Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Fitness- und Gesundheits-Apps: Besser als ein Personal Trainer?

Von Melanie, veröffentlicht am 30/04/2018 Blog > Sport > Personal Trainer > Trainieren mit Fitness App: Die besten im Überblick

Phänomene wie E-Health und Gesundheits- bzw. Fitness-Apps haben für einen florierenden Markt gesorgt.

Dank dieser neuen digitalisierten Arzt-Patient-Beziehung werden auf der ganzen Welt Milliarden erwirtschaftet.

Man schätzt, dass in Deutschlang im Jahr 2018 etwa ein Umsatz von 591 Mio. € im „eHealth“-Markt generiert wird.

Laut Prognose wird im Jahr 2020 ein Marktvolumen von 796 Mio. € erreicht; dies entspricht einem jährlichen Umsatzwachstum von 16,1% (Quelle: Statista).

Welche Apps sind die besten für iPhones und Android-Handys im Sport- und Gesundheitsbereich?

Können sie „echte“ Trainingsprogramme bieten? Sind Apps & Webseiten wirklich mit Personal Training vergleichbar?

Dein Smartphone oder Tablett ist vielleicht schon bald Dein neuer Personal Trainer.

Wir erleben gerade eine echte Revolution… Aber können diese Apps langfristig wirklich den herkömmlichen Personal Trainer ersetzen?

Kennst Du Dich gut mit WhatsApp, Tinder, Happn, Shazam, Spotify oder Messenger aus?

Dann sollest Du auch sofort im App Store die neusten kostenlosen Apps im Bereich Online Personal Training herunterladen.

Welche Vorteile bieten Gesundheits-Apps?

Eine Studie des Branchenverbands Bitkom zeigt, dass fast jeder zweite Smartphone-Nutzer (45 Prozent) Smartphone-Applikationen (Apps) zum Thema Gesundheit und Fitness benutzt.

Ebenso viele (45 Prozent) können sich vorstellen, dies künftig zu tun.

Lediglich jeder Zehnte ist der Meinung, solche Apps eher nicht oder auf gar keinen Fall zu nutzen.

Das ist beachtlich!

Aber warum sollen unsere Smartphones die Überwachung unserer Gesundheit bzw. unser Fitnessprogramm übernehmen?

Hierzu gibt es zahlreiche Gründe.

Darunter ein sehr interessanter: Du kannst Gesundheits-Apps nutzen, um mit Deinem Arzt zu kooperieren.

Viele Menschen nutzen diese Apps, da sie der Meinung sind, dass sie sich auf die Arzt-Patient-Beziehung positiv auswirken bzw. diese sogar festigt.

Ein echter Pluspunkt!

Vor allem, wenn Dein Alltag durch unangenehme Symptome oder durch Krankheiten beeinträchtigt wird: Nährstoffmangel, Diabetes, Asthma, Adipositas….

In diesen speziellen Fällen können beide Parteien mithilfe der Informationen, die über die App für iPhones oder iPads (im App Store und iOS) erfasst und ausgetauscht werden können, den Krankheitsverlauf verfolgen.

E-Health: ein rasant wachsender Markt! | Quelle: Pixabay

In finanzieller Hinsicht sind Online-Fitnessprogramme oder Fitness-Apps kostengünstiger als herkömmliche Trainingsmethoden.

Bei Superprof wissen wir genau, welches Budget man für einen Personal Trainer oder für Online Personal Training veranschlagen muss.

Checke hier selbst das aktuelle Angebot für Personal Trainer Hamburg, Personal Trainer Berlin, Personal Trainer Köln und in vielen anderen deutschen Städten!

Für Personen mit einem kleinen Budget kann es tatsächlich interessant sein, eine App für iPhones (oder iPads im App Store oder iOS) oder auch für Android-Smartphones zum Personal Training zu nutzen.

Egal, ob Du Deine Ausdauer oder Bauchmuskeln trainieren bzw. Cardio-Training absolvieren möchtest, es gibt eine wirklich unglaublich große Auswahl an Sport-Apps!

Eine kostenlose Sport-App oder Fitness-App kann Dir dabei helfen, wenn Du das Rauchen aufgeben oder wieder mit dem Sport Treiben beginnen möchtest.

Sie sind auch präventiv hilfreich, also wenn es darum geht, Gesundheitsschäden vorzubeugen bzw. auf sich anbahnende Krankheiten bzw. Herzprobleme aufmerksam zu machen.

Warum sich also nicht während des Trainings von diesen Apps begleiten lassen?

Letztendlich ist es ein enormer Vorteil, dass es im Bereich Online Fitness einfach eine unglaublich große Auswahl gibt.

Die Fitness- und Gesundheits-Apps bieten Dir sehr abwechslungsreiche Programme an. Für alle Körperpartien, die Du trainieren und straffen möchtest, ist etwas dabei.

Ein Personal Trainer kann sich oft nicht um alle Körperpartien kümmern, denn viele Coachs sind auf bestimmte Bereiche spezialisiert.

Sie bieten zum Beispiel nur Training für den Oberkörper oder die Bauchmuskulatur an oder sind Experte für Trainingsprogramme zur Gewichtsreduktion.

Gesundheits-Apps: die große Mode, um beim Personal Training Daten in Echtzeit zu erfassen

Das Erfassen von Gesundheitsdaten ist heutzutage ein großer internationaler Markt.

Du erinnerst Dich bestimmt auch noch daran, als die ersten Gesundheits-Apps zwischen 2011 und 2012 auf den Markt gekommen sind, oder?

Seither haben Fitness-Armbänder und Apps den Markt und die Werbesendungen überschwemmt.

Auch Videos für Online Fitnessübungen werden immer beliebter.

Welche Versprechen haben uns diese digitalisierten Trainingsmethoden gemacht?

Unter anderem folgende:

  • Training in den eigenen vier Wänden
  • Anspruchsvolle Trainingsprogramme
  • Konditionsaufbau
  • Muskelaufbau
  • Gesunde Lebensführung
  • Überwachung der Gesundheit
  • Verbesserte Schlafqualität
  • Eine echte Alternative zum Personal Training…

Das Erfassen von Daten in Echtzeit ist aufgrund der verbesserten Apps für iPhones (oder iPad im Apps Store) oder Android-Handys ein aufsteigender Trend.

Wie viele Schritte bin ich heute gelaufen?

Wie viele Kalorien habe ich verbrannt?

Welches Tagesziel muss ich beim Training heute erreichen?

Wie viele Kilometer bin ich gerannt?

Wie sieht mein Gesundheitszustand und meine Gewichtskurve dank dieses Personal Trainers im Taschenformat heute aus?

Nicht ohne Grund befinden sich die Gesundheits-Apps auf den Spitzenpositionen der beliebtesten Apps für iPhone oder iPad.

In vielen Fällen werden diese Programme bereits standardmäßig auf die Telefone geladen.

Mit Fitness- und Gesundheits-Apps können sämtliche Daten in Echtzeit erfasst werden! | Quelle: Pixabay

Der Trend der Gesundheits- und Fitness-Apps steigt ständig an, weshalb man davon ausgeht, dass im Jahr 2020 ein Marktvolumen von 796 Mio. € erreicht wird.

Fitness & Gesundheit: 3 Applikationen für iPhones und iPads im App Store

Es gibt zahlreiche Gesundheits-Apps, die mit dem „HealthKit“ von Apple kompatibel sind.

Aber welche Coaching Methode soll ich auswählen?

Hier unsere Auswahl für iPhones: kostenlose und kostenpflichtige Applikationen.

1. Endomondo für iPhone

Die App misst Trainingsfortschritte, den Kalorienverbrauch und zurückgelegte Strecken.

Es handelt sich um eine klassische Gesundheits-App, die die Daten Deiner sportlichen Aktivitäten in Echtzeit erfasst.

Endomondo, kompatibel mit dem HealthKit von Appel, ist kein Programm, mit dem Du Deine Arm- oder Brustmuskulatur aufbauen kannst, sondern es erfasst den Kalorienverbrauch oder die beim Training zurückgelegten Kilometer.

Dank des eingebauten GPS kann diese Applikation die beim Laufen zurückgelegten Distanzen sehr präzise messen.

Mit dem Schrittzähler, der in Endomondo enthalten ist, kannst Du Deine Herzfrequenz (englisch „heart rate“), Deinen Blutdruck sowie Deinen Schlafrhythmus überwachen.

Eine echte Sport-App für Smartphones!

2. Applikation FitBit für iPhone

Diese App bietet eine verbesserte Datenerfassung Deiner sportlichen Aktivitäten.

Bestimmt hast Du schon mal etwas von FitBit gehört, eine der beliebtesten Gesundheits- und Fitness-Apps für iPhones.

Bei FitBit handelt es sich um eine App, die auch für Fitness-Armbänder geeignet ist.

Mobile Gesundheits- und Fitness-Apps für iPhones, Android-Handys oder Fitnessarmbänder sind voll im Trend! | Quelle: Pixabay

Das Trainingsprogramm, das die neue Version der App bietet, erinnert stark an das Programm der alten Version:

  • Datenerfassung in Echtzeit
  • Zählen des Kalorienverbrauchs
  • Messen der zurückgelegten Strecken
  • Schrittzähler
  • Gewichtskurve
  • Herzfrequenz (Blutdruckmesser)
  • Schlaf-Tracker

Es wird jedoch kein GPS-Tracking angeboten.

Allerdings gibt es zusätzlich ein vielseitiges Trainingsangebot mit vielen, abwechslungsreichen Übungen.

Die App kann nicht nur für das Lauftraining (Running) genutzt werden, sondern auch zum Fahrradfahren, zum Muskelaufbau (z.B. Hanteltraining) und sogar zum Rasen mähen!

3. Freeletics für iPhone

Eine Fitness-App mit einem anspruchsvollen Trainingsprogramm, das man zu Hause absolvieren kann.

Die App verspricht sichtbare Resultate in kürzester Zeit.

Mithilfe von Freeletics kannst Du abnehmen, Muskeln aufbauen oder einfach wieder in Form kommen.

Diese App bietet zahlreiche Übungen und Workouts, die ohne Equipment zu Hause absolviert werden können.

Du benötigst lediglich etwas Platz und eventuell eine Klimmzug-Stange.

Das Trainingsprogramm wird an Dein persönliches Profil angepasst.

Für absolvierte Übungen erhältst Du Punkte. Es gibt auch eine Rangliste, die für zusätzliche Motivation sorgt.

Unsere 4 Lieblings-Apps für Android-Geräte, um in Form zu bleiben

Wenn Du mit Deinem Samsung Galaxy Google Play besuchst, findest Du ebenfalls zahlreiche Gesundheits- und Fitness-Apps.

Wir stellen Dir hier unsere 4 Lieblings-Apps für Android (Play Store / Google Play) vor. Gratis oder kostenpflichtige Applikationen.

1. Runtastic Laufen & Fitness – Android App

Das ideale Tracking-Tool für Dein Android-Handy!

Runtastic ist ein Muss für alle Fans von Ausdauersport und Cardio-Training.

Die App nimmt mittels GPS die zurückgelegte Strecke auf und gibt unter anderem die Geschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit und verbrauchte Kalorien an.

Du kannst mit dieser App Deine Kondition aufbauen, das Rauchen aufgeben, ein solides Trainingsprogramm absolvieren, ein individuelles Workout erstellt bekommen, Deinen Schlafrhythmus überwachen und Gewicht reduzieren.

Runtastic, eine der beliebtesten Apps im Runningbereich. | Quelle: Pixabay

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, 10.000 Schritte am Tag zu gehen.

Mit dem Schrittzähler von Runtastic kannst Du Deine eigenen Schritte zählen.

Die Applikation ist eine der besten, wenn es darum geht, Schritte, Kalorien, zurückgelegte Strecken und Geschwindigkeiten zu messen.

Außerdem bietet sie interessante Analysen und Statistiken zu den erfassten Daten.

2. Asana Rebel

Wer es lieber etwas entspannter mag, der kann mit dieser App ein komplettes Yoga-Trainingsprogramm absolvieren.

Du kannst Deine persönlichen Ziele eingeben und jede Yoga-Einheit bewerten, die App passt sich an Deine individuellen Bedürfnisse und Deinen Terminkalender an. Sie bietet mehr als 100 kurze Yoga-Workouts in HD-Qualität von Yoga-Experten und Athleten, sowie zehn Programme von Fatburn- über Detox-Yoga.

Wer Lust hat, kann sich mit „Challenges“ motivieren. In der App-Community gibt es Tipps, Fragen und Antworten sowie viele zusätzliche Informationen zum Thema Yoga.

3. Die Android App Runtastic Six Pack

Muskeln pur!

Bei den besten Apps im Bereich Personal Training stoßen wir erneut auf Runtastic.

Runtastic Six Pack ist Dein persönlicher Begleiter auf dem Weg zum Waschbrettbauch.

Ein virtueller Trainer (weiblich oder männlich) führt Dich durch das Trainingsprogramm.

Zum Abschluss des Trainings liefert Six Pack noch eine kleine Übersicht über die ausgeführten Wiederholungen der Übungen und den Kalorienverbrauch.

Es gibt auch eine Teilen-Funktion mittels Twitter und Facebook.

Obendrein enthält die App über 60 Tagestipps. Ideal zum Muskelaufbau!

4. Seven

7 Minuten Workout jeden Tag!

Du weißt ja, wie das ist: Wenn Du früh aufgestanden, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit gefahren bist und dann nach einem langen, stressigen Arbeitstag nach Hause kommst, ist es verdammt schwierig, den inneren Schweinehund zu besiegen, um Sport zu treiben!

Nach einem anstrengenden Arbeitstag kann man sich nur schwer zum Training aufraffen! | Quelle: Pixabay

Soll ich ins Fitnessstudio fahren? 30 Minuten Fahrt hin und zurück, ein überfüllter Raum, die meisten Gerät sind bereits besetzt…

In diesem Fall gibt es für Dich nur einen Ausweg: die Sport-App Seven, speziell für Sportler, die extrem „busy“ sind, entwickelt!

Die Pluspunkte von Seven:

  • Videos zeigen Dir, wie die Übungen richtig ausgeführt werden.
  • Es werden sehr abwechslungsreiche Übungen zur Muskelstärkung und zum Konditionsaufbau angeboten: Kniebeugen, Liegestützen, Jumping-Jacks…
  • Um motiviert zu bleiben, musst Du vorgegebene Ziele erreichen: Je nachdem, wie erfolgreich Du das Training bewältigt hast, kannst Du Herzen sammeln bzw. verlieren, neue Übungen freischalten und Pokale gewinnen.
  • Selbstverständlich werden auch Statistiken zum Kalorienverbrauch und zu Deinen Leistungen geboten…

Sind die Fitness Apps mit einem Personal Trainer kompatibel?

Einige Fitnesstrainer oder Personal Trainer behaupten sicherlich, dass Gesundheits-Apps und „echtes“ Personal Training nicht miteinander kompatibel sind.

Man sollte dies vielleicht nicht ganz so radikal sehen und beide Trends mit etwas Abstand betrachten bzw. die Bedürfnisse der Verbraucher analysieren.

Es gibt eine große Anzahl an Personen, die gerne mithilfe eines persönlichen Coachs trainieren würden.

Denn er zeigt Dir, wie man richtig und effizient Sport treibt.

Es ist natürlich ideal, einen Personal Trainer an Deiner Seite zu haben, der ein Diplom in Sportwissenschaften oder eine Fitness-Lizenz aufweisen kann.

Mit seiner Hilfe und Unterstützung stellen sich schnell die gewünschten Ergebnisse ein: Six Packs, eine feste Po-Muskulatur oder der berühmte Waschbrettbauch.

Personal Trainer oder Fitness-Apps? Welche Methode verhilft mir schneller zu einem Waschbrettbauch? | Quelle: Pixabay

Verfügt man jedoch weder über das notwendige Budget, noch über genügend Zeit für das Training mit einem privaten Coach, gibt es nur eine Alternative: Fitness- und Gesundheits-Apps (z.B. für Intervalltraining) und Online-Personal Training!

Die größten Marken im Sportbereich beauftragen heutzutage die besten Web-Entwickler, um immer bessere Programme für Smartphones anbieten zu können.

Dabei sollte man nicht vergessen, dass die zuvor genannten kostenlosen oder kostenpflichtigen Apps das Trainingsprogramm eines Fitnesstrainers ergänzen können.

Sie sind ideal, um sich Ziele zu setzen, Kondition aufzubauen, Muskeln zu stärken und um ein echter Athlet zu werden.

Diese Coachingart, die zahlreiche Trainingsformen anbietet (Zumba, Fitness, Step, Bauch-Beine-Po, Gewichtsreduktion usw.) passt sich ideal an unseren stressigen, schnellen und vernetzten Lebensrhythmus an.

Diese Apps sind in gewisser Weise nichts anderes als eine Art Personal Training in unseren eigenen vier Wänden.

Werden diese Apps eines Tages den Personal Trainer bzw. Fitnesstrainer ersetzen?

Es wird mit Sicherheit noch einige Zeit ins Land ziehen, bis eine App den Personal Trainer ersetzt …

Allerdings ist es in unserem Zeitalter, in dem alles sehr schnell vorangeht, nicht ausgeschlossen, dass dies passieren wird.

Jahr für Jahr wird unsere Gesellschaft immer vernetzter: Telefone (iPhones, Galaxy S), PCs (Mac), Tabletts (iPad), Brillen (Google Glass), Uhren (Apple Watch), Fernseher, Autos, und vernetzte Objekte wie Fitnessarmbänder (Garmin oder FitBit) sind allgegenwärtig…

Daher erscheint diese Vorstellung nicht völlig absurd.

Wir sind jedoch überzeugt, dass es immer Menschen geben wird, die den persönlichen Kontakt zu einem Personal Trainer vorziehen werden.

Das Bedürfnis nach dem Austausch mit einem echten Trainer aus Fleisch und Blut, der aus Dir einen echten Athleten macht, wird nicht verloren gehen.

Denn Personal Training besteht nicht nur darin, dass Dir jemand sagt, „Mache 30 Liegestützen“ oder „50 Push-Ups – 50, 49, 48, 47…“.

Es geht darum, den menschlichen Körper wirklich zu kennen und Kompetenzen in Sport- und Ernährungswissenschaften zu besitzen, geeignete Trainingsprogramme erstellen, die Übungen richtig vormachen bzw. korrigieren zu können.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar