Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Nachhilfe per Videokonferenz: Zielgerichtete Hilfe für Schüler mit Lernproblemen

Von Melanie, veröffentlicht am 13/06/2017 Blog > Privatunterricht > Nachhilfe geben > Wie organisiere ich schulische Lernbegleitung via Webcam?

Nachhilfe per Fernunterricht ist dem klassischen Privaten Nachhilfeunterricht ähnlich und zum Beispiel zum Deutsch Unterrichten und für Sprachen im Allgemeinen bestens geeignet.

Zusätzlich zu den unzähligen Vorteilen von Online-Nachhilfe via Webcam (Kostenersparnisse für die Anfahrt, zeitliche Flexibilität…) müsst Ihr den Fortschritt Eures Schüler durch eine regelmäßige schulische Begleitung sicherstellen.

Ob um ihm zu helfen oder ihm zu zeigen, wie er seine Schwächen ausbügeln kann: Eure Rolle als Nachhilfelehrer sollte es sein, immer ein offenes Ohr für Euren Schüler zu haben und ihm Übungen entsprechend seines Niveaus vorzuschlagen.

Was Ihr für gelungenen Online-Nachhilfeunterricht per Webcam braucht, wollen wir uns im Folgenden genauer anschauen.

Das passende Ton- und Videomaterial für Online-Nachhilfe

Wie in allen Berufen müssen sich auch Leute, die professionelle Nachhilfelehrer werden wollen zunächst die richtigen Programme und Arbeitsmaterialien beschaffen!

Einige Privatlehrer vernachlässigen den technischen Aspekt von Fernunterricht.

Ihr solltet nicht vergessen, dass Ihr von Eurem technischen Material abhängig seid!

Um effizient mit Eurem Schülers zu kommunizieren und die Informationen auf eine effiziente Weise ‚rüberzubringen, müssen beide Teilnehmer sich bemühen, gutes Material zu verwenden.

Mit gutem Material ist es viel klarer: Ihr braucht nicht ins Mikrofon zu schreien, um die Informationen zu übermitteln. Im besten Falle funktioniert die visuelle und sprachliche Kommunikation einwandfrei.

Brauche ich wirklich ein Headset für meine Online-Kurse? Ein Headset mag vielleicht nicht sehr ästhetisch sein, es ist aber besonders effizient! | Quelle: Visualhunt

Ihr habt ein kleines Budget?

Keine Panik!

Für ein Budget von weniger als 100 Euro könnt Ihr die passende Ausstattung kaufen, um der Online-Privatlehrer aus dem (digitalen) Bilderbuch zu werden:

  • Die Webcam (zwischen 40 und 60 Euro): Die meisten Laptops haben bereits eine integrierte Kamera. Allerdings ist die Qualität meist grenzwertig und es ist schwierig, Eurem Schüler über die Webcam Dokumente zu zeigen (z.B. Übungen etc.). Das Beste ist es immer noch, eine hochwertige Webcam zu kaufen, damit Euer Schüler Euch gut sehen kann!
  • Das Headset (zwischen 20 und 40 Euros): Schön, Euch zu sehen! Aber wir können Euch nicht hhh…ör….e…n. Hallo? Wenn Euch diese Situation bekannt vorkommt,  ist es allerhöchste Zeit, dass Ihr Euch ein hochwertiges Headset anschafft! Hier gilt gleiches wie für die Webcam: Qualität zahlt sich aus. Da Ihr Euch ja als Super-Mathe-Prof mit Gleichungen auskennt:

Eine gute Webcam + ein gutes Headset + Superprof + Du

= Ein glücklicher und erfolgreicher Schüler

Um zu vermeiden, dass Ihr mit Tonstörungen und anderen Bugs wertvolle Unterrichtszeit verliert,  solltet Ihr lieber gleich in ein gutes Headset investieren!

Wenn Ihr Euch gutes Material angeschafft habt, solltet Ihr dann auch nicht zögern, dies in Eure Anzeige aufzunehmen!

Wenn Euer zukünftiger Schüler zwischen Euch und einem anderen Lehrer entscheiden muss, ist die Wahl schnell getroffen…

Nachhilfeunterricht mit spielerischen Online-Ressourcen vorbereiten

Ihr müsst nicht unbedingt aus dem Haus gehen, um Euren Privatunterricht per Webcam vorzubereiten.

Der Erfolg von außerschulischem Coaching basiert selbstverständlich auf der Vorbereitung des Lehrers: Wenn Eurer Unterricht gut vorbereitet ist, kann Euer Schüler von einer besseren Begleitung profitieren und so schulischem Versagen entgegenwirken.

Wie bereite ich meinen Unterricht effizient vor? Online-Nachhilfe bedeutet nicht nur Innovation, sondern auf Effizienz! | Quelle: Visualhunt

Um Eure Pädagogik wie einen Diamanten zu schleifen und hochwertigen Nachhilfeunterricht geben zu können, solltet Ihr nicht zögern, folgende Ressourcen zu nutzen:

  • MOOCs:  Massive Open Online Courses sind Kurse, die jedem im Internet frei zugänglich sind und die Euch helfen können, in Eurem Fach noch besser zu werden. Ihr könnt sogar andere Lehrer direkt kontaktieren, die Euch helfen werden, Euren Unterricht (noch) besser zu gestalten!
  • Offizielle Lehrpläne und Programme
  • Spezielle Seiten für Euer Fach: Ob Ihr Unterricht in Mathe oder sogar in Musik gebt, Ihr werdet bestimmt die bekanntesten Internetseiten (wie z.B. die Mathebibel) finden, die Online-Kurse oder Videos anbieten. Je nach Niveau Eures Schülers könnt Ihr mit ihm die Grundkenntnisse Eures Faches auf eine spielerische Art wiederholen.
  • Apps: Auf dem Smartphone oder auf dem PC könnt Ihr Euch kostenlose Bildungsanwendungen herunterladen. Einige von Ihnen, wie z.B. Babbel, sind bei den Schülern sehr beliebt und werden Euch dabei helfen, passende Übungen zu entwerfen.

Mit all diesen Mitteln stellt Ihr den Fortschritt Eures Schülers sicher!

Wie bleibt man zwischen zwei Kursen in Kontakt?

Hier und da einen Kurs zu geben reicht nicht aus!

Um die Kenntnisse Eures Schülers zu festigen und ihm zu helfen, sein Niveau zu verbessern oder eine gute Note in einer Prüfung zu erreichen (Abitur, Realschulabschluss, Zwischenprüfungen, Klausuren an der Universität, etc.), solltet Ihr in permanentem Kontakt bleiben!

Als qualifizierte Lehrkraft solltet Ihr beispielsweise dafür sorgen, dass Euer Schüler nicht den Stoff, den er mit Euch im Nachhilfeunterricht zu Hause gelernt hat, während der langen Sommerferien vergisst.

Deshalb solltet Ihr ihn motivieren, während der Sommerferien, am Wochenende oder abends Übungen zu machen: Dank eines regelmäßigen Rhythmus wird es für ihn einfacher sein, die Prüfungen am Ende des Schuljahres zu bestehen.

Um ihm bei seinen Hausaufgaben zu helfen oder auf seine Fragen zu antworten, bieten sich folgende Online-Dienste an:

  • Ein Planungstool benutzen (Podio, Fusioo etc.),
  • Ein Instant-Messaging-Programm nutzen (Slack, Trello, Gmail etc.),
  • Per Mail kommunizieren (Gmail, Yahoo etc.).

Die effizienteste Methode ist wohl das Instant-Messaging. Wenn Ihr Euch klassische Mails schreiben würdet, wäre Euer E-Mail-Postfach schnell voll!

Brauchen Schüler eine Kommunikation in "ihrer Sprache"? Diskussionen über die digitalen Medien scheinen den Schüler zu motivieren! | Quelle : Visualhunt

Zusätzlich dazu könnt Ihr Planungstools nutzen, um beispielsweise Eure Übungen Online abzulegen oder ganz einfach Fehler Eures Schülers zu korrigieren.

Ob Online-Nachhilfe für Schüler der Sekundarstufe I oder Sekundarstufe II: Es gibt viele Programme, die Euer Leben vereinfachen und Euch helfen, schneller zum Wesentlichen zu kommen: Die Kurse!

Hausaufgabenkontrolle online

Widmet den Beginn des Kurses der Wiederholung oder Verifizierung der online erledigten Hausaufgaben

Bevor Ihr mit dem Wesentlichen des Kurses anfangt, solltet Ihr mit dem Schüler die letzte Stunde wiederholen.

Stets sehr ernsthaft und mit einem offenen Ohr solltet ihr die schulischen Schwierigkeiten des Schülers wiederholen:

  1. Was hat er in der letzten Aufgabe nicht verstanden?
  2. Gibt es Stoff, den er nicht versteht?
  3. Hat er bestimmte Präferenzen für ein Fach? (z.B. Ist er gut in Geometrie, aber nicht im Kopfrechnen?)
  4. Gibt es Konzepte, die er im Unterricht nicht verstanden hat?
  5. Welche Übungen mag er am liebsten?

Erklärt noch einmal Schritt für Schritt die Fehler, die Ihr gefunden habt, während Ihr Euch die Zeit nehmt, seinen Fehler zu erklären.

Eine gute Methode ist es, den Schüler die Unterrichtseinheiten mit eigenen Worten zusammenfassen zu lassen und ihn zu fragen, was er verstanden hat.

Das Ziel ist es nicht, dass der Schüler Dinge auswendig lernt, sondern die Konzepte hinter den Ideen versteht.

Ihr könnt dafür sorgen, dass Euer Schüler in allen wichtigen Fächern besser wird:

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Geschichte
  • Erdkunde
  • Physik
  • Chemie
  • Erdkunde
  • Religion – Ethik – Philosophie

Wieviel sollte Nachhilfe kosten? Mit Superprof werdet Ihr für Unterricht in Wirtschaft mit durchschnittlich 21,26 € pro Stunde bezahlt! | Quelle: Visualhunt

Wenn Euer Unterricht etwas länger dauert als geplant, ist das nicht dramatisch!

Es hilft nichts, die Dinge zu überstürzen! Das Ziel ist es, dass der Schüler den Grundstoff gut verstanden hat, bevor Ihr zur nächsten Etappe übergeht.

Digital, OK –  aber der Prof sollte trotzdem ein Coach bleiben: zuhörend und pädagogisch!

Der Computer sollte Euch nicht von Eurem Schüler entfernen, ganz im Gegenteil!

Ihr solltet nicht denken, dass Eure pädagogischen Kenntnisse, nur weil Ihr über die digitalen Medien unterrichtet, nicht mehr von Bedeutung sind: Genau wie der „physische“ Lehrer muss der „Online“-Lehrer noch mehr auf seinen Schüler hören.

Wenn Ihr den Geschmack Eures Schülers einmal gut kennt, könnt Ihr die Rolle des pädagogischen Beraters innehaben: Um ihn in seiner schulischen Orientierung zu leiten, muss man sein Ziel auf lange Sicht kennen!

Wenn er Probleme mit dem Schulsystem hat und das Risiko besteht, dass er die Schule abbricht, solltet Ihr versuchen, ihn davon zu überzeugen, wie wichtig es im aktuellen Kontext ist, einen Schulabschluss zu haben, um danach beispielsweise eine Ausbildung oder ein Studium zu beginnen.

Fernunterricht ist ein gutes Mittel, um sich vom klassischen Unterricht zu entfernen: Durch die Benutzung der digitalen Sprache, die der Schülers gut kennt, werdet Ihr weniger wie ein 08/15-Lehrer wirken.

Wenn Ihr eine persönliche Bindung zwischen Euch und Eurem Schüler herstellt, vermeidet Ihr einen zu formellen Rahmen, der den Schüler in noch mehr Ängste treiben könnte.

Passt allerdings auf, dass Ihr nicht zu vertraut werdet!

Ihr solltet Eure Grenzen festlegen: Ihr hört Ihm gerne zu, sicher, aber Ihr solltet auch respektiert werden.

Mit der passenden pädagogischen Strategie könnt Ihr effizienten Privatunterricht geben, ohne das Haus zu verlassen.

Na, haben wir Euch motiviert, als Privatlehrer auch in das Universum der Online-Nachhilfe einzusteigen?

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar