Du hast Dich für Französisch in der Schule entschieden und möchtest sogar Dein Abitur in Französisch ablegen? Oder aber Du stehst noch vor der Entscheidung, ob Du wirklich Französisch wählen sollst? Dabei stellst Du Dir Fragen wie:

  • Was erwartet mich im Französisch Abi?
  • Was erwartet mich überhaupt im Französisch Unterricht?
  • Was soll ich tun, um mich die Französisch Abitur Prüfung vorzubereiten?

Wir helfen Dir dabei, Antworten auf diese Fragen zu finden und geben Tipps und Tricks, was Dich im Französischunterricht erwartet, worauf es ankommt und wie Du Dein Französischabi erfolgreich über die Bühne bringst. Vom Beginn bis zur Vorbereitung im Abi helfen wir Euch auf die Sprünge.

Was fordert der Lehrplan im Französischunterricht?

Der Lehrplan im deutschen Französischunterricht ändert sich von Bundesland zu Bundesland. Einiges ist aber überall gleich.

Französisch hilft besonders, wenn Du in Frankreich etwas zu essen bestellst.
In Paris Kaffee und Macarons genießen - das geht auch schon mit einem niedrigen Sprachniveau aus der Unter- oder Mittelstufe. | Quelle: Pexels

Überall in Deutschland wird der gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen angewendet. Der wurde in den 1990er Jahren entwickelt und ermöglicht Euch die Vergleichbarkeit Eures Sprachniveaus. Als Anfänger beginnst Du mit dem Niveau A1 und arbeitest Dich schrittweise über A2, B1 und B2 zu C1, dem höchsten Sprachniveau, das in der Schule erreicht werden kann. C2 ist übrigens das allerhöchste Niveau und ähnelt dem eines Muttersprachlers, wird im Schulunterricht in Französisch aber nicht unterrichtet.

Wenn Du das Abitur in Französisch machst, hast Du das Niveau B2, in Teilen C1 erreicht. Das reicht, um anschließend in Frankreich zu leben, zu arbeiten und ein Studium aufzunehmen. Natürlich lernst Du dann vor Ort noch eine Menge mehr, das Abitur bietet Dir aber eine solide Basis, um anschließend Zeit in Frankreich zu verbringen.

Im Französischunterricht lernst Du ganz unterschiedliche Dinge, wir stellen Dir einige vor:

Die funktionale kommunikative Kompetenz betrifft das Lesen und Hören, das Sprechen und Schreiben sowie die mündliche und schriftliche Sprachmittlung.

Dazu kommt die interkulturelle kommunikative Kompetenz. Das bedeutet im Klartext, dass Du in der Lage bist, in unterschiedlichen Kommunikationssituationen agieren zu können. Das erfolgt einerseits sprachlich, andererseits aber auch durch das Wissen über Land und Kultur, das Du Dir mit der Zeit im Französischunterricht aneignest.

Die Text- und Medienkompetenz ermöglicht Dir, Texte zu verstehen und zu deuten. Im Französischunterricht lernst Du also nicht einfach nur, Texte zu lesen, sondern auch zwischen den Zeilen zu lesen. Dazu gehören Geschichten, aber auch Mails und Briefe, Präsentationen, Dialoge und Comics.

Die Sprachlernkompetenz ist eine besonders wichtige. Wie lernst Du Sprachen? Schlägst Du Brücken zu Deiner Muttersprache oder zu Sprachen, die Du bereits sprichst, zum Beispiel zum Englischen? Oder vielleicht bietet Dir Deine Schule nicht nur den Französischunterricht an, um Französisch zu lernen, sondern auch weitere tolle Möglichkeiten.

Die beste Möglichkeit zum Französischlernen ist wohl ein Schüleraustausch oder eine Sprachreise nach Frankreich, sodass Du vor Ort hörst und siehst, was Dir Französisch eigentlich bringt.

Thematisch ist der Französischunterricht je nach Schulbuch und Lehrerin oder Lehrer unterschiedlich aufgebaut. Gemeinsam haben aber alle Formen, dass über die unterschiedlichsten Themen gesprochen wird:

  • Gesellschaftliche Themen,
  • Themen aus Deiner Lebens- und Erfahrungswelt,
  • Kulturelle Themen und Themen des öffentlichen Lebens,
  • Alltägliche Themen, zum Beispiel aus Schule und Beruf
  • Themen globaler Bedeutung, zum Beispiel auch politische Themen.

Du siehst also - im Französischunterricht erwarten Dich nicht nur die unterschiedlichsten Themen, sondern Du lernst auch, so mit der Sprache umzugehen, dass Du Dich vor Ort in Frankreich zurecht findest und mit anderen Menschen sprechen kannst.

Das Französisch Abi - die beste Vorbereitung

Neben Motivation und dem richtigen Mindset brauchst Du für ein erfolgreiches Französischabi natürlich auch die richtige Vorbereitung! Wir geben Dir ein paar allgemeine Tipps zur optimalen Abiturvorbereitung Französisch und später zeigen wir Dir auch noch die richtigen Webseiten und Bücher, sodass Dir Dein Abi in Französisch überhaupt nicht schwer fällt.

Mit einem guten Französisch Level kannst Du Zeit in Paris verbringen.
Wenn Du Französisch richtig beherrscht, steht Deiner Zeit in Frankreich nichts mehr im Weg! | Quelle: Pexels

Für den richtigen Satzbau, die Grammatik, gute Bindewörter für selbstgeschriebene Texte und das passende Vokabular ist wohl nichts so hilfreich wie selbstgeschriebene Lernblätter. Egal ob Du mit Karteikarten arbeitest, Notizen am Computer anfertigst oder von Hand auf große Blätter schreibst: Was Du Dir notierst, bleibt besser im Kopf!

Um die richtigen Wörter parat zu haben, empfehlen wir Dir, die Vokabeln besonders gründlich zu lernen, die im Schwerpunktthema besonders häufig vorkommen. Je nach Bundesland und Jahrgang ändern sich diese Themen, sodass wir Dir empfehlen, Dir diese Vokabellisten mit Deinem Schulbuch und selbstständig anzueignen. Denn Texte hören sich einfach am besten an, wenn die richtigen Wörter verwendet werden!

Dabei ist es natürlich am besten, wenn Du die sogenannten falschen Freunde vermeidest. Das sind Wörter, die sich so ähnlich anhören wie auf Deutsch, aber etwas ganz anderes bedeuten. Ein Beispiel hierfür ist die "Batterie". Das hat auf Französisch nichts mit einem Akku zu tun hat, sondern einfach bedeutet "Schlagzeug".

Du hast genug davon, immer nur Dein Schulbuch zu lesen? Dann probier's doch mal mit französischen Zeitschriften (zum Beispiel Le Monde oder L'Express) oder französischen Serien. Mein persönlicher Favorit: Family Business auf Netflix. In dieser Serie wandelt eine lustige französische Familie aus Paris ihre Metzgerei in eine Gras-Produktion um. Diese Serie ist super lustig und nicht kompliziert - zur Not helfen Dir die Untertitel.

Leicht gesagt, aber nicht leicht getan: Französisch in Deinen Alltag integrieren. Das gelingt Dir nur, wenn Du es unbedingt willst. Deshalb schlagen wir Dir vor:

Finde ein Tandem, also jemanden, der Deutsch lernen möchte und Dir im Gegenzug Französisch beibringt. Ganz einfach geht das durch Facebook Gruppen wie Français en Allemagne oder "Français à (füg hier Deine Stadt ein)", wie zum Beispiel die Gruppe "Les Français de Berlin". In diesen Gruppen sind lauter Menschen, die aus Frankreich nach Deutschland gezogen sind und deshalb super viel Lust auf die deutsche Sprache haben und sich für Deutschland interessieren. Viele junge Leute, z.B. Studenten, sind auch dabei!

Für das Abi selbst hilft Dir ein Lernplan, bei dem Du selbst aufteilst, wann Du was lernst. Der große Vorteil: Du feierst kleine Erfolge, wenn Du Dein Tagesziel erreichst und merkst Dir das Gelernte viel besser!

Am Tag der Prüfung solltest Du natürlich ausgeschlafen und fit sein, gut gefrühstückt haben und einen Snack sowie Wasser mitnehmen, um zwischendurch neue Energie zu schöpfen.

Bücher und Webseiten für ein erfolgreiches Abitur in Französisch

Um erfolgreich durch das Französisch Abitur zu kommen, empfehlen wir Dir außerdem ein paar Bücher, Webseiten und Abitur Aufgaben Französisch für die Vorbereitung. Außerdem haben wir auch noch einen Notfallplan in petto, falls die Zeit für eine ausgiebige und detaillierte Vorbereitung einfach zu knapp geworden ist.

Erfolg durch Bücher ist die Devise!
Mit Büchern lernen ist die wohl effektivste Methode für das Französisch Abi! | Quelle: Pexels

Bücher sind wohl die beste Unterstützung zum Lernen auf das Französisch Abi. Für 10 bis 20€ bekommst Du schon wunderbares Material, das Dir in den Wochen und Monaten dabei hilft, Dich fit in Französisch zu machen!

Egal in welchem Bundesland und auf welcher Schulform Du bist - die Bücher vom STARK Verlag sind ausgezeichnet, um Euren Wortschatz und Eure Fähigkeiten zur Sprachmittlung zu verbessern. Der Themenwortschatz enthält einen Trainingsteil und thematisch sortierte Vokabellisten. Außerdem gibt es immer die deutsche Übersetzung dazu und Beispielsätze, dank derer Du dir die Wörter leichter einprägst.

Manchmal sind der Grund für Lücken in Französisch auch, dass man ganz schön schnell mal vergisst, was in den vergangen Jahren unterrichtet wurde. Deshalb sind Bücher, die den alten Stoff behandeln und auffrischen, genauso hilfreich wie Bücher zur Abiturvorbereitung.

Hier empfehlen wir das Klett Sicher im Abi Klausur-Training - Französisch Grammatik. Mithilfe dieses Buchs kannst Du alle Grundlagen und Regeln in Französisch intensiv üben und in kleinen Etappen trainieren.

Wenn Du eher der Typ für das Nachschlagen von alten Informationen bist, empfehlen wir Dir dieses Buch aus dem Klett-Verlag: Oberstufengrammatik Französisch. Du kannst dabei gezielt Regeln nachlesen und Stoff aufholen.

Wenn Du alles Wissenswerte für Französisch in der Oberstufe zusammengefasst nachlesen möchtest, könnte auch das Pocket Teacher Abi - Französisch aus dem Cornelsen Verlag etwas für Dich sein.

Du bist eher der Typ fürs Lernen am Computer und druckst Dir Arbeitsblätter gerne aus? Dann empfehlen wir Dir die Seite vom PONS Verlag für Arbeitsblätter und Unterrichtsmaterial für den Französischunterricht in der Oberstufe. Beeindruckt hat uns außerdem das Abitur Portal von Klett, denn dort sind die Arbeitsblätter nach Themengebieten sortiert und das Beste: Die Lösungen stehen ebenfalls zur Verfügung!

Auch für Freunde des Lernens am Computer gibt es viele Lösungen!
Du lernst lieber am Computer auf das Französisch Abi? Kein Problem! | Quelle: Pexels

Du hast ein paar Fragen zur Grammatik? Dann ist die Grammatikseite vom Magazin écoute was für Dich! Hier findest Du Informationen zu Grammatikregeln sortiert und ordentlich dargestellt.

Wenn gar nichts mehr zu helfen scheint und die Prüfung schon kurz vor der Tür steht, dann empfehlen wir Dir, Dich auf das Wesentliche zu konzentrieren, bestimmte Bindewörter, Grammatikregeln und Vokabeln besonders gut zu lernen und diese dann vermehrt zu verwenden.

Zudem ist Nachhilfe oder Privatunterricht eine gute Möglichkeit, gezielt Lücken zu schließen und den alten Stoff aufzuholen. Schau doch mal hier auf Superprof, wo in Deiner Nähe Nachhilfelehrer für Französisch im Abitur sind, die Dir weiterhelfen können.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Französisch?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Eva