Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

China: Sprachliche Wiege Asiens

Von Elissa, veröffentlicht am 30/03/2019 Blog > Sprachen > Chinesisch > Der Einfluss der chinesischen Sprache in der asiatischen Welt

„ Wenn jeder Mensch jeden Tag eine Blume auf den Weg seines Nächsten werfen wurde, dann wären die Straßen der Welt so viel angenehmer!“ Chinesisches Sprichwort 

Da sie es vernachlässigten, Blumen auf den Weg ihrer Nachbarn zu werfen, hat China und  die Geschichte seines Reiches einen großen Einfluss auf seine asiatischen Nachbarn. 

Kulturell, aber vor allem sprachlich findet sich im Altchinesisch mit seiner tonalen und einsilbigen Sprache und den spezifischen Schriftzeichen der Ursprung vieler Alphabete und Sprachen Südostasiens. 

Der Einfluss der Sprache war so stark, dass sie sogar ihren Weg in die europäischen Sprachen fand, wie zum Beispiel im Englischen bei den Wörtern „tea“ und „ketchup“, die eigentlich auf die chinesischen Wörter 茶 (POJ: tê) et  鲑汁/鮭汁 (koe-tsiap) zurückzuführen sind.

    • Heutzutage ist Chinesisch eine der beliebtesten Fremdsprachen auf dem Lebenslauf, wie war es früher?
    • Warum wurde Chinesisch und seine Schriftzeichen von so vielen asiatischen Ländern übernommen?

Ich schlage einen Ausflug in die Geschichte der Bevölkerung und der chinesischen Sprachen vor, um denn Ursprüngen der Sprache auf den Grund zu kommen und herauszufinden, wer sie heute noch spricht. 

Chinesische Schriftzeichen im Japanischen

Weltberühmt für seine Kultur – von Mangas bis zu Videospielen – für seine Gastronomie – von Sushi bis Miso-Suppe – und seine Geschichte – vom den Samurai bis Pearl Harbor – ist Japan trotzdem ein Land, das stark von China beeinflusst wurde.

Obwohl fast 60% des modernen japanischen Vokabulars chinesischen Ursprungs sind, wird kaum jemand sagen, dass Japanisch und Mandarin einen gemeinsamen Ursprung haben.

Und doch…Vom Origami bis zu den japanischen Schriftzeichen findet die japanische Halbinsel ihren Ursprung in der Tiefe der chinesischen Zivilisation.

Auch wenn das Vorhandensein einer einheimischen japanischen Schrift, bekannt unter dem Namen kamiyo moji, bis heute nicht nachgewiesen werden konnte ( ich lade euch herzlich ein, weiter zu forschen), kann man die Einführung des Chinesischen auf japanischen Boden im 4. Jahrhundert nicht leugnen. 

Anfänglich wurde Hochchinesisch nur von der gebildeten Bevölkerung der Halbinsel genutzt, gelesen und geschrieben. Dann übernahm die Sprache im 6. Jahrhundert in der Zeit von Asuka und Nara eine dominierende Rolle, bevor sie im 12. Jahrhundert unter Heian ausstarb.

Man findet viel von der chinesischen Sprache im Japanischen. Die chinesischen Schriftzeichen haben einen großen Einfluss in der japanischen Sprache. | Quelle: Lee Weng via Unsplash

Diese Präsenz im Land der aufgehenden Sonne hat die japanische Sprache mit ihrem sprachlichen Stil beeinflusst, da er Schriftzeichen enthält, die von den Chinesen geschaffen wurden und in Japan noch „aktiv“ sind.

Kanji genannt, sind diese chinesischen Schriftzeichen in der japanischen Version in zwei Schriftsystemen (Hiragana und Katakana) wiederzufinden und dienen jeweils den grammatikalische Wörtern und für die Übersetzung bestimmter Fremdwörter.

Japan wird oft als ein Land betrachtet, das die kontinentalen und orientalischen Einflüsse in seiner Kultur auf originelle Weise verarbeitet, und ist dennoch untrennbar mit China verbunden.

Trotzdem versucht Japan, um sich von seinen weit entfernten und überholten Wurzeln zu lösen und der Größe des Landes gerecht zu werden, seit dem 19. Jahrhundert (mit dem Beginn der Moderne) sich von den chinesischen Schriftzeichen zu trennen.

Dieses Thema sorgt noch immer für Diskussionen im Land des Karates, trotz der guten Absichten der Sprachliebhaber der chinesischen Sprache in Japan und die Durchsetzbarkeit des Vorhabens – vor allem in Bezug auf die Schaffung eines neuen Alphabets – gilt es noch zu beweisen.

Der Einfluss der chinesischen Kultur in Korea

Historisch gesehen war der erste ausländische Einfluss auf koreanischem Boden derjenige Chinas (die Amerikaner trafen viel später ein …).

Von den Koreanern als Modell der Zivilisation gesehen, konnte das chinesische Reich seinen kulturellen Einfluss in Korea bereits im 5. Jahrhundert v. Chr. sicherstellen.

Unter dem Einfluss der Tang-Dynastie – einer der fortschrittlichsten in der chinesischen Geschichte – hat Korea viele chinesische Traditionen übernommen.

Die erste Sprache in China ist Mandarin.Die Koreanischen Schriftzeichen finden zum Teil ihren Ursprung im Chinesischen. | Quelle: Visualhunt

Vor allem kulturell hat das Reich der Mitte verschiedene Gruppen der koreanischen Bevölkerung im Nordwesten des Landes beeinflussen können:

    • Landwirtschaft: mit der Integration verschiedener technologischer Fortschritte insbesondere für den Anbau von Reis und Gerste
    • Organisation der Gerichte: mit dem Entwurf eines ersten Zivilgesetzbuches und der Annahme des Verwaltungsmodells des Tang in einer älteren Version bereits im 7. Jahrhundert

Doch das, was China in Korea hinterlassen hat, ist nicht mehr wegzudenken, allen voran die Einführung chinesischer Schriftzeichen.

Bis zur Erfindung des koreanischen Alphabets „Hangeul“ im 15. Jahrhundert, war „Hanja“ die einzige geschriebene Sprache, wobei es sich um chinesische Schriftzeichen handelt -die heute noch verwendet werden -, die durch koreanische Schriftzeichen ergänzt werden.

Der Einfluss dieser Zeichen aus dem imperialen China ist so, dass man in einigen Texten, die in „Hanja“ geschrieben sind, die klassische chinesische Grammatik wiederfindet.

Das unterscheidet das „Hanja“ vom japanischen „Kanjis“, da hier die Schriftzeichen identisch zu den traditionellen chinesischen Schriftzeichen „Hanzi“ sind und nur wenige Ausnahmen von ihrer koreanischen Identität zeugen. 

Besonders auffällig ist der Einfluss im Vokabular, da Schätzungen besagen, dass 60% bis 70% der Begriffe einen chinesischen Ursprung haben.

Ironischerweise wird heute in den Grenzbezirken der Volksrepublik China (Yanbian) Koreanisch gesprochen.

Die turbulente Geschichte Chinas in Vietnam

Sehr politisiert – so sehr, dass ich mir beim Tippen die Finger verbrennen könnte, wenn ich nicht politisch korrekt schreibe – muss das Thema „Chinesischer Einfluss in Vietnam“ mit Samthandschuhen (oder mit Essstäbchen, wenn es die Atmosphäre zulässt) behandelt werden.

Es ist schwierig, verlässliche und authentische Informationen zu diesem Thema zu finden.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Gründe, warum viele behaupten, Vietnamesen sind gleich Chinesen (oder umgekehrt), durchaus politisch sind.

In sprachlicher Hinsicht wissen wir aus zuverlässigen Quellen, dass Chinesisch und Vietnamesisch zwei verschiedenen Sprachfamilien angehören. (Bestenfalls sie Cousins ​​…)

Tatsächlich gehört Chinesisch zur chinesisch-tibetischen Sprachfamilie, während Vietnamesisch ein Mitglied der Mon-Khmer-Sprachfamilie ist. Daher ist ihre Struktur der Sprache anders oder sogar diametral entgegengesetzt.

Was treibt also die Sprachwissenschaftler an, sich über Ähnlichkeiten zu wundern?

Vietnamesisch und Kantonesisch waren Legenden zufolge eine Sprache.
Legenden zufolge waren das alte Vietnamesisch und das Kantonesisch früher ein und dieselbe Sprache. | Quelle: Unsplash

Die Phonetik!

Zwar kann man in bestimmten Punkten – insbesondere in der Existenz der Typisierung  – grammatikalische Parallelen zwischen Vietnamesisch und Mandarin ziehen, doch hat die vietnamesische Sprache eher eine klangliche Nähe zum Kantonesisch.

Zum Beispiel besteht das Vietnamesisch wie der kantonesische Nachbar aus 6 Tönen. Zugegeben, es sind nicht genau dieselben Töne, aber an ihrer Nähe besteht kein Zweifel.

Nah am Altchinesisch, entspricht der kantonesische Einfluss in Vietnam der gemeinsamen Geschichte beider Länder, die durch die die jahrhundertelange Herrschaft Chinas in einem Teil von Vietnam geprägt wurde.

Die sprachlichen Verbindungen formierten sich also zwischen dem Guangdong-Delta (kantonesische und Nicht-Han-Minderheiten) und den nordvietnamesischen Nachkommen der Yue und man findet diese Verbindungen im administrativen und technischen Vokabular in Teilen Vietnams.

Nahezu 90% (sagen zumindest die Chinesen) der vietnamesische Wörter haben ihren Ursprung im Chinesischen, ebenso wie die inzwischen veraltete Schrift in Sinogrammen,, das „Chữ nôm“.

Zu kompliziert, nur für eine gelehrte Elite reserviert, die sowohl das Chinesisch als auch das Vietnamesische sehr gut beherrscht, wird Chữ nôm oft vergessen, sobald der Schriftzug „quốc ngữ““ mit lateinischen Schriftzeichen erscheint.

Falls es unter den Lesern dieses Artikels Lehrer gibt, die Chinesisch unterrichten, zögert nicht, uns eure Erfahrungen mitzuteilen, denn es gibt viele, die mit Vorkenntnissen im Vietnamesisch eine Leichtigkeit bezüglich des Mandarin lernen erkennen.

Singapur: Die vier Amtssprachen

Singapur ist ein kleines Land bezogen auf die Fläche und die Bevölkerung. Dadurch ist es aber nicht weniger reich an ethnischer und sprachlicher Vielfalt.

Unter allen ethnischen Gruppen, aus denen dieses Land besteht, ist die chinesische Bevölkerung am stärksten vertreten.

In Singapur gibt es 4 Amtssprachen.
Singapur ist eine autonome Republik, in der es 4 Amtssprachen gibt. | Quelle: pixabay

Innerhalb dieser chinesischen Gruppe findet man folgende Gruppen:

    • Aus Taiwan oder „Min Nan“
    • Mandarin
    • Hakka
    • Kantonesisch
    • Pu-Xian
    • Min bei
    • Baba
    • Hui

Um sich zwischen den ethnischen Gruppen zu verständigen, verwenden sie eine der vier Amtssprachen des Landes (ja 4 … ihr habt richtig gelesen). Hochchinesisch ist also die Verkehrssprache für alle Chinesen.

Heutzutage gibt es in vielen chinesischen Haushalten die Tendenz, Englisch zu sprechen, aber trotzdem sind Kurse für Hochchinesisch ein etablierter Teil der mehrsprachigen Politik des Staates Singapur.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar