Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Dank Gaming Gitarre Online Lernen

Von Tobias, veröffentlicht am 07/04/2018 Superprof Blog DE > Musik > Gitarre > Gitarre Lernen mit Videospielen – ist das möglich?

„Für mich ist es irritierend zu sehen, dass meine Kinder so viel Videospiele spielen – wenn sie genauso viel Zeit damit verbringen würden, Gitarre Spielen zu lernen, wären sie heute tolle Musiker.“
Nick Mason, Mitglied von Pink Floyd

Videospiele dafür zu nutzen, um Gitarre Spielen zu Lernen, scheint nicht in jedermanns Augen eine sinnvolle Sache zu sein.

Dennoch hat die Gitarre schon viele Menschen von jung bis alt in ihren Bann gezogen.

Ob mit 8 oder 10 Jahren, als Jugendlicher oder später als Erwachsener kann die Gitarre ein wichtiges Element im Leben sein.

Für viele Menschen ist Gitarre Spielen neben Atmen, Essen, Trinken und ein Dach über dem Kopf zu haben eine Aktivität, auf die sie nicht verzichten könnten.

Die Nummer 1 auf der täglichen To-Do-Liste!

Dieses Instrument spielen zu können, bedeutet, Euch Eure Sehnsucht nach dem Zauber der Musik zu erfüllen. Der einzige Weg dahin ist, so schnell wie möglich mit dem Üben zu beginnen!

Es kommt häufig vor, dass Menschen, die mit dem Gitarre Spielen anfangen, indem sie sich eine erste eigene Gitarre kaufen oder E-Gitarren Tutorials im Internet verfolgen, nach kurzer Zeit wieder die Lust daran verlieren.

Die Motivation schwindet und der eben noch dagewesene Enthusiasmus für das Instrument ist plötzlich weg.

Man sucht dann schnell nach Ausreden wie: „Ich habe einfach kein musikalisches Gespür“ oder „Meine Finger sind zu dick“, „Das ist viel zu schwierig für mich“…

Ähnlich wie beim Erlernen von Fremdsprachen sind nicht Eure natürlichen Voraussetzungen entscheidend, sondern fast ausschließlich Eure Motivation und die Regelmäßigkeit des Übens.

Trotzdem, selbst wenn schon man eine große Anzahl an verschiedenen Songs oder die Werke Eurer Lieblingsmusiker wiedergeben kann, scheint es dennoch immer wieder eine Art unsichtbare, undurchlässige „Decke“ zu geben, die einen daran hindert, sich noch weiter zu verbessern.

In diesen Situationen können das Internet, aber auch Videospiele, Eure Motivation wieder aufbauen.

Gitarre Lernen mit Videospielen – wie soll das gehen?

Superprof untersucht in diesem Artikel für Euch die Möglichkeiten, mithilfe von Videospielen Gitarre zu spielen, und zählt Euch die Vor- und Nachteile ihrer Nutzung auf.

Was soll man von „Guitar Hero“ und „Rock Band“ halten?

Seit dem Jahre 2006 (Ja, schon seit mehr als 10 Jahren!) gibt es zwei beliebte Möglichkeiten, Gitarre wie ein echter Profi zu spielen – entweder um wirklich besser spielen zu können, oder einfach nur, um mit seinen Freunden Spaß zu haben.

Das erste Konzept, das damit großen Erfolg hatte, ist Guitar Hero (2006), gefolgt vom härtesten Konkurrenten Rock Band im Jahre 2007.

Sehen wir uns einmal an, was die wesentlichen Unterschiede zwischen den beiden Spielen sind, die beide von sich behaupten, dass man mit ihnen spielerisch Gitarre lernen kann.

Guitar Hero

Guitar Hero ist eine Videospiel-Serie, die von Activision entwickelt wurde.

Das Spiel wird mit einer Gitarre gespielt, die nur 3 Tasten hat und sich sowohl für Anfänger als auch für echte Profis eignet.

Auf dem Bildschirm erscheinen dann unterschiedliche Reihenfolgen an Tastenkombinationen, die Ihr auf Eurer Guitar-Hero-Gitarre nachspielen müsst.

Ihr werdet feststellen: Das fühlt sich ganz natürlich an!

Die Guitar Hero Gitarre ähnelt in ihrer Form einer echten Gitarre So sieht sie aus, die Guitar Hero Gitarre! | Quelle: Visualhunt

Hierbei ist es völlig egal, ob Ihr Noten oder Tabulaturen lesen oder Arpeggios spielen könnt.

