Egal ob du Hatha Yoga, Kundalini Yoga, Yoga Nidra, Prenatal Yoga, Iyengar oder Vinyasa Yoga übst, alle Yogaarten werden sich positiv auf deine Gesundheit auswirken. Das liegt an der guten Kombination aus Anstrengung, Entspannung, Meditation, Atmung und Achtsamkeit.

Du brauchst entgegen dem verbreiteten Glauben auch nicht übermäßig beweglich sein, wenn du beginnst, Yoga zu üben – deine Beweglichkeit ebenso wie deine Kraft werden sich von ganz alleine durch das regelmäßige Üben verbessern. Mit der Zeit wirst du in der Lage sein, auch die fordernden Haltungen einzunehmen.

Yoga hilft dir, eine Einheit aus Körper, Geist und Seele zu entwickeln – egal, welche Art von Yoga du übst und ob du Einzel- oder Gruppenunterricht nimmst. Durch die körperliche Asanapraxis, Atemübungen und Meditationspraktiken wirst du lernen, besser zu entspannen und ein besseres Verständnis von dir selbst und deiner Mitwelt erlangen. Außerdem verbessern die heilenden yogischen Handlungen dein allgemeines Wohlbefinden deutlich.

Dabei kommt es jedoch auch darauf an, dass du die einzelnen Yogapraktiken korrekt ausführst, um wirklich von ihnen zu profitieren. In einer Yoga Haltung, einer sogenannten Asana, solltest du deshalb großen Wert auf die richtige Ausrichtung deines Körpers legen. Deine Ausrichtung, auch Alignment genannt, hat direkten Einfluss darauf, die effektiv du Yoga übst.

Wie kannst du also deine Yoga Haltung verbessern?

In diesem Artikel zeigen wir dir, was genau Alignment bedeutet, wie du es verbessern kannst, wie ein Yogalehrer dir bei deiner Ausrichtung helfen kann, was Alignment Flow Yoga ist und wie du selbst erkennen kannst, ob deine Haltung gut oder schlecht ist.

Lea
Lea
Lehrerkraft für Yoga
5.00 5.00 (2) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Robin
Robin
Lehrerkraft für Yoga
55€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Paulina
Paulina
Lehrerkraft für Yoga
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dominique
Dominique
Lehrerkraft für Yoga
5.00 5.00 (2) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Aline
Aline
Lehrerkraft für Yoga
5.00 5.00 (1) 12€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Chadiya
Chadiya
Lehrerkraft für Yoga
5.00 5.00 (1) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marie
Marie
Lehrerkraft für Yoga
5.00 5.00 (3) 50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrerkraft für Yoga
45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Was ist Yoga Alignment?

Yoga ist mehr als eine Disziplin und mehr als ein Sport. Es geht darum, Techniken zu meistern und Wissen und Verständnis zu erlangen. In Bezug auf die körperliche Arbeit beginnt dabei alles mit der richtigen Körperausrichtung, deinem Alignment.

Die richtige Ausrichtung bedeutet, den Körper stets auf ideale Weise während einer Asana-Sequenz auszurichten. Dies ist eine einfache und recht mechanische Definition, die dir helfen soll, besser zu verstehen worauf du achten sollst.

Warum ist die Ausrichtung im Yoga wichtig?
Dein Alignment schult deine Körperwahrnehmung, verhindert Verletzungen und lässt die Energie freier fließen | Quelle: Pexels

Yoga Haltungen sind die Werkzeuge, die es uns erlauben Erfüllung zu finden. Achtsamkeit und Ausrichtung sind die Techniken, die uns helfen, diese Werkzeuge so effektiv wie möglich für uns zu nutzen. Es gibt zwar keine starren Regeln im Yoga, aber durchaus Richtlinien. Es heißt, dass die richtige Ausrichtung hilft, die Energie besser und freier durch den Körper fließen zu lassen.

Wenn du regelmäßig Yoga praktizierst, wirst du häufig jeden Teil deines Körpers, deines Geists und deiner Seele gebrauchen. Eine gute körperliche Ausrichtung unterstützt dich dabei, das meiste aus jeder Übung herauszuholen. Jede Asana hat ihre eigenen Vorteile – vorausgesetzt, du führst sie richtig aus. Darüber hinaus wirst du durch den Fokus auf dein Alignment deine Selbstwahrnehmung deutlich verbessern.

Regelmäßiges Asana Üben verbessert deine Ausrichtung

So wie in jeder Disziplin besteht auch Yoga aus den Techniken, die es zu meistern gilt, so wie die Gebräuche, die sie ausmachen – und um eine effektive Kombination dieser beiden Bestandteile. Dadurch wirst du in der Lage sein, einzelne Übungen besser und vorteilhafter für dein mentales, physisches und spirituelles Wohlbefinden auszuführen.

Allerdings benötigt eine korrekte, gesundheitsfördernde Ausrichtung in den Asanas eine Menge Arbeit und Geduld. Daher heißt es üben, üben, üben. Indem du regelmäßig verschiedene Yoga Sequenzen übst, wirst du Verbesserungen in sowohl deiner Ausrichtung als auch deiner Technik feststellen. Du wirst außerdem besser darin werden, tief zu atmen und loszulassen.

Wie kannst du deine Ausrichtung im Yoga verbessern?
Das regelmäßige Praktizieren von Asanas ist der beste Weg, um an deinem Alignment zu arbeiten | Quelle: Pexels

Deine Ausrichtung wird sich nur dann weiterentwickeln, wenn du in jeder einzelnen Yoga Haltung darauf achtest und sie bewusst ausführst. Egal ob du Yoga zuhause, in Gruppenstunden oder online übst – die richtige Ausrichtung wirkt sich positiv auf Körper, Geist und Seele aus. Vor allem deine Wirbelsäule wird dir danken!

Lea
Lea
Lehrerkraft für Yoga
5.00 5.00 (2) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Robin
Robin
Lehrerkraft für Yoga
55€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Paulina
Paulina
Lehrerkraft für Yoga
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dominique
Dominique
Lehrerkraft für Yoga
5.00 5.00 (2) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Aline
Aline
Lehrerkraft für Yoga
5.00 5.00 (1) 12€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Chadiya
Chadiya
Lehrerkraft für Yoga
5.00 5.00 (1) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marie
Marie
Lehrerkraft für Yoga
5.00 5.00 (3) 50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrerkraft für Yoga
45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Mit einem Yogalehrer üben

Gemeinsam mit einem Yogalehrer üben, ist unumstritten der effektivste Weg, um an deiner Ausrichtung zu arbeiten. Ein Yogalehrer wird dir, egal ob du Yoga Anfänger oder bereits fortgeschrittener Yogi bist, hilfreiche Hinweise geben, wie du deine Ausrichtung in den Asanas weiter verbessern kannst. Er oder sie hat diese Entwicklung bereits selber hinter sich und wird sehen, ob dein Rücken gerade ist, deine Handgelenke in einer Linie mit deinen Schultern sind etc.

Dieses zusätzliche Paar Augen, das schaut, was du tust, sorgt dafür, dass du korrigiert werden kannst, wenn du eine Übung falsch ausführst. Vergiss jedoch trotz allem Ehrgeiz nicht, dass es nicht das Ende deiner Yoga-Karriere bedeutet, wenn du nicht in jeder Asana direkt die perfekte Ausrichtung hast.

Außerdem handelt es sich bei der optimalen Ausrichtung zwar um eine physische Technik, dennoch ist sie nicht zu vergleichen mit anderen Arten des Work-Outs. Deine Ausrichtung ist ein essentieller Teil von Yoga, der Balance in eine Yogaeinheit und innere Ruhe bringt. Sie hilft dir, wieder in deine innere Mitte zu finden und dient fließenden Bewegungen, die deinen Energiefluss unterstützen.

Alignment Flow Yoga üben

Da die Theorie für viele schwer in die Praxis umzusetzen ist, wird an vielen Orten auch Alignment Flow Yoga angeboten. Dabei handelt es sich um einen Yogastil, bei dem die körperliche Ausrichtung im Vordergrund steht. Das macht es natürlich zur optimalen Variante, an deiner Ausrichtung zu arbeiten und ist auch ein sehr wohltuendes Yoga für den Rücken!

Du wirst in diesen Yogastunden sowohl an deiner Kraft, Ausdauer, Flexibilität und Atmung arbeiten. Durch Atemübungen und einen spirituellen Ansatz kannst du verschiedene Yoga Haltungen üben, ohne dass du Hilfsmittel wie Blöcke, Gurte etc. benötigst. Die Übungen sind so gestaltet, dass dein Körper sich ohne Hilfsmittel gut ausrichten kann und helfen dir so, in den Genuss der gesundheitlichen Vorteile durch Yoga zu kommen.

Was ist Alignment Flow Yoga?
Im Alignment Flow Yoga steht die korrekte Ausrichtung deines Körpers in den Übungen im Vordergrund | Quelle: Pexels

Am besten kannst du auch Alignment Flow Yoga gemeinsam mit einem Yogalehrer oder Tutor üben, der dir zur Seite steht und dich korrigiert, wenn du eine Asana falsch ausführst. Es geht im Yoga allgemein nie darum, Gewicht zu verlieren und in dieser Art des Yogas auch wenig darum, Stress loszuwerden oder zu meditieren (obwohl das dennoch der Fall sein kann). Vielmehr geht es stattdessen darum, dass du lernst, Asanas optimal und gesundheitsfördernd auszuführen. Dadurch kannst du Yoga gezielt für deine Gesundheit nutzen oder um zu lernen, mit Schmerzen umzugehen.

Denk daran, dass eine ganzheitliche Yogapraxis auch die Kontrolle deines Atems beinhaltet – ebenso wie angenehme Dehnungen und das Üben verschiedener Asanas. Frag deinen Yogalehrer nach Tipps, wie du deine Atmung noch effektiver in deine Yogaroutine miteinbinden kannst oder lies dir unseren Artikel dazu durch!

Der Unterschied zwischen guter und schlechter Ausrichtung

Der Schlüssel zu einer Yogapraxis, von der du auf jeglichen Ebenen wirklich profitierst, ist es, zu lernen, eine gute von einer unvorteilhaften Ausrichtung unterscheiden zu lernen. Dies wird dir in sämtlichen Yogaübungen weiterhelfen.

Es ist eine wertvolle Fähigkeit, erkennen zu können, ob du eine Haltung richtig ausführst oder ob du Korrekturen an deiner Ausrichtung vornehmen solltest. Die körperliche Ausrichtung manifestiert sich letztendlich im Yogi selbst.

Siehst du den Unterschied? Spürst du Schmerzen in einer Haltung? Fühlst du dich durch das Praktizieren von Yoga weniger gestresst und entspannter?

Diese Fragen werden dir zeigen, wie effektiv deine Yogapraxis ist.

Eine gesundheitsfördernde Ausrichtung ist die Lösung und du solltest ein Bewusstsein dafür entwickeln, was du während deiner Praxis spürst und wahrnimmst. Reflektieren spielt im Yoga eine große Rolle – ebenso wie die richtige Ausrichtung.

Wenn Körper, Geist und Seele zusammenarbeiten, ist das ein gutes Zeichen dafür, dass deine Ausrichtung gut ist. Denn um die Verbindung dieser Drei geht es letztendlich immer im Yoga und nur so wirst du durch Yoga Ängste und Spannungen überwinden lernen und deinen Stress reduzieren.

Wie erkennst du eine gute Ausrichtung im Yoga?
Wenn du lernst, deinen Körper bewusst wahrnehmen, wirst du ein Gespür für deine eigene Ausrichtung entwickeln | Quelle: Pexels

In nur wenigen Yogaeinheiten wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit bereits beachtliche Fortschritte in deiner Ausrichtung machen. Wenn du regelmäßig Asanas übst und auf deinen Körper hörst, wird deine Körperausrichtung mit der Zeit immer optimierter und du wirst ein besseres Verständnis für dich und deinen Körper erlangen.

Bist du also bereit, die Herausforderung anzunehmen?

Wenn du Interesse an einem tiefgreifenden Verständnis von Yoga hast und deine Ausrichtung verbessern möchtest, ist es wahrscheinlich an der Zeit, einen Yogalehrer zu finden, der dir helfen kann. Bei Superprof findest du sowohl Online Yogalehrer, die ihren Unterricht per Webcam anbieten, als auch lokale Lehrer, die in deiner Nähe Yoga unterrichten.

Während 1:1-Yogastunden effektiver sind als Online-Tutorien, sind letztere jedoch tendenziell günstiger. Dennoch kann ein Online Yogalehrer dich kaum dabei unterstützen, deine Ausrichtung zu korrigieren, da er nicht mit dir in einem Raum ist.

Wenn du Geld sparen aber dennoch von persönlichen Yogastunden profitieren möchtest, kann es eine Option sein, ein paar Freunde zusammenzutrommeln und gemeinsam mit einem privaten Yogalehrer zu arbeiten. Dieser kann jedem Einzelnen dann einen Rabatt anbieten, so dass ihr gegenüber einer Einzelstunde Geld spart.

Gut zu wissen ist außerdem, dass die meisten der Tutoren bei Superprof ihre erste Stunde kostenlos anbieten! So kannst du risikolos Probestunden bei einzelnen Yogalehrern in Anspruch nehmen und so denjenigen finden, mit dem du persönlich am besten zusammenarbeiten kannst.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für de Yoga?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5, 1 votes
Loading...

Miriam