Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

10 gute Gründe für Privatunterricht in Mathematik

Von Melanie, veröffentlicht am 06/03/2018 Blog > Nachhilfe > Mathe > 10 gute Gründe, um Mathe Nachhilfe zu nehmen

Wir haben wohl alle unsere eigene Erfahrung mit der Mathematik gemacht: Entweder man liebt sie oder man hasst sie.

Und wir haben alle unsere Lieblingsbereiche wie z. B. Algebra, Trigonometrie, Geometrie, quadratische Gleichungen, Wahrscheinlichkeitsrechnungen usw.

Dieses Fach ist wichtig, um zu lernen, Problemen auf den Grund zu gehen und Problemstellungen zu formulieren, aber auch um Sachverhalte analysieren zu können und zu verstehen, wie unsere Welt funktioniert.

Mathestunden sind für zahlreiche Bereiche nützlich, wie Buchhaltung, Gastronomie, Handel, aber auch Chemie, Physik und Sozialwissenschaften.

Du hast Schwierigkeiten mit Mathematik?

Deine Schwierigkeiten in diesem Fach können je nach Niveau in allen möglichen Bereichen liegen.

Folgende Schwierigkeiten sind möglich:

  • Fehlendes Wissen: Du hast den Unterrichtsstoff nicht richtig gelernt oder nicht richtig verstanden.
  • Lernprobleme: In Mathe muss man viel auswendig lernen, insbesondere Formeln und Sätze.
  • Schwierigkeiten mit der Terminologie: Dir fehlt das Fachvokabular, um Textaufgaben richtig zu verstehen.
  • Durcheinanderbringen von Regeln: Du weißt nicht, welche Regel in welcher bestimmten Situation anzuwenden ist.
  • Denkschwierigkeiten: Mathematisches oder logisches Denken ist für Dich ein echtes Problem.
  • Schwierigkeiten bei grafischen Darstellungen: Es ist nicht immer einfach, ein Objekt räumlich darzustellen.
  • Einige haben auch einfach Angst vor Mathematik.

Warum Privatunterricht in Mathe nehmen?

Wir haben gesehen, dass verschiedene Schwierigkeiten zu einem Versagen in Mathematik führen können.

Daher kann es sich als sehr hilfreich erweisen, private Nachhilfestunden in Mathematik zu nehmen.

Mathematik ist ein wichtiges Fach, das Wissen vermittelt, welches wir jeden Tag anwenden: in der Schule, beim Studium, auf der Arbeit oder auch im alltäglichen Leben.

Es ist wirklich keine Schande, sich Hilfe zu suchen, im Gegenteil! | Quelle: Pixabay

Die Ziele der Mathe Nachhilfestunden sind:

  • Den Stoff aus dem Mathe Schulunterricht nacharbeiten
  • Wissenslücken füllen oder gezielt an Schwächen arbeiten
  • Kenntnisse vertiefen und verfestigen
  • Verschiedene Prüfungen und Klassenarbeiten vorbereiten
  • Die wichtige Bedeutung der Mathematik verstehen
  • Und letztendlich: Einfach gut in Mathe werden!

Den richtigen Mathelehrer auswählen

Die am weitesten verbreitete Methode ist es, privat unterrichtet zu werden, d.h. Private Mathe Nachhilfe in Anspruch zu nehmen.

Dies kostet, je nach Qualifikation des Mathe Nachhilfelehrers, ungefähr zwischen 15 bis 30 Euro in der Stunde.

Doch wie wählt man den richtigen Mathelehrer aus?

Zunächst einmal sollte dieser eine erste Einschätzung zu Deinen Wissenslücken und Schwächen in Mathematik vornehmen, um dann seine Unterrichtsmethoden entsprechend auszuwählen und anpassen zu können.

Wenn Du keine Lust hast, Dich mit dieser Problematik auseinanderzusetzen, kannst Du Dich auch an die diversen privaten Organisationen oder anerkannten Nachhilfeportale wenden: Jede dieser Einrichtungen ist verpflichtet, die richtigen (kompetenten) Lehrer auszuwählen.

Warum Privatunterricht in Mathe nehmen?

Hier findest Du mindestens 10 Gründe, warum Du Mathe Nachhilfe nehmen solltest.

So stellt Private Nachhilfe in Mathematik vor allen Dingen die Chance dar, Deine Probleme nicht mehr alleine bewältigen zu müssen und Deinen Schwierigkeiten in Mathematik mit professioneller Hilfe ein Ende zu bereiten.

Der Mathelehrer wird Dir Mut machen, er wird Dir Fragestellungen, die Dir kompliziert erscheinen oder die Du nicht richtig verstanden hast, erklären und verständlich machen.

Sein Ziel ist es, alle Deine Schwierigkeiten zu beseitigen, unabhängig davon, ob es sich um die mathematische Terminologie, Regeln, logisches Denken oder um grafische Darstellungen handelt.

  1. Das Programm wird an Deine individuellen Bedürfnisse angepasst

Mit der Unterstützung und Hilfe eines Privatlehrers an Deiner Seite hast Du den Vorteil, dass das Programm des Matheunterrichts individuell an Deine Person angepasst werden kann.

Der Lehrer kann Dein Niveau einschätzen: Er hat die Aufgabe, Deine Schwierigkeiten aufzuzeigen und noch nicht gefestigte Grundlagen zu vertiefen.

Der Unterricht wird genau auf Deine Bedürfnissen, Deinen Rhythmus, Dein Arbeitstempo abgestimmt.

Dein Mathenachhilfelehrer kann individuell auf Deine Probleme eingehen. | Quelle: Pixabay

  1. Du lernst, logischer zu denken und die Welt besser zu verstehen

Mit Mathenachhilfe kannst Du eine bessere Ausdrucks- und Denkfähigkeit erlernen, was Dir wiederum helfen wird, besser im Alltag zurecht zu kommen, Dein Denkvermögen zu stärken und Dir praktisches Wissen anzueignen, das Du für die Zukunft benötigst.

Du lernst zu unterscheiden, was Du gut kannst und was Du noch nicht so gut kannst.

Der Mathe Privatunterricht hilft Dir, die Welt, in der Du lebst, zu verstehen.

Du erwirbst die Fähigkeiten, an ihr teilzuhaben, Änderungsvorschläge zu machen und die gleiche “Sprache” wie andere Personen zu sprechen.

  1. Du wirst die Möglichkeit haben, in verschiedenen Bereichen zu arbeiten

Mathematik findet Anwendung in zahlreichen unterschiedlichen Berufsfeldern: Buchhaltung, Elektrizität, Medizin, Chemie, Hotelgewerbe, Gastronomie, Agrarwissenschaft, Maurerhandwerk usw.

Gute Kenntnisse in Mathematik sind stets gefragt!

  1. Du wirst von Deinen Klassenkameraden nicht gestört

Wegen der großen Schülerzahl in einer Klasse kann leider nicht auf jeden einzelnen Schüler eingegangen werden und daher kann es vorkommen, dass man, wenn man Probleme in Mathe hat, den Anschluss verliert.

Fehlende Aufmerksamkeit, Müdigkeit, mangelnde Motivation, Angst vor dem Urteil der Mitschüler – es gibt tausend Gründe, warum man im Mathe Schulunterricht bzw. in der Mathe Vorlesung schnell einmal den Anschluss verlieren kann.

Mit Privatstunden in Mathematik hast Du einen Lehrer ganz für Dich alleine: Er ist nur für Dich da und geht auf Deine individuellen Bedürfnisse und Erwartungen, aber auch auf Deine Schwächen und Stärken ein.

Wenn Du eine Frage hast, kannst Du, ohne Dich schämen oder Angst vor der Reaktion Deiner Mitschüler haben zu müssen, bei Deinem Lehrer direkt nachhaken.

  1. Dir wird eine Lernmethode vermittelt, die Dir liegt

Manchmal ist der Rhythmus in der Schule oder im Studium zu schnell oder die Lehrmethoden sind nicht für alle Schüler geeignet.

Im Einzelunterricht oder in kleinen Gruppen kann der private Mathelehrer den Unterrichtsstoff sowie zuvor Erlerntes erneut aufgreifen.

Durch Üben mit gezielten und fortschreitenden Übungen kannst Du bald feststellen, dass das, was Dir zunächst unüberwindbar erschien, letztendlich machbar ist.

  1. Du findest Dein Selbstvertrauen zurück

Psychologisch betrachtet wirst Du das Vertrauen in Dich selbst und den Glauben an Deine Fähigkeiten zurückgewinnen.

Du wirst sehen, dass Du nicht prinzipiell schlecht in Mathe bist, sondern dass es möglich ist, dieses Fach zu begreifen und auch zu mögen, wenn eben die richtigen Methoden und das (für Dich) richtige Tempo verwendet wird.

Dank Mathenachhilfe gewinnst Du an Selbstvertrauen. | Quelle: Pixabay

  1. Du profitierst von einem kostengünstigen und qualitativen Unterricht

Um den Bedürfnissen aller Familien entgegenzukommen, unabhängig von deren finanzieller Situation, sind Mathe Nachhilfestunden kein Privileg mehr für Reiche.

Wenn Du Dich bei den auf Mathematik spezialisierten Nachhilfeportalen einschreibst bzw. die verschiedenen Angebote für Mathematik Nachhilfe miteinander vergleichst, kannst Du feststellen, dass es möglich ist, private Mathe Nachhilfe Stunden zu nehmen, ohne dafür gleich Dein Bankkonto plündern zu müssen.

Die durchschnittlichen Tarife für Private Mathe Nachhilfe liegen zwischen 15 und 25 Euro pro Stunde, wobei die erste Stunde in der Regel kostenlos ist („Probestunde”).

  1. Du erhältst Unterrichtsstunden, die sich auszahlen

Der Erfolg der Mathenachhilfestunden, unabhängig davon, ob Du Realschüler oder Gymnasiast bist oder es sich um Erwachsenenkurse handelt, hängt maßgeblich von der Kompetenz des beauftragten Mathelehrers ab.

Dieser muss diplomiert sein und Erfahrung im Unterrichten von Mathematik aufweisen.

Erfüllt er diese Voraussetzungen nicht, vergeudet der Schüler seine Zeit und die Bemühungen sind letztendlich vergebens.

Ein Portal wie Superprof legt sehr viel Wert auf eine sorgfältige Auswahl der Lehrer.

  1. Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Angeboten

Wenn der Schüler nach einem oder zwei Monaten keine Erfolge aufweisen kann, sollte entweder die Art des Nachhilfeunterrichts oder der Lehrer gewechselt werden.

Die meisten Mathe Nachhilfekurse sind Privatstunden (einzeln oder in Gruppen).

Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, kürzere Intensivkurse zu belegen, um spezielle Kenntnisse zu erlangen oder Kenntnisse aufzufrischen.

Es gibt auch Mathenachhilfe in kleinen Gruppen. | Quelle: Pixabay

Während der Unterricht in Gruppen eher für durchschnittliche Schüler geeignet ist, die nur ihre Durchschnittsnote verbessern oder eine besonders gute Note in einer Prüfung erhalten möchten, empfiehlt sich bzw. wird der Einzelunterricht mehr den Schülern gerecht, die große Schwierigkeiten haben.

  1. Es steht Dir eine große Auswahl an Mathekursen mit unterschiedlichen Konzepten zur Verfügung

Es werden 3 verschiedene Kurstypen angeboten: Einzelunterricht, Intensivkurse und Workshops.

Einzelstunden bieten Dir eine regelmäßige Betreuung: Ein selbständiger Lehrer kommt zu Dir nach Hause.

Wenn Du ein Nachhilfeportal beauftragt hast, wurde der Lehrer über dieses ausgesucht.

Die Intensivkurse wenden sich an sehr motivierte Schüler, die zum Beispiel bereit sind, ihre Ferien zu “opfern”, um gezielt an Schwachstellen zu arbeiten oder Versäumnisse aufzuholen.

Hier kommt der Schüler in ein Büro und lernt in einer kleinen Gruppe 2 bis 4 Stunden täglich Mathematik.

Zur Info: Dieses Angebot gibt es oft auch als Vorbereitungskurs für das neue Schuljahr, um Kenntnisse wiederaufzufrischen.

Workshops, in denen Lernmethoden vermittelt werden, sind zurzeit ebenfalls sehr angesagt: Du lernst, Dich zu organisieren bzw. Du lernst, wie man lernt.

Während des Schuljahrs werden hierbei kleine Schülergruppen gebildet, denen mit unterstützenden Übungen gezeigt wird, wie sie ihre Lernmethoden verbessern können.

Nach einem Intensivkurs in Mathe macht Dir der Satz de Pythagoras keine Angst mehr! | Quelle: Pixabay

 

Darüber hinaus stehen weitere Angebote zur Verfügung, um Mathematik zu lernen:

  • Online-Kurse
  • Fernkurse
  • Wöchentliche Nachhilfe
  • Individuelle schulische Unterstützung

Du siehst es schon, Mathematikunterricht ist – unabhängig vom Niveau des Schülers – unverzichtbar.

In der Grundschule ist Mathematik einer der Grundpfeiler des Lehrplans und dient dem Erlernen der Grundlagen; in der Realschule zählt Mathe zu den wichtigsten Prüfungen der Mittleren Reife, und am Gymnasium spielt die Mathematik eine wichtige Rolle für das Abitur (vor allem für den naturwissenschaftlichen Zweig).

Dennoch muss Mathematik von einem Fachmann mit großer Kompetenz in diesem Fachbereich unterrichtet werden.

Damit ein Schüler in diesem Fach gute Ergebnisse erzielen kann, darf er auf keinen Fall abqualifiziert werden oder darauf hingewiesen werden, dass er schlecht ist, denn so wird er demotiviert.

Im Gegenteil, er muss ermutigt werden, über seine Schwächen nachzudenken, und es ihm muss geholfen werden, diese zu überwinden.

Mathe Nachhilfe zu nehmen ist keine Schande: Im Gegenteil, es bedeutet, ehrlich zu sich selbst zu sein, sich einzugestehen, Lücken und Schwächen in bestimmten Bereichen zu haben, und zu versuchen, diese mit Unterstützung eines Fachmanns zu überwinden.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar