Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Wo leben die knapp 1,4 Mrd. Chinesen? – Entdecke die Top 10 Städte in China

Von Anna, veröffentlicht am 18/04/2019 Blog > Sprachen > Chinesisch > Das urbane China: Die größten Städte im Land der Morgenröte

In China, dem Land der Morgenröte, gibt es Vieles zu beachten und einiges zu entdecken! Ob man nun eine Reise in das Land der Morgenröte antreten möchte oder sich einfach nur so für dieses schöne Land in Zentralasien interessiert: die größten Städte Chinas zu kennen, kann so oder so ein Vorteil sein. Denn nicht vergessen: Wissen ist Macht. Superprof stellt Dir deshalb die 10 wichtigsten chinesische Metropolen vor und nimmt Dich mit in die historischen, aber auch modernen Stadtteile, in Betondschungel und Parks …

Mit diesen Informationen kannst Du eine eventuelle Chinareise optimal vorbereiten und schonmal überlegen, welche Städte und Regionen Dich am ehesten interessieren. Du willst auch wissen, welche Top 10 Sehenswürdigkeiten in China man unbedingt mal gesehen haben sollte? Dann lies jetzt diesen Artikel hier und lass Dich mitnehmen auf eine gedankliche Reise zur Chinesischen Mauer, dem Himmelstempel und einem Kloster, das regelrecht über dem Boden schwebt!

Bist Du bereit? Dann schnapp Dir Deinen Reiseführer und los geht’s in das Reich der Mitte – eine Welt zwischen Wolkenkratzern und ewig weiten Reisfeldern!

1. Peking

Wie Du sicherlich weißt, ist Peking die Hauptstadt der Volksrepublik China und mit einer Fläche von 16.900 km² und mehr als 21 Mio. Einwohnern eine der größten Metropolen Chinas.

Den Kaiserpalast besichtigen. Die „Verbotene Stadt“ durften normale Bürger früher nicht betreten. | Quelle: Pexels

Folgende Sehenswürdigkeiten sind in Peking oder nicht weit entfernt davon zu finden:

  • Die Chinesische Mauer
  • Die Verbotene Stadt
  • Der Himmelstempel/Himmelsaltar
  • Der Tian’anmen-Platz/Platz (am Tor) des Himmlischen Friedens
  • Das Mausoleum von Mao Zedong
  • Die Diamantthron-Pagode des Zhenjue Si

In dieser historischen sowie modernen Stadt begegnen sich Einwohner Pekings, Chinesen im Allgemeinen, Europäer und Menschen aus aller Welt.

Peking ist die perfekte Stadt, um möglichst viele Facetten und Geschichtsperioden Chinas zu entdecken und empfiehlt sich insbesondere, wenn man zum ersten Mal ins Reich der Mitte reist. Viele der beeindruckendsten Bauten Chinas befinden sich in Peking!

2. Shanghai

Shanghai, das manchmal auch „Paris des Ostens“ genannt wird, ist mit mehr als 24 Mio. Einwohnern die größte Stadt Chinas. Diese Zahl wird umso beeindruckender, wenn man bedenkt, dass die Menschen auf nur 3.809 km² leben! Zur Erinnerung: Peking hat eine Fläche von 16.900 km², aber rund 3 Mio. weniger Einwohner …

Shanghai ist eine der fortschrittlichsten Städte in China. Dank einer Wachstumsrate von 20 % ist die Metropole in relativ kurzer Zeit reich und zu einem kosmopolitischen Zentrum geworden. Unter den zahlreichen Sehenswürdigkeiten findet man den Oriental Pearl Tower sowie den Garten Yu Yuan mit seinem berühmten Teehaus.

Diese Stadt sollte man auf jeden Fall auf dem Zettel haben, wenn man nach China reist. Das boomende Shanghai könnte schon bald zur nächsten Weltmetropole à la Tokio oder New York werden!

Na, haben wir Deine Neugier geweckt? Bevor Du Dich aufmachst, diese und weitere Städte Chinas zu entdecken, empfehlen wir Dir, einen Chinesischkurs zu machen, also Mandarin zu lernen. Einige Grundlagen können sicher nicht schaden, vor allem, wenn man bedenkt, dass extrem viele Chinesen wenig bis kein Englisch sprechen!

3. Shenzhen

Seit 1980 erlebt die Stadt einen starken Wirtschaftsboom, der sie zu dem gemacht hat, was sie heute ist: ein wichtiges Element der urbanen Welt im Süden Chinas. Shenzhen sieht fast aus wie eine New-York-Miniatur, mit seinen nicht enden wollenden Wolkenkratzern und keiner Spur von historischen Gebäuden.

Als Bürger des Westens wird man sich hier zu Hause fühlen, aber die moderne Kultur und der Glanz dieses Ortes wird einen schon bald die historischen Altstädte Europas vergessen lassen. Ein Anziehungspunkt ist der Shun Hing Square, an dem einer der höchsten Wolkenkratzer des chinesischen Festlands steht.

Auch Shenzhen ist einer der Orte, die zu besuchen sich absolut lohnt, wenn man China bereist. Und wie steht es mit Deinem Chinesisch? Willst Du Mandarin lernen und tiefer eintauchen in die Geheimnisse der chinesischen Grammatik, chinesischen Konjugation, der Aussprache und den Mandarin-Wortschatz? So überwindest Du Sprachbarrieren und kannst Dich noch besser auf Land und Leute einlassen!

Was fasziniert an Shenzhen? Shenzhen besticht unter anderem durch seine Architektur. | Quelle: Pexels

4. Guangzhou

Guangzhou, auch „Kanton“ genannt, ist eine weitere einwohnerreiche Stadt Chinas. Der Reiz der Stadt liegt in der architektonischen Mischung aus Alt und Modern (Tempel, Pagoden, Fernsehturm, Freizeitpark …). Auch diese Stadt erfährt seit einiger Zeit einen starken wirtschaftlichen und kulturellen Aufschwung.

Die kantonesische Küche ist außerdem nicht nur in Kanton, sondern in ganz China und auf der Welt berühmt. Was gibt es Schöneres, als ein leckeres Essen ganz authentisch an seinem Ursprungsort zu genießen?

Hier einige typisch chinesische Speisen, die man auch hierzulande findet:

  • Chinesisches Fondue
  • Pekingente
  • Jiaozi (so ähnlich wie russische Peroggen)
  • Schwein süß-sauer
  • Gebratene Nudeln
  • Rindfleisch nach Szechuan-Art
  • Mapo-Tofu

Guangzhou wird übrigens auch „Stadt der Ziegen“ oder „Stadt der Ähren“ genannt. Das Wahrzeichen der Stadt ist eine Statue mit fünf Ziegen. Eine faszinierende Stadt, die man auf jeden Fall besuchen sollte!

5. Hongkong

Hongkong heißt wörtlich übersetzt „duftender Hafen“. Das sagt schon einiges aus über diese Sonderverwaltungszone im Südchinesischen Meer. Schon alleine wegen dieser Stadt lohnt es sich, nach China zu reisen, denn sie ist in so vielen Punkten ganz eigen: Kunst, Bildung, Sport, Architektur usw. Wenn man ein wenig eine andere (auch offenere) Seite von China kennenlernen will, ist Hongkong auf jeden Fall der „Place to be“.

Die wichtigen Gebäude und Monumente der Stadt messen religiösen Aspekten eine wichtige Rolle bei: das Chi-Lin-Nonnenkloster, die große Buddhastatue, St. John’s Cathedral, die Kowloon-Moschee oder der daoistische Tempel Wong Tai Sin. Christentum, Islam, Buddhismus, Daoismus, Konfuzianismus – die wichtigsten Religionen Asiens auf einem Fleck!

Hongkong ist eine touristische Stadt, die ihren Besuchern viel zu bieten hat und einen Besuch auch absolut wert ist. Pluspunkt: Für Hongkong brauchst Du nicht unbedingt Chinesisch (Mandarin oder dort eher Kantonesisch) sprechen zu können, denn aufgrund der Geschichte (ehemalige englische Kolonie) ist die Sprache der Queen omnipräsent.

Genau diese Vergangenheit hat auch dazu geführt, dass Hongkong inzwischen zwar wieder zu China gehört, aber als Sonderverwaltungszone die freie Marktwirtschaft beibehalten hat und auch sonst einige Ausnahmen und Sonderrechte genießt.

Was ist der Vorteil an Hongkong? In der Sonderverwaltungszone Hongkong kommst Du auch mit Englisch super durch. | Pexels

6. Shenyang

Auch Shenyang ist eine absolut faszinierende Stadt, die es zu besichtigen lohnt, wenn man eine China-Rundreise unternimmt.

Die Hauptstadt der Provinz Liaoning ist mit ihren zahlreichen bedeutenden Monumenten und Gebäuden eine Art geschichtlicher Brennpunkt. Neben dem Mukden-Palast, der seine eigene „Verbotene Stadt“ hat, finden sich in Shenyang auch das Grab des Stammesfürsten Nurhaci sowie der riesige Park Beiling, indem sich ebenfalls kaiserliche Grabmäler befinden.

Doch Shenyang hat auch eine äußerst moderne Seite und verfügt über jeglichen technologischen Fortschritt, den China zu bieten hat. Worauf wartest Du noch? Ab in den Flieger und los geht’s auf einen Streifzug durch dieses „Live-Museum“ der chinesischen Geschichte, das sich Shenyang nennt!

7. Dongguan

Die Metropole Dongguan befindet sich in der Provinz Guangdong und zählt etwas über 8 Mio. Einwohner. Auch diese Stadt zeigt die so typisch chinesische Mischung aus Tradition und Moderne, Alt und Neu.

Der große Chang’an-Park beispielsweise ist ein wunderschöner Ort, an dem man etwas außerhalb des Stadtzentrums die Natur genießen und einfach mal entspannen und durchatmen kann. Das fällt umso leichter, als die typisch chinesischen Pagoden und endemische Pflanzen die Luftverschmutzung der Großstadt vergessen machen und einen förmlich zum Innehalten zwingen.

Doch Dongguan hat auch eine andere Seite: Hochhäuser so weit das Auge reicht bzw. bis ans Meer, wo riesige Fontänen und Wasserspektakel den Hafen besprenkeln. So zeigt sich auch in dieser Stadt der ewig gleiche Kontrast zwischen Geschichte, Gegenwart und Zukunft sowie grauer Betonstadt und grünen Lungen, regelrechten Oasen …

8. Tianjin

Tianjin ist eine weitere Großstadt Chinas, die sich im Nordosten des Landes befindet. Nach Shanghai, Peking und Guangzhou ist Tianjin die viertgrößte Stadt, gemessen an der Einwohnerzahl. Diese Hafenstadt ist ein wichtiger Knotenpunkt des Landes und ist stolz auf ihre Innovationen sowie pulsierende Kunstszene. Das berühmte Peking Opera Theatre bietet im Übrigen eine Reihe spannender und berührender Vorführungen.

Auch wenn Tianjin erst einmal erdrückend wirkt vor lauter Lärm und Smog, hat die Stadt doch einiges zu bieten. Verschiedene Tempel, ein italienisches Viertel, die „Alte Kulturstraße“ und das Tianjin Daily Building sind nur einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die es zu nennen gilt.

Wenn Du Dich nicht entscheiden kannst und per Zufall einen Pfeil auf eine Chinakarte wirfst, kannst Du Dich auf jeden Fall freuen, wenn er auf Tianjin landet. Eine absolut faszinierende Stadt, die für jeden Geschmack etwas zu bieten hat und symbolisch für das China des 21. Jahrhunderts steht.

9. Wuhan

In der Provinz Hubei, am Zusammenfluss des Jangtsekiang und des Han-Flusses liegt die Stadt Wuhan, die manchmal auch „Chicago Chinas“ genannt wird. Grund dafür ist ihre bedeutende Rolle im inländischen Transportwesen sowie die interessante Architektur, die sich über die ganze Stadt verteilt beobachten lässt.

Willst Du nach China, Wuhan reisen? Wuhan – die Stadt am Jangtse ist für ihre imposanten Brücken bekannt. | Quelle: Pixabay

Die Metropolregion Wuhan hat knapp 11 Mio. Einwohner, die sich auf 8.494 km² tummeln. Es gibt mehrere Sehenswürdigkeiten, die Wuhan zu etwas ganz Besonderem machen, wie beispielsweise der „Ostsee“, der „Gelbe-Kranich-Turm“, die Erste-Jangtse-Brücke oder die Aussichtsplattform auf dem Schildkrötenberg. Einen Ausflug auf letzteren können wir wärmsten empfehlen, denn dort hat man einen schönen Blick über die Stadt.

Was die Luft- und Umweltverschmutzung im Allgemeinen angeht, ist diese hier weniger ausgeprägt als in anderen Städten des Landes, was absolut als Pluspunkt zu werten ist. Eine Touristenaktivität, die man in Wuhan unbedingt gemacht haben sollte, ist die Schifffahrt auf dem Fluss. Ahoi!

10. Nanjing

Kommen wir also zur letzten Stadt der Top 10 bevölkerungsreichsten Städte Chinas: Nanjing. Dafür reisen wir diesmal in den Osten des Landes, wo sich diese „Hauptstadt des Südens“ befindet (im Gegensatz zur „Hauptstadt des Nordens, nämlich Peking).

Nanjing ist ebenfalls eine geeignete Stadt für Touristen, die möglichst viele verschiedene Aspekte der chinesischen Kultur entdecken möchten. Von Museen über beeindruckende Brücken bis hin zum spirituellen Erlebnis, das einen zum Ming-Xiaoling-Mausoleum führt, das mit mehreren Elefantenstatuen wunderschön verziert ist.

Ein guter Anlass, sich mit den verschiedenen Dynastien und der bereits sehr langen Geschichte Chinas auseinanderzusetzen!

In Nanjing findet man auch eines der größten Museen Chinas, was einem den Zugang zur chinesischen Geschichte noch leichter macht. Und auch sonst gibt es dort einiges zu bestaunen: Von klassischen Bronzen, Ton- und Jadewaren über Tuschmalerei, Ming- und Qing-Porzellan bis hin zu Seidenkunst ist alles mit dabei.

So, damit solltest Du einen umfangreichen Überblick über die bedeutendsten Städte Chinas erhalten haben. Na, haben wir Dein Fernweh und Deine Reiselust geweckt? Dann fehlen nur noch Grundkenntnisse in Chinesisch – Mandarin oder Kantonesisch – und los geht’s ins faszinierende Reich der Mitte! Und informiere Dich hier über die Einreisebestimmungen, denn für die Einreise in die Volksrepublik China ist ein Visum erforderlich!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar