Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Russisch Lernen in der deutschen Hauptstadt – nichts leichter als das!

Von Anna, veröffentlicht am 04/06/2019 Blog > Sprachen > Russisch > Russisch Lernen Berlin: Die besten Adressen!

„Eine andere Sprache ist eine andere Sicht auf das Leben.“ – Federico Fellini

Hast Du schonmal darüber nachgedacht, eine neue Fremdsprache zu lernen? Vielleicht Russisch? Wie das Zitat von Fellini besagt, geht es dabei nicht nur darum, neue Wörter und Grammatikregeln zu verinnerlichen, sondern eine andere Sprache zu beherrschen, eröffnet einem auch neue Kulturen und Sichtweisen! Russland ist extrem reich an Kultur und Geschichte und hat viele bedeutende Schriftsteller hervorgebracht. Wäre es nicht super, Tolstoi, Dostojewski & Co. Im Original lesen zu können?

Du möchtest in Berlin Russisch lernen? In Deutschland könntest Du wohl kaum besser an einem besseren Ort dafür sein! Denn wie Du weißt, war Ost-Berlin früher sowjetische Besatzungszone und so war es dort vor der Wiedervereinigung auch ganz normal, Russisch als erste Fremdsprache in der Schule zu lernen. Auch wenn die Zeiten des Kalten Krieges zum Glück schon lange vorbei sind, hat diese durch Russland geprägte Zeit doch ihre Spuren in der Hauptstadt hinterlassen. Und das kannst Du nutzen!

Russisch Lernen Berlin: offizieller Bildungsweg

Wenn es darum geht, eine Fremdsprache zu lernen, ist eine gute und vor allem kostenlose (oder zumindest kostengünstige) Möglichkeit natürlich immer der offizielle Bildungsweg.

Kindergärten & Schulen

Für Dich ist es vielleicht schon zu spät für Schulunterricht in Russisch, aber sollten Kinder in Deinem Umfeld (bzw. deren Eltern) Interesse haben, kannst Du Ihnen Auskunft geben, dass es in Berlin viele Möglichkeiten gibt, Russisch schon ab dem Kindergarten zu lernen.

Hier ein paar Beispiele von Kindergärten und Schulen in Berlin, in/an denen man Russisch lernen kann:

Fasziniert von Russischunterricht? An einer Uni kannst Du intensiv Russisch lernen und vertieft studieren. | Quelle: Pexels

Hochschulen

Du willst es aber noch intensiver und könntest Dir sogar vorstellen, Russisch an einer Hochschule zu studieren? Auch das ist selbstverständlich möglich in Berlin!

An der Humboldt-Universität zu Berlin und auch an der Universität Potsdam kann man Russisch studieren, z.B. auf Lehramt. Wenn Du nicht Russischlehrer/in werden, sondern mehr allgemein oder in den Bereich russische Kultur und Sprache gehen willst, kannst Du an der Uni Potsdam auch Russistik kombiniert mit einem weiteren Fach studieren (z.B. Kulturwissenschaft). Willst Du dagegen Russischübersetzer oder -dolmetscherin werden, wende Dich am besten an eine einschlägige Übersetzer-/Dolmetscheruniversität, z.B. an das Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie der Universität Leipzig.

Es gibt also einige Möglichkeiten, Russisch zu studieren. Wenn Du Dir nicht ganz sicher bist, in welche Richtung es gehen soll, kannst Du Dir auch Hilfe von einer Studienberatung holen oder an den Unis zum Tag der offenen Tür der jeweiligen Institute gehen!

Russischkurs Berlin: Sprachschulen und -institute

Du willst zwar gerne Russisch lernen, aber es soll nicht gleich Dein Beruf werden? Dann gibt es natürlich zahlreiche Sprachkursangebote in Berlin, die Du nutzen kannst!

VHS

Du möchtest Russisch einfach so bisschen nebenbei rein aus Interesse oder konkret für den nächsten Moskau-Urlaub lernen, aber nicht super viel Geld dafür ausgeben? Dann könnte ein Russischkurs an einer VHS vielleicht das Richtige für Dich sein! Auf dieser Seite findest Du einen Überblick über die verschiedenen Angebote zum Stichwort „Russisch“ an den Berliner Volkshochschulen.

Schonmal vorab als Info: Für einen Grundkurs Russisch (A1) für Reise und Alltag musst Du mit ca. 100-110 € rechnen. Dabei können Kursdauer und Lektionslänge allerdings stark variieren. Also am besten klickst Du Dich selbst durchs Angebot und schaust, was am besten zu Dir und Deinen Bedürfnissen passt.

