Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Gitarre Lernen: So hilft es beim Heranwachsen Deines Kindes

Von Hannah, veröffentlicht am 30/01/2018 Blog > Musik > Gitarre > Helfen Gitarrenkurse der kindlichen Entwicklung?

Euer Kind möchte gerne Gitarre Lernen?

Im Allgemeinen sagt man, dass das Mindestalter dafür bei sieben bis acht Jahren liegt.

Vorher macht oft keinen Sinn, denn viele sind körperlich einfach noch nicht weit genug entwickelt: So müssen die Hände zum Beispiel eine bestimmte Größe erreichen, um genügend Kraft auf die Gitarrensaiten auszuüben.

Da sind sogar die Gitarren zu groß, die extra für Kinder hergestellt werden: Ab dem Alter von sieben Jahren gibt es sogenannte Semi-Gitarren und dann für die etwas Größeren ¾ Gitarren…

Kinder sollten auch ein bestimmtes Alter erreicht haben, um selbst entscheiden zu können, auf welches Instrument sie am meisten Lust haben – und dann heißt es Daumen drücken, dass sie ihre Meinung nicht ändern!

Denn wenn Kinder Lust auf etwas haben, dann sind sie mit voller Motivation dabei! Gute Voraussetzungen für Musikunterricht.

Die Gitarre ist ein sehr beliebtes Instrument bei Kindern und Eltern.

Denn neben dem Spaßfaktor hat es auf die positive Entwicklung von Kindern einen großen Einfluss.

Gitarrenkurse – Ausgleich zum Schulalltag

Gitarrenunterricht ist im Allgemeinen angesehen als eine tolle Freizeitbeschäftigung als Ausgleich zum Schulalltag.

Doch sie bringt noch so viel mehr als „nur“ Spaß nebenbei!

Gitarre Spielen erweitert den Horizont

Zunächst einmal lernen Kinder Musikstücke kennen, die es ihnen erlauben, den Horizont zu erweitern.

Sie entdecken dank der Musik andere Kulturen, verschiedene Musikrichtungen, beschäftigen sich mit unterschiedlichen Künstlern und deren Geschichte.

Musikrichtungen wie Rock, Blues, Reggae, Countrymusik, Funk, Jazz oder Pop zeugen jeweils von interessanten geschichtlichen Strömungen, Berühmtheiten und Hintergründen!

Jeder Stil ist dabei besonders – so kann Euer Kind seine eigenen Vorlieben entdecken und Interessen entwickeln!

Euer Kind möchte Gitarre lernen? Das kann nur positive Auswirkungen haben! Gitarrenunterricht eröffnet neue Horizonte! | Quelle: Unsplash, Credits: Laith Abuabdu

 

Kontakte knüpfen dank Gitarre Spielen

Gitarrespielen – eine tolle Möglichkeit, um Kontakte zu knüpfen!

Weg von den sozialen Medien im Netz hin zu kreativen Begegnungen und Bekanntschaften.

Denn Gitarrenunterricht kann man auch in einer Gruppe nehmen und gemeinsam mit anderen Schülern lernen.

Außerdem hat Euer Kind immer die Möglichkeit, sich Bands oder Orchester zu suchen, wo es sein Können unter Beweis stellen und die Freude zur Musik teilen kann.

Positive Auswirkungen auf Intellekt & Moral

Egal ob alt, ob jung: Das Gitarre Spielen hat unglaublich viele Vorteile!

Konzentrationstraining beim Gitarren Lernen

Sicherlich eine der besten Nebenwirkungen des Gitarrenunterrichts ist das gesteigerte Konzentrationsvermögen!

Noten lesen, Griffe lernen, das Gehör schulen… All dies beansprucht das Gehirn enorm und führt dazu, dass Kinder besser lernen und Ihr Durchhaltevermögen trainieren.

Und das brauchen sie auch – denn es erfordert sehr viel Koordinationsfähigkeit und Geduld Gitarre zu spielen!

Diese Eigenschaften helfen Eurem Kind nicht nur beim Musikunterricht.

Ihr ganzes Leben lang werden sie davon profitieren können: In der Schule, beim Studium, der Ausbildung, ihrer Arbeit oder im Haushalt!

Außerdem werden die Kinder herausgefordert und ermutigt, sich emotional zu öffnen.

Sie lernen, durch die Musik das auszudrücken, was sie verbal vielleicht nicht können: Ängste, Sorgen, Trauer, Freude, Wut, Dankbarkeit,…

In einer Welt, in der wir ständigen Reizen ausgesetzt sind – Handys, Computer, Verkehrslärm, Fernseher, Werbung – ist es unglaublich erholsam für Euer Kind sich in seine eigene Welt des Gitarrespielens zu flüchten.

Gitarrenunterricht hilft dem Erinnerungsvermögen

Vereinfacht ausgedrückt funktioniert das Gehirn eines Kindes wie ein Schwamm: Es saugt alle Informationen auf, die es finden kann!

Wenn es Gitarrenunterricht nimmt, saugt es so alle Noten auf, alle Lieder, Akkorde, Zupftechniken, Rhythmen und Tipps des Gitarrenlehrers.

Das Gehirn wird also beansprucht und trainiert – so formt das Kind übrigens nicht nur sein Erinnerungsvermögen, sondern auch seinen Geschmack!

Gitarrenunterricht fördert die Konzentration Deines Kindes! Mehr Konzentration und Durchhaltevermögen dank Gitarrenunterricht – auch in der Schule hilfreich! | Quelle: Unsplash

Disziplin dank Gitarrenkurs

Neben dem besseren Konzentrations- und Erinnerungsvermögen verbessert der Gitarrenunterricht auch die Disziplin Eures Kindes.

Und dabei sollte Disziplin nicht negativ verstanden oder gar von Eltern oder Gitarrenlehrer erzwungen werden.

Wir meinen mit Disziplin den Willen Eures Kindes, etwas zu schaffen, dass es erreichen möchte.

Denn Gitarre zu spielen lernt man nicht über Nacht…

Wie jeder Sportler, Musiker und anderer Profi, muss regelmäßig geübt und Lektionen wiederholt werden.

Gerade zu Beginn ist tägliches Gitarre Üben ist sehr wichtig, um die Griffe zu verinnerlichen und zu automatisieren.

Anderen Gitarristen zuhören

Man kann auf unterschiedlichste Art und Weise Gitarre lernen. Das kommt ganz auf die Vorlieben und Eigenarten Eures Kindes an!

Eine Möglichkeit davon ist, in einer Kleingruppe Unterricht zu nehmen. Viele Musikschulen bieten das zum Beispiel an!

Das hat vor allem zum Vorteil, dass Euer Kind sein musikalisches Gehör übt:

Zum einen können die Schüler die unterschiedlichen Klänge der Gitarren hören und sie zu unterscheiden lernen.

Zum anderen schärft es auch das kritische Gehör!

Denn es kann den anderen Kindern zuhören und dabei versuchen zu verstehen, was diese mit ihrer Musik ausdrücken möchten.

Außerdem kann es im Vergleich zu anderen Schülern seinen eigenen Stil definieren und so besser herausfinden, was zu ihm oder ihr passt!

Musik zu teilen und gemeinsam zu praktizieren hat natürlich auch – wie schon bereits erwähnt – eine soziale Komponente.

Denn in einer Gruppe mit anderen Kindern zu spielen bringt vielen einfach mehr Spaß!

Verantwortungsbewusstsein beim Gitarrespielen

Da es so ein wichtiger Punkt ist, greifen wir hier diesen Gedanken nochmal auf: Wenn Euer Kind in einer Gruppe Gitarrenunterricht nimmt, erlangt es auch wichtige soziale Kompetenzen.

Denn in einer Gruppe von Menschen, die gemeinsam etwas erreichen möchten, übernimmt man Verantwortung für die anderen und trägt jeden mit – im Idealfall natürlich!

Wenn man gemeinsam Gitarre spielt, ist man darauf angewiesen, dass jeder den Rhythmus hält, den Ton trifft, rechtzeitig einsetzt und aufhört…

Ganz zu schweigen davon, dass jeder pünktlich zur Unterrichtsstunde erscheint!

So strengt man sich doppelt an, um die anderen nicht zu enttäuschen.

Gitarrenunterricht in einer Gruppe lehrt also Eure Kinder auch, Verantwortung zu übernehmen.

Außerdem – und hier sprechen wir wieder vom Idealfall – lernen die Kinder sich gegenseitig mit ihren Stärken und Schwächen zu tolerieren.

Ein guter Gitarrenlehrer ermuntert die Kinder dazu.

Gemeinsam lernen und spielen, Verantwortung zu haben und auf andere angewiesen sein, sich gegenseitig ermuntern und helfen – so wird der Gitarrenunterricht zu einem Toleranz-Kurs

Wem der Gedanke an den Lärm beim Üben zuhause schon den Angstschweiß auf die Stirn treibt, erfährt hier mehr zum Thema Schalldämmung für den Gitarrenunterricht 😉

Gitarre Spielen macht kreativ

Während des Gitarrenunterrichts lernt Euer Kind viel über die Gitarre und die verschiedene Musikrichtungen.

Dabei wird es konfrontiert mit unterschiedlichen Methoden und Stilen – wieder eine tolle Gelegenheit, mehr Toleranz zu erlernen und sich seine eigene Meinung zu bilden!

Euer Kind wird sich sicherlich eine Weile an verschiedenen Stücken ausprobieren, Künstler entdecken, sie wieder vergessen, Songs analysieren und je nach Laune spielen.

Durch den Austausch mit dem Musiklehrer oder mit anderen Schülern der Gitarrengruppe lernen Kinder sich auszuprobieren, Vorlieben zu entwickeln, zu experimentieren und seinen eigenen Ideen freien Lauf zu lassen.

Mit fortschreitendem Niveau hat es dann sicherlich herausgefunden, was ihm liegt und welche Musikrichtung/en ihn besonders faszinieren!

Viele nehmen in einer Kleingruppe Gitarrenunterricht! Gemeinsamer Gitarrenunterricht verbindet! | Quelle: Unsplash

Seinen Emotionen Ausdruck verleihen

Die Musik ist eine universelle Sprache, die jeder verstehen kann!

Mit ihr kann man seinen Gedanken und Emotionen Ausdruck verleihen ohne Worte zu gebrauchen – selbst wenn Lyrics enthalten sind und man diese nicht versteht!

Wenn Euer Kind also Gitarre lernt, findet es so ein Ventil für seine Gefühle, die sie sonst nicht ausdrücken können oder wollen.

So kommen vielleicht ganz andere Charakterzüge zum Vorschein, die ohne Musik verborgen geblieben wären.

Physische Benefits dank Gitarrenunterricht

Last but not least hat Gitarrenunterricht auch positive Auswirkungen auf die Physis Eures Kindes, vor allem auf die Psychomotorik!

Die Kinder lernen verschiedene Handgriffe gleichzeitig und unabhängig voneinander zu machen, während sie ihre Finger auf die Saiten drücken und mit der anderen Hand im richtigen Rhythmus anschlagen.

Sich auf viele verschiedene Dinge gleichzeitig zu konzentrieren erfordert viel Aufmerksamkeit und außerdem auch eine gute Physis!

So müssen zum Beispiel die Körperhaltung und die Atmung stimmen!

Denn wenn die Gitarre nicht richtig gehalten wird, klingt sie entweder nicht gut oder der Gitarrist bekommt Probleme in den Händen, Armen und Rücken!

Wenn Ihr einen Gitarrenlehrer sucht, dann schaut doch einfach gleich hier bei uns auf der Superprof Plattform nach einem passenden Lehrer für Euer Kind.

Weitere Tipps für den Gitarrenunterricht erhalten Eltern hier.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar