“Mode ist eine so unerträgliche Form der Hässlichkeit, dass wir sie alle sechs Monate ändern.”

- Oscar Wilde

Seine eigene Kleidung zu nähen ist eine belohnende und motivierende Tätigkeit. Und die perfekte Grundlage dafür ist ein Nähkurs.

In Deutschland ist Nähen sehr beliebt, knapp drei Millionen Menschen versuchen sich mehrmals pro Woche an Strick und Nadel. Wenn es nur darum geht, wer mindestens mehrmals pro Monat näht, wächst die Zahl auf 6,7 Millionen Menschen!  

Traditionell gilt das Nähen als eine häusliche Tätigkeit, die in der Vergangenheit eher von Frauen ausgeführt wurde. In den letzten Jahren hat sich aber einiges geändert und mittlerweile ist es für einen Mann nicht unüblich, auch zu nähen. 

Nähen kann also jeder, zumindest mit den richtigen Voraussetzungen. Das einzige, was man braucht, ist das richtige Zubehör und vor allem den richtigen Stoff. Den zu finden, ist garnicht so einfach.

Also, wie kauft man Stoff zu günstigem Preis?

Die besten Lehrkräfte verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (26 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (49 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (26 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (49 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Sich für ein Nähprojekt entscheiden

Bevor Du dich ins Internet stürzt, um einen Stoff zu einem billigen Meterpreis zu kaufen oder deine getragenen Klamotten als Stoff wieder verwendest, solltest Du deine Bedürfnisse bestimmen und wissen, was Du nähen möchtest.

Aus Paletten kann man tolle Möbel machen.
Du hast ein paar Paletten im Garten stehen? Du musst bestimmen, wie viel Stoff du für den Bezug brauchst! | Quelle: Unsplash

Das Herstellen der eigenen Sachen kostet insgesamt - zwischen dem Kauf einer Nähmaschine, eines Musters und des Nähzubehörs - mehr, als das Kaufen oder Erneuern der Klamotten bei einer Schneiderei.

Näht man jedoch ein eigenes Polster, den Saum einer Jeans oder einen Kissenbezug, so kann man oft Geld sparen und gleichzeitig ein neues Hobby lernen.

Als Nähanfänger möchte man direkt hoch hinaus und perfekte Kissenbezüge, Stuhlkissen oder Futter nähen. Man stellt es sich leicht vor, Vorhänge und Gardinen zu nähen…

Aber zuallererst ist es notwendig, Messungen vorzunehmen und Stoff und Farbe zu wählen.

Benötigst Du beispielsweise, um Verdunkelungsvorhänge herzustellen, Stoff für Vorhänge mit den Maßen 140 cm x 240 cm oder 140 cm x 180 cm?

Wenn meine Stoffcoupons pro Meter 160 cm breit sind, welche Länge brauche ich dann, um meine Outdoor-Kissen zu nähen?

Diese Frage mag überflüssig wirken, denn man würde denken, es reiche, die beiden Seiten des Kissens und eine Umschlagklappe zu planen.

Dennoch kann sich diese Frage als sinnvoll erweisen. Vor allem bei großen Projekten, wie wenn man aus Paletten Gartenmöbel für die Terrasse herstellen möchte.

Wie vermeidet man Fehler und kauft die richtigen Maße beim ersten Anlauf?

Welche Länge sollte man für ein Kissen einplanen, wenn man weiß, dass eine Palette 120 cm x 80 cm groß ist: Braucht man einen Doppelsitz für zwei Personen, oder einen Einzelsitz?

Das gilt vor allem für Anfänger: Mit welcher Herausforderung ist es am sinnvollsten, zu beginnen?

Nähen ist, entgegen der Vorurteile, nicht einfach und fordert Zeit, Geduld und Sorgfalt. Man sollte außerdem vernünftig sein und sich nicht auf unerreichbare Ziele fixieren.

Man wird keine Designs mit Haute-Couture Stoffen machen, ohne jemals genäht zu haben.

Dann kommt die Frage, welche Art von Stoff man kaufen oder recyceln möchte: Bedruckte Baumwolle, schlichte Baumwolle, Verdunkelungsgewebe, Kunstfasergewebe, Steppstoff, wasserabweisenden Stoff zum Schutz vor schlechtem Wetter…

Schließlich kommt die Auswahl der Farben und ihre Kompatibilität: Kann man grün und beige, himmelblau und rot, grau-schwarz und gebrochenes Weiß usw. kombinieren?

Der Blog Couture Debutant erteilt folgenden Ratschlag:

„Falls Ihr noch nie oder fast noch nie genäht habt, vergesst Klamotten.“

Das Loslegen mit einfachen Projekten wird auch bei der Auswahl der zu recycelnden Stoffe helfen. Zu Beginn versuchen wir es mit Portemonnaies oder Stofflesezeichen, Blusen kommen später!

Günstige Nähstoffe: Wiederverwendung oder Recycling?

Es ist wichtig, die Nuancen verschiedener Begriffe zu kennen. Die Konzepte des Recyclings, der Wiedereinsetzung und der Wiederverwendung unterscheiden sich durch ein paar wichtige Punkte.3

Grundsätzlich wird Recycling als „jede Verwertungsmaßnahme, bei der Abfälle zu Stoffen, Materialien oder Produkten für ihre ursprüngliche Funktion oder für andere Zwecke verarbeitet werden“ verstanden.

Nach dieser Definition ist es Recycling, wenn man ein Sommerkleid mit den alten Stoffen eines karierten Hemdes oder Kissenbezugs näht.

Man muss nicht immer neue Stoffe benutzen.
Du kannst preiswerte Stoffe billig kaufeng und daraus was neues zaubern! | Quelle: Unsplash

Wiederverwendung wird wie folgt definiert: „Alle Vorgänge, bei denen Stoffe, Materialien oder Produkte, die zu Abfällen geworden sind, wieder für den gleichen Zweck verwendet werden.“

Was ist der Unterschied?

Nach diesen Definitionen ist der Akt des Recyclings eine Handlung, bei welcher der Rohstoff eines Abfalls zur Herstellung eines neuen Objekts benutzt wird.

Die Wiederverwendung ist eine Handlung, bei welcher Abfall neu verwendet wird und möglicherweise sein ursprünglicher Zweck verändert wird.

Die Wiedereinsetzung zu guter Letzt ist eine Handlung, bei welcher Waren neu verwendet werden, ohne, dass der ursprüngliche Zweck verändert wird.

Um Stoffe für geringes Geld zu erlangen, kann man also durch das Recyceln alter Stoffe neue herstellen: Verzierungen, Polsterungen usw.

Der Vorteil ist, dass weniger Stoff pro Meter gekauft wird und so Geld gespart werden kann.

Trotzdem seien alle Nähanfänger gewarnt, dass das Nähen eigener Sachen oft nicht billiger ist, als das Kaufen fertiger Produkte.

Zum einen musst Du den Preis einer Nähmaschine, eines Nähmuster, der Stoffe und des Nähzubehörs, die erhöhte Stromrechnung und die für das Nähen verwendete Zeit einberechnen, all das kostet Geld und die Stoffpreise sind nicht billig.

Zum anderen haben die Fabriken der großen Marken einen Größenvorteil - leider oft durch Lohnsenkungen in Entwicklungsländern mit niedrigem Lebensstandard -, die es ermöglichen unschlagbare Preise zu erzielen. Falls Du bei dem Kauf deiner nächsten Jeans darauf achten möchtest, dass die Hose unter verträglichen Bedingungen hergestellt wurde, schau dir doch mal den Good Jeans Guide an.

Selbst zu Nähen sollte also weniger finanziell motiviert sein, sondern eher durch die Freude etwas persönliches zu schneidern. Ein weiterer Vorteil ist, dass man so Gewissheit hat, anständige und ethisch hergestellte Produkte zu haben (ohne Arbeiter auszubeuten und in Pakistan hergestellte Hemden für 30 Cent zu kaufen, zu importieren und in Europa für 30 € zu verkaufen).

Die besten Lehrkräfte verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (26 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (49 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (26 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (49 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Stoffe recyceln, um billig zu nähen

Anstatt Jeans made in Bangladesh oder Pakistan zu kaufen, kannst Du eigene Sachen (Vorhänge, Kleidung mit schönen Stoffen) herstellen oder deine Stoffe an deinen Körper anpassen,

Ob Taft, Modestoff, Möbelstoff, Bekleidungsstoff, Bio-Baumwollstoff, Seidenstoff, Wachstücher für Stickereien oder Bekleidungsherstellung, zuerst muss ein Nähmuster angefertigt und das dementsprechende Nähmaterial erworben werden.

Nähzubehör und selbst Nähstoff mit guter Qualität sind nicht unbedingt kostspielig, solange man sich an die richtige Stelle wendet.

Nähen bedeutet zwangsläufig über ein bestimmtes Budget zu verfügen um sich mit Kurzwaren auszustatten und den präferierten Stoffladen aufsuchen zu können.

Daher ist es wichtig, auf seine Einkäufe bei kleinen Kurzwarenhandlungen oder Online Stoffhändlern zu achten.

Alte Jeans eignen sich, um neue Dinge zu schaffen.
Halte Ausschau nach alten Jeans, um Geld zu sparen! | Quelle: Unsplash

Weniger Stoffe mit dafür höherer Qualität kann paradoxerweise zu Einsparungen führen.

Es ist trotzdem notwendig, schon in der Stoffhandlung genau zu wissen, was für ein Nähprojekt man plant.

Du kannst hochwertige oder schön gemusterte Stoffe mit entferntem Markenzeichen wählen. Zum einen profitierst Du von Angeboten und zum anderen entsteht mit der Nähmaschine weniger Abfall.

Der billigste Stoff gibt unter Umständen nicht genug nach, ist kompliziert zu Nähen, verformt sich oder nutzt sich schnell ab, wodurch ein Ersatz und schlussendlich mehr Geld notwendig wird.

Für die Näher mit begrenzten finanziellen Möglichkeiten gibt es außerdem eine Möglichkeit, neue Stoffe fast kostenfrei zu bekommen: Die Wiederverwendung von unbenutztem und brauchbarem Stoff.

In den Abfällen von Supermärkten zu suchen, kann eine gute Lösung sein, um ein paar Nähschätze zu finden: Ein Stoffcoupon, Kunstlederstoff, bedruckter Stoff, Seidenstoff oder gebrauchter Bio-Stoff, lass deiner Kreativität freien Lauf!

Man denkt es kaum, aber Recycling ist eine tolle Art, günstige Stoffe zu finden.

Nicht verwendete oder zerrissene Kissenbezüge, Laken oder Klamotten, es gibt vieles, was Du wiederverwenden kannst, um tolle Kreationen zu nähen. Im Endeffekt kann alles aus einem Kleidungsstück wiederaufbereitet werden: Reißverschlüsse, Knöpfe, Stoff…

Laken sind im Allgemeinen sehr groß, von 150 cm x 90 cm bis 200 cm x 240 cm. Sie können daher als Bekleidungsstoff wiederverwendet, umgestaltet, und zu neuer Kleidung, wie beispielsweise Röcken, gemacht werden. Insgesamt also perfekt zum Nähen geeignet!

Schau auf Trödelmärkten, Garagenverkäufen oder Kleiderflohmärkten nach, um eine große Auswahl an preiswerten Stoffen zu finden.

Schon mal darüber nachgedacht, eine alte Tischdecke zu einem Kinderstoff zu verarbeiten?

Alte Stoffe wiederzuverwenden kann sinnvoll sein.
Das Zeitalter des Konsums bietet wenige Anreize, ausgediente Gegenstände zu recyceln. Wenn Du es aber mal versuchst, wirst Du es nicht bereuen! | Quelle: Unsplash

Der Blumenstoff von Großmutters’ Tischdecke kann zum Nähen einer Wickeltasche oder des Überzugs eines Wickeltisches verwendet werden.

Aus alt mach neu, gib deinen Materialien eine zweite Jugend…

Du möchtest den forschen Blick deiner Nachbarn ein wenig einschränken? Kein Problem.

Recycle einfach den blauen Stoff des Terrassenliegestuhls, um einen neuen Vorhang zu machen.

In der Stadt shoppen zu gehen, um Stoffe zu finden, kann anstrengend sein. Glücklicherweise bietet das Internet eine bessere Auswahl günstiger Stoffe.

Schau Dir gleich an, auf welche Nähmaterialien Du nicht verzichten solltest!

Wo kann man günstig Stoffe kaufen? - Ein paar Tricks

Wenn Du keine alten Stoffe zum recyceln oder wiederverwenden hast, wirst Du neue kaufen müssen. Schaut man sich aber die Preise der Kurzwarenhandlungen an, könnte man meinen, das Nähen sei eine Luxusaktivität für die Reichen. 

Es gibt mehrere Lösungen, günstigen Baumwollstoff zu finden, ohne sich in den Ruin zu treiben. Hier ein paar Vorschläge.

