Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Was sind die durchschnittlichen Preise für Nachhilfestunden?

Von Bertine, veröffentlicht am 18/10/2019 Blog > Privatunterricht > Nachhilfe geben > Was kostet Nachhilfe im Durchschnitt?

Du hast eine Leidenschaft und möchtest sie mit anderen teilen?

Du möchtest Schülern in Schwierigkeiten helfen?

Zögere nicht, Dich als Privatlehrer zu versuchen!

Es ist ein Kinderspiel: Du legst einfach ein Lehrerprofil an, hinterlegst Deine Anzeige und tauscht Dich direkt mit potentiellen Schülern aus, zum Beispiel auf Superprof!

Dank der neuen Technologien war es nie einfacher, Privatlehrer zu werden … Du musst nicht mehr nach Orten suchen, an denen Du Deine Kleinanzeige aushängen kannst –  ein paar Klicks genügen, um Deine Anzeige einzureichen und ein viel breiteres Publikum zu erreichen.

Innerhalb kürzester Zeit haben sich viele Online-Plattformen auf Anzeigen spezialisiert: eBay Kleinanzeigen, online-kleinanzeigend.net usw. Der zukünftige Nachhilfelehrer sollte die richtige Wahl treffen, um eine Plattform zu finden, die seinen Erwartungen entspricht!

Auf unserer Superprof-Plattform ist Deine Bezahlung sicher und der Preis Deines Kurses wird nicht besteuert. Du ganz allein bestimmst den Preis für Deinen Kurs!

Diese Freiheit kann auch einige Nachteile haben: Egal, ob Du Mathematik-, Biologie- oder Yogalehrer bist: Es ist nie einfach, den Preis für Deinen Unterricht festzulegen.

Verschiedene Kriterien spielen eine Rolle: Der Bereich (für den manchmal Material benötigt wird), die Erfahrung des Lehrers, das Niveau des Schülers oder die Stadt, in der der Kurs stattfindet.

Um Dir zu helfen, den korrekten Preis zu finden, liefert Superprof Dir hier einen Bericht über die Durchschnittspreise der verschiedenen Kurse. Lasse Dich inspirieren, um Deinen eigenen Preis festzulegen!

Wenn Du Kurse für Grundschüler, Realschüler, Gymnasiasten oder sogar Kurse für Erwachsene anbieten möchtest, findest Du hier die Durchschnittspreise für die verschiedenen Bereiche.

Was ist der Preis für einen Sprachkurs?

Fremdsprachen gehören zu den wichtigsten Fächern in der Schule.

Kein Wunder: Für viele Studiengänge sind zumindest perfekte Englisch-Kenntnisse unabdingbar.

Als privater Fremdsprachenlehrer kannst Du also sicher sein, dass Du ganz leicht Schüler finden wirst, die ihre Kenntnisse festigen möchten!

An Englisch führt kein Weg vorbei. | Quelle: Pixabay

Aber was kannst Du für eine Privatstunde in Englisch, Spanisch oder Französisch verlangen?
Für Farsi, Chinesisch, Russisch … alle diese Sprachen sind auf Superprof verfügbar!

Es liegt an Dir, Dein Honorar festzulegen: Dafür kannst Du am Durchschnittspreis der verschiedenen Sprachkurse auf Superprof orientieren.

Hier sind sie:

  • Englisch: 20,82 €
  • Spanisch: 19,50 €
  • Deutsch: 21,54 €
  • Italienisch: 20,28 €
  • Deutsch als Fremdsprache (DAF): 21,96 €
  • Portugiesisch: 21,18 €
  • Russisch: 20,99 €
  • Arabisch: 18,92 €
  • Chinesisch: 21,22 €
  • Japanisch: 20,17 €
  • Koreanisch: 19,04 €
  • Niederländisch: 24,36 €
  • Neugriechisch: 22,64 €

Auf Superprof ist Dein Preis auch Dein Gehalt – wir nehmen keine Provision für die Vermittlung von Schülern.

An dieser Stelle solltest Du wissen, dass Agenturen im Durchschnitt eine Provision von 12% bis 20% einbehalten.

Was ist der Preis für Musik-Unterricht?

14 Millionen Deutsche spielen ein Musikinstrument! Das beliebteste Instrument ist die Gitarre.

Du liebst Musik, spielst schon lange und gut ein Instrument? Warum also nicht Privatunterricht geben, um Deine Leidenschaft für Musik zu teilen?

Die durchschnittlichen Preise für Musikunterricht über Superprof sind:

  • Akustikgitarre: 22,34 €
  • E-Gitarre: 22,55 €
  • Klavier: 28,76 €
  • Geige: 27,85 €
  • Schlagzeug: 23,88 €
  • Bass: 23,65 €
  • Saxophon: 27,50 €
  • Cello: 30,10 €
  • Schlagzeug: 25,64 €
  • Flöte: 27,49 €
  • DJ-Kurs (Mixen): 24,14 €
  • Akkordeon: 24,79 €
  • Ukulele: 23,98 €

Beim Preis Deines Unterrichts musst Du auch immer das Niveau Deines Schülers berücksichtigen:

Ein Anfängerkurs ist günstiger als ein Kurs für erfahrene Schüler.

Als Musiklehrer wirst Du ohne Probleme Schüler jeden Alters finden. | Quelle: Pixabay

Die Schüler werden auch sehr genau auf die Übereinstimmung Deiner musikalischen Erfahrung und Deinem Preis achten!

Es gibt bis zu 10 € Preisunterschied pro Unterrichtsstunde zwischen einem jungen, unerfahrenen Lehrer und einem älteren Lehrer mit viel Erfahrung.

Der Durchschnittspreis eines Nachhilfekurses

Nachhilfestunden für Schüler mit Schwierigkeiten in der Schule, sind sehr gefragt. Bereits Grundschulkinder haben Lehrstoff aufzuholen, bevor sie vollends den Anschluss verpassen und Abiturienten brauchen Unterstützung bei der Vorbereitung auf die Abitur-Prüfungen.

Immer mehr Schüler in Deutschland fallen durchs Abitur. Grund genug, Eltern in Panik geraten zu lassen.

Um Schulversagen zu vermeiden, wenden sich viele Eltern dem privaten Nachhilfeunterricht zu: Dank individueller Pädagogik und persönlicher Betreuung, kann ein Nachhilfelehrer personalisierte Übungen speziell für das Kind anbieten.

Bei Superprof hängt der Preis vor allem davon ab, wo Du wohnst und auf welchem Niveau Du Deinen Unterricht gibst, aber generell kannst Du mit 15 € bis 22 € pro Stunde rechnen.

Die meisten Nachhilfekurse konzentrieren sich auf die Entwicklung der schriftlichen Fähigkeiten der Schüler; naturwissenschaftliche Fächer (Mathematik, Physik, Chemie, Biologie) werden ebenfalls stark nachgefragt.

Dein Hauptziel sollte sein, den Lernerfolg Deines Schülers sicherzustellen.

Aber auch Erwachsene nehmen Nachhilfestunden nutzen, um beispielsweise ihr Französisch vor einem Vorstellungsgespräch zu verbessern.

Nachhilfelehrer zu werden, kann sehr vorteilhaft sein: Die Altersspanne Deiner Schüler ist besonders groß, da potentiell jeder Mensch in jedem Alter Kenntnisse auffrischen möchte oder nochmal etwas ganz neues lernen möchte!

Was kostet ein Computerkurs?

Für viele Deutsche fortgeschrittenen Alters sind die neuen Technologien nach wie vor ein Buch mit sieben Siegeln!

Computer, Smartphones, SMS, E-Mails … Die neuen Kommunikationsmittel haben sich vervielfältigt und viele Erwachsene tun sich manchmal etwas schwer mit Veränderungen in der Gesellschaft…

Viele Deutsche haben eine gewisse Furcht vor der digitalen Zukunft.

Trotzdem ist es heutzutage unmöglich, sie zu ignorieren, da nahezu jeder Job Computerkenntnisse und die Nutzung des Internets voraussetzt.

Selbst junge Menschen brauchen manchmal Hilfe beim Lernen eines neues Programms. | Quelle: Pixabay

Wenn Du Computerkurse gibst, kannst Du Dein Wissen an diejenigen weitergeben, die Lücken in diesem wichtigen Bereich haben und ihnen die Scheu nehmen.

Hier sind die durchschnittlichen Preise für Computerkurse auf Superprof:

  • Computer Einführungskurs: 23,34 €
  • Office-Kurs: 22,82 €
  • Programmierkurs: 24,00 €
  • Photoshop-Kurs: 24,99 €
  • Word-Kurs: 22,22 €
  • Excel-Kurs: 22,84 €
  • Internet-Einführung: 22,78 €
  • Grafikdesignkurs: 25,81 €
  • Webentwicklungskurs: 24,63 €
  • Software-Kurs: 23,59 €
  • Kurs in Website-Erstellung: 26,26 €

Vergiss nicht, dass Dein Honorar von Deinem Wohnort abhängen kann.

Städte wie München und Stuttgart gehören zu den Orten, an denen Lehrer am besten bezahlt werden, im Gegensatz zum Ruhrgebiet und Mecklenburg-Vorpommern, den billigsten Regionen.

Was kosten Fitness-Kurse?

Fitness ist ein sehr beliebtes Thema unter den Lehrern auf Superprof!

Innerhalb eines Jahres haben sich die Profile von privaten Fitnesstrainern auf unserer Plattform vervielfacht!

Der Grund?

Die veränderten Gewohnheiten der Deutschen, die immer mehr zu Bio-Lebensmittel greifen und ihren Körper gesund und fit halten wollen. Die Nachfrage hat also erheblich zugenommen!

Zusätzlich zu den “klassischen” Sportarten (Fußball, Tennis, Tischtennis usw.) bieten viele unserer Superprofs Fitness-Workshops an sowie Yoga- oder Pilateskurse

Wenn Deine Schüler mehr Erfahrung haben, kannst Du auch Intensivkurse anbieten, die in der Regel besser bezahlt werden.

Als Fitness-Trainer, Yoga- oder Pilateslehrer hast Du gute Chancen, Schüler zu finden. | Quelle: Pixabay

Wenn Du Dir unsicher bist, wie viel Du für Deine Kurse berechnen kannst, findest Du hier den Durchschnittspreis auf Superprof:

  • Fitness: 35,17 €
  • Yoga: 37,18 €
  • Bodybuilding: 35,28 €
  • Stretching: 39,13 €
  • Laufen: 33,67 €
  • Kampfsport: 38,63 €
  • Selbstverteidigungs: 36,65 €
  • Tennis: 31,91 €
  • Boxen: 37,88 €
  • Schwimmen: 33,02 €

Was auch immer Du unterrichten möchtest, auf Superprof wirst Du sicher keine Probleme haben, Schüler zu finden!

Warte also nicht länger und antworte auf die Anfragen der 100.000 potentiellen Schüler auf Superprof! Übrigens kannst Du viele Kurse auch online geben.

 

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...
avatar