Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Wie kann man auf YouTube Meditation lernen?

Von Melanie, veröffentlicht am 17/07/2018 Blog > Sport > Yoga > Meditation YouTube: Die besten Tutorials

Ruhe können wir in uns selbst finden. Dalaï-Lama

Die Meditation findet immer mehr Anhänger. Diese einfach zu praktizierende und sehr wirkungsvolle Disziplin kann leicht in unseren stressigen Alltag integriert werden.

Von Vorteil ist natürlich auch, dass man sie jederzeit und überall praktizieren kann.

Vielen Menschen fällt es schwer, in einer normalen Arbeitswoche Zeit für Momente der Entspannung zu finden. 

Die Mehrheit unter uns kommt aus Zeitmangel und fehlender Motivation nicht zum Relaxen.

Daher sind die neuen Technologien mittlerweile ein sehr geeignetes und einfaches Hilfsmittel, wenn man meditieren lernen möchte. Denn schon seit einigen Jahren werden auf der Internetplattform Youtube zahlreiche Meditations-Tutorials veröffentlicht.

Hierbei handelt es sich um kleine Meditationsübgungen, die man zu Hause oder auf der Arbeit oder sogar in den öffentlichen Verkehrsmitteln ausüben kann.

YouTube: ein Videoportal, auf dem Du zahlreiche Meditations-Tutorials finden kannst

Eine simple Methode, um Meditieren zu lernen

YouTube ist das weltweit bekannteste Videoportal.

Auf YouTube findet man so gut wie alles, qualitativ hochwertige Videos, echte kleine „Meisterwerke“ bis hin zu ganz bizarren und schlecht gemachten Tutorials.

Um nicht völlig den Überblick zu verlieren, sollte man genau wissen, was man sucht.

Im Bereich der achtsamkeitsbasierten Stressreduktion gibt es in dem Portal ein regelrechtes Überangebot an Übungen, Kursen und sonstigen Entspannungsvideos.

YouTube ist ein einfaches und praktisches Medium, zudem kostenlos und für jedermann zugänglich.

Praktisch, weil wir die Videos sowohl mit unserem PC als auch mit unseren Smartphones abrufen können.

Die Tutorials sind egal, wo man sich gerade befindet, zugänglich. Wenn uns danach ist, können wir jederzeit auf Pause oder Stopp drücken.

Ein einfaches und wirkungsvolles Tool zum Meditieren! | Quelle: Pixabay

Viele Menschen sind der Meinung, dass sie aufgrund von Zeitmangel nicht zum Relaxen kommen. 

Dank der YouTube-Tutorials kann man sich jedoch jederzeit 5 Minuten, eine halbe Stunde oder auch eine Stunde nehmen, um zu entspannen!

Von nun an ist die Meditation eine Disziplin, die wirklich jeder praktizieren kann und von deren positiven Auswirkungen auf Körper und Geist jeder einzelne profitieren kann.

Mit nur wenigen Klicks Meditieren lernen

Wir wissen alle, dass wir dank Internet Zugang zu fast allen Informationen haben.

Obwohl dies manchmal auch problematisch ist, ist es für diejenigen, die das Meditieren lernen möchten, ein Glücksfall.

Wer hat noch nie davon geträumt, eine kostenlose, schnelle, einfache und wirkungsvolle Einführung in die Welt der positiven Gedanken zu erhalten? YouTube hat es möglich gemacht!

Ich persönlich habe auch mithilfe von Youtube-Videos mit dem Meditieren begonnen und muss sagen, dass mich das große Angebot sowie die Qualität der meisten dieser Tutorials überzeugt hat.

Es ist mehr als nur ein Hilfsmittel, in Realität sind diese Videos eine simple Methode, die jedem das Meditieren ermöglicht, die Stimme in den Videos übernimmt die Rolle eines Guides, der den „echten“ Lehrer ersetzt.

Es handelt sich also um eine leicht zugängliche Form der geführten Entspannung. Folgendes Zitat illustriert die Wirkung der Meditation sehr gut:

Egal, welchem Druck Sie ausgesetzt sind, wenn Sie sich pro Stunde fünf Minuten Zeit zum Entspannen nehmen, sind Sie produktiver. Dr. Joyce Brothers

Youtube ist daher zurzeit das einfachste Medium, um Meditieren zu lernen. Es gibt keine gute Ausrede mehr, um nicht mit dem Meditieren zu beginnen!

Meditieren Lernen mit YouTube

Dank YouTube können wir jederzeit und überall meditieren! | Quelle: Pixabay

Macht anderen keinen Vorwurf, wenn sie sich Zeit lassen, nur weil Du Dir selbst keine nimmst. Erik Pigani

Auf Youtube kannst Du, wie bereits gesagt, die unterschiedlichsten Meditations-Tutorials finden.

Diese können in zwei Gruppen eingeteilt werden: Zur ersten Gruppe gehören praxisorientierte Videos, in denen Übungen gezeigt werden.

Sie sind für diejenigen geeignet, die bereits etwas mit der Meditation vertraut sind, die die Techniken und die Werte dieser Disziplin beherrschen.

Für diejenigen, die prinzipiell wissen, wie man negative Gedanken ausschalten kann, aber dennoch weiterhin trainieren möchten, um ihre Kenntnisse zu vertiefen.

In den meisten Fällen führt eine Stimme, die uns verschiedenen aufeinanderfolgende Übungen anbietet, durch die Meditation.

Es handelt sich um eine Art geführte Meditation, die unseren Körper und Geist zur Ruhe bringt, uns dazu animiert, uns auf unsere Herzfrequenz, unsere Atmung und auf positive Gedanken zu konzentrieren.

Im Folgenden stellen wir Dir einige Meditationsvideos vor, die kostenlos zur Verfügung stehen und die wir empfehlen können.

Geführte Meditation für Anfänger (11 Minuten) von Maddy Morrison

In diesem Video gibt Dir Maddy Morrison, die ursprünglich aus dem Yogabereich kommt, einen klasse Einstieg in die Welt der Meditation.

Mit ihrer angenehmen Stimme zeigt sie Dir in einem 11-minütigen Video einfache Meditationsübungen. Im Hintergrund können wir eine angenehme Hintergrundmusik hören.

Maddy fordert Dich auf, eine bequeme Haltung einzunehmen und beginnt ihre Meditation mit Atemübungen.

Die Aufmerksamkeit wird bewusst auf den Atem gelenkt, um den Gedanken und dem Chaos im Kopf Ruhe zu gönnen.

Erfolgs-Meditation (6 Minuten)

Die Stimme von Christian Bischoff unsere Gedanken auf die positiven Aspekte des Lebens lenken.

Christian Bischoff ist einer der einflussreichsten Persönlichkeitstrainer und Life-Coaches in Europa.

Sein Motto lautet: DU WEISST NIE, WO DEIN LIMIT IST!

Diese sehr kurze Meditation mit leiser Musik im Hintergrund ist optimal für den Start in den Tag.

Selbstvertrauen (16 Minuten)

Die Stimme in dieser geführten Meditation will uns Selbstvertrauen und Zuversicht vermitteln.

Im Hintergrund kann man entspannte Musik, Wasserplätschern und Vogelgezwitscher hören.

Diese geführte Meditation führt uns in einen entspannten Zustand und ist ideal zum Wohlfühlen.

Chakra-Meditation auf dem Kanal von Higher Mind

Bewusstsein entfalten durch Öffnung aller sieben Chakren.

In diesem Video, das 35 Minuten lang ist, gibt es Übungen sowie Hintergrundwissen über Chakren.

Meditation Video Tutorials, in denen die Theorie im Vordergrund steht

Zur zweiten Kategorie gehören Tutorials, die die Meditation erklären. Die Theorie steht im Vordergrund.

Bei diesen Videos wird uns erklärt, was Meditation ist, woher sie kommt, was sie bewirken kann.

Folgende Fragen werden u.a. beantwortet:

  • Was genau ist Meditation?
  • Wie kann man durch Meditation Stress abbauen oder Depressionen bekämpfen?
  • Wie beeinflussen positive Gedanken unser Immunsystem?
  • Welchen Einfluss hat unsere Atmung auf unsere Herzfrequenz?
  • Kann man mithilfe von achtsamkeitsbasierter Stressreduktion Stress auf der Arbeit reduzieren?

So viele Fragen, die dank YouTube beantwortet werden können.

Im Folgenden einige Beispiele an Videos, die uns die Meditation erklären.

Richtig Meditieren | Einfache Erklärung

In diesem 9-minütigen Video von Logical Lemon wird die Meditation mit einer Pille verglichen, die Deine Konzentration, Deine Lernfähigkeit und Gedächtnisleistung erhöht.

Diese Pille reduziert gleichzeitig Angstgefühle und Stress, verhindert Depression, lässt Dich entspannen und stärkt außerdem Dein Immunsystem.

Zunächst werden in diesem Video also die positiven Auswirkungen der Meditation dargestellt.

Anschließend wird Dir erklärt, wie Achtsamkeitsmeditation, bei der die Atmung im Vordergrund steht, funktioniert.

Du erhältst gute Tippe, was Du machen kannst, wenn Deine Gedanken abschweifen, wo, wann und wie oft Du am besten meditierst.

Meditation lernen in 12 Minuten: Alles was du wissen musst von Peter Beer

In diesem kurzen Video gibt Peter Beer gute Tipps für Anfänger.

Er erklärt, wo man meditieren sollte und welche Körperhaltung man beim Meditieren einnehmen sollte.

Auch hier liegt der Schwerpunkt wieder auf der Atmung.

Das Verweilen im Hier und Jetzt ist entscheidend und sobald Deine Gedanken abdriften, musst Du Dich wieder auf die Atmung konzentrieren.

Meditation für Anfänger – ALLES, was du wissen musst, um Meditation zu lernen

Dies ist die ausführliche Ausgabe des ersten Videos von Peter Beer.

Peter Beer ist übrigens Autor, Gründer der Achtsamkeits-Academy und Experte für Achtsamkeit, Stress- und Veränderungsmanagement.

„Sein einzigartiges Verständnis für die Bedürfnisse der Leistungsträger der nächsten Generation und sein unkomplizierter und innovativer Ansatz zeigen, wie gesundes und begeistertes Leben möglich ist!“, so jedenfalls beschreibt das Coaching Portal Online Peter Beer.

Hier erfährst du ALLES, was du über Meditation wissen musst.

Besonders für Anfänger, welche Meditation in ihren Alltag bringen möchten ist dieses Video genau richtig!

MEDITATION Anleitung für Anfänger | Richtig meditieren lernen für Anfänger und innere Unruhe abbauen

Sebi Heindl, der Gründer von SELBSTBESTIMMT GLÜCKLICH, bezeichnet sich selbst als Autor, Coach, Sprecher und Suchender.

Auf seiner Website schreibt er, dass er Menschen, die mehr aus ihrem Leben machen wollen, auf ihrem Weg von der Ungewissheit und Angst hin zu ihrer wahren Bestimmung, zu innerem Glück und Zufriedenheit begleitet.

In seinem o.g. Video gibt er wertvolle Tipps, wie man als Anfänger Meditieren lernen kann.

Alle diese Videos haben einige Punkte gemeinsam:

  1. Man sollte eine bequeme Haltung einnehmen, in der man sich wohlfühlt. Das muss nicht unbedingt der Lotussitz sein.
  2. Auch wenn man prinzipiell überall meditieren kann, ist es sinnvoll einen bestimmten Ort zu wählen. Der Körper weiß, dass er an diesem Ort entspannen kann.
  3. In allen Videos wird auf die Atmung beim Meditieren eingegangen. Indem man sich bewusst auf seine Atmung konzentriert, kann man lernen, loszulassen, zu entspannen und im Augenblick zu leben.
  4. Alle Videos sind sich einig, dass bei Anfängern die Gedanken beim Meditieren abdriften, dass Gedanken auftauchen, die sich nicht abschalten lassen. Es ist wichtig, diese Gedanken zuzulassen, nicht zu be- oder verurteilen, sondern sie einfach anzunehmen. Erst im Laufe der Zeit und mithilfe von regelmäßigem Trainieren kann man den sogenannten meditativen Zustand erreichen.
  5. Regelmäßiges Praktizieren ist der letzte Punkt, der allen Machern der Videos wichtig erscheint. Nur durch tägliche Praxis kann man richtig meditieren lernen.
Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar