Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Bauchtanz für Anfänger: Ein Guide!

Von Florence, veröffentlicht am 27/06/2019 Blog > Sport > Tanzen > Bauchtanz für Anfänger: Ein Guide!

” Wir tanzen, weil wir uns des Lebens freuen, weil Wellen, Winde und Wolken tanzen, und weil wir den Takt des Tanzes in der gesamten Natur fühlen. ” – Isadora Duncan

Sinnlichkeit und Exotik: lass Dich vom orientalischen Bauchtanz verzaubern!

Viele Tanzinteressierte trauen sich nicht wirklich an den Bauchtanz heran. Schüchternheit oder Unwissenheit hält sie zurück. Dabei ist der Bauchtanz unglaublich gesund, Du entdeckst ein neues Körpergefühl, stärkst Deine Muskeln, lernst eine neue Kultur kennen und kommst mit größerem Selbstbewusstsein aus dem Training wieder heraus. Lerne in nur wenigen Stunden die Grundlagen dieses Tanzes kennen!

Wir helfen Dir mit unseren Tipps zum orientalischen Bauchtanztraining!

Warum ist Bauchtanzen gut für Dich?

Lerne Deinen Körper kennen und wie Du ihn besser akzeptieren kannst

Vielleicht hast Du bei “Bauchtanz” nicht sofort daran gedacht. Aber was der Bauchtanz zu allererst für Dich tut ist Folgendes: Du freundest Dich wieder (oder noch mehr) mit Deinem Körper an!

Wusstest Du, dass im Alten Ägypten der Tanz schon einen hohen Stellenwert hatte? Der orientalische Tanz bezieht sich auf eine Tanzform, die ihren Ursprung in Ägypten hat. | Quelle: Wikimedia Commons

Eine australische Studie aus dem Jahr 2014 hat herausgefunden, dass Bauchtänzerinnen ein besseres Körperbild als Latin Dance Tänzerinnen haben.

Beim orientalischen Tanz werden ja auch alle Körpertypen akzeptiert: schlanke Frauen zeigen ihren flachen Bauch, runde Frauen spielen mit ihren Kurven. Alle sind jedoch sinnlich!

Wenn Du gerade erst mit dem Bauchtanz anfängst, bist Du vielleicht noch etwas schüchtern. Du sollst Dich halbnackt zeigen? Nach einigen Bauchtanz Unterrichtsstunden verfliegen diese Zweifel aber meist. Die Schönheit dieses Tanzstils und der eigene Körper können dann voll ausgelebt werden.

Außerdem wirst Du bei einem Bauchtanz Kurs auch viel über den menschlichen Körper lernen. Und Wissen über das Funktionieren des eigenen Körpers führt automatisch zu mehr Selbstbewusstsein!

Schuhe werden übrigens nicht benötigt. Beim Bauchtanz verbindest Du Dich anders als beim Country Dance oder dem Madison direkt mit dem Boden.

Mach Bauchtanz und bau Muskeln auf

In einer Stunde Bauchtanz kannst Du bis zu 400 Kalorien verbrennen!

Ja, Du hast richtig gehört. Beim Bauchtanzen verbraucht Dein Körper viel Energie. So bleibst Du immer in Topform! Die eleganten Bewegungen des Bauchtanzes geben Deinem Körper Schwung und trainieren konsequent Deine Muskeln.

Kennst Du orientalistische Abbildungen von Bauchtänzerinnen? Orientalistische Abbildungen haben leider zu dem Vorurteil beigetragen, dass Bauchtanz und Prostitution Hand in Hand gehen. | Quelle: Wikimedia Commons

Der orientalische Tanz trainiert viele Körperpartien:

  • Die Schenkel,
  • Die Hüften,
  • Die Rückenmuskeln,
  • Die Gesäßmuskeln,
  • Die Brust,
  • Die Taille,
  • Die Schultern,
  • Die Arme,
  • Die Abs usw.

Bauchtanz macht Dich fitter, hilft aber auch bei starken Regelschmerzen, sowie Problemen im unteren Rückenbereich oder dabei die Haut zu straffen. Für Dein Gemüt wirkt der orientalische Tanz aber auch Wunder: Nach einer Stunde Bauchtanz sind Dein ganzer Stress und Deine Anspannungen verflogen. Versuch den “Freudentanz” bei einem Bauchtanz Kurs in Berlin!

Die unterschiedlichen Bauchtanz Stile

Du dachtest, dass Bauchtanz immer gleich Bauchtanz ist. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Stile!

Orientalische Tänze haben schon seit einiger Zeit Einzug in unsere Tanzschulen gehalten. Und das mit großem Erfolg! Dabei gibt es viele unterschiedliche Bauchtanzarten zu entdecken: aus Asien, Amerika, Nordafrika, dem Mittleren Osten…

Bevor Du also mit einem Bauchtanz Kurs beginnst, stell Dir erst einmal folgende Frage: Welchen Bauchtanz Stil möchtest Du eigentlich ausprobieren? Unser Tipp: Nimm mehrere Probestunden und entdecke so den Stil, der am besten zu Dir passt.

Beachte dabei folgende Kriterien: Rhythmus, Musikstil, kultureller Ursprung, langsames oder eher schnelles Tempo… Wie möchtest Du tanzen?

Eine kleine (unvollständige) Bauchtanz Stil Liste:

  • Der Baladi Tanz,
  • Der Shaabi Tanz,
  • Der Raqs Sharqi Tanz,
  • Der orientalische Flamenco Tanz,
  • Der orientalische Tango Tanz,
  • Der Saïdi Tanz,
  • Der orientalische ägyptische Tanz,
  • Der Bambouti Tanz,
  • Der Fellahi Tanz,
  • Bellywood Tanz,
  • Der orientalische Vintage Tanz, usw.

Abhängig vom Bauchtanz Stil wirst Du unterschiedliches Zubehör benutzen. Tools für den Bauchtanz können z.B. sein: Schleier, Hüfttücher, Kronleuchter, Fächer, Stöcke… In der Regel bekommst Du dieses Zubehör von der Tanzkursleitung gestellt. Wenn Du willst, kannst Du Dir aber natürlich auch Dein eigenes Zubehör auf unterschiedlichen spezialisierten Seiten kaufen.

Bauchtanz hat wenig mit irischem Tanz gemein!

Die Grundbewegungen des orientalischen Tanzes

Damit Du Dir einen ersten Eindruck des Bauchtanzes machen kannst, werden wir hier die Grundbewegungen vorstellen, die jede/r Anfänger/in im Bauchtanz Kurs lernen sollte!

Hast Du schon einmal mit Hüfttüchern getanzt? Bunte Hüfttücher untermalen den Bauchtanz besonders gut. | Quelle: Visualhunt

Bevor Du mit dem Bauchtanzen anfängst, musst Du immer erst einmal daran denken Dich aufzuwärmen. Eine gute Regel ist: mindestens 5 Minuten Aufwärmen bevor das richtige Training beginnt.

Stell Dich gerade hin, die Beine sind hüftbreit und Deine Hände auf den Hüften. Mach nun sanfte Halsbewegungen: von vorne nach hinten, von rechts nach links und im Halbkreis.

Dein Hals sollte immer gut vorbereitet werden, damit Du Dich nicht an den Halswirbeln verletzt.

Anschließend machst Du die ersten grundlegenden Tanzschritte:

  1. Die Schulterbewegungen: Öffne Deine Arme, Deine Ellbogen sind leicht gebeugt, und nun geht abwechselnd Deine linke und Deine rechte Schulter nach vorne,
  2. Die senkrechte Acht: Zeichne mit Deinem Becken eine Acht nach, Deine Hüften leiten die Bewegungen an, Deine Beine bleiben gestreckt,
  3. Das Beinzittern: Mach schnelle und kurze Bewegungen mit Deinen Knien, damit Dein ganzer unterer Körper vibriert,
  4.  Den Zoheir Zaki: Deine Beine bleiben gerade, und bei jedem Schritt setzt Deine Hüfte einen kleinen wagerechten Akzent von rechts nach links oder von links nach rechts,
  5. Die Akzentuierung des Beckens: Spann Deine Abs an, setz Dein Becken nach hinten ab und bring es mit einer ruckartigen Bewegung wieder nach vorne (die Gesäßmuskeln helfen hier).

Diese Grundlagen kannst Du in nur wenigen Bauchtanz Unterrichtsstunden lernen.

Das heißt allerdings nicht, dass orientalischer Tanz nicht komplex ist. Es wird definitiv einige Monate dauern, bis Du diese Basics wirklich bis ins Detail meisterst. Erst dann kannst Du mit komplexeren Bewegungen anfangen und von einem Anfänger zu einem etwas fortgeschrittenerem Niveau übergehen.

Manche dieser Bewegungen gibt es auch in indischen Tänzen.

Tipps für Bauchtanz Anfänger/innen

Es ist immer gut mit den Grundlagen anzufangen. So baust Du Deine Körperintelligenz Schritt für Schritt auf.

Eine Bauchtanz Stunde kann ein wirkliches Bodyworkout sein. Schau es Dir hier mal an:

Entdecke ebenfalls unsere Zumba Kurse!

Mit diesen Videos lernst Du Bauchtanzen

Viele Tanzschüler/innen lernen Tanzen mit Online Videos. Das gilt nicht nur für Zumba, sondern für alle anderen Tanzarten auch!

Die orientalischen Musikklänge befreien Deinen Geist, verbessern Dein Wohlbefinden, und bringen Deinen Körper auf Hochtouren!

Wir leben in einem digitalen Zeitalter. Heute gibt es viele Online Angebote, mit denen Du Tanzen lernen kannst. Es ist ganz egal welchen orientalischen Tanzstil Du tanzt (ägyptischen Tanz, indische Tänze, Bollywod Dance…).

Wenn Dir das autodidaktische Lernen liegt, kannst Du viel von den didaktischen Bauchtanz Videos lernen, die erfahrene Tänzer/innen Online stellen.

Du möchtest eine Bauchtanz Choreographie lernen? Dann vertrau den Tänzern/innen, die auf YouTube ihr Können teilen:

Du kannst natürlich neben dem autodidaktischen Lernen mit Online Videos auch einen Bauchtanz Kurs besuchen.

Das Wichtigste ist nämlich nicht, dass Du lange Stunden am Stück Bauchtanzen übst, sondern dass Du es regelmäßig tust.

Jeden Tag fünf Minuten üben ist besser als ein Mal pro Monat drei Stunden im Tanzstudio zu stehen!

Schau Dir mehrere Tanzvideos an. Du wirst schnell merken, welche Videos und Channels Dich besonders gut ansprechen und mit welchen Du schnelle Fortschritte machst.

Wusstest Du, dass Du orientalischen Tanz auch mit Flamenco verbinden kannst? Eine originelle Fusion, die Deine Sinne ganz aufleben lassen wird.

Mach einen Orientalischen Tanz Kurs für Anfänger/innen

Wenn Du einen neuen komplexen Tanz wie den Bauchtanz lernst, ist der Rat eines/r Professionellen natürlich kostbar.

Der Bauchtanz Unterricht ist rhythmisch und mit orientalischer Musik untermalt. Du wirst Choreographien lernen, mit denen Du Deinen Körper versiert zur Musik bewegen kannst und definitiv außer Atem kommen wirst. Ein/e gute/r Bauchtanz Lehrer/in wird die Komplexität der Bewegungen an Dein Niveau anpassen und Stück für Stück anziehen.

Bei einem Bauchtanz Gruppenkurs kannst Du vor allem von der ansteckenden Gruppenergie profitieren. Der Bauchtanz Unterricht in der Gruppe ist besonders bewegungsreich und wird Dich sogar dazu motivieren zu improvisieren. Folge Deinem Instinkt!

Wenn Du die Bauchtanz Kunst wirklich beherrschen willst, dann ist der Bauchtanz Kurs ein Must. So könnt ihr später auch, wenn sich eurer Niveau ein wenig entwickelt hat, Vorstellungen und Bauchtanz Abende organisieren.

Wenn Du Unterricht für orientalischen Tanz nehmen willst, hast Du mehrere Optionen:

  • Eine/n privaten Bauchtanz Lehrer/in über die Kleinanzeigen finden,
  • Eine/n privaten Bauchtanz Lehrer/in über Deinen Bekanntenkreis finden,
  • Bauchtanz Unterricht bei einem Kulturverein nehmen,
  • Bauchtanz Unterricht bei einer Schule für orientalischen Tanz nehmen,
  • Bei einer Agentur für Privatunterricht einen Bauchtanz Kurs buchen,
  • Bauchtanz Unterricht via Webcam erhalten,
  • Einen Bauchtanz Kurs in einem arabischen Institut machen.

Bei Superprof kannst Du Dir Deine/n eigene/n Bauchtanz Lehrer/in aussuchen. Du bekommst ein Maximum an Informationen (Unterrichtspreis, Unterrichtsort, Tanzstil, Level usw.) damit Du wirklich die richtige Wahl treffen kannst.

Im Schnitt kostet der Bauchtanz Privatunterricht bei Superprof 32,74 € die Stunde!

Hast Du schon einmal eine Bauchtanz Vorstellung gesehen? Aufwendiger Schmuck ist beim Bauchtanz keine Seltenheit! | Quelle: Visualhunt

Dein Bauchtanz Unterricht kann aber natürlich auch noch günstiger sein. Die meisten Lehrer/innen bieten für Schüler/innen, die regelmäßig kommen und viele Stunden buchen,  absteigende Preise an.

Und das Sahnehäubchen auf dem Kuchen: Mehr als 92% unserer Superprofs bieten eine kostenlose Probestunde an. Du kannst also erst einmal den Bauchtanz ausprobieren und Dich anschließend entscheiden, ob Du weitermachst.

Warte nicht länger ab, schwing Deine Hüften zu orientalischen Sounds!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...
avatar