Wenn es um Entspannung und Bewegung geht, gibt es nur wenige Aktivitäten, die besser für Körper und Geist gleichermaßen sind als Yoga. Regelmäßige Yogapraxis ist ein Weg, um das Loslassen zu üben während du verschiedene Körperhaltungen einnimmst und Atemübungen bzw. Pranayama (prana = Atem) praktizierst. Die therapeutische Seite von Yoga wird als Yogatherapie oder auf Sanskrit Yoga Chikitsa bezeichnet.

Entwickelt wurde Yogatherapie während der 1970er Jahre in Frankreich entwickelt. Mittlerweile gibt es viele Yogalehrer, die sich in dieser Disziplin spezialisiert haben. Yogatherapeuten helfen dir, auf dich selbst acht zu geben, während du Yoga übst, um so Krankheiten zu behandeln.

In diesem Artikel schauen wir uns an, wie du Yogatherapie Angebote finden und anfangen kannst, dich um deinen Körper und Geist zu kümmern. Ganz gleich, ob du flexibler werden möchtest, deine Atmung verbessern oder deine Lebensenergie erhöhen möchte: Yogatherapie hilft dir weiter!

Yogatherapie in der Gruppe

Yogastunden finden meist in einer Gruppe statt. Ebenso wird auch therapeutisches Yoga oftmals in Gruppen durchgeführt. Eine Gruppenstunde ist eine gute Art, um dich mit Yoga vertraut zu machen ohne dich alleine zu fühlen.

Die meisten Yogatherapie Gruppenstunden finden in einem Yogatherapie Institut oder Organisationen statt, so gibt es zum Beispiel bei Yoga Vidya Yogatherapie. Darüber hinaus gibt es aber auch private Yogatutoren, die Gruppeneinheiten anbieten.

Es gibt verschiedene Ziele, die du mit Yogatherapie verfolgen kannst:

  • An deiner Atmung, deinem prana, arbeiten um effektiver meditieren zu lernen
  • Deinen Körper mithilfe von Yogaposen (Asanas) trainieren
  • Deinen Körper dehnen und entspannen
  • Deine Vitalität verbessern
  • Schmerzen verringern

Der effektivste Weg, eine Yogatherapie Gruppenstunde zu finden, ist es, online danach zu suchen. So findest du schnell und unkompliziert alle Informationen, die du brauchst – einschließlich Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Anschrift etc.

Du möchtest Yogatherapie in der Gruppe praktizieren?
Gruppenunterricht ist eine traditionelle Weise, Yogatherapie durchzuführen | Quelle: Unsplash

Allgemein werden Yogatherapie Stunden für Gruppen in der Regel auf eine bestimmte Gruppe mit ähnlichen Bedürfnissen oder Zielen zugeschnitten. In einigen Fällen kannst du jedoch auch einer bereits bestehenden Gruppe beitreten. Such nach diesen Yogaklassen in deiner Yogaschule oder deinem Yogastudio vor Ort.

Individuelle Yogatherapie Stunden oder privater Unterricht

Viele Yogatherapie Klassen finden auf einer individuellen Basis statt zwischen dem Yogatherapeuten und dem Patienten. Die Stunden werden dabei individuell auf den Patienten zugeschnitten, um diesen effektiv mit Yogatherapie zu behandeln. Der Yogatherapeut kann sich so auf nur eine Person und sein Leben gleichzeitig konzentrieren.

Du kannst eine individuelle Yogatherapie bekommen, indem du Kontakt mit einem derartigen Yogazentrum aufnimmst. Der Unterschied zwischen Gruppenstunden und Privatunterricht ist, dass du in einer privaten Stunde mehr Zeit mit deinem Therapeuten hast und dass dieser die Übungen auswählen kann, die dir persönlich am meisten helfen.

Yogatherapie ist eine langfristige Lösung, die dem Patienten oder Schüler hilft, zu lernen, wie er sich selbst helfen kann. Indem du regelmäßig an und mit dir selbst arbeitest, kannst du deine Erholung in deine eigenen Hände nehmen. Während deiner Yogatherapie bist du jedoch von Anfang bis Ende der Stunde unter der Aufsicht deines Therapeuten.

Du suchst einen Einzelkurs für Yogatherapie?
Einzeltherapie ist sinnvoll, wenn du gezielt Erkrankungen behandeln möchtest | Quelle: Unsplash

Online ist es recht einfach, Angebote für Einzelstunden der Yogatherapie zu finden. Es gibt viele Yogatherapeuten, die von großen Yogatherapie Instituten ausgebildet wurden. Sie verfügen in der Regel über eigene Websites mit allen wichtigen Informationen und der Möglichkeit zur Kontaktaufnahme.

Ebenso kannst du private Tutorien von einem der vielen erfahrenen Tutoren auf Superprof bekommen. Es gibt Tausende gut ausgebildete und talentierte private Tutoren, die verschiedene Disziplinen aus dem Yogabereich anbieten. Das Gute an Privatstunden ist, dass du mit deinem Lehrer in deinem eigenen Tempo üben kannst.

Mithilfe von Asanas und Pranayama wirst du mit der Kombination aus Yoga und Therapie bald große Fortschritte in Bezug auf deine persönlichen Gesundheitsziele machen. Dazu ist es am besten, wenn du regelmäßig unter Aufsicht eines Therapeuten oder Lehrers praktizierst. Während alle Übungen auf der traditionellen Yogalehre aufbauen, sind die Philosophie und Übungen in der Therapie an den jeweiligen Patienten angepasst.

Thematische Yogatherapie Workshops

Du kannst Yogatherapie auch innerhalb von thematischen Workshops praktizieren, die sich jeweils auf einen bestimmten Patiententyp oder ein bestimmtes Ziel fokussieren. Diese Arten der Yoga Workshops für Gruppen richten sich gewöhnlicherweise an bestimmte Erkrankungen bzw. Themen, zum Beispiel:

  • Rückenschmerzen
  • Chakra-Blockaden lösen
  • Meditationspraxis
  • Pranayama (prana = Atem)
  • Hormon-Yoga
  • In Einklang mit deinem Körper kommen
  • Vinyasa Yoga und Dehnübungen
  • Bauchmuskeltraining
  • Stressmanagement im Alltag

Diese Arten an Workshops findest du in Yogastudios in ganz Deutschland. In einigen Fällen gibt es eine limitierte Teilnehmerzahl, deshalb musst du dich in der Regel vorab anmelden. Die Kosten für Workshops richten sich für gewöhnlich nach der Dauer. Einige Workshops dauern sogar länger als 3 Stunden.

Suchst du Angebote für Yogatherapie und yogatherapeutische Workshops?
Pranayama ist ein wesentlicher Bestandteil in vielen Yogatherapien: Du lernst, richtig zu atmen | Quelle: Unsplash

Viele Workshops werden auch für eine bestimmte Teilnehmergruppe angeboten: Zum Beispiel Yoga für Kinder, Yoga für Ältere, Yoga für Menschen mit Behinderungen oder pränatales Yoga für schwangere Frauen. Außerdem können Workshops sich auch an der jeweiligen Jahreszeit orientieren.

Yogatherapie Ausbildung und Trainings

Statt ein traditioneller Yogalehrer zu werden, warum nicht gleich ein Yogatherapeut?

Du kannst dich als Yogatherapeut aus- oder weiterbilden lassen, um so sogar mehr Kunden zu finden. Wenn du auf Superprof Yogatherapie Stunden anbieten möchtest, kannst du Details zu deiner entsprechenden Qualifizierung in deinem Profil veröffentlichen.

Es gibt verschiedene Wege, um Yogatherapeut zu werden. Zum Beispiel bietet Yoga Vidya Ausbildungen in Yogatherapie an. Diese Trainings beinhalten nicht nur Kurse über Yogatherapie, sondern du lernst auch, wie du Yogatherapie selbst durchführst. Es gibt verschiedene Kurse, die entweder über 4 Wochen, mehrere Monate oder ein Jahr dauern.

Alle Kurse bestehen aus verschiedenen Modulen zu bestimmten Themenbereichen. Teilweise kann ein Modul auch einzeln gebucht werden. Die Module beinhalten zum Beispiel Methoden der Behandlung, Anatomie, Aspekte der Medizin sowie die yogische Lehre. Am Ende deiner Ausbildung erhältst du ein entsprechendes Zertifikat. Mit dieser Qualifizierung kannst du anschließend selbständig Yogatherapie anbieten und mithilfe von Yoga Gesundheit fördern.

Yoga Vidya ist natürlich nicht der einzige Ort, wo du eine professionelle Ausbildung in der Yogatherapie absolvieren kannst. Es gibt auch Online Kurse von verschiedenen Yogatherapie Organisationen. So kannst du über Yogatherapie lernen und gleichzeitig den Komfort deines eigenen Zuhauses genießen und in deiner eigenen Geschwindigkeit lernen. Viele Kurse dauern etwa 2 Jahre bis zum Abschluss. Oftmals sind Aspekte wie Mikroernährung, Yoga und Therapeutische Techniken Bestandteil der Ausbildung.

Bevor du mit deinem Yoga Training beginnst, schau dich online nach anerkannten Trainingszentren um. Du möchtest schließlich keine Qualifizierung, die nicht einmal das Papier, auf dem sie gedruckt ist, wert ist.

Suchst du Heilung mit Yogatherapie?
Finde Heilung zusammen mit einem Yogatherapeuten | Quelle: Unsplash

Durch die vielen verschiedenen Yogastile wie Hatha Yoga, Iyengar Yoga, Yoga Nidra etc. kann es schwer sein herauszufinden, welche Yoga Praxis für dich richtig ist. Wenn du mehr über die unterschiedlichen Stile erfahren möchtest, lies dir gerne unsere jeweiligen Artikel dazu durch oder nimm eine Yogatherapie Stunde bei einem der privaten Tutoren für Yoga und Meditation auf Superprof. Gemeinsam könnt ihr Erkrankungen behandeln und Beschwerden lindern.

Diese bieten ihren Unterricht meist auf drei verschiedene Weisen an: Face-to-face, online und in der Gruppe. Jeder Unterrichtsstil hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Es gilt, selbst für dich zu entscheiden, mit welcher Unterrichtsart du am besten zurechtkommst. Was für den einen funktioniert, muss nicht unbedingt auch für den anderen funktionieren. Nimm dir Zeit, um den für dich richtigen Yogalehrer und den richtigen Unterricht auszuwählen.

Beim Face-to-face Unterricht geht es um niemand anders als dich und deinen Tutor. So erhältst du eine maßgeschneiderte Yogatherapie. Dementsprechend zahlst du für diese Art des Unterrichts natürlich auch etwas mehr – schließlich kümmert dein Lehrer sich in jeder Minute des Unterrichts ausschließlich um dich und deine Bedürfnisse. Du bekommst also auch am meisten geboten für dein Geld.

Online Tutorien bieten sich normalerweise vor allem für akademische Fächer an. Sie können aber auch eine gute Option sein, wenn du etwas Geld sparen musst. Da dein Tutor sich die Anfahrt sparen kann und so mehrere Stunden an einem Tag anbieten kann, hat er höhere Einnahmen und gleichzeitig geringere Kosten. Das bedeutet, dass der Stundensatz für dich entsprechend niedriger liegen kann. Im Gegenzug erhältst du allerdings keinen „Hands-on“-Ansatz. Mit einer Webcam, einem Mikrofon und einer stabilen Internetverbindung kannst du dennoch einen hochwertigen und qualifizierten Unterricht erwarten – ohne, dein Konto überzustrapazieren.

Eine weitere Option sind die Gruppenstunden, die auch traditionellen Yogatherapie Stunden ähneln. Du wirst dabei nicht alleine mit deinem Tutor sein. Da ihr euch mit mehreren Schülern die Rechnung teilt, ist dies eine günstige Art des Unterrichts. Die Stunden können dabei trotzdem noch deinen Bedürfnissen entsprechen, da die Gruppenmitglieder oft dieselben Bedürfnisse und Ziele teilen, zum Beispiel, Stress zu verringern. Du kannst also von einem bezahlbaren privaten Unterricht profitieren, qualifizierte Yogatherapie erhalten und gleichzeitig neue Freunde machen.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Yoga?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Miriam

Miriam arbeitet als freie Autorin & Yogalehrerin. Getrieben von großer Neugier liebt sie es, Neues zu entdecken und zu erlernen; sich selbst weiterzuentwickeln und anderen dabei zu helfen.