Wer hat noch nie von Coco Channel, Yves Saint Laurent oder Christian Dior gehört?

Wem kommt der Name Balenciaga nicht bekannt vor?

Alle diese Modedesigner und Modeschöpfer haben die Geschichte der Mode durch die Originalität ihrer künstlerischen Kreationen, ihren Wagemut, das Durchbrechen etablierter Strukturen und die Einführung völlig neuer Kleidungsstile geprägt.

Superprof zeichnet das Leben der großen Persönlichkeiten nach, die die Haute Couture des 20. Jahrhunderts geprägt haben, ganz zu schweigen von den Trendsettern, denen ihr  auf Instagram folgt.

Lerne nicht nur die bekanntesten Modeschöpfer kennen, sondern auch die wichtigsten Begriffe rund um das Thema Nähen!

Katinka
Katinka
Lehrkraft für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (22) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrkraft für Klavier
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrkraft für Personal Training
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrkraft für Programmierung
5.00 5.00 (30) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.86 4.86 (5) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrkraft für Schwimmen
5.00 5.00 (25) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrkraft für Spanisch
4.93 4.93 (40) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrkraft für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrkraft für Gitarre
5.00 5.00 (20) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrkraft für Gesang
5.00 5.00 (6) 80€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrkraft für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrkraft für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrkraft für Mathematik
4.93 4.93 (84) 60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrkraft für Spanisch - Hörverständnis
4.98 4.98 (45) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrkraft für Mathematik
4.97 4.97 (32) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Legendäre Modedesignerinnen

Coco Channel

Ihr richtiger Name lautet eigentlich Gabrielle Chasnel, besser bekannt unter Coco Chanel, und sie gilt als eine der größten Modedesignerin der Geschichte der Mode. Die französische Hutmacherin und Schneiderin wurde für ihre Entwürfe und Kreationen der Mode und Düfte weltbekannt (Wer kennt nicht Chanel No. 5?).

Ihre erste künstlerische Arbeit bestand in der Kreation moderner, ungewohnt schlichter Hutkreationen, die sich rasch großer Beliebtheit erfreuten und schon bald ein Gesprächsthema in Modezeitschriften waren.

Coco Chanel war eine bedeutende Modedesignerin.
Coco Chanel zählt zu den großen Modeikonen in der Welt der Mode. |Quelle: Pixabay

1915 eröffnete sie in der Stadt Biarritz ihre ersten Modehäuser. Sie beginnt für ihre Arbeit an Röcken bekannt zu werden, die sie kürzt, tailliert und mit klaren Linien kreiert.

Kurz nach Kriegsende, leitete sie 1918 ein sehr wichtiges Modehaus, in dem mehr als 300 Näherinnen beschäftigt waren.

1921 eröffnete sie ihr zweites Atelier in Paris und 1926 erfand sie das Cocktailkleid, das „kleine Schwarze“, mit dem sie einen vollen Erfolg landete. Coco Chanel war auch die erste große Näherin und Designerin, die ein eigenes Parfüm auf den Markt brachte.

Ein Artikel in der einflussreichen Vogue schreibt über die berühmte französische Modedesignerin:

„Ihre Mode ist revolutionär und definiert nicht nur jegliche Konzeption von Kleidung neu, sondern führt auch zu einer neuen Lebensart. Weder Korsett noch Fischbein engen den Körper ein.“

Mary Quant

Eine weitere großartige britische Näherin! Meine Damen, ihr müsst euch diesen Namen merken, weil wir dieser Frau die Miniröcke verdanken!

Als junge Frau leitete sie zunächst ein Bekleidungsgeschäft in der Kings Road in London und entschloss sich, eine eigene Modelinie zu gründen. Sie erfand den Minirock in den 1960er Jahren, wobei der französische Modedesigner André Courrèges mitverantwortlich für die Popularität war, in dem er den Rock in die Pariser Modewelt einführte.

Quant wird lange Zeit als das Symbol der Mode in der englischen Hauptstadt gesehen, bevor sie sich am Ende ihrer Karriere Wohnaccessoires und Make-up widmet.

Möchtest Du vielleicht selbst kreativ werden? Wir zeigen Dir alles, was Du rund um das Thema Nähen lernen wissen musst!

Von der Englischen Naht bis hin zur Bedienung eines Dampfbügeleisens sind alle wichtigen Informationen dabei!

Vielleicht entwirfst Du ja schon bald mit einer Overlock-Nähmaschine Dein erstes Kleidungsstück!

Große Modeschöpfer

Paul Poiret

Der 1879 geborene französische Designer gilt als Begründer des Art-Deco-Stils.

Paul Poiret kreierte die berühmten Kimonos.
Die berühmten Kimonos von Paul Poiret. |Quelle: Pixabay

Er war der erste Designer, der auf die Idee kam, seine Entwürfe und Kreationen in Form eines Modealbums zu veröffentlichen.

Nachdem er 1904 seinen eigenen Modesalon eröffnete, schuf Poiret Kleider, die auch ohne Korsett getragen werden konnten und die trotzdem nicht nur schick, sondern geradezu elegant waren.

Mit seinen Kreationen trug er zur Emanzipation der Frauen bei.

Yves Saint Laurent

Einer der berühmtesten Modedesigner der Welt, so berühmt, dass sein Leben Gegenstand eines 2014 erschienenen Films war.

Seine Karriere begann an der Chambre Syndicale de la Haute Couture, bevor er als Assistent von Christian Dior arbeitete. Nach dessen Tod übernahm er die künstlerische Leitung von Dior. Mit der Unterstützung eines amerikanischen Finanziers gründet er schließlich sein eigenes Modehaus.

Yves Saint Laurent kreierte ein Museum in Marokko.
Yves Saint Laurent kaufte einen Garten in Marokko auf und schuf daraus ein Museum. |Quelle: Pixabay

Er präsentierte seine erste Couture-Kollektion im Jahr 1962. Wie Wikipedia sagt:

„Saint-Laurents Smoking für Damen war ein modisches Symbol der zweiten Welle der Frauenbewegung und damit der Emanzipation der Frau in den 1960er Jahren. Bis heute bietet das Haus Yves Saint-Laurent in seinen Kollektionen an die heutige Zeit angepasste Versionen von Le Smoking für Damen an“

Cristobal Balenciaga

Balenciaga wurde im spanischen Baskenland geboren und wird als „Perfektionist seines Handwerks und Meister aller Couturiers“ oder auch als „Gralshüter der Eleganz“ bezeichnet. 

Es ist seine Mutter, die die Leidenschaft für das Nähen an ihren Sohn weitergibt. In den späten 1910er Jahren eröffnete er sein erstes Modehaus in San Sebastian und zog 1937 nach Paris an die prestigeträchtige Avenue George-V.

Sein kreativer Stil ist voller Nüchternheit, aber mit mutigen Farbkombinationen, die für eine tiefe spanische Inspiration stehen. Er hat immer die Öffentlichkeit gemieden und gab während seiner Karriere nur ein Interview (Times, 1971).

Selbst Lust bekommen aufs Nähen? Wie wäre es dann mit einem Nähkurs Berlin?

Hubert de Givenchy

Der Grand Couturier, Erfinder der Haute Couture-Marke Givenchy, gründete 1952 sein eigenes Modehaus.

Während seiner gesamten Karriere war Balenciaga eine Inspiration und ein Freund für ihn. Die amerikanische Schauspielerin Audrey Hepburn war seine Muse. Er war einer der ersten Designer, die eine Luxus-Konfektionslinie anboten.

Emilio Pucci

Der 1992 verstorbene italienische Stylist und Modedesigner schrieb Geschichte auf Laufstegen mit Pop-Prints, Flash-Farben und grafischen Mustern, die die Mode der 1960er Jahre prägten.

Wie Du übrigens sehen kannst, ist das Nähen definitiv nicht nur Frauensache!

Haute Couture von Instagram aus gesehen

Mode entgeht sozialen Netzwerken nicht! Oft entscheidet ein Bild oder eine Erwähnung über den Bekanntheitsgrad künstlerischen Schaffens. Und es überrascht nicht, dass es bei Instagram viele Konten berühmter Mode-Persönlichkeiten (Designer, Blogger, Influencer) gibt, denen Millionen von Menschen folgen.

Hier kommt eine kleine Auswahl:

Victoria Beckham (victoriabeckham)

16,8 Millionen Abonnenten, fast ein Viertel der Bevölkerung Deutschlands folgen der Frau des berühmten Profifußballers David Beckhame. Sie war eine Sängerin und Tänzerin bei den Spice Girls, bevor sie in die Welt der Mode wechselte und Stylistin und Designerin wurde.

Von der Sängerin zur Modedesignerin.
Die Ex-Spice-Girls-Sängerin hat sich einen Namen in der Modewelt gemacht.|Quelle: Pixabay

Als Geschäftsfrau gründete sie ihre eigne Marke dVb, die seit 2008 Konfektionsmode entwirft.

An der Stelle erinnern wir uns daran, dass Konfektionsmode oder auch Prêt-à-porter, aus Kleidung besteht, die in Serien verkauft wird, also nicht aus Maßanfertigungen, wie bei der Haute Couture.

Stella McCartney (stellamccartney)

Der Star von Instagram mit 4,3 Millionen Abonnenten! Die Tochter von Paul McCartney ist eine englische Designerin, die 1971 in einem Vorort von London geboren wurde. Sehr früh entdeckte sie ihr Interesse an der Welt der Mode und es wird erzählt, dass sie ihre erste Jacke nähte, als sie noch ein Teenager war. 

Sie war Creative Director des Modehauses Chloé in Paris, wo sie einen gewissen Karl Lagerfeld ersetzte.

Im Jahr 2001 kreierte sie ihren eigenen Markennamen unter der Gucci-Gruppe und im Jahr 2004 brachte sie ihre erste Kollektion für Adidas heraus: „Adidas by Stella McCartney“. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London trugen die britischen Athleten Kleidung, die sie entworfen hatte.

Marc Jacobs (themarcjacobs)

Marc Jacobs ist ein amerikanischer Modedesigner, der lange als Kreativdirektor bei Louis Vuitton gearbeitet hat. Seit Mitte der 1980er Jahre entwirft er unter seinem vollen Namen Mode.

Er wuchs bei seiner modebewussten Großmutter in Manhattan auf, die ihm auch das Stricken beibrachte. 

Der amerikanische Modedesigner Marc Jacobs hat seine eigene Marke.
Marc Jacob ist ein bekannter amerikanischer Modedesigner. |Quelle: Pixabay

Auf Instagram folgen ihm 1,3 Millionen Menschen. Aber der eigentliche Star ist sein Hund Neville, dem mehr als 200.000 Menschen folgen.

Nicolas Ghesquière (nicolasghesquiere)

Von 1997 bis 2012 war er künstlerischer Leiter des Modehauses Balenciaga. 2013 übernahm er die Nachfolge von Marc Jacobs als Künstlerischer Direktor der Damenkollektion von Louis Vuitton. 

Seine Karriere führte ihn durch renommierte Häuser großer Couturiers wie Jean Paul Gaultier, Thierry Mugler und Trussardi.

Ihm folgen auf Instagram fast 600.000 Menschen.

Clare Waight Keller

Die künstlerische Leiterin des Luxusmodehauses Givenchy für Konfektionsmode für Damen und Herren lernte am Royal College of Art (London) Nähen und Stricken.

Sie lernte bei vielen Modedesignern, unter anderem bei den Amerikaner Calvin Klein und Ralph Lauren, bevor sie zu Gucci kam, wo sie für die Konfektionsmode und Accessoires für Frauen zuständig ist.

Sie designte das Hochzeitskleid von Meghan Markle für deren Hochzeit mit Prinz Harry im Mai 2018. Ihrem Konto folgen 165.000 Menschen auf Instagram.

Anthony Vaccarello (anthonyvaccarello)

Der junge belgische Designer ist seit April 2016 künstlerischer Leiter von Yves Saint Laurent.

Für seine früheren Kollektionen erhielt er den Grand Prix de Mode des Hyères International Festival in Frankreich.

Auf seinem Account auf Instagram veröffentlicht er viele Schwarz-Weiß-Fotos, darunter Fotos seiner Muse, des polnischen Models Anja Rubik. Ihm folgen mehr als 245.000 Abonnenten.

Egal ob auf Instagram oder im Nähkurs, ihr seid umgeben von den einflussreichsten Modepersönlichkeiten.

Dieser Artikel ist nur ein kleiner Blick auf die großen Persönlichkeiten, die die Welt der Mode geprägt haben. Lasst ihr uns mit einem Zitat der Modeikone Coco Chanel beenden:

„Luxus ist nicht das Gegenteil von Armut, sondern das Gegenteil von Gewöhnlichkeit.“

Du findest nicht nur Inspiration auf den sozialen Medien von den bekanntesten Modedesignern unserer heutigen Zeit, sondern kannst zum Beispiel auch bei Pinterest hilfreiche Tipps zum Nähen lernen bekommen!

Übrigens kann es für das Nähen sehr hilfreich sein, zu wissen, wie man ein Dampfbügeleisen richtig bedient!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.