Das Klavierlernen entwickelt sich mit der Zeit weiter. Die Lernmethoden ebenfalls.

Die Mentalitäten verändern sich, genauso wie die Techniken.

Die Geschichte des Klaviers und seiner großen Virtuosen ist eine lange!

In diesem Sinne werden wir uns im Folgenden eine der neuen Methoden des Klavierlernens genauer ansehen: YouTube Channels mit Klaviertutorials.

Die Idee kling verlockend: von zu Hause aus, wann immer man will, das Handy oder den Computer einschalte, auf YouTube gehen und kostenlos Klavierunterricht erhalten. Außerdem kann man sich ganz einfach die Videos raussuchen, die einen am meisten interessieren und den Rest weglassen.

So schön und praktisch das ist, online Klavier lernen, ohne Lehrer*in, bringt auch einige Nachteile mit sich. Wenn Du Dir dessen bewusst bist und weißt, wie Du vorgehen musst, um auch wirklich Fortschritte zu machen, ist es aber durchaus möglich mit YouTube-Videos zu lernen.

Wir stellen Dir die besten Kanäle vor und geben Dir Tipps zum Selbststudium mit Hilfe von Lernvideos.

Die besten Lehrkräfte für Klavier verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (13 Bewertungen)
Christoph
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (7 Bewertungen)
Julia
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Konstantin
5
5 (9 Bewertungen)
Konstantin
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jenny
5
5 (7 Bewertungen)
Jenny
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dimitri
5
5 (2 Bewertungen)
Dimitri
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Victor
5
5 (4 Bewertungen)
Victor
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Antonio
5
5 (6 Bewertungen)
Antonio
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
A'ida
5
5 (10 Bewertungen)
A'ida
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (13 Bewertungen)
Christoph
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (7 Bewertungen)
Julia
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Konstantin
5
5 (9 Bewertungen)
Konstantin
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jenny
5
5 (7 Bewertungen)
Jenny
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dimitri
5
5 (2 Bewertungen)
Dimitri
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Victor
5
5 (4 Bewertungen)
Victor
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Antonio
5
5 (6 Bewertungen)
Antonio
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
A'ida
5
5 (10 Bewertungen)
A'ida
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Was ist ein Klavier-Tutorial?

Ein Tutorial, genauer ein Klavier-Tutorial, ist ein Video, das ein bestimmtes Thema oder einen Song am Klavier behandelt und in dem Dir erklärt wird, wie Du das Lied oder die Technik erlernen kannst.

Die meisten dieser Lernvideos dauern zwischen zehn und dreißig Minuten. Bei komplexeren Themen oder detaillierten Erklärungen kann es auch mal länger sein. Sie sind nicht mit Webseiten, die Online-Learning anbieten, zu verwechseln.

Denn da handelt es sich um Lehrer*innen, die echten strukturierten online Klavierunterricht anbieten und manchmal sogar echte Treffen von Angesicht zu Angesicht vorschlagen.

Jedoch ist es mittlerweile so, dass viele online Anbieter, die kostenpflichtige Video-Kurse auf ihrer Website verkaufen, zusätzlich einen YouTube-Kanal haben, in dem sie Dir einen Teil ihres Unterrichts kostenlos zur Verfügung stellen.

Wer macht Klavier Tutorials?

Das ist der Punkt, wo es brenzlig wird. Jeder kann Filme machen und sie online stellen. Von gut ausgebildeten Klavierlehrer*innen mit vielen Jahren Erfahrungen, bis hin zu Hobby-Pianist*innen, die selbst noch nicht richtig gut spielen, findest Du alles.

Es ist also erstmal wichtig, den Unterschied zwischen guten und schlechten Klavier Lernvideos machen zu können.

Wie das geht?

Meistens merkst Du es bereits an der Aufmachung. Die Kanäle, die sich auf online Klavierunterricht spezialisiert haben, kommen sehr professionell daher. Die meisten haben ein eigenes Logo, das in einem Intro gezeigt wird, die Beschreibung zum Beitrag ist sehr ausführlich und mit vielen weiterführenden Links ausgestattet.

Meist beginnt ein Lernvideo damit, dass Dir erstmal erklärt wird, worum es geht und wie die Lektion aufgebaut ist. Danach wird Schritt für Schritt alles erklärt.

Gute Lehrer*innen verwiesen auch darauf, das gewisse Techniken beim Klavierlernen aufeinander aufbauen. Sie werden erwähnen, wenn für eine Übung bestimmte Grundlagen nötig sind und das entsprechende Video an der Stelle verlinken.

Du kannst Dir auch die Kommentare unter den Beiträgen durchschauen. Was schreiben andere Nutzer*innen dazu? Einen konkreten Hinweis auf die Kompetenz der Lehrperson findest Du in ihren Antworten auf die Kommentare. Wird auf Fragen eingegangen und Antworten (auch in Form von Links auf andere Lernvideos) geliefert?

Auf vertrauenswürdigen Kanälen werden auch immer wieder Erklärvideos veröffentlicht, die die häufigsten Fragen von Nutzer*innen beantworten.

Schlechte Tutorials gibt es vor allem in der Kategorie: wie spielt man einen bestimmten Song. Hier werden Dir oft nur die richtigen Tasten gezeigt, ohne weitere Erklärungen zum Rhythmus, zur Spielweise, geschweige denn zur Haltung und Technik. Oft dienen solche Filme nur dazu, dass sich die Person profilieren und Dir zeigen kann, wie gut sie ja schon spielt.

Schnell und effizient kannst du durch Klavierunterricht Hamburg das Piano spielen lernen.

Suche Dein YouTube Tutorial zum Klavier lernen sorgfältig aus.
Guter online Klavierunterricht ist nicht nur auf der Jagd nach Klicks. Du sollst auch wirklich etwas lernen. | Quelle: Omar Prestwich via Unsplash

Es geht nur darum, möglichst viele Klicks und Abonnenten zu sammeln, um einfach Geld zu verdienen und die eigene Bekanntheit zu steigern. Ein pädagogischer Anspruch steckt da nicht dahinter. YouTube-Videos aus dieser Kategorie sind meist auch kürzer. Es wird nur schnell etwas runtergerattert, ob Du wirklich verstehst, was gemeint ist, spielt keine Rolle.

Ein gutes YouTube-Tutorial hat also den Anspruch, Dir tatsächlich etwas beizubringen. Lass Dich nicht von längeren Beiträgen abschrecken. Denn genau das kann bedeuten, dass sich die Person wirklich Zeit nimmt, Dir alles genau zu erklären.

Auch in Niedersachsen gibt es übrigens ein großes Angebot an Privatlehrern für Klavierunterricht Hannover.

Was findest Du in einem Piano-Tutorial?

Wie schon erwähnt, gibt es verschiedene Arten von Tutorials. In manchen geht es darum einen bestimmten Song auf dem Klavier spielen zu lernen, andere widmen sich nur Akkorden, Tonleitern, einer bestimmten Technik oder der Musikt-Teorie.

Der Vorteil von Videos ist, dass Du gleichzeitig mit der Erklärung gezeigt bekommst, was es zu tun gibt und Dir dann auch noch vorgespielt wird, wie das Ganze klingen soll. Häufig werden sogar verschiedene Kameraeinstellungen genutzt, damit Du die Tasten aus verschiedenen Perspektiven sehen kannst.

Song-Tutorials

Hier lernst Du den gewählten Song spielen. In den meisten Tutorials werden die Lieder etwas vereinfacht, sodass sie auch für Anfänger*innen oder leicht Fortgeschrittene spielbar sind. Dir wird dann Schritt für Schritt alles Nötige erklärt und gezeigt:

  • wie ist das Stück aufgebaut
  • welche Akkorde kommen vor
  • welche Fingersätze braucht man für die Akkorde
  • wie wird die Melodie gespielt
  • worauf muss man beim Rhythmus achten

Wenn Du es mit einem guten Lernvideo zu tun hast, wird Dir alles einmal ganz langsam gezeigt. Jede Etappe wird dann einmal im Originaltempo gespielt, bevor zur nächsten übergangen wird. Am Ende wird alles zusammengesetzt und noch einmal ganz langsam gespielt, damit Du alles ganz genau verfolgen kannst.

Es gibt sogar online Klavierlehrer*innen bei denen Du das Gefühl hast, im gleichen Raum zu sitzen. Sie werden Dich auffordern mitzuspielen, den Film zu pausieren, wenn etwas zu schnell geht und Dich auf die häufigsten Fehler hinweisen.

Klavier-Lern-Videos

Alleine mit Songs kann man nicht Klavier spielen lernen. Von der Haltung, über erste Akkorde bis hin zum Einsatz der Pedale gibt es vieles zu entdecken und zu üben.

Auf den beliebtesten YouTube-Kanälen zum Klavierlernen findest Du zu jedem Thema ein eigenes Video. Teilweise findest Du sogar mehrere Lernvideos zu ein und demselben Thema, aber für verschiedene Niveaus (z.B.: erste Akkorde, Akkorde für Anfänger, Klavierakkorde Fortgeschrittene usw.)

Sobald Du etwas fortgeschrittener bist, kannst Du die Besonderheiten eines bestimmten Musik-Stils lernen. Einführungen dazu geben Dir die meisten Kanäle. Wenn Dir das nicht ausreicht, kannst Du Dir einen Channel suchen, der sich ausschließlich mit dem gewählten Stil beschäftigt.

Online Musik-Theorie

Beim Klavierlernen, wird früher oder später auch die Musiktheorie wichtig. Einiges davon wirst Du bereits automatisch in gut aufgebauten Lernvideos vermittelt bekommen. Ergänzend dazu bieten Klavierkurs-Kanäle reine Theorie-Videos an, in denen alles nochmal genauer erklärt wird.

Zusätzlich hast Du die Möglichkeit, Dein Wissen bei YouTubern zu vertiefen, die sich auf die Musiktheorie spezialisiert haben. Hier findest Du von trockenem Unterricht, bis spielerischem Lernen und Gehörbildung alles, was das Herz begehrt.

Klavierunterricht auf YouTube ist teilweise sehr umfänglich.
Auch zum Noten lesen lernen wirst Du das passende Video finden. | Quelle: Stefano Girardelli via Unsplash

Und wenn Du Dich noch mehr für die Materie interessierst, entdecke hier mehr zur Klavier Geschichte!

Wann und wie solltest Du ein Klavier-Tutorial benutzen?

Wie ich es vorher angedeutet habe, wirst Du nur durch das Anschauen von Song-Tutorials nicht zu einem der besten Pianisten unserer Zeit werden.

Um ein Instrument zu erlernen ist regelmäßiges Üben und eine gut aufgebaute Lernmethode notwendig. Wenn Du autodidaktisch lernst, wird die größte Herausforderung sein, eine Struktur zu finden.

Die Anzahl an Lernvideos auf YouTube ist schier unerschöpflich. Das verlockt dazu, sich mit allem Möglichen gleichzeitig zu beschäftigen, aber am nichts konkret gelernt zu haben. Du brauchst also einen Plan, der Dich dazu auffordert, eins nach dem anderen anzugehen.

Dabei ist es auch wichtig, unliebsame Themen nicht einfach wegzulassen. Auch Dinge die weniger Spaß machen, müssen gelernt und geübt werden.

Die Schwierigkeit besteht außerdem darin, die Lektionen so zu wählen, dass sie sinnvoll aufeinander aufbauen. In professionellen Tutorials wirst Du dazu Hinweise erhalten. Nimm sie ernst.

Etwas einfacher ist es, wenn Du sie als Ergänzung zum Unterricht bei professionellen Lehrer*innen nutzt (z.B. Klavierunterricht München), oder bereits solide Vorkenntnisse hast. Dann kannst Du Dir darin zusätzliche Informationen holen und bereits Gelerntes vertiefen.

Wenn Du Dir einen Beitrag angeschaut hast, solltest Du nicht gleich zum nächsten springen, sondern Dir Zeit nehmen, das Gezeigte ausführlich zu üben. Erst wenn Du es wirklich kannst, bist Du bereit für den nächsten Schritt.

Um Deinen selbstständigen Klavierkurs sinnvoll aufzubauen, kann es von Vorteil sein, sich auf einen Kanal zu konzentrieren und ihm treu zu bleiben. Du kannst Dir sicher sein, dass alles auf dieselbe Art und Weise erklärt wird und Dir dank der Verlinkungen einen gut aufgebauten Kurs zusammenstellen.

Damit Du nicht immer alle Beiträge durchscrollen musst, kannst Du auf der Seite des Kanals auf den Reiter „Playlists“ klicken. Dort werden in den meisten Fällen die Lektionen nach Thema und um Teil sogar nach Schwierigkeit sortiert.

Auch wenn Du nie in persönlichen Kontakt mit den Klavierlehrer*innen tritts, wirst Du mit der Zeit das Gefühl haben, sie zu kennen und ihre Erklärungen auch besser verstehen.

Auch beim lernen mit Tutorials wirst Du um's Klavier Üben nicht herumkommen.
Spiele gleich mit, wenn Dir etwas zu schnell geht, kannst Du das Video pausieren. | Quelle: Conscious Desig via Unsplash

Trotzdem kann es manchmal auch hilfreich sein, sich bei unterschiedlichen Channels umzusehen. Gerade am Anfang solltest Du Dir verschiedene Videos zum selben Thema anschauen, um herauszufinden, welche Art des Erklärens Dir am meisten entspricht.

Auch wenn Du seit längerem mit einem Kanal sehr gut zurechtkommst, kann es mal vorkommen, dass Du eine Erklärung einfach nicht verstehst. Auch dann kannst Du Dich auf die Suche machen, ob Dir die Worte einer anderen Person mehr zusagen.

Wenn Du das alles beachtest, kannst Du durchaus mit Hilfe von YouTube-Videos das Klavierspielen zu erlernen und Dich vielleicht schon bald an schwierigere Klavierstücke wagen... :)

Die besten YouTube-Channels zum Klavier lernen

Kommen wir endlich zu dem, wonach Du gesucht hast: unsere Zusammenstellung der besten Piano-Tutorial-Channels. Die Reihenfolge ist keine Rangliste. Der beste ist der, der Dir persönlich am meisten zusagt. Schaue Dir von allen mehrere Beiträge an, um herauszufinden, welches der Passende für Dich ist.

Thomas Forschbach von werdemusiker.de

Thomas Forschbach ist ein Pianist mit langjähriger Konzerterfahrung, der sich für besseren Musikunterricht in Deutschland stark macht. Auf seiner Seite werdemusiker.de kannst Du Dir einen kostenlosen Crashkurs herunterladen oder Videokurse zu verschiedenen Themen und für unterschiedliche Niveaus kaufen.

Auf seinem YouTube-Kanal stellt er zahlreiche, sehr ausführliche, Song-Tutorials gratis zur Verfügung. Er erklärt Dir nicht nur, wie Du den Song spielen musst, sondern auch was es besonders zu beachten gilt.Zusätzlich findest Du auch Videos mit Tipps und Anleitungen zum Üben im Allgemeinen sowie zu bestimmten Techniken und zur Musiktheorie.

Mit werdemusiker.de kannst Du übrigens auch Gitarre lernen. Dabei unterstützt Dich der Gitarrist Johannes Knechtges.

Klavier lernen mit Music2me

Auch die Seite Music2me hat sowohl Gitarren-, als auch Klavierkurse im Angebot. Hierbei handelt es sich um einen der größeren und bekannteren Anbieter von online Musikunterricht. Neben den kostenpflichtigen Kursen, die auf der Website angeboten werden, hat Music2me einen YouTube-Channel für den Einstieg im Selbststudium.

Hier bekommst Du einige Grundlagen vermittelt, um gut in das Abenteuer des Klavierspielen Lernens zu starten. Die Songtutorials sind sehr gut strukturiert und bringen Dir nicht nur das Stück bei. Zu Beginn werden Dir die Noten und der musikalische Hintergrund und Ablauf des Stücks genau erklärt.

Die Videos sind etwas weniger persönlich und erfrischend als bei anderen Seiten. Die Erklärungen sind aber sehr klar und gut nachvollziehbar.

Spielend Klavier lernen mit Franz Titscher

Franz Titscher macht seit seiner Kindheit Musik und hat früh schon sein Talent fürs Unterrichten entdeckt. Auch er bietet auf seiner Website „spielend Klavier lernen“ ausführliche Komplettkurse an, die kostenpflichtig bestellt werden können sowie drei kostenlose Mini-Kurse zum Testen.

Für alle, die lieber mit YouTube arbeiten, hat er einen sehr gut strukturierten Kanal eingerichtet. Hier erklärt er Dir, wie Du am besten übst, gibt Dir hilfreiche Tipps für den Einstieg, bringt Dir die Grundlagen der Musiktheorie bei und zeigt Dir, wie Du Noten lesen lernen kannst.

Der Unterricht bei Franz Tischler ist theoretischer als bei anderen Anbietern, aber dennoch kommt die Praxis nicht zu kurz.

Hol Dir den Unterricht nach Hause mit Fanny Engelhardt

Auf dem Kanal der Pianistin Fanny Engelhardt findest Du zahlreiche Videos, die sich fast wie „normaler“ Klavierunterricht anfühlen. Vom Noten lesen über die Haltung bis hin zu ersten Akkorden, gibt es für Anfänger*innen in jeder Situation die passende Anleitung.

Alles, was über diese Grundlagen hinausgeht vermittelt sie Dir in Lektionen zu verschiedenen Stücken vor allem aus der Klassik und ab und zu aus der Popmusik. Du erhältst umfassende Informationen zu dem Hintergrund, der entsprechenden Theorie und natürlich auch eine ausführliche Spielanleitung.

Die Lektionen zu den Stücken haben oft mehrere Teile, sodass Du Dir auch kompliziertere Werke in kleinen Schritten erarbeiten kannst.

Die Zapiano Methode auf YouTube

Zapiano ist eine speziell entwickelte Methode zum ganzheitlichen Klavier lernen. Das heißt, dass alle Sinne miteinbezogen werden. Auf der Website stehen verschiedene kostenpflichtige Kurse zu Verfügung, bei denen man von professionellen Klavierlehrer*innen unterstützt wird.

Der Gründer und Erfinder der Methode Sven Haefliger, erklärt Dir auf dem Zapiano-YouTube-Channel nicht nur, wie seine Lerntechnik funktioniert. In mehreren Lernvideos erleichtert er Dir den Einstieg am Piano. Lerne, wie Du einfache Lieder spielen kannst und verstehe, was es mit Akkorden und Tonleitern auf sich hat.

Fortgeschrittene können das Improvisieren am Klavier lernen und sich mit Hilfe von Zapiano ans Jazz Piano wagen.

Englische Piano-Tutorials

Wenn Du gut Englisch sprichst, oder zumindest verstehst, bist Du beim online Lernen klar im Vorteil, hast aber noch mehr die Qual der Wahl. Das Wichtigste ist nach wie vor, dass Du Dich erstmal umschaust, um das Richtige zu finden und Dich dann darauf zu konzentrieren.

Bedenke, dass das Lernen in einer Fremdsprache eine zusätzliche Herausforderung ist. Du wirst unter Umständen nicht alle Details und Nuancen genau verstehen. Gerade wenn es um Theorie geht, wirst Du Begriffen begegnen, die Du wahrscheinlich auch auf Deutsch noch nie gehört hast. Da kann es hilfreich sein, ergänzend eine deutsche Erklärung hinzuzuziehen.

  • Furmanczyk Academy of Music
  • Instant Piano Genius
  • Piano in 21 Days
  • Become a Piano Superhuman
  • Hoffman Academy
  • Joe Raciti
  • Bill Hilton
  • Josh Wright
  • Piano TV

Ähnlich wie viele der deutschen Anbieter, bieten auch einige englischsprachigen Channels Einblick in eine alternative Lernmethode, die Du auf der jeweiligen Website kaufen kannst. Das wird besonders aktuell, wenn Du schon etwas fