Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Auf diesen Seiten findet Ihr Infos zum Thema Mathematik – für jedes Niveau!

Von Tobias, veröffentlicht am 19/12/2017 Blog > Nachhilfe > Mathe > Mathe Aufgaben Online: Abitur, MSA, Studium – die Besten Adressen

Mathe, Mathe und nochmals Mathe… Offensichtlich seid Ihr hier, weil Ihr mit Mathematik Probleme habt.

Keine Panik: Heute werden wir uns gemeinsam ansehen, wie man die Kurve kriegt und so effizient wie möglich Arithmetik, Geometrie, Theoreme, Prozentrechnungen, Funktionen oder Gleichungen lösen kann.

Bevor wir anfangen, sollten wir eine Sache klarstellen: Mathe ist immer logisch!

Leider denken viele, dass Mathe einfach zu schwierig für sie ist und sie keine Chance haben, die Aufgaben zu verstehen.

Ihr müsst kein Genie à la Will Hunting sein, um effizient in Mathematik arbeiten zu können!

Alles was Ihr tun müsst, ist regelmäßig üben, Eure Formelsammlung verinnerlichen und Euch wenn möglich im Kopfrechnen sicher sein.

Um Euch dabei zu unterstützen, versuchen wir in unserem Artikel, Euch ein wenig Zeit zu ersparen, indem wir Euch die besten Übungsaufgaben vorstellen, um das Mathe-Abitur, die Mittlere Reife oder andere wichtige Prüfungen zu bestehen.

Nachdem Ihr diesen Artikel gelesen habt, werdet Ihr in der Lage sein, dank Mathe Nachhilfe Online Euer Examen ideal vorzubereiten!

Einige Voraussetzungen, um schnell Mathe Lernen zu können

Um von ganz von vorne anzufangen: Was ist Mathematik eigentlich?

Mathematik entsteht aus logischem Denken mit Zahlen.

Vielleicht erscheint das nicht immer so, denn Mathe ist abstrakt.

Um besser Mathe erklären zu können, sollten wir mit einigen Teilgebieten anfangen, die Euch eine konkretere Idee geben können: Die Arithmetik, Die Algebra, die Trigonometrie oder die Geometrie.

Das sagt Euch schon eher etwas? Umso besser, dann lasst uns jetzt ins Thema einsteigen!

Beginnen wir mit 4 wichtigen Tipps, die sich an Euch alle, unabhängig Eures Niveaus richten!

Seid fleißig, denn Eure Arbeit wird sich bezahlt machen!

Bleibt immer am Ball und seid Euch der Tatsache bewusst, dass es Zeit braucht, bis Ihr komplizierte mathematische Vorgänge verstehen könnt.

Was bedeutet es, streng mit sich selbst zu sein?

Zum Beispiel, sich ein Lernprogramm zu setzen und sich DARAN ZU HALTEN! Natürlich solltet Ihr Euch dennoch einige Pausen zugestehen, da Lernen sehr viel Energie einfordern kann.

Nehmt Euch jeden Tag Zeit fürs Üben! 30 Minuten am Tag kann fast jeder fürs Üben freimachen | Quelle: Pixabay

Allein dem Mathematik-Unterricht in der Schule zu folgen reicht nicht. Es geht auch darum, die Unterrichtsstunden zu Hause zu wiederholen, genau zu lernen und regelmäßig Aufgaben zu lösen (in Geometrie oder Sachaufgaben, zum Beispiel).

Und vor allem: Glaubt nicht, dass Ihr bis zum Tag vor der Prüfung Däumchen drehen könnt, denn Mathe erfordert viel Arbeit und Regelmäßigkeit.

Übt mit Aufgaben aus vergangenen Prüfungen

Idealerweise besorgt Ihr Euch Aufgaben aus den Prüfungen der Vorjahre. So könnt Ihr verstehen, was von Euch erwartet wird und die wichtigsten Elemente verinnerlichen.

Es kommt oft genug vor, dass Aufgaben in späteren Prüfungen wieder auftauchen, was sich als großer Vorteil für Euch erweisen kann, wenn Ihr mit ihnen geübt habt.

Aber darum geht es gar nicht so sehr… Viel wichtiger ist, dass Ihr Euch vertraut macht mit den wichtigsten Anforderungen des jeweiligen Tests (Gleichungssysteme, Differentialgleichung, affine Funktion, lineare Funktion, relative Zahlen, komplexe Zahlen, Skalarprodukt, Satz des Pythagoras, Thales-Theorem, usw.).

Wichtig: Versucht, vor allem mit Prüfungen der letzten Jahre zu üben. Wenn Ihr mit einer Abiturprüfung aus dem Jahre 1990 lernt, lauft Ihr Gefahr, dass der Lehrplan sich grundlegend geändert hat.

Stellt Verbindungen her zwischen Euren Mathematik-Aufgaben!

Versucht stets zu verstehen, wie mathematische Themen miteinander zusammenhängen.

So findet Prozentrechnung aus der 8. Klasse im Statistikunterricht im Soziologie-Bachelor wieder Anwendung und Ihr seht, wofür dieses und ähnliche Themen in der Praxis verwendet werden.

Aber Achtung: Teilweise kann es auch passieren, dass man falsche Zusammenhänge herstellt!

Ihr müsst selbst herausfinden, was die richtige Methode ist, Euer Mathebuch nach möglichen Verbindungen zu durchforsten.

Um Euch verbessern zu können, müsst Ihr die Basics auf dem Effeff können

Zuletzt ist es sehr wichtig, die grundlegenden mathematischen Basics verinnerlicht und wirklich verstanden zu haben, um kompliziertere Themenbereiche angreifen zu können.

Ähnlich wie bei einem Mechaniker, der einen Motor reparieren soll, aber nicht versteht, wie ein solcher überhaupt funktioniert, verhält es sich auch in Mathematik.

Jeder Beruf erfordert ein Mindestmaß an Grundwissen Auch ein Mechaniker kann es sich nicht leisten, die Basics nicht zu kennen | Quelle: Visualhunt

Genauso wird es sehr schwierig für Euch werden, komplexe Gleichungen zu lösen, wenn Ihr keine Diskriminanten berechnen könnt oder Ihr das Prinzip der Faktorenzerlegung nicht kennt.

Lernt zuerst die Grundlagen, dann werdet Ihr Euch umso schneller verbessern können! 

Ob Ihr für die mittlere Reife, das Abitur oder eine Klausur in der Uni lernt: Der Stoff ist in jedem Fall unterschiedlich.

Wer gerade seinen Doktor in Mathematik schreibt, der sollte natürlich nicht noch einmal sein 1 mal 1 üben müssen. Genau wie jemand, der Wimbledon gewinnen will, nicht erst noch einmal seine Grundschläge üben müssen sollte. Das Niveau ist dann schon zu hoch, um noch einmal von vorne anfangen zu können.

Im Internet gibt es heute Unmengen an hilfreichen Webseiten und Tools, um Online Mathe Lernen zu können – und damit unterschiedlichste Möglichkeiten, sich auf die unterschiedlichen Abschluss-Prüfungen vorbereiten.

Vorbereitung auf die Mittlere Reife/MSA

Einen mittleren Schulabschluss (MSA) oder die mittlere Reife, wie die Prüfung in einigen Bundesländern auch genannt wird, erhält man nach Abschluss der Sekundarstufe 1, also ebenfalls wieder je nach Bundesland nach der Real-, Sekundar- oder Stadtteilschule bzw. der 10. Klasse des Gymnasiums.

In der mittleren Reifeprüfung werden verschiedene Fächer getestet, darunter auch Mathe. Welche Möglichkeiten gibt es, sich gezielt auf diesen Teil der Prüfung vorzubereiten?

Matheretter

Auf Matheretter findet Ihr Abschlussprüfungen der 10. Klasse vergangener Jahre, mit denen Ihr gut üben könnt. Außerdem gibt es hier aufschlussreiche Videos zu allen relevanten Themen, die Ihr zum Ende der 10. Klasse beherrschen solltet. Ebenfalls angeboten wird eine Checkliste zur Vorbereitung sowie eine umfassende Formelsammlung zum Ausdrucken!

Jedoch stehen Euch nicht alle Inhalte kostenlos zur Verfügung. Für einige benötigt Ihr eine exklusive Mitgliedschaft, die je nach Laufzeit zwischen 25 und 40 Euro kostet.

ISB München

Auf dem Portal des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung findet Ihr alle Matheprüfungen des MSA der vergangenen Jahre als PDF-Dokument, inklusive Lösung!

Das ist eine tolle Möglichkeit zu üben und Euch an die Art der Aufgaben zu gewöhnen.

Wenn Ihr aus einem anderen Land als Bayern kommt, dann solltet Ihr wissen, dass das Niveau der Prüfungen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein kann. Tendenziell ist der MSA in Bayern ein wenig anspruchsvoller als z.B. in Berlin!

In Bayern ist der MSA anspruchsvoller als z.B. in Bremen Prüfungen entscheiden sich abhängig vom Bundesland | Quelle: Pixabay

Vorbereitung aufs Abitur

Das Abitur stellt in Deutschland den höchsten schulischen Abschluss dar und befähigt Schülerinnen und Schüler, die ein Gymnasium oder eine Berufsschule besuchen, zu einem Studium an einer Universität oder einer anderen deutschen Hochschule.

Wie die mittlere Reife ist das Abitur von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, nicht nur aufgrund des schwankenden Niveaus, sondern auch aufgrund des unterschiedlichen Zeitpunkts (G8-, G9-System), an dem es abgelegt wird.

Für jeden Fall gibt es jedoch Möglichkeiten zum Mathe Lernen online vorzubereiten mithilfe folgender Seiten:

AbiWeb

Für nur rund 15 Euro erhaltet Ihr auf AbiWeb den monatlichen Vollzugang. Dieser bietet Euch den Zugriff auf alle Online-Kurse, Videos, Übungsaufgaben und Lerntexte, die die Seite zu bieten hat. Das Beste daran: Die Inhalte sind abgestimmt auf die unterschiedlichen Bundesländer, das heißt, Ihr könnt Euch ganz sicher sein, dass das was Ihr hier lernt auch in Eurer Prüfung relevant sein wird!

StudyHelp

Auf StudyHelp findet Ihr die relevanten Abitur Themen noch einmal ausführlich erklärt. Mit eingebetteten Videos von YouTube-Mathe-Ass Daniel Jung werden scheinbar komplizierte Sachverhalte anschaulich dargelegt. Zusätzlich findet Ihr in der Datenbank Abituraufgaben vergangener Jahre, sortiert nach Bundesland!

Bei zusätzlichen Fragen kann man diese in der Fragen-Gruppe auf Facebook stellen!

Touchdown Mathe

Touchdown Mathe bietet kostenlose Online-Mathe-Nachhilfe mit kurzen Erklär-Videos von einem Experten. Dabei werden komplexe mathematische Zusammenhänge anschaulich visualisiert und verständlich aufgearbeitet.

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft Euch beim Lösen der interaktiven Aufgaben, falls Ihr auf Probleme stoßen solltet.

Besonders praktisch: Wenn Ihr Euch gerade aufs Abitur vorbereitet, bietet Euch Touchdown Mathe Original-Prüfungen vergangener Jahrgänge aus Eurem jeweiligen Bundesland

Hilfe bei der Vorbereitung auf Mathe Prüfungen an der Universität

Uni-Klausuren sind natürlich noch unterschiedlicher als MSA oder Abitur.

Wer einen naturwissenschaftlichen Studiengang studiert, der wird sicher auf härtere Nüsse in den Prüfungen treffen als jemand, der einen Statistik-Kurs im Rahmen seines Soziologiestudiums bestehen soll.

Ganz ehrlich: Hier gibt es keine Wunderwaffe, da Ihr als echter Mathe-Crack wohl kaum noch Mathe Hilfe aus dem Internet braucht, sondern eher in der Position seid, selbst Mathe Nachhilfe Online Geben zu können!

Für Uni-Klausuren im naturwissenschaftlichen Bereich empfiehlt sich ein Privatlehrer An der Uni seid Ihr inzwischen schon selbst Experten geworden | Quelle: Pixabay

Online Tutorium

Die Themenbereiche sind nach dem jeweiligen Studium aufgeteilt. So gibt es z.B. die Kategorie „Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler“ oder „Informatik I“ usw.

Alle relevanten Themen werden mithilfe eines Video-Tutorials durch einen der Tutoren ausführlich erläutert. Insgesamt gibt es fast 1 500 dieser Video-Tutoren.

Das Angebot ist kostenlos und der Premium-Account für 4 Euro im Monat entfernt lediglich die Werbung auf der Seite.

Für all diejenigen, die lieber auf einen privaten Nachhilfelehrer vertrauen, der vor Ort sein Fachwissen mit Euch teilen kann, empfehlen wir Euch, Euch einfach mal auf Superprof umzusehen. Hier gibt es Mathelehrer für nahezu jede Niveaustufe, von Grundschule bis Mathematik-Masterstudium.

Erfahrt hier, welche Tools Ihr für erfolgreiche Mathe Online Nachhilfe benötigt!

Die menschliche bzw. pädagogische Seite kann eine Internetseite, auch wenn sie noch so gut gemacht ist, einfach nicht ersetzen.

Wir hoffen, dass Euch unser kleiner Überblick behilflich sein konnte!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar