„Das Mathebuch ist der einzige Ort, wo man 53 Melonen kauft. Anonym

Die meisten Kinder sind am glücklichsten, wenn sie spielen dürfen. Eine Aussage, die immer wieder von Studien belegt wurde. Trotzdem steht das Spiel selten im Zentrum des Mathematik Unterrichts.

Manche Lehrer*innen versuchen ihren Schüler*innen spielerisch Mathe näher zu bringen. Obwohl es Lehrmittel gibt, die das Spiel ins Zentrum stellen, ist es im Matheunterricht nicht immer vorgesehen.

Lineare Funktion, Cosinus, Tangente – in der Mathematik brauchst Du verschiedene Werkzeuge. Ich stelle Dir hier das Mathe Unterrichtsmaterial vor, das Du von der siebten Klasse bis zum Abitur brauchst.

Die Grundausstattung für die Sekundarstufe I

In die siebte Klasse zu kommen, heißt zu den Großen zu gehören. Damit fängt auch der Matheunterricht für die Großen an.

Die Grundlagen der Geometrie, Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division hast Du bereits gelernt. Ab jetzt geht’s richtig zur Sache!

Dezimalzahlen, Brüche, rationale Zahlen (positiv und negativ), Definieren der Quadratwurzel, Abszisse, Ordinate, Höhenberechnung, Parallelogramm, Satz des Thales und seine Umkehrung, Satz des Pythagoras ­– der Mathe Lehrplan der Sekundarschule ist prall gefüllt.

Der Mathelehrplan erfordert eine Grundausstattung an Werkzeugen. In Absprache mit der Schule erwarten Mathelehrer*innen, dass ihre Schüler*innen das notwendige Mathematik Material zum Unterricht mitbringen.

Zirkel sind auch Grundschülern aus dem Mathe Unterricht bekannt.
Den Zirkel kennst Du schon aus dem Matheunterricht der Grundschule. | Quelle: Unsplash

Ein Zirkel

Viele Schüler*innen halten in der dritten Klasse zum ersten Mal einen Zirkel in den Händen. Sie haben gelernt damit Kreise und Rosetten zu zeichnen.

Der Zirkel begleitet die Schüler*innen durch ihre gesamte Schulzeit. Beim Übertritt in die Sekundarschule reicht es aus, den Zustand des Zirkels zu überprüfen. Es kann passieren, dass sich die Schraube und das Gelenk verschieben. Dann kann nicht mehr exakt gezeichnet werden und es muss ein neuer Zirkel gekauft werden.

Ein Lineal

Primarschüler*innen besitzen meistens ein 15 cm langes Lineal. Das ist in der Regel auch ausreichend.

Es ist trotzdem sinnvoll in ein 30 cm langes Lineal zu investieren, um alle Mathe Übungen bequem ausführen zu können; zum Beispiel Figuren zeichnen und lange Linien ziehen. Besorge Dir lieber ein Lineal aus Plastik als aus Metall. Das macht weniger Lärm, wenn es auf den Boden fällt.

Lineal und Geodreieck gehören zum Basismaterial.
Mathematik Unterricht ohne Lineal und Geodreieck - unvorstellbar! | Quelle: Unsplash

Ein Winkelmesser

Die große Neuheit für Sekundarschüler*innen: der Umgang mit dem Winkelmesser. Der Winkelmesser ist eine runde oder häufiger eine halbrunde Scheibe. Man braucht ihn, um Winkel auszumessen oder Figuren zu zeichnen. Ab der Sekundarstufe ist er für den Mathe Unterricht unentbehrlich.

Ein Winkel oder ein Geodreieck

Die meisten Mathe Lehrer*innen verlangen, dass ihre Schüler*innen ein Geodreieck in den Mathekurs mitbringen. Es ersetzt den traditionellen Winkel, der benutzt wird, um rechte Winkel zu zeichnen. Das Geodreieck hingegen hat viele Funktionen. Es kann gleichzeitig als Winkel und als Lineal genutzt werden. Man kann damit zum Beispiel Höhen, Parallelen, Senkrechten oder Symmetrien konstruieren.

Katinka
Katinka
Lehrer für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (17) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrer für Klavier
50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrer für Personal Trainer
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrer für Programmierung
5.00 5.00 (24) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrer für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.83 4.83 (4) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrer für Schwimmen
5.00 5.00 (23) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrer für Spanisch
4.92 4.92 (38) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrer für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrer für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrer für Gitarre
5.00 5.00 (16) 40€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrer für Gesang
5.00 5.00 (3) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrer für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrer für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrer für Mathematik
4.91 4.91 (56) 50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrer für Spanisch - Hörverständnis
5.00 5.00 (41) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrer für Mathematik
4.97 4.97 (32) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Mittelstufe: einen Taschenrechner kaufen

Eine noch größere Neuheit im Matheunterricht ab der Mittelstufe ist der Taschenrechner. Ein einfacher Tischrechner reicht dafür nicht aus. Für gewisse Mathe Übungen ist Sicherheit im Umgang mit dem Taschenrechner unumgänglich:

  • Primfaktoren
  • ganze Zahlen
  • Graphen berechnen
  • Wahrscheinlichkeitsrechnung
  • größter gemeinsamer Teiler (ggT)
  • Trigonometrische Funktionen
  • Wertetabellen
  • Gleichungen mit mehreren Unbekannten
  • Statistik mit mehreren Variablen

Wenn Dein Rechner diese Funktionen nicht hat, solltest Du einen neuen beschaffen.

In der Mittel- und Oberstufe findet man Rechner von zwei Herstellern am häufigsten: Casio aus Japan und die amerikanischen Texas Instruments.

Einer der beliebtesten Schulrechner ist der Casio FX-85 DE Plus. Er bringt alle Funktionen mit die, in dieser Schulstufe benötigt werden. Die Menüführung ist weitestgehend auf Deutsch und durch das „Natürliche Display“ werden Brüche, Quadratwurzeln und andere mathematische Ausdrücke genau wie im Schulbuch angezeigt.

Ein Taschenrechner für die Sekundarstufe I kostet um die 20 Euro. Aus zweiter Hand ist er preisgünstiger. Es ist auch möglich, den Rechner von großen Geschwistern zu übernehmen. Die Anforderungen verändern sich von Jahr zu Jahr nicht so sehr. Ein Taschenrechner kommt dadurch nicht so schnell aus der Mode und kann gut mehrere Generationen von Schüler*innen begleiten.

Ein neuer Rechner für die Oberstufe

Obwohl der Rechner für die Mittelstufe zeitlos ist, kann man ihn unmöglich bis zum Abitur benutzen. Es muss in einen neuen Rechner, der den Anforderungen der Oberstufe entspricht, investiert werden.

Wenn Du vor Schulbeginn noch keinen gekauft hast, kannst Du Dich bei Deinen Lehrer*innen informieren. Sie werden Dir eine Marke oder ein Modell empfehlen.

Kurvendiskussion, Graphen zeichnen, Matrizenrechnung, Ungleichungen, Geometrie, komplexe Zahlen – am Gymnasium wird der Rechner für in allen Bereichen des Mathematik Lehrplans gebraucht.

Der Rechner, den Du dafür benötigst, wird grafischer Taschenrechner oder „wissenschaftlicher Taschenrechner“ genannt. Diese sind viel dicker und damit auch viel schwerer als Rechner für die Mittelstufe.

Ohne Taschenrechner geht's im Mathe Unterricht nicht.
Welchen Taschenrechner brauchst du für den Mathematik Unterricht? | Quelle: Unsplash

Es gibt zahlreiche Modelle mit unterschiedlicher Ausstattung. Manche werden mit wiederaufladbarem Akku betrieben, andere mit Batterien. Auch das Display kann sich von Rechner zu Rechner unterscheiden. Ein größeres Display erleichtert das Ablesen. Du hast auch die Wahl zwischen Displays in Farbe oder Schwarz-Weiß.

Für Schüler*innen auf dem mathematisch-naturwissenschaftlichen Gymnasium ist eine Funktion unerlässlich: symbolische Mathematik. Dafür gibt es Rechner mit CAS (Computeralgebrasystem). Gebraucht wird das vor allem für Integralrechnungen. Die Wahl des passenden Rechners hängt also auch von Deiner Fachrichtung ab.

Schüler*innen in naturwissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Fachbereichen sollten in einen vollausgestatteten Rechner mit gut lesbarem Display investieren. Für Lehrgänge mit weniger naturwissenschaftlichen Fächern, reichen einfachere grafische Taschenrechner aus.

Für alle Abiturienten gilt aber, dass nicht alle Rechner im Unterricht und bei den Prüfungen zugelassen sind. Dies unterscheidet sich je nach Bundesland; manchmal sogar von Schule zu Schule. Informiere Dich am besten direkt bei Deiner Schule über die geltenden Bestimmungen.

Taschenrechner für die Sekundarstufe II kosten zwischen 50 und 150 Euro.

Das wichtigste Material für die Sekundarstufe II

Auch in der Oberstufe brauchst Du neben dem Taschenrechner noch weiter Hilfsmittel. Winkelmesser, Geodreieck, Zirkel und Lineal – das Basismaterial bleibt das gleiche wie in der Mittelstufe.

Oft wird von den Lehrer*innen im Vorfeld eine Materialliste ausgeteilt, damit die Schüler*innen zu Schulbeginn schon alles haben. Wenn Du keine bekommen hast, wird Dein*e Mathelehrer*in Dir am Anfang des Schuljahres sagen, was Du besorgen musst.

Möglicherweise bittet er*sie Dich für bestimmte Übungen Millimeterpapier zu kaufen. Du brauchst es aber nicht in großen Mengen anzuschaffen. Es wird nur für wenige Mathe Themenbereiche benötigt.

Du kannst aber schon jetzt beidseitig kariertes Papier besorgen. Dieses ist für Mathe Hausaufgaben besonders geeignet. Die Quadrate helfen zum Beispiel beim Figuren zeichnen, weil man sich an ihrer Anzahl orientieren kann. Du kannst es auch als Schmierpapier im Mathematikunterricht benutzen.

Wo findest Du Dein Mathe Material?

Winkel, Winkelmesser, Rechner, Radiergummi, Bleistift, Lineal – Dein Mathe Material kannst Du auf unterschiedliche Arten finden.

Die erste Möglichkeit ist, Freunde oder Verwandte zu fragen, ob sie das eine oder andere noch in einer Schublade haben. Wenn sie es nicht mehr brauchen: Bingo!

Dann kannst Du sie fragen, ob Du es haben kannst (gegen Bezahlung oder nicht). Häufig kann man ein Geodreieck, Winkelmesser oder Rechner von großen Geschwistern übernehmen.

In der Regel braucht man diese Mathe Materialien außerhalb der Schule nicht. Nach dem Ende der Schullaufbahn liegen sie deshalb bei vielen Leuten ungenutzt herum. Wenn Du einfach mal nachfragst, kannst Du vielleicht etwas Geld sparen.

Eine andere Möglichkeit ist natürlich in ein Geschäft zu gehen. Je näher der Schulbeginn rückt, umso mehr Schulmaterial findet man in den Läden. In einem großen Kaufhaus wirst Du wahrscheinlich alles finden, was Du brauchst.

Ein Rechenschieber reicht irgendwann nicht mehr aus.
Wie der Mathe Unterricht selbst, wird in der Sekundarschule auch das Material anspruchsvoller. | Quelle: Unsplash

Kopfrechnen, Zahlensysteme, Gleichung, Arithmetik, Algebra, Proportionalität, Einmaleins – mit diesen Vorkenntnissen bist Du bereit für den Mathe Unterricht der Sekundarschule.

Du kannst natürlich auch in ein Fachgeschäft für Bürobedarf zu gehen. Dort kannst Du Dich in allen Fragen vom Personal beraten lassen.

Auch im Internet findet man das benötigte Mathe Material. Viele Internetseiten verkaufen wissenschaftliche Rechner und andere Mathe Hilfsmittel. Der Vorteil des Internets ist, dass Du vor dem Kauf die Preise vergleichen kannst. Der Nachteil ist, dass man sich die Ware nicht ansehen kann. Das kann manchmal zu unschönen Überraschungen führen. Online findet man dafür einfacher Angebote zu kleinem Preis.

Zu guter Letzt ist es auch oft möglich, das Mathematik Unterrichtsmaterial direkt bei der Schule zu kaufen. Manche Schulen bieten Gruppenkäufe an; vor allem für Winkelmesser und Geodreiecke. Wenn Deine Schule das anbietet, kann ich Dir nur empfehlen das Angebot anzunehmen. Dann kannst Du Dir sicher sein, das Richtige Material zu kaufen.

Wie dem auch sei; dein wichtigster Helfer bei der Entdeckung der Welt der Mathematik ist dein*e Mathe Lehrer*in. Er*sie ist nicht nur zum Unterrichten da, sondern auch um Dich bei der Auswahl des Materials zu beraten. Zögere nicht, nachzufragen!

Auf der Suche nach einem Lehrer für ?

Dir gefällt unser Artikel?

0.00/5, 0 votes
Loading...

Chantal