Die Biologie ist ein komplexes und spannendes Gebiet, in das man auch in der Schule ab der 5. Klasse einen Einblick erhält. Wer Biologie nicht abwählt, kann das Fach bis in die Oberstufe hinein behalten und auch darin Abitur machen.

Was lernt man alles in der Schule in Biologie? Wie legt man ein Herbarium an? Und kann man Bio auch online lernen? Das alles erfahrt Ihr hier!

Möchtest Du Biologie studieren?
Als Biologe kannst Du spannende Laborarbeit durchführen. | Quelle: unsplash
Die besten Lehrkräfte für Biologie verfügbar
Lucas
5
5 (6 Bewertungen)
Lucas
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mary
5
5 (15 Bewertungen)
Mary
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dilan
5
5 (7 Bewertungen)
Dilan
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maxim
4,9
4,9 (9 Bewertungen)
Maxim
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lara
5
5 (13 Bewertungen)
Lara
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Romy
5
5 (1 Bewertungen)
Romy
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Florence
5
5 (3 Bewertungen)
Florence
16€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Janna
5
5 (5 Bewertungen)
Janna
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (6 Bewertungen)
Lucas
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mary
5
5 (15 Bewertungen)
Mary
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dilan
5
5 (7 Bewertungen)
Dilan
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maxim
4,9
4,9 (9 Bewertungen)
Maxim
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lara
5
5 (13 Bewertungen)
Lara
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Romy
5
5 (1 Bewertungen)
Romy
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Florence
5
5 (3 Bewertungen)
Florence
16€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Janna
5
5 (5 Bewertungen)
Janna
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Biologie in der Schule

Von der 5. bis 10. Klasse eignest Du Dir das Biologie Grundwissen an.

Was zeichnet das Leben aus? Zunächst einmal Wachstum, aktive Bewegung und die Fortpflanzung. Jedes Lebewesen, egal ob Mensch, Tier oder Pflanze, besteht zudem aus Zellen, den kleinsten Einheiten der Lebewesen.

Der Mensch besitzt ein Innenskelett sowie Muskeln, Sinnesorgane und Nerven. Wirbeltiere dagegen sind sehr vielseitig. Manche besitzen Knochenschuppen, manche Fell, manche Hornschuppen. Die fünf Klassen der Wirbeltiere lauten Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere.

Pflanzen bestehen aus Spross und Wurzel. Sie pflanzen sich durch Bestäubung fort, und dank der Fotosynthese stellen sie aus Wasser und dem Kohlenstoffdioxid aus der Luft Sauerstoff und Traubenzucker her.

Die Evolutionsgeschichte behandelt die Entwicklung des Lebens auf der Erde, die vor rund 4 Milliarden Jahren ihren Anfang nahm. Die fünf Reiche der Lebewesen sind die Prokaryoten (Bakterien), die Eukaryoten (mit zellkernhaltigen Zellen), die Protista (Einzeller), die Pilze, die Pflanzen und die Tiere.

Wie entsteht Leben?
Die Entstehung des Lebens - faszinierend. | Quelle: unsplash

In der 9. Klasse beschäftigst Du Dich auch mit dem Zentralen und dem Peripheren Nervensystem und die Übertragung eines Reizes zum Muskel.

In der Genetik lernst Du, dass sich im Zellkern jeder Zelle 46 Chromosomen befinden, welche die Erbinformationen in sich tragen (DNA).

Mehr über den Stoffwechsel, die Wechselbeziehungen zwischen Lebewesen und Biotope lernst Du dann in der 10. Klasse.

Fürs Abitur steigst Du noch tiefer in die Thematik ein. Du erfährst mehr über die Zellen (Zytologie), über die Evolution, die Genetik (Mutation, DNA, DNA-Replikation, Proteinbiosynthese und so weiter), die Wechselbeziehungen der Lebewesen mit ihrer Umwelt (Ökologie) sowie über die Verhaltensbiologie (Verhalten von Mensch und Tier).

Biologie lernen online

Du fragst Dich, auf welchen Webseiten Du für den Biologie-Unterricht lernen kannst? Das Internet bietet Dir eine Vielfalt an Seiten, die Dir Hilfestellung in verschiedenen Fächern bieten, darunter auch in Biologie. Es gibt sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Internetseiten.

Auf welchen Internetseiten kann ich Biologie lernen?
Bio online lernen - nichts einfacher als das! | Quelle: unsplash

Zu den kostenlosen gehören zum Beispiel Anton. Hier können Schüler bis Klasse 10 Biologie lernen, auf frustfrei-lernen und schlaukopf Schüler der Klassen 5 bis 13.

Sofatutor, Scoyo und Learnattack gehören zu den kostenpflichtigen Internetseiten. Hier ist das Lernangebot natürlich vielfältiger und sehr unterhaltsam, doch im Informationsoutput stehen die kostenlosen den kostenpflichtigen Seiten in nichts nach.

Auf lern-online kannst Du Dir biologische Sachverhalten sogar per Video erklären lassen.

Neben diesen Internetseiten gibt es noch unzählige anderer, mit denen Du Biologie lernen kannst. Doch schon mit den oben genannten kommst Du weit!

Oder wie wäre es mit Biologie Nachhilfe?

Herbarium anlegen

Ein Herbarium anlegen (oder auch Blättersammlung) ist eine tolle Beschäftigung für den Sommer und Herbst, egal in welchem Alter, egal ob in der Kita, in der Schule oder zu Hause.

Ein Herbarium macht nicht nur Spaß sondern bietet Kindern (und Erwachsenen) auch die Möglichkeit, die Namen von Bäumen, Blumen und Sträuchern kennenzulernen.

Als erstes werden Blätter und Blumen gesammelt (Achtung: bitte nur pflücken, wenn es an einem Ort mehrere Exemplare davon gibt) und zu Hause in einem dicken Buch gepresst. Bis die Fundstücke trocken sind, können durchaus ein bis zwei Wochen vergehen.

In dieser Zeit kannst Du deine Blättersammlung vorbereiten, das heißt das Deckblatt erstellen und die Seiten vorbereiten, auf denen Du hinterher die Blätter und Blüten klebst. Im Internet findest Du entsprechende Vorlagen. Du kannst aber auch kreativ sein und die Seiten selbst entwerfen.

Auf den Seiten sollten der deutsche Name der Pflanze, ihr lateinischer Name, die Familie der Pflanze, der Fundort sowie das Funddatum aufgeführt sein.

Interessierst Du Dich für Blumen?
Möchtest Du ein Pflanzen-Experte werden? Dann lege Dir ein Herbarium an! | Quelle: unsplash

Wenn Deine Pflanzen dann trocken sind, klebst Du sie, am besten mit einem hübschen Washi Tape, auf die Seiten und recherchierst in einem Pflanzenbuch oder im Internet nach den Namen.

Am Ende nummerierst Du alle Seiten und erstellst das Herbarium Impressum, entweder in alphabetischer Reihenfolge, nach Pflanzenfamilie oder in welcher Reihenfolge Du auch immer bevorzugst.

Deine Blättersammlung kannst Du dann voller Stolz Deinen Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden vorführen und Dir auch noch Jahre später anschauen!

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Christiane

Kinder und Bücher - was braucht man mehr zum Glücklichsein?