Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Mathe Lernen im Internet – so geht’s

Von Tobias, veröffentlicht am 19/12/2017 Blog > Nachhilfe > Mathe > Mathe Nachhilfe Online: Tipps & nützliche Links

Mathematik, ein Graus? Für viele ja. Vom Schulunterricht bleibt häufig nur übrig: Rechnen macht keinen Spaß.

Schade! Denn Mathematik kann auch Spaß machen, wenn man weiß, wie man die Sache angehen muss.

Egal ob im Alltag, im Beruf oder in der Schule – Mathe ist in unserem Leben omnipräsent. Wer aber schon früh mit Mathematik Probleme hat, läuft Gefahr, dass sich diese Probleme in eine regelrechte Abneigung verwandeln.

Man geht Mathematik im Alltag dann ganz gezielt aus dem Weg und meint „Ich habe einfach kein mathematisches Talent“.

Das ist völliger Unsinn, denn Mathe besteht zum größten Teil aus Übung und Motivation!

Das Internet hat schon lang Einzug in die Schulen genommen und heutzutage hat fast jeder zuhause eine Flatrate-Verbindung. Die könnt Ihr auch nutzen, um Eure Mathematik-Probleme zu überwinden.

Wir zeigen Euch, wie Ihr mit dem Internet heute ohne Probleme Mathematik Üben könnt.

Mathe Üben: Die Besten Webseiten & Online-Tools 

Laut einer auf Statista veröffentlichten Umfrage nutzten im Jahre 2016 mehr als 99% der Kinder und Jugendlichen zwischen 14-19 Jahren das Internet.

Aber man kann es nicht nur zum Vergnügen verwenden. Auch Mathe Lernen Online ist heute möglich!

Es gibt Webseiten, die gezielt Mathe-Nachhilfe anbieten und auf denen Ihr Aufgaben zu allen Themenbereichen findet. Meist sind die Aufgaben und Übungen nach Klassenniveau oder Prüfungsart (Abitur, Mittlere Reife…) sortiert und in vielen Fällen von Videos unterstützt, welche die Inhalte veranschaulichen sollen.

So könnt Ihr mit dem Internet Mathe lernen Wenn Ihr Mathe Online lernen wollt, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten | Quelle: Visualhunt

Grundsätzlich solltet Ihr Euch zunächst die Frage stellen: „Was will ich eigentlich erreichen?“

Wollt Ihr Euch auf eine bestimmte Prüfung vorbereiten oder einfach Eure mathematischen Kenntnisse verbessern, um in der Schule endlich wieder zu verstehen, was Euer Lehrer da eigentlich erzählt?

Dann könnt Ihr das Angebot der Internetseiten noch gezielter und effizienter nutzen.

Die Leistungen sind teils kostenlos, teils zahlungspflichtig. Sicher ist jedoch: Sie sind die günstigere Alternative zum privaten Mathe-Nachhilfeunterricht, per Skype oder bei Euch zuhause.

Da gibt es zum Beispiel die Mathebibel, deren Angebot kostenlos ist und sich an Menschen jeden Alters und aller Niveaus richtet. Hier könnt Ihr virtuelle Mathematik-Klausuren lösen und sie Euch anschließend korrigieren lassen!

Der ebenfalls kostenlose Schulminator richtet sich an Schüler an weiterführenden Schulen, also an Haupt- und Realschule sowie Gymnasium. Hier gibt es Video-Tutorials und Übungen, bei Bedarf mit Hinweisen zu den Lösungswegen.

Und dies sind nur zwei von vielen Möglichkeiten, um Online Mathe Lernen zu können.

Seid Euch trotzdem immer darüber im Klaren, dass ein Onlinetool keinen echten Nachhilfelehrer ersetzen kann. Euch wird die menschliche, also pädagogische Komponente fehlen!

Die Programme sind mehr als Ergänzung zum wirklichen Matheunterricht geeignet oder als Unterstützung bei der Vorbereitung auf eine wichtige Prüfung.

Welche Hilfsmittel brauche ich für Mathe Online Nachhilfe?

Wer heutzutage Mathematik Privat-Nachhilfe nehmen will, der muss nicht mehr auf Aushänge im Supermarkt zurückgreifen, um fündig zu werden.

Es gibt eine große Auswahl an Plattformen, auf denen Ihr Euch Euren Mathelehrer gezielt aussuchen und zu Euch nach Hause bestellen könnt. Und nicht nur das: Der Unterricht kann auch per Videokonferenz erfolgen. So spart Ihr Euch Fahrtwege und könnt von überall aus Mathe lernen.

Doch dafür braucht Ihr einige wichtige Hilfsmittel. Zunächst benötigt Ihr logischerweise ein leistungsfähiges Gerät mit einer stabilen Internetverbindung, denn Ihr müsst teilweise Dateien wie Bilder, Videos oder Arbeitsblätter hin und her schicken.

Außerdem ist es entscheidend, dass Ihr ein gutes Mikrofon sowie eine ordentliche Webcam besitzt, denn nur so ist garantiert, dass der Unterricht zum Erfolg wird. Dafür solltet Ihr Euch nicht scheuen, etwas mehr Geld zu investieren. Es lohnt sich!

Einige Geräte wie z.B. das MacBook Pro haben eine leistungsfähige Webcam und ein gutes Mikrofon bereits integriert.

Mathe lernen im Internet ist ohne weiteres Möglich! Im Internet findet Ihr viele nützliche Tools, mit denen Ihr Mathe lernen könnt | Quelle: Pixabay

Als nächstes braucht Ihr natürlich auch ein Programm, mit der Ihr die Videokonferenz halten könnt.

Üblicherweise ist Skype die bevorzugte Wahl der meisten Menschen. Es ist 100% kostenlos und bietet neben den Videokonferenzen auch die Möglichkeit der Bildschirmübertragung, so dass Euer Lehrer sehen kann, was Ihr auf Eurem Bildschirm gerade rechnet oder zeichnet.

Ihr solltet Euch außerdem ein Mathematik-Programm herunterladen, wie z.B. GeoGebra!

Das Tool ist eine tolle Möglichkeit, mit Funktionen, geometrischen Formen, Analysis, Differenzialgleichungen, Statistik und 3D-Darstellungen zu arbeiten.

Gemeinsam mit Eurem Lehrer oder Euren Mitschülern könnt Ihr auf GeoGebra eine gemeinsame Arbeitsoberfläche schaffen und so gemeinsam an einer Aufgabe oder einem Projekt arbeiten!

Wenn Ihr bei einem Thema wirklich nicht durchblickt, dann findet Ihr auf YouTube zahlreiche Video-Tutorials, die Euch die Problematik auf anschauliche Art und Weise erklären.

So könnt Ihr ohne großen Zeit- und Kostenaufwand effizient Mathe lernen! Dennoch dürft Ihr nicht vergessen, dass ein privater Nachhilfe-Lehrer zwar mehr kostet, Euch jedoch auch viel individueller unterstützen kann!

Einen Überblick über alle notwendigen Tools für erfolgreiche Mathe Online Nachhilfe findet Ihr hier.

Mathe Aufgaben Online: Abitur, MSA, Studium – die besten Adressen

Leider denken viele Menschen in Deutschland, dass Mathematik einfach zu schwierig für sie ist und ihnen Talent oder Veranlagung fehlen.

Das ist falsch, denn Mathematik ist eine reine Übungssache. Ähnlich wie beim Erlernen eines Instruments gilt: Wer nicht regelmäßig übt, der macht auch keine Fortschritte.

Ganz wichtig ist, dass Ihr zunächst die „Basics“ beherrscht, wie das kleine Einmaleins oder Bruchrechnen.

Erstellt Euch dafür einen Lehrplan und haltet Euch auch daran! Na klar, das erfordert eine gehörige Portion Disziplin, aber es lohnt sich.

Schnell werdet Ihr Fortschritte merken und Eure Mathematikkenntnisse für Beruf, Schule oder im Alltag verbessern.

Mit diesen Webseiten könnt Ihr Euch effizient auf Eure Prüfung vorbereiten Abitur, MSA oder Uni: So bereitet Ihr Euch vor | Quelle: Pixabay

Wenn Ihr Euch auf eine Prüfung vorbereiten wollt, dann solltet Ihr z.B. versuchen, an Versionen der vergangenen Jahre zu gelangen. Wir zeigen Euch, wie: Entdeckt hier eine Auswahl der besten Quellen für Mathe Aufgaben Online.

Mathe Lernen ist in den letzten Jahren viel weniger aufwändig geworden, vor allem dank der neuen Möglichkeiten, die das Internet mit sich gebracht hat.

Wenn Ihr Euch auf die Mittlere Reife, das Mathe Abitur oder eine andere wichtige Prüfung, z.B. im Studium vorbereiten wollt, dann werdet Ihr auf den Seiten fündig, die wir Euch in unserem Artikel vorstellen.

Für den MSA (Mittlerer Schulabschluss) oder die Mittlere Reife, wie sie in anderen Bundesländern genannt wird, gibt es da z.B. den Matheretter, mithilfe dessen Ihr Zugang zu Video-Tutorials für alle wichtigen Themen, einer Formelsammlung zum Ausdrucken sowie die Tests der vergangenen Jahre erhaltet.

Das Ganze ist in der Grundversion kostenlos, wer uneingeschränkt Zugang haben möchte, der muss auch bezahlen!

Wer gerade fürs Mathe-Abi büffelt, für den bietet sich das AbiWeb an. Hier bekommt Ihr schon für 15 Euro/Monat den Vollzugang. Damit habt Ihr Zugriff auf alle Online-Kurse, Videos, Übungsaufgaben und Lerntexte, die die Seite zu bieten hat.

Das Besondere: Die Inhalte sind nach Bundesländern aufgeteilt, denn wie Ihr wisst, stell z.B. das bayerische Abitur andere Anforderungen an die Schüler als etwa das Berliner Äquivalent.

Im Studium wird die Sache schon etwas schwieriger. Wenn Ihr Mathe studiert, dann seid Ihr quasi schon „ganz oben“ mit dabei und seid eher selbst in der Position, anderen Leuten Mathematik zu erklären.

Wenn Ihr aber z.B. als BWL-Student Schwierigkeiten mit Wirtschafts-, oder Finanzmathe habt, dann schaut doch mal vorbei im „Online-Tutorium“.

Hier findet Ihr Video-Tutorials, aufgeteilt nach Fachbereichen, also z.B. „Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler“ oder „Informatik I“ usw.

Wir hoffen, dass Euch unser Überblick über die Möglichkeiten der Online-Prüfungsvorbereitung Mathematik von Nutzen sein konnte!

Wenn Ihr selbst noch Vorschläge habt, dann schreibt die gern in die Kommentare.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar