Eine Sprache bringt dich in einen Flur für das Leben. Zwei Sprachen öffnen alle Türen auf dem Weg.– Frank Smith

In allen Sprachen, unabhängig davon, in welchem Land ihr euch befindet, gibt es kleine Besonderheiten, Dialekte, die typisch für die Region sind, in der man sich befindet. Das fällt besonders in alltäglichen Gesprächen auf.

Englisch, eine der am weitesten verbreiteten Sprachen der Welt, bildet da keine Ausnahme von der Regel, ganz im Gegenteil. Tatsächlich ist es dieser Sprache gelungen, sich weltweit zu etablieren und alle alltäglich gebräuchlichen Ausdrücke bekannt zu machen.

Nennt mir eine Abkürzung, die heute weltbekannt ist und überall verwendet wird, und es besteht eine große Wahrscheinlichkeit, dass sie aus der englischen Sprache kommt oder zumindest ihrer Grammatik oder von besonderen Ausdrücken entstammt.

Ohne die Sprache Shakespeares fließend zu beherrschen, ist man bereits mit einem Teil der Umgangssprache und, sogar noch besser, mit einigen lokalen Dialekten vertraut. Wunderbar, nicht wahr?

All dies macht Lust, die Besonderheiten der englischen Sprache zu lernen und sich mit Abkürzungen, kurzen Wörtern und anderen Phrasen vertraut zu machen, aber was sind die gebräuchlichsten Abkürzungen, auf die man im Englischen nicht verzichten kann? 

The, for, that, with, but, we, are, not, your...es gibt so viele kurze englische Wörter und mindestens genauso viele Abkürzungen.

Keine Panik, hier ist eine kleine, nicht erschöpfende Auswahl, los geht’s!

Wenn man die Abkürzungen beherrscht, lassen sich typische englische Fehler vermeiden.

Die besten Lehrkräfte für Englisch verfügbar
Mary frances
5
5 (18 Bewertungen)
Mary frances
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Juliane
5
5 (21 Bewertungen)
Juliane
34€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mia
5
5 (25 Bewertungen)
Mia
75€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sonja m.
5
5 (26 Bewertungen)
Sonja m.
29€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julien
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Julien
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (8 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sarah
5
5 (21 Bewertungen)
Sarah
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lisa
5
5 (25 Bewertungen)
Lisa
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mary frances
5
5 (18 Bewertungen)
Mary frances
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Juliane
5
5 (21 Bewertungen)
Juliane
34€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mia
5
5 (25 Bewertungen)
Mia
75€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sonja m.
5
5 (26 Bewertungen)
Sonja m.
29€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julien
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Julien
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (8 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sarah
5
5 (21 Bewertungen)
Sarah
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lisa
5
5 (25 Bewertungen)
Lisa
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Englische Abkürzungen im Alltag

Es ist eine Tatsache, dass Abkürzungen inzwischen in unser tägliches Leben eingedrungen sind, im Deutschen, aber auch in English. Sie erleichtern unsere Kommunikation, da jeder sofort weiß, was gemeint ist.

Abkürzungen sind nicht nur wirksam, sondern auch echte Bestandteile des täglichen Lebens, die es uns ermöglichen, uns auszudrücken und eine Empfindung, eine Reaktion zu zeigen.

Man kennt zahlreiche englische Abkürzungen aus dem Alltag.
Viele englische Abkürzungen sind weltweit verbreitet. |Quelle: Unsplash

Neue Zeichen aus unserer heutigen Gesellschaft, die nicht weniger interessant sind als einige schriftliche Zeugnisse früherer Literatur. All dies wurde durch das Internet und den Telekommunikationsbereich gefördert, das die Abkürzung zu dem häufig gebrauchten Zeichen der Kommunikation gemacht haben.

Mit Abkürzungen in Englisch ist es uns möglich, einfacher und schneller, insbesondere in schriftlicher Form zu kommunizieren. Im täglichen Leben ist all dies sehr nützlich, wie diese Worte zeigen:

  • WTF: Diese Abkürzung ist wahrscheinlich die bekannteste aller englischen Abkürzungen, da die meisten von uns sie, manchmal sogar missbräuchlich, verwenden. Es handelt sich um einen Ausdruck des Erstaunens oder der Empörung, direkt aus Amerika. Eine gute Grundlage, wenn ihr wie ein echter Englisch Mutterspragcler sprechen wollt, mit oder ohne Akzent!
  • AC: Ihr fragt euch vielleicht manchmal, warum diese Abkürzung in unseren Autos steht, wenn es darum geht, die Klimaanlage einzuschalten? Nun, das liegt einfach daran, dass „AC" die Abkürzung für „Air Conditioning" ist, zu Deutsch einfach die Klimaanlage. Eines der Rätsel des Lebens, das nun gelöst ist!
  • THX: Ganz einfach, hier ist „THX" die logische Abkürzung von "Thanks", was „danke" auf Englisch heißt. Dieser Begriff ist für all diejenigen nützlich, die zeigen wollen, dass ihre Englischkenntnisse sehr gut, ja sogar vertraut sind.
  • LOL: Wahrscheinlich kennt ihr diesen Begriff, der überall, immer und von jedem verwendet wird. Es ist die einfache Übersetzung von Laughing Out Loud, also der Idee, dass man sich totlacht. Ich wünschte, ihr würdet es öfter verwenden!
  • OMG : Diese Abkürzung gehört wahrscheinlich schon zu denen, die ihr so gut kennt, dass ihr nicht einmal darüber nachdenkt, da jeder sie benutzt oder schon einmal benutzt hat. Es ist die Übersetzung von "Oh mein Gott", und die Abkürzung von "Oh my God", ein Klassiker, wenn ihr Verwunderung auf Englisch mit einem Äquivalent ausdrücken oder eure Überraschung umschreiben wollen.
  • DIY: Wenn euch die Welt des Internets nicht unbekannt ist, stehen die Chancen gut, dass Do It Yourself ein bekannter Begriff ist. Aus den Vereinigten Staaten kommend, umfasst "Do It Yourself" in Deutschland alle manuellen Tätigkeiten, die man selbst macht, sehr logisch. Vom Kuchenteig über eine Wanddekoration, eine Weihnachtsgirlande, mit DIY wird jeder zum Heimwerker!
  • YOLO: Vielleicht könnte man für die Jüngeren diese Abkürzung mit "You Only Live Once" übersetzen, was so viel bedeutet wie "man lebt nur einmal", lasst uns jeden Augenblick genießen. In mündlichen Gesprächen mehr und mehr präsent, wird es im Alltag oft in schriftlicher Form verwendet, natürlich nicht im Immobilienrecht oder in politischen Institutionen.

Diese kleine Auswahl an bekannten English Abkürzungen ist essentiell, wenn man wie ein Profi Englisch sprechen möchte.

Aber welche Abkürzungen können wir in einem formelleren, professionelleren Rahmen finden? Finden wir es sofort heraus!

Englische Abkürzungen im beruflichen Kontext

Wie die deutsche Sprache verfügt auch die englische Sprache über bestimmte unumgängliche Abkürzungen, die man kennen muss, um Teil des Teams von informierten Sprechern am Arbeitsplatz zu sein. 

The, for, that, with, but, we, are, not, your...diese Begriffe kennt und nutzt jeder, aber wie sieht es mit spezifischen Abkürzungen aus?

Einige englischen Begriffe kennt man aus der Arbeitswelt.
Viele englische Begriffe spielen in der Arbeitswelt eine große Rolle. |Quelle: Unsplash

Ob es sich um eine Sammlung von Rechtsprechung, Handelsrecht, Abteilungsleitung oder sogar um eine globale Organisation handelt, alle Berufe verwenden diese Art von Abkürzung, um ihre Kommunikation zu erleichtern:

  • BTW: Diese Abkürzung von By The Way ist wie der deutsche Begriff „übrigens“. Jeder, der Englisch spricht, wird diesen Begriff schon einmal verwendet haben, also ist es gut möglich, dass ihr ihn schon öfter gehört habt. 
  • ASAP: Die Abkürzung steht für As Soon As Possible und soll heißen, dass eine Sache so schnell wie möglich erledigt werden soll. Wenn also euer Chef eine Sache ASAP haben will, dann solltet ihr euch schnell dransetzen.
  • DND: Do Not Disturb, diese Abkürzung hat hier eine ernsthaftere Bedeutung. Wenn man das Schild mit DND sieht, sollte man den Raum nicht betreten, denn die Abkürzung bedeutet „Bitte nicht stören“. 
  • FYI: Diese Abkürzung von For Your Information wird recht häufig in der Arbeitswelt verwendet, um zu sagen, dass etwas zur eigenen Information dient.

Es gibt noch weitere Abkürzungen und viele außergewöhnliche Wörter im Englischen.

Englische Abkürzungen für Reisen

Kurz gesagt: Es ist nicht schwer, sich bei den englischsprachigen Einheimischen des Landes, in dem man sich befindet, verständlich und sogar akzeptiert zu machen.

Wer durch Europa oder Spanien reist, der kann mit Englisch abbreviations weit kommen.

Englisch auf Reisen ist unerlässlich.
Auf Reisen ist Englisch eine sehr wichtige Hilfe. |Quelle: Unsplash

Dazu sind einige wenige Tipps zu beachten und Abkürzungen zu kennen:

  • ID: Diese Abkürzung von Identification hat sich auch im deutschen Sprachgebrauch sehr etabliert und wird überall gefunden. Ob am Flughafen, am Bahnhof oder im Nachtclub, der Personalausweis dient der Identifikation.
  • SSN: Habt ihr eure Sozialversicherungsnummer für den Notfall griffbereit? Die SSN ist unerlässlich, und die Kenntnis der English Abkürzung ist im Bedarfsfall immer ein Plus, um Zeit bei einem wichtigen Gespräch im Krankenhaus zu sparen und auf Reisen so effizient wie möglich zu sein.
  • USCIS: United States Citizenship and Immigration Services, ein ziemlich langer und schwerer Name, der seine Abkürzung durchaus wert war. Die Einwanderungsbehörde ist eine nützliche Institution, um zu wissen, ob ihr in die Vereinigten Staaten reisen dürft oder um sich im Zweifelsfall an die Behörde zu wenden.

Schwierige englische Wörter gibt es viele, so auch einige weitere Abkürzungen.

Andere gebräuchliche englische Ausdrücke

Manchmal passen manche Abkürzungen nicht in die Kategorie des Alltagslebens, der Reisen oder der Arbeitswelt. And, for, you, with, that, man kennt viele Wörter, die man nicht mehr lernen muss. Aber die Bedeutung einer Begriffe aus dem Business Bereich muss man vielleicht noch lernen.

Auf Deutsch sprechen wir von Abkürzungen, was in der Sprache von Shakespeare abbreviation genannt wird. Im Business talk sind abbreviations gängiges Mittel der Kommunikation.

Man kann viele Abkürzungen in Gespräche einbauen.
Einfache Gespräche lassen sich mit Abkürzungen aufwerten. |Quelle: Unsplash

Hier ist eine kleine Auswahl von kurzen Wörtern, die von Zeit zu Zeit auf Englisch verwendet werden:

  • AIDS: Dieser Begriff bezieht sich einfach auf die Krankheit AIDS und hat nichts mit dem Thema Hilfe, humanitäre Arbeit usw. zu tun. Ein false friend, wenn man an das English Wort aid denkt.
  • FBI: Federal Bureau of Investigation, ein Akronym, das euch dabei helfen kann, einige Filme zu verstehen.
  • CIA: Central Intelligence Agency, ein Begriff, der wohl niemandem fremd ist.

Kurz gesagt, man versteht sehr gut, dass Englisch nicht nur eine reiche Sprache ist, sondern voller kleiner Abkürzungen aller Art ist, die eine Unterhaltung flüssiger, einfacher, schneller und angenehmer machen. 

Wenn man einige dieser Begriffe beherrscht, kann man sich fast so gut wie ein Muttersprachler auf Englisch verständigen. 

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.