Saisonschlussverkäufe und Ausverkäufe auffinden

Das Konzept der Saisonschlussverkäufe stammt aus Frankreich und wurde in den 1830ern von Simon Mannoury, dem Inhaber des Geschäfts „Let petit Saint Thomas“, erfunden.

Bei Ausverkäufen kann man viel Geld sparen.
Warte auf Ausverkäufe bevor Du Stoffe kaufst, Du könntest ein Schnäppchen finden!

1852 ließ Aristide Boucicaut, ein junger Angestellter von Mannoury ein Stück Stoff in einen Bach fallen. Um dieses Stück nicht zu verlieren, zerschnitt er es in Teile und verscherbelte es auf der Straße.

20 Jahre später, im Jahre 1873, begann er, von diesen Ereignissen inspiriert, im Januar Ausverkäufe in seinem Geschäft Au Bon Marché zu halten: Die Geburtsstunde der Saisonschlussverkäufe.

Seitdem steigerten französische Händler ihren Umsatz, indem sie ihre Produkte an festgelegten Winter- und Sommerverkäufen verscherbelten.

In Deutschland wurde vor ein paar Jahren das Konzept fester Saisonschlussverkäufe aufgeben. Außerhalb der gängigen Phasen ist es genauso möglich, dass Händler Sonderangebote oder Räumungsverkäufe anbieten.

Wenn Du Ausschau nach lokalen Schlussverkäufen hälst, kannst Du Dir bis zu 50 % Rabatt auf Stoffcoupons sichern!

Kleine Coupons kaufen

Kleine Stoffcoupons (25 cm) zu kaufen, ist ebenfalls günstiger.

Es ist sinnlos, meterweise Stoff zum Nähen kleiner Accessoires zu kaufen.

Der Online Kurzwarenhandel Coupons de Saint-Pierre bietet beispielsweise kleine Coupons in der Grüße 50cm x 45cm als Polyester-Kreppgewebe oder Patchworkstoffe günstig ab 2,90 € an.

Viel auf einmal kaufen

Gleichzeitig nimmt bei vielen Online Stoffhändlern der Preis pro Meter beim Kauf großer Mengen ab.

Ein Händler wird lieber einen treuen Kunden gewinnen, indem er ihm eine große Menge für einen geringeren Preis anbietet, als umgekehrt.

Beispielsweise gibt es Angebote für drei-Meter-Coupons für 20 €, manche davon mit kostenlosem Versand.

Andere Tricks

Hier noch ein paar andere Ideen, um beim Stoffkauf Geld zu sparen:

  • alte Klamotten nutzen
  • Verkaufsangebote im Auge behalten
  • Als alter Kunde kann man nach Rabatten fragen und verhandeln
  • Online mit Rabattcodes shoppen
  • Nach Lagerräumungen von Stoffen suchen
  • Lager von Großhändlern besuchen

Um Dekostoffe und Stoffcoupons für den Bruchteil ihres üblichen. Handelspreises zu erlangen, solltest Du es mal mit diesen kleinen Tipps versuchen. Du wirst überrascht sein, wieviel Geld Du sparen kannst.

Ein paar Online Verkäufer für günstige Stoffe

Die Angebote des Online Stoffverkaufs sind immens. Im Internet zu kaufen ist außerdem meist weniger kostspielig als im Laden.

Stoffe und Kurzwaren gibt es im Internet zu Haufe und man kann sogar Stoffe aus dem Ausland importieren.

Welchen Stoff brauchst Du, um deine Abendgarderobe herzustellen?

Gabardine, Leinen, Samtstoff, Hochfellstoff, japanischen Stoff, Satinstoff, Woll- oder Baumwalljersey, Musselinstoff?

Du musst dein Budget im Auge behalten.
Wieviel Stoff brauchst Du für dein Nähprojekt? Und wieviel kostet es? | Quelle: Unsplash

Obwohl eine Aufzählung aller im Netz verfügbaren Stoffe kaum möglich ist, hier eine Auswahl an Webseiten, auf denen Du günstig Stoffe online erwerben kannst:  

Etsy

Auf Etsy, einer 2005 gegründeten Online Verkaufsplattform, die sich auf eigene Kreationen und Vintage spezialisiert, können Artikel jeglicher Art erworben werden, unter anderem auch Stoffe.

Obwohl die Firme 2017 mit finanziellen Schwierigkeiten kämpfen hatte, kann man immer noch Stoffe zu unschlagbaren Preisen kaufen: Beispielsweise 45cm x 140cm für 4 bis 5 €

Einziges Manko: Weder Stoff, noch Farbe des Coupons können ausgewählt werden.

Kurzwarenland

Dieser Webshop bietet verschiedene Produkte an: Kurzwaren - Vorspannungen, Paspeln, Knöpfe, Litzen, Reissverschlüsse, Zwirn, Nadeln, Stecknadeln usw. -, Nähmuster, Bücher und natürlich Stoff.

Es gibt Stoffcoupons für einen Preis pro 10cm von 0,80 € (8 € pro Meter) bis hin zu 44 € für 2 Meter.

Stoffkontor

Bei Stoffkontor findest Du alle Arten von Stoffen zu äußerst günstigen Preise: Weißen Baumwollstoff, Wollstoff, Molton, Kunstleder, Spitzenstoff usw.

Was die Preise angeht gibt es alles von 3 € bis 14 € für den Meter.

stoff4you

Stoff4you ist ein Onlineshop mit einer riesigen Auswahl verschiedener Stoffe.

Hier findest Du Tüll, Bekleidungsstoffe, Möbelstoffe und Stoffe für Tanz-/Sportoutfits wie Lycra, einem hochelastisches Synthetikgewebe.

Du brauchst einen Stoff für neue Gardinen, um nicht früh am Morgen von der Sonne geblendet zu werden ? In der Rubrik „Gardinen-Vorhangstoffe” wirst du definitiv fündig und kannst Gardinen Stoffe günstig bekommen.

Es ist schwierig eine genau preisliche Bandbreite festzulegen, da es viele verschiedene Bereiche gibt. Du findest sowohl Baumwolle für 5 € pro Meter, als auch Echtleder für 50 oder 60 € pro Kubikmeter.

RIJS Textiles

RIJS Textiles ist ein niederländischer Shop, der sich Nähstoffen widmet. Keine Sorge, nach Deutschland liefert das Unternehmen ebenfalls.

  • Stoffe für Tanzoutfits
  • Bekleidungsstoffe
  • Stoffe für Kinder (Baumwolle, gepunkteter Jersey, Popeline usw.)
  • Jersey
  • Fleece
  • Dekostoffe

Du kannst vielfarbige Jersey Stoff günstig kaufen, für 9,95 € kann man einen Meter bekommen, für French Terry (für Sweatshirts) zahlt man 14,95 € und für Popeline 5,50.

Die Preise sind also stark vom ausgewählten Stoff abhängig.

Yavas

Beim Onlinekurzwarenhandel Yavas findest Du alles, nur keinen Stoff. Dafür aber wirklich alles andere:

Nähmaschinen und alles was dazu gehört, Reissverschlüsse, Nähgarn aller Art, Nadeln und Nadelkissen, Utensilien zum Messen, Fingerhüte und noch viel mehr.

Stoff ist nicht das Einzige, was du zum Nähen brauchst.
Zum Nähen braucht man nicht nur Stoff, sondern auch einige Utensilien! | Quelle: Unsplash

Wenn Du dich also schon um Stoff gekümmert hast, wirst Du hier fündig.

Mondial Tissus

Die französische Firma Mondial Tissus hat einen Standort in Stuttgart und liefert außerdem deinen Wunschstoff bis an die Haustür. Sie bietet eine reiche Palette an Stoffen an, für alle Zwecke, die Du dir vorstellen kannst:

Um Vorhänge herzustellen, Möbelbezüge zu nähen, Bekleidungsstoffe:

  • Popeline
  • Baumwollschleier und Flanell
  • Fleece und Molton
  • Interlock, Leinen, Seide, Maschen, Jersey usw. 

Für durchschnittlich 9 € bis 15 € pro Meter kannst Du hier fündig werden, um dich für deinen Nähkurs vorzubereiten.

Das Internet bietet für einen erfolgreichen Stoffkauf vor allem einen Vorteil gegenüber dem Geschäft: Die Möglichkeit die Kosten der Couch zu vergleichen, so wie ein rationaler Homo Oeconomicus.

Jetzt brauchst Du nur noch Stricknadeln kaufen und die Spule deiner Nähmaschine bereitstellen!

Und mit deinem Nähkurs loslegen!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Siad

Student der Poltikwissenschaft, Hobbiefotograf und Kochbegeisterter. Spezialität: Hummus