Das Spiel gibt Euch stets genaue Anweisungen, die es zu befolgen gilt. Ein gutes Tutorial also, um die ersten Solos zu spielen oder Rock-, Blue, Jazz-, und Folksongs zu grooven.

Die Gitarre ist mit Tasten ausgestattet, die es Euch erlauben, auf die verschiedenen Spielfunktionen zuzugreifen.

Außerdem könnt Ihr ein beliebiges Mikrofon mit USB-Ausgang anschließen, und so mit einem Freund eine echte Band starten, indem Ihr Gesang und Gitarre kombiniert!

Der große Vorteil daran, mit Guitar Hero Gitarre zu lernen, ist, dass Ihr direkt auf die Bühne katapultiert werdet und Euch einem „Publikum“ gegenüber beweisen müsst.

Je nach Eurer abgelieferten Leistung wird das Publikum im Videospiel unterschiedlich reagieren, was das Ganze noch wenig realistischer macht!

Außerdem ändert sich auch das Drumherum: Ihr könnt in großen Stadien oder auf Festivals vor Tausenden von Zuhörern spielen oder ganz privat im Tanzclub.

Mit Guitar Hero könnt Ihr Euch in die Situation eines echten Stars hineinversetzen mit der Möglichkeit, mehr als 100 verschiedene Stücke zu spielen.

Rock Band

Rock Band ist ein Videospiel, das von Harmonixet entwickelt wurde. Heute sind bereits vier Versionen des Spiels erschienen. (Rock Band 4 ist als letztes im Jahre 2015 auf dem Markt erschienenen).

Der Vorteil hierbei ist, dass alle Instrumente der vorhergegangenen Rockband-Spiele verwendet werden können und kompatibel mit den neuen Accessoires sind.

Genau wie Guitar Hero versetzt Euch Rock Band in die Situation eines echten Gitarristen auf der Bühne.

Während Guitar Hero jedoch nur die Gitarre anbietet, kann man bei Rock Band ein ganzes Repertoire an verschiedenen Instrumenten verwenden, wie z.B.:

  • Eine kabellose Gitarre, die einer Fender Stratocaster sehr ähnelt. Sie hat 2 Tasten, einen Rhythmusknopf und Soundeffekte.
  • Ein Schlagzeug mit berührungsempfindlichen Kasten und einem Pedal für die große Trommel
  • Ein USB-Mikro von sehr guter Qualität, um störende Hintergrundgeräusche zu vermeiden

Singen und Gitarre spielen? Viel ist möglich mit Videospielen Bei Rock Band könnt Ihr neben einer Gitarre z.B. auch ein Mikro anschließen! | Quelle: Pixabay

Ihr könnt Rock Band auf zwei verschiedene Arten spielen: Im Kampagnenmodus, in dem Ihr mit bis zu vier anderen Spielern Eure eigene Band gründen und mit ihr auf Tournée gehen könnt.

Außerdem gibt es den Show Modus, in dem Ihr ebenfalls mit mehreren Spielern spielen könnt, jedoch ohne jeglichen Leistungsdruck.

Jeder kann in den Song ein- und aussteigen wie es ihm gefällt.

Im Freestyle Modus kann jeder auch seine ganz eigenen Gitarrensolos spielen und je nach Eurer Performance reagiert das Publikum begeistert oder enttäuscht.

Die revolutionären Features von Rocksmith

Obwohl Spiele wie Guitar Hero oder Rock Band große Erfolge genießen konnten, sind sie doch dem aktuellen Geschehen immer ein wenig hinterher.

Denn in diesen beiden Spielen wird Gitarre lediglich mit Gitarre-ähnlichen Gadgets gespielt.

Heute gibt es ein Spiel, mit dem Ihr noch realistischer Gitarre üben könnt: Rocksmith.

Dieses neue Spiel ändert alles, denn nun können Spieler mit einer echten E-Gitarre spielen.

Rocksmith ist das neue Mittel, schnell und effizient Gitarre spielen zu lernen. Ihr müsst dazu nur Eure Gitarre an die Konsole anschließen (Xbox, Play Station oder auf dem PC bzw. Mac) und könnt sofort mit dem Lernen anfangen:

  • Ihr lernt die Tonleitern und Pentatonik
  • Ihr könnt Eure Fähigkeiten im Finger-Picking üben.
  • Euren Lieblings-Musikstil verinnerlichen.

Rocksmith wird so fast zum echten privaten Gitarrenlehrer: Das Spiel analysiert Euren Spielstil und kann Eure Fähigkeiten analysieren und die Schwierigkeit dahingehend anpassen.

Außerdem werden nach und nach neue Elemente eingeführt, damit der Spieler seine Lieblingslieder schnell spielen kann.

Was hebt Rocksmith von anderen Spielen ab?

Ehrlich gesagt: Fast alles! Denn nun habt Ihr das Gefühl, auf einer echten Gitarre zu spielen.

Das Bewertungssystem, die Ziele und die Minispiele machen das Gitarre Lernen mit diesem Spiel zum echten Vergnügen.

Rocksmith ist noch interaktiver und lebendiger als die beiden vorher aufgezählten Spiele.

Ihr könnt so schnell Euer Ohr an die Gitarre anpassen.

Dazu müsst Ihr nicht einmal ein Handbuch durchgehen oder Tabulaturen lesen können, da die Gitarre mit ihren 6 Saiten auf dem Bildschirm in Echtzeit erscheint.

Vertraut ruhig dem Spielehersteller Ubisoft und spielt die Lieder, die Euch Spaß machen!

Also: Steckt Eure Gitarre an eine Konsole mit Rocksmith an und lernt das Instrument mit Euren Lieblings-Rockbands. Egal ob, AC/DC, Pink Floyd oder Jimi Hendrix.

Werdet selbst zum Rockstar! Spielt die Songs Eurer Lieblingsstars mit Videospielen nach! | Quelle: Visualhunt

Könnt Ihr mit Rocksmith lernen, den Aufbau eines Songs zu verstehen?

Das Ziel von Rocksmith ist simpel: Euch ein tieferes Eintauchen in die Welt der Gitarre zu ermöglichen, als das bei Guitar Hero und Rock Band der Fall ist.

Mit seinem System der ständigen Anpassung an Euer Niveau wird Rocksmith innerhalb weniger Wochen schnell zu Eurem persönlichen Gitarrenlehrer.

Dennoch: Nicht jeder kann Gitarrist werden!

Selbst mit Rocksmith ist es alles andere als leicht, ein guter Gitarrist zu werden und schwierige Songs schon auf Anhieb spielen zu können.

Daher passt sich Rocksmith auch immer dem Niveau des aktuellen Spielers an, um Anfänger oder mittelmäßige Spieler nicht zu frustrieren.

All denjenigen, die noch nicht so gut spielen können, wird Rocksmith die Songs nach und nach präsentieren, damit sie zunächst einzelne Passagen perfektionieren können, um dann weiter fortzuschreiten.

Erst wenn die ersten Noten perfekt ausgeführt werden, steigert sich die Schwierigkeiten und es werden auch Barré-Griffe oder Sept-Akkorde verlangt. Die Schwierigkeit steigt so lange an, bis der Song perfekt gespielt wird.

Aber hilft Euch das auch dabei, einen Song wirklich in seinem Aufbau zu verstehen und zu analysieren?

Das Spiel Rocksmith transponiert jede Note und jede Nuance auf den Bildschirm.

Brian Adams McCune, ein 31-Jähriger Amerikaner, der jahrelang High-School-Schülern in New York Musikunterricht gegeben und musikalische Arrangements organisiert hat, hat sich an der Entwicklung von Rocksmith beteiligt.

Zusammen mit seinem Team hat er sich alle Songs genau angehört und jede Note und jeden Akkord in das Spiel transponiert.

Das kann man natürlich so machen, aber hilft Euch das wirklich dabei, den Aufbau eines Songs zu verstehen?

Kann ein werdender Gitarrist hinterher einen Song in all seinen Facetten wiedergeben, ganz ohne Hilfe des Spiels? Wir werden später sehen, dass man da durchaus seine Zweifel haben kann.

Welche anderen Videospiele gibt es, um Gitarre Spielen zu lernen?

Auch wenn Guitar Hero, Rock Band und Rocksmith die Marktführer der musikalischen Videospiele sind, gibt es noch andere Spiele, mit deren Hilfe Ihr Gitarre Lernen könnt.

Hier geben wir Euch einen kleinen Überblick über die aktuell vorhandenen Möglichkeiten.

GuitarBots

Das von Ovelin, einem finnischen Start-Up, ins Leben gerufene GuitarBots erlaubt es Euch, Gitarre über einen Internetbrowser zu lernen!

Was Ihr dazu braucht: Eine Gitarre (E-Gitarre oder klassische Gitarre mit Verstärker-Eingang), einen Computer und ein Mikrofon.

Das Programm bietet mehr als 300 Unterrichtsstunden an, die sich an das Niveau des Schülers anpassen und alle Niveaus abdecken, vom völligen Anfänger zum absoluten Profi.

5 Minuten am Tag könnt Ihr gratis spielen. Ansonsten kostet Euch der Service leider 9,99 $ pro Monat…

Eine Notenerkennungstechnik erlaubt es Euch, auf einem echten Instrument zu spielen und die zu spielenden Noten, die von Euch gemachten Fehler und die Fingersätze auf dem Bildschirm zu verfolgen.

Euch wird gezeigt, welche Saiten Ihr spielen müsst, wo Ihr welchen Finger ansetzen müsst usw.

Wie bei GuitarHero arbeitet das Spiel mit Farben, die Euch anzeigen, welche Noten Ihr spielen müsst. Dazu habt Ihr außerdem Zugang zu verschiedenen Tutorials.

BandFuse: Rock Legend

Das 2013 erschienene und von Realta Entertainment Group entwickelte BandFuse erlaubt es den Spielern, mit einer echten Gitarre und auf dem Bildschirm erscheinenden Tabulaturen zu üben.

Es handelt sich um ein Spiel für die Playstation oder die Xbox, mit dem Spieler ihre Lieblingslieder spielen und sich nebenbei den richtigen Fingersatz aneignen können, da dieser immer angezeigt wird.

Penetra, The Pixies, Alanis Morissette, Blink-182, Coldplay, Blur, Pearl Jam, Santana, Slash, Sublime, The Offspring, Jimmy Hendrix, Incubus, Lynyrd Skynyrd: Rockfans werden begeistert sein!

Stellt Euch einmal vor, Slash, Gitarrist von Guns n’Roses wäre Euer privater Gitarrenlehrer… Eigentlich unvorstellbar! Aber auf dem Bildschirm kann das durchaus möglich sein!

Mit Videospielen werdet Ihr im Nu zum echten Rocker! Als Rock-Fans werdet Ihr begeistert sein von Euren schnellen Fortschritte | Quelle: Pixabay

Das Spiel kann von bis zu vier Spielern gespielt werden und es können Gitarren, Bässe und Mikrofone angeschlossen werden.

Außerdem können Spieler auf Tournee gehen und im Rahmen einer musikalischen Karriere auf Konzerten und Festivals auftreten. Das Spiel baut auf sich auf, das heißt, Ihr fangt im Anfänger-Niveau an und arbeitet Euch langsam zum echten Profi vor!

Und dabei spielt Ihr immer die echten Original-Songs! BandFuse schafft es damit, Authentizität zu vermitteln. Denn es ist alles andere als einfach, einen Song aus dem Gehör nachzuspielen, vor allem, wenn man noch Anfänger ist.

In diesem Spiel findet Ihr alles: Tabulaturen, Akkorde und den jeweiligen Rhythmus der Songs.

Nicht schlecht, oder?

Kann man mithilfe eines Videospiels ein guter Gitarrist werden?

Die vorgestellten Videospiele erlauben es Euch in gewisser Weise, Euer Gitarre-Niveau zu verbessern. Aber es geht hier nicht ums Nachspielen, ums kreativ sein und noch weniger um technische oder musikalische Theorie.

Hier sind die negativen Punkte, wenn Ihr versucht, mit Videospielen Gitarre zu Lernen:

  • Kann man auch lernen, wie man eine Gitarre stimmt?

Die Spieler können Ihre Lieblingslieder spielen, was ja schon einmal eine tolle Sache ist!

Aber eine wirklich  falsch gestimmte Gitarre klingt weniger nach einem Instrument, als vielmehr nach einem Schwein, das gerade abgestochen wird…

Eine Gitarre will wohl gestimmt sein, bevor man auf ihr spielen kann Wer seine Gitarre nicht stimmen kann, der hat ein großes Problem | Quelle: Visualhunt

Ob man sie regelmäßig bespielt, sie stehen lässt oder wegräumt – eine Gitarre verstimmt sich mit der Zeit durch Temperaturschwankungen zwischen Kalt und Warm.

Das Holz „arbeitet“ und sorgt für Spannung zwischen den Saiten. Wie stimmt man aber eigentlich eine völlig verstimmte Gitarre?

Diese Frage hat schon viele Menschen zu ein er Recherche im Internet bewegt oder sie dazu gebracht, einen Freund oder professionellen Gitarristen zu fragen.

Wie stimmt man eigentlich eine Gitarre?

Gibt es neben GuitarBots ein Videospiel, das Anfängern zeigt, wie man eine Gitarre stimmt?

Um eine Gitarre zu stimmen, müsst ihr zunächst eine richtig gestimmte Saite haben. Dafür benögitgt Ihr entweder ein gutes Gehör oder ein elektronisches Hilfsmittel.

Habt Ihr einmal eine richtige Saite (idealerweise die tiefe E-Saite) richtig gestimmt, könnt ihr von hier an anfangen, nach Gehör zu stimmen.

Dafür spielt Ihr die tiefe E-Saite auf dem fünften Bund. Dieser Ton (ein A) ist derselbe Ton, den Eure nächste Saite wiedergeben sollte und die Ihr demnach auch auf diesen Ton stimmen solltet.

Genauso verhält es sich mit den anderen Saiten, mit Ausnahme der B-Saite, die auf dem vierten Bund der tieferen G-Saite zu finden ist.

Ergebnis Nummer 1: Videospiele helfen Euch nicht wirklich damit, Eure Gitarre Stimmen zu lernen.

  • Kann man wirklich Akkorde lernen, wenn man einfach nur auswendig Songs wiedergibt?

Wenn man mit dem Gitarre Spielen anfängt, dann stürzt man sich häufig zunächst auf legendäre Songs wie Stairway to heaven von Led Zeppelin, My Friends von den Red Hot Chili Peppers oder Come as you are von Nirvana.

Das Lernen mit den vorgestellten Videospielen hilft Euch vor allem dabei, zu lernen, wie Ihr Eure Finger platzieren und welche Noten Ihr nacheinander abspielen müsst.

So kann man sogar einige Barré-Akkorde und Akkordfolgen der linken Hand lernen.

Ihr könnt mit Videospielen sogar Barré-Akkorde lernen Barré-Akkorde sind etwas schwieriger zu greifen als gewöhnliche Akkorde! | Quelle: Pixabay

Die berühmtesten Rock-Songs stützen sich meist kaum auf mehr als 4 verschiedene Basisakkorde. Und diese werden dann häufig nur zwischen verschiedenen Oktaven verschoben.

Mit Videospielen wie Rocksmith und BandFuse könnt Ihr das schnell und effizient lernen.

Aber wie sieht es aus mit speziellen Akkorden, wie dem Sept-Akkord oder den Jazz-Akkorden, die aus 4 Tönen bestehen und mit denen Ihr Swing-Klassiker wie Minor Swing von Django Reinhardt nachspielen könnt?

Es gibt im Internet eine Vielzahl von Gitarren-Seiten, in denen alle gängigen Akkorde vermerkt sind.

Ebenfalls ist es wichtig, den gleichen Akkord auf verschiedene Art und Weisen und auf verschiedenen Bünden spielen zu können.

Das Risiko dabei, nur mit Videospielen Gitarre zu spielen ist, dass man mit einer richtigen Gitarre ohne Bildschirm ziemlich verloren sein könnte, da man die wichtigen Akkorde einfach nicht im Kopf hat.

  • Kann man mit Videospielen improvisieren und Solos spielen lernen?

Musik beruht auf Austausch, es ist eine universelle Sprache. Deshalb ist es auch so toll, zusammen mit anderen Menschen zu musizieren, eine sogenannte „Jam Session“ zu starten.

Zusammen zu Jammen kann große Freude bereiten Gemeinsam mit Freunden zu spielen macht noch mehr Spass! | Quelle: Visualhunt

Um mit anderen zu spielen, muss man nicht nur ein anständiges Finger-Niveau haben, sondern auch die Harmonielehre kennen. Häufig spielt nämlich ein Gitarrist den Rhythmus und gibt die Tonart vor, während ein oder zwei andere Spieler dazu improvisieren.

Um mit anderen zu improvisieren ist es nicht länger wichtig, Tabulaturen nachspielen zu können. Man muss sich in der jeweiligen Harmonie zurechtfinden und vor allem: kreativ sein!

Auf der Gitarre zu improvisieren ist ein wenig so wie abseits der Piste Ski zu fahren

Ihr müsst Euch dabei an den vorgegebenen Rhythmus anpassen, die Noten der entsprechenden Harmonie kennen, im Tempo bleiben und falsche Noten um jeden Preis vermeiden, da sie ein komplettes Solo kaputt machen können.

Dazu muss man viel üben. Fraglich, ob Videospiele ausreichend sind, um sich solche Fähigkeiten anzueignen.

Können Videospiele sogar privaten Gitarrenunterricht ersetzen?

Auch wenn Ihr mit Spielen wie Rocksmith oder BandFuse Gitarre spielen könnt und dabei ausseht, wie ein echter Profi, gibt es dennoch einige Gründe dafür, dass diese Art des Gitarre-Lernens auch seine Grenzen hat, besonders was die pädagogische Komponente angeht.

Klar: Die Fingersätze und die Position der Akkorde auf dem Gitarrenhals sind sehr gut illustriert. Das ist aber nicht für alle Noten der Songs der Fall.

Denn mit dem Spiel lernt Ihr nicht, welche Position Eure linke Hand idealerweise einnehmen sollte.

Wohin muss der Handballen? Oder was macht der Daumen?

Der richtige Griff ist entscheidend beim Spielen von Akkorden! Ein guter Gitarrenlehrer zeigt Euch, wie Ihr Eure Akkorde richtig greift | Quelle: Visualhunt

Viele Fragen, die sich Euch stellen werden, wenn Ihr mit dem Gitarre Lernen anfangt. Spätestens dann werdet Ihr Euch z.B. im Internet informieren müssen.

Diese Art des Lernens wird – seien wir mal ehrlich – nie einen echten Gitarrenlehrer ersetzen können.

Gitarre spielen zu lernen, egal ob elektrisch, flamenco oder klassisch, benötigt Zeit, Geduld, Technik sowie viel Engagement und Üben Eurerseits.

Gitarre mit einem echten Lehrer zu lernen hat viele Vorteile, egal ob es sich um einen privaten Nachhilfelehrer oder einen Lehrer in einer Musikschule handelt.

  • Ihr lernt, wie Ihr Eure Hand am Gitarrenhals platzieren müsst
  • Ihr lernt, wie Ihr Gitarre spielen könnt, ohne Euch zu verletzen und die Finger wund zu spielen
  • Ihr lernt, wie Ihr Tabulaturen oder sogar Noten lest
  • Ihr taucht ein in die theoretische Musiklehre
  • Ihr profitiert von den Vorteilen einer zwischenmenschlichen Beziehung, die sich darauf stützt, dass Ihr mit Eurem Lehrer eine gemeinsame Leidenschaft teilt
  • Ihr profitiert vom Rat Eures Lehrers. Egal ob beim Kauf der Gitarre oder dem Zubehör, den Ratschlägen, um Eure Technik zu verbessern oder sogar einigen Song-Tipps!
  • Ihr werdet stets einen Motivator haben, der Euch antreiben und anleiten wird, wenn Ihr einmal auf Schwierigkeiten stoßt

So viele gute Gründe, einen echten Gitarrenlehrer zu nehmen und sich nicht voll und ganz auf die Videospiele zu verlassen…

Denn auch wenn die Spiele interaktiv sind, so beschränkt sich diese Interaktivität doch auf die virtuelle Welt.

Dennoch: Videospiele können Gitarren-Unterricht mit einem echten Lehrer durchaus effektiv unterstützen.

Vor allem als Anfänger können sie zusätzliche Motivation geben, indem ihr Eure persönlichen Lieblingslieder nachspielt.

Aber echter Gitarrenunterricht mit einem Lehrer bringt Euch so viel mehr bei, vor allem was die Technik und Eure emotionale Verbindung zu diesem wunderbaren Instrument angeht.

Gerade für einen Anfänger, der noch nie mit Musik zu tun gehabt hat, reicht es nicht aus, einfach nur zu imitieren.

Wer Noten nur „stumpf“ nachspielt, der riskiert, dass seine Musik flach, kalt und gefühllos herüberkommt.

Und genau darauf kommt es an: die Emotionen beim Gitarre Spielen!

Wichtig ist außerdem, wie Ihr Töne herüberbringt. Dafür habt Ihr verschiedene Möglichkeiten: Bending, Hammer-On, Pull-Off, Dämpfen etc.

Und genau diese Techniken kann Euch nur ein echter Lehrer beibringen.

Auf Superprof könnt Ihr den perfekten Lehrer für Eure Bedürfnisse finden.

Gebt im Suchfeld einfach ein, dass Ihr nach Gitarrenunterricht sucht und in welcher Gegend Ihr Unterricht sucht.

Die Gitarre ist ein lebendiges, gemeinschaftliches Instrument.

Deshalb bietet es sich an, diese Leidenschaft mit anderen zu teilen und nicht nur mit einem Bildschirm, oder?

 

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar