gehört zum Sprechen dazu! Nur so bekommst Du ein Gefühl für die italienische Sprache.

Mit Spaß werden hier Texte und Hörübungen behandelt sowie Rollenspiele gemacht, die Deinen Wortschatz erweitern und Dich die italienische Grammatik verinnerlichen lassen.

Die Sprachschule unterrichtet sowohl in Gruppen (maximal 8 Teilnehmer) als auch einzeln, Anfänger wie Fortgeschrittene, Vorschulkinder wie ältere Schüler.

Letztere können hier Italienisch lernen, ihre Sprachkenntnisse verbessern und sich auf das Abitur vorbereiten. Die Kurse orientieren sich an den Stärken und Schwächen der Schüler, vermitteln nötige Wortschatz- und Grammatikkenntnisse sowie landeskundliche und literarische Aspekte.

Parallel dazu kannst Du auch an einem Konversationskurs teilnehmen, in dem mit Texten und Zeitungsartikeln gearbeitet wird. Hier tauchst Du vollends in die italienische Sprache ein.

Scuola Italiana Senzaparole – Hamburg

Diese Sprachschule für Italienisch wurde 1984 von Liborio Pepi gegründet, der eine am Alltag orientierte Lehrmethodik entwickelte. Im Mittelpunkt stehen also die Konversation sowie Wörter und Sätze, die der Schüler sofort einsetzen kann.

Für Italienischlerner mit fundierten Kenntnissen werden auch Kurse über die italienische Kultur, Tagespolitik und Wirtschaft angeboten.

In lockerem Rahmen Italienisch lernen. Über Gott und die Welt sprechen – natürlich auf Italienisch! Das bieten Dir Konversationskurse in Sprachschulen. | Quelle: visualhunt

Neben den Sprachkursen werden zudem Sonderveranstaltungen wie Musik-Events, italienische Kinofilmabende, Kochwochenenden usw. organisiert.

Der Italienisch-Unterricht basiert auf den Lehrbüchern, die Liborio Pepi selbst herausbrachte, doch auch Texte zeitgenössischer Autoren, Zeitungsartikel und Lieder fließen in die Italienisch-Kurse mit ein.

Natürlich kommt im Unterricht auch die Grammatik nicht zu kurz, die in der kommunikationsorientierten Lehrmethode direkt zum Einsatz kommt.

Es wird in Kleingruppen von 5-8 Teilnehmern, in 3er-Gruppen sowie einzeln unterrichtet, die Niveaustufen gehen vom Anfänger- bis zum Fortgeschrittenenniveau.

Darüber hinaus bietet die Sprachschule auch Online-Unterricht an, damit Schüler in ganz Deutschland nach der Senzaparole-Methode Italienisch lernen können.

La Scuola di Sara. L’Italiano con Paolo – Bremen

In dieser Sprachschule kannst Du einzeln, im Duo/Trio oder in der Kleingruppe Italienisch lernen, wobei sich die Kursthemen an den Interessen der Italienischlerner orientieren.

So kannst Du zum Beispiel mehr über die italienische Oper, die italienische Musik, die Geschichte und Literatur Italiens, die italienische Wirtschaft oder den italienischen Film erfahren.

Das Italienischlernen basiert hier auf dem Sprechen, wobei die Grammatik natürlich nicht vernachlässigt wird.

In der Scuola di Sara. L’Italiano con Paolo lernst Du, Dich in alltäglichen Gesprächssituationen zurechtzufinden, die Du für Deinen Italienurlaub benötigst.

Es wird auch Wirtschaftsitalienisch angeboten für alle, die aus beruflichen Gründen mit Italienern zu tun haben.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar