Häkeln, Sticken, Stricken, Kreuzstich, Nähen, diese Tätigkeiten der Handarbeit sind in den letzten Jahren wieder populär geworden.

Und wenn ihr gerade erst mit dem Nähe anfangt, dann ist ein Dampfbügeleisen sicher nicht das erste, woran ihr denkt. Dabei ist es äußerst hilfreich und eignet sich für alle Arten von Stoffen (Vorhänge, Kleidung)

Ob ihr den Stoff glätten, ihn versteifen, verstärken möchtet oder ob ihr ihm Dicke verleihen möchtet, all das ist mit einem Dampfbügeleisen möglich. Die Verwendung ist ein  wesentlicher Bestandteil der Herstellung von Kleidung.

Wie verwendet man also ein Dampfbügeleisen und welchen Stoff kann man damit bearbeiten?

Egal ob ihr eure eigene Kleidung herstellen (und dazu beispielsweise schon einen Nähkurs Berlin besucht) oder ob ihr eure Möbel polstern möchtet, wir erklären euch, wie man ein Dampfbügeleisen verwendet. Also greift euch Schere, Fingerhut, Nadel und Faden und legt los!

Die besten Lehrkräfte verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (26 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (49 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (26 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (49 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Definition und Eigenschaften eines Dampfbügeleisens

Immer mehr Deutsche nähen mittlerweile ihre eigene Kleidung, in dem sie alte Klamotten nehmen und ihre eigenen Kreationen kreieren. Übrigens nicht nur Frauen! Denn das Nähen ist schon längst nicht mehr nur Frauensache.

Wenn ihr gerade mit dem Nähen angefangen habt, dann habt ihr sicherlich schon von den Dampfbügeleisen gehört, wenn nicht, dann wird sich das bestimmt schnell ändern.

Dampfbügeleisen werden bei den meisten Prozessen rund um Nähen und Stricken verwendet, egal ob es sich um Kleidungsstücke handelt oder um Dekoartikel, wie Vorhänge.

Sowohl Profis als auch Hobbynäher verwenden Dampfbügeleisen.
Dampfbügeleisen werden von Profis und Amateuren verwendet. |Quelle: Pixabay

Die Erfindung der Dampfbügeleisen war eine echte Revolution in der Geschichte des Nähens.

Wenn ihr euch Nähen selber beibringt, dann müsstet ihr schon mal von den Begriffen Bespannung und Bügelsohle gehört haben. Sie haben etwas mit dem Dampfbügeleisen zu tun.

Bei einem Dampfbügeleisen wird Dampf durch Öffnungen in der Bügelsohle auf den Stoff gegeben, den man bügelt.

Durch den Dampf wird der Vorgang erleichtert. Durch die Feuchte, die verdampft, werden die Faserbindungen im Stoff aufgehoben, wodurch man die Textilien besser formen kann.

Die meisten Bügeleisen kann man auf mehrere Temperaturen stellen und für unterschiedliche Materialien einstellen. Farblich sind die meisten Modelle klassisch Schwarz und Weiß gehalten.

Wenn man besonders professionell arbeiten möchte, empfiehlt sich der Kauf einer Dampfbügelstation, dabei sind Wassertank und Damferzeuger vom Bügeleisen getrennt und sind mit einem Schlauch miteinander verbunden.

Ein Dampfbügeleisen verwendet man auch in der Haute Couture. 

Wenn ihr ein gutes Dampfbügeleisen kaufen möchtet, dann ist es ratsam, euch an einen Fachhändler zu wenden. Denn es gibt verschiedene Modelle und beim Kauf kommt es daran an, was ihr benötigt.

Und ihr braucht die passende Bespannung, um mit dem Dampfbügeleisen arbeiten zu können. Bei der Bespannung handelt es sich um ein Stück Stoff, das auf das Bügeleisen gespannt wird, um den darunterlegenden Stoff zu schützen.

Aber mit welchen Kosten muss man rechnen?

Für einen einfachen Stoff zum Bespannen muss man mit 2 bis 10 € rechnen.

Warum sollte man ein Dampfbügeleisen verwenden?

Bügeleisen spielen im Nähprozess eine ganz bestimmte Rolle. Und bei fast allen Kleidungsstücken kommen sie zum Einsatz.

Aber was ist das besondere an einem Dampfbügeleisen?

Mit einem Dampfbügeleisen kann man den Kragen eines Hemdes verfestigen.
Den Kragen eines Hemdes würde man ohne Dampfbügeleisen nicht so gut hinbekommen. |Quelle: Pixabay

Ein Dampfbügeleisen wird von bekanntesten heutigen Designern, Amateuren und professionellen Nähern verwendet, um die Naht an einem bestimmten Teil des Kleidungsstückes zu verstärken, wie zum Beispiel die Englische Naht.

Dabei kann man das Dampfbügeleisen auf verschiedene Weisen verwenden, die Wahl wie, ist abhängig von den Vorlieben des Nähers.

Mit einem Dampfbügeleisen schafft man es, dass der Stoff schön glatt und faltenfrei wird. So gelingt einem ein edles Aussehen der Kleidung. Das ist vor allem dann wichtig, wenn man das Kleidungsstück verkaufen möchte oder häufig anhat.

Und für welche Kleidungsstücke verwendet man ein Dampfbügeleisen?

Ihr habt euch sicher schonmal gefragt, warum an einem Hemd der Kragen oder die Ärmelenden steifer sind als der Rest des Teils. Das verdanken wir einzig und allein dem Dampfbügeleisen.

Ein Hemd, das nicht mit einem Dampfbügeleisen behandelt worden wäre, hätte nicht genügend Halt und würde den Effekt verfehlen.

Auch Beutel, Taschen und Vorhänge sind gute Beispiele, wann man ein Dampfbügeleisen im Nähprozess verwendet.

Immer dann, wenn man eine Kante verstärken möchte und dem Stoff eine gewisse Form geben möchte, sollte man ein Dampfbügeleisen verwenden.

Möchtest Du auch erfahren, wie man näht? Wir zeigen Dir alles rund um das Thema Nähen!

Aber auch bei Pinterest kannst Du hilfreiche Tipps zum Nähen lernen bekommen!

Vorteile eines Dampfbügeleisens

Bügeln mit Wasserdampf ist deutlich leichter als ohne. Früher, als es noch keine Dampfbügeleisen gab, wurde der Stoff, den man bügeln wollte, befeuchtet, was im Grunde den gleichen Effekt hat.

Aber anders als früher, übt ein Dampfbügeleisen mit dem Auftragen der Feuchtigkeit auch sofort Druck auf den Stoff aus, wodurch das Arbeiten erleichtert wird.

Mit Wasserdampf kann man feste Stoffe glätten
Feste Stoffe, wie Jeans, lassen sich am besten mit Wasserdampf glätten.

Die Feuchtigkeit, die in den Stoff dringt, sorgt dafür, dass sich die Struktur etwas lockert. So kann man den Stoff in die gewünschte Form bringen.

Neben der Erleichterung bei der Arbeit bietet das Dampfbügeleisen noch einen weiteren wichtigen Vorteil. Es schont die Struktur der Textilien. Der Wasserdampf setzt sich wie ein Schutzfilm auf die Fasern des Stoffes.

Dadurch wird der Stoff vor extremer Hitze geschützt und auch die Farben, sowie die Grundform der Klamotten werden geschützt.

So erhöht sich die Lebensdauer der Kleidung. Außerdem passen sich die Klamotten besser an den Körper an, da sich durch den Wasserdampf weicher gemacht werden. 

Und zu guter Letzt werden die Klamotten bei der Verwendung eines Dampfbügeleisen gleichzeitig getrocknet.

Das Nähen mit einer Overlock zu lernen, kann übrigens genauso hilfreich sein, wie ein Dampfbügeleisen zu verstehen.

Wir zeigen Dir auch die wichtigsten Begriffe rund um das Thema Nähen in einen Näh-ABC.

So bist Du optimal für das Nähen lernen  bzw. Deinen Nähkurs vorbereitet!

Wie verwendet man ein Dampfbügeleisen?

Bevor ihr mit dem Bügeln anfangt, ist es wichtig, auf die richtige Temperatur zu achten. Unterschiedlich Kleidungsstücke werden bei unterschiedlichen Temperaturen gebügelt.

Wenn ihr Textilien aus Kunstfasern bügeln möchtet, ist die niedrigste Stufe zu verwenden. Die höchste Stufe eignet sich, um Baumwolle oder Leinen zu glätten 

Dann ist es wichtig daran zu denken, dass man nur destilliertes Wasser in das Bügeleisen füllt. Sonst kann es schnell dazu kommen, dass die Wasserreste dafür sorgen, dass das Bügeleisen im Inneren verkalkt.

Wenn das Kleidungsstück grobe Falten hat, dann könnt ihr sie glätten, indem ihr per Knopfdruck einen Dampfstoß auslöst. Durch den hohen erzeugten Druck dringt der Dampf tief in das Gewebe ein und glättet die Falten.

Die Art, wie man Dampfbügeleisen verwendet, hängt davon ab, was für ein Kleidungsstück ihr bügeln möchtet.

Blusen und Hemden bügelt man, indem man mit der Knopflochleiste beginnt. Diese legt man auf das Bügelbrett und beginnt, sie zu glätten. Die Leiste mit den Knöpfen sollte immer unten auf liegen.

Ein Dampfbügeleisen zu verwenden, ist sehr leicht.
Die Handhabung eines Dampfbügeleisen ist sehr leicht. |Quelle: Pixabay

Als nächstes bügelt man die Ärmel, bevor es an den Kragen und die Manschetten geht.

Immer wichtig ist es, darauf zu achten, nicht über die Kanten zu bügeln, da sonst Falten entstehen. 

T-Shirts bügelt man, indem man sie flach auf das Bügelbrett auflegt und dann Vorder- und Rückseite in einem Durchgang glättet. Der Dampf dringt durch beide Stofflagen. Dabei ist es wichtig, den Stoff korrekt Naht auf Naht zu legen und ihn mit den Händen glatt zu streichen.

Auf die selbe Art und Weise bügelt man Bettwäsche und Tischwäsche.

Besonders wenn man einen großen Berg an Wäsche hat, eignet sich die Benutzung eines Dampfbügeleisens. Das Bügeln erscheint einem leicht, da das Bügeleisen dank des Wasserdampfs sehr leicht über den Stoff gleitet.

Wenn ihr häufiger eigene Klamotten näht, dann können wir euch den Kauf eines Dampfbügeleisens nur ans Herz legen.

Brauchst Du vielleicht Inspiration beim Entwerfen Deiner eigenen Kleidungsstücke? Vielleicht solltest Du Dir die 10 bekanntesten Modedesigner einmal näher anschauen!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.