Ein Beispiel: An der Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf gibt es einen Russisch A1.1 Intensivkurs, der 30 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten umfasst. Der Preis liegt bei 109,75 € regulär oder 59,50 € ermäßigt. (Die Ermäßigung gilt für viele verschiedene Personengruppen wie Sozialhilfeempfänger/innen, Schüler/innen und Studierende, Auszubildende usw.)

Der Inhalt dieses Kurses wird wie folgt beschrieben: „Für Teilnehmende, die schnell Grundkenntnisse erwerben wollen: Alphabet, Grundlagen der Phonetik, sehr einfache Alltagssituationen: Begrüßen, Vorstellen, Höflichkeitsformeln, Aussagen zur Person, Zahlen, ausgewählte Pronomen. Besondere Redewendungen zu verschiedenen Themenbereichen wie Gastronomie, Kultur, Gesundheit etc. sollen eingeübt werden und das Hörverständnis geschult werden. Keine systematische Grammatikvermittlung. Lehrmaterial wird von der Kursleitung zur Verfügung gestellt.“

Andere Sprachschulen und -institute

Russisch Lernen an einer Sprachschule Berlin. Das Russischangebot an Sprachschulen ist schier endlos. | Quelle: Pixabay

Wenn das Angebot etwas spezieller sein soll (z.B. Business-Russisch) oder Du gezielt auf ein bestimmtes Sprachzertifikat hinarbeiten willst (z.B. B2 des Europäischen Referenzrahmens) ist eine dezidierte Sprachschule vielleicht die bessere Wahl.

Wie Du Dir denken kannst, ist in diesem Bereich das Angebot in Berlin riesig! Da muss man sich erst einmal gut informieren und ganz genau Kursangebot und Preise vergleichen. Und auch der Standort spielt natürlich eine wichtige Rolle, denn Du möchtest ja nicht jedes Mal quer durch Berlin für Deinen Russischunterricht, sondern am besten schnell von zu Hause oder der Arbeit dorthin kommen können.

Hier ein paar Sprachschulen und -institute in Berlin, an denen Du Russischunterricht nehmen kannst (nur eine kleine Auswahl!):

  • Russisches Haus, Friedrichstraße 176-179, 10117 Berlin
  • LINGUA FRANCA Sprachschule, Mauerstraße 77, 10117 Berlin
  • GLS Sprachenzentrum Berlin, Kastanienallee 82, Berlin Prenzlauer Berg
  • Sprachschule IQ, Moritzstraße 24, 13597 Berlin-Spandau

Die verschiedenen Institute und Schulen bieten ganz unterschiedliche Kursformen: Intensivkurs Russisch, wöchentlicher Russischunterricht über einen längeren Zeitraum, Russisch für Kinder, Russischkurse A1-C1, Gruppenkurse, Kleingruppen, Einzelunterricht usw. Wir empfehlen Dir, Dich genau auf den Webseiten umzusehen und das Preis-Leistungs-Verhältnis zu vergleichen, bevor Du Deine Wahl triffst.

Russischunterricht Berlin: Privatunterricht

Du möchtest intensiv Russisch lernen und ein maßgeschneidertes Angebot, das schnellen Lernerfolg und Fortschritt verspricht? Dann ist vielleicht Privatunterricht in Russisch eine Option für Dich!

Der Vorteil im Vergleich zur Sprachschule ist, dass Du selbst Deinen Lehrer/Deine Lehrerin aussuchen kannst und der Unterricht in der Regel auch etwas günstiger ist, da die Sprachschule keine Marge (sozusagen als Kommission) für Vermittlung, Räumlichkeiten, Material & Co. einstreicht. Außerdem ist das Verhältnis zwischen Schüler und Lehrerin bei Privatunterricht in der Regel noch enger und das Kursprogramm und die Zeiten sehr flexibel und individuell.

Du fragst Dich, wie Du eine passende Russischlehrkraft für Privatunterricht findest? In einer so großen Stadt wie Berlin sollte das kein Problem sein. Du kannst Dich nach Kleinanzeigen im Internet umsehen (z.B. ebay Kleinanzeigen, Quoka) oder Aushänge in Sprachschulen, Community Centern, Läden in Deinem Stadtviertel usw. suchen oder selbst machen.

Eine weitere Möglichkeit – die wir natürlich erwähnen wollen – ist unsere Plattform Superprof. Hier kannst Du ganz einfach „Russisch“ und „Berlin“ eingeben und schon zeigt es Dir alle registrierten Russischlehrer/innen in der Umgebung an.

Und Du hast Glück! Denn auf Superprof kostet eine Stunde Russisch (Einzelunterricht) in Berlin im Schnitt nur 15 €! Zum Vergleich: In Köln muss man im Schnitt schon 20 € hinblättern … Und von Klavierunterricht (ca. 30 €) oder einem Personal Trainer (ca. 50 €) wollen wir gar nicht erst anfangen!

Was bringt Sprachunterricht über Superprof? Aud Superprof findest Du zahlreiche Muttersprachler, die Dir Russisch beibringen können. | Quelle: Pixabay

Der Vorteil bei Superprof ist auch, dass man anhand des Fotos und Profils einen guten ersten Eindruck vom Typ Lehrer und – noch wichtiger – dem Hintergrund der Lehrkraft bekommt. Ist die Person Russisch-Muttersprachlerin, hat sie längere Zeit in einem russischsprachigen Land gelebt oder ein einschlägiges Studium?

Außerdem top: Die meisten Lehrer*innen auf Superprof bieten eine gratis erste Stunde zum Schnuppern an! So könnt ihr euch erstmal kennenlernen, herausfinden, ob ihr euch sympathisch seid und eventuell Eckpunkte für den Unterricht abstecken. Denn es ist wichtig, dass ihr gegenseitig eure Erwartungen und Ziele kommuniziert. Nur so kannst Du maßgeschneiderten Unterricht erhalten, der genau Deinen Bedürfnissen entspricht!

Russisch sprechen Berlin: Sprachtandem

Du hast nicht so viel Geld übrig (Sprachkurse oder Einzelunterricht sind keine Option für Dich) und eigentlich geht es Dir auch eher ums Sprechen und den Kontakt zu Menschen? Dann könnte ein Sprachtandem das richtige für Dich sein!

Fall Dir der Begriff nichts sagt: Bei einem Sprachtandem geht es darum, dass zwei Personen unterschiedlicher Muttersprachen sich diese jeweils gegenseitig beibringen. Wenn Deine Muttersprache Deutsch ist, könntest Du also eine Russin oder einen Russen finden, der Deutsch lernen (bzw. üben) will und Dir im Gegenzug Russisch beibringt.

Das Gute daran ist, dass man nicht nur kostenlos eine Fremdsprache lernt, sondern auch persönlichen Kontakt zu einer Person aus einem anderen Kulturkreis aufbaut (womit wir wieder beim Zitat vom Anfang des Artikels wären).

Dein*e Tandempartner*in kann Dir von der russischen Kultur und Geschichte berichten (und Du ihr/ihm), ihr könnt zusammen russische und deutsche Musik hören, Filme in der OV (evtl. mit Untertiteln) schauen und Gerichte aus eurem jeweiligen Land kochen! Die Möglichkeiten sind zahlreich und so habt ihr neben dem Lerneffekt auch noch eine Menge Spaß!

Und wer weiß? Vielleicht ergibt sich daraus nicht nur ein effizientes Sprachlernpaar, sondern eine Freundschaft fürs Leben. Und schon bald heißt es dann vielleicht: Russlandurlaub, wir kommen! Wir haben Dich überzeugt, dass ein Tandem das Richtige für Dich ist? Dann musst Du jetzt nur noch eine geeignete Person als Tandempartner*in finden. Auch hier können Kleinanzeigen im Internet oder in Lokalen, Bars, Läden usw. helfen.

Zusammen Russisch Lernen und Spaß haben. Koch mit Deinem Tandempartner russische Spezialitäten! | Quelle: Pixabay

Gezielter findest Du solche Angebote aber z.B. am schwarzen Brett von Sprachunis, Sprachinstituten und Sprachschulen (manchmal auch online als „Tandem-Börse“ auf den Seiten der Sprachschulen verfügbar) oder in entsprechenden Facebook-Gruppen (z.B. Sprachtandem Berlin, Language Tandem Berlin oder Deutsch-Russischer Stammtisch – Berlin.

Und ansonsten gibt es auch extra eine Tandem-App! Einfach runterladen, Sprache eingeben und los geht’s! Denn Du musst ja auch nicht unbedingt jemanden vor Ort finden, ein Sprachtandem per Skype ist auch eine interessante Möglichkeit …

Bist Du bereit? Dann lerne jetzt Russisch in Berlin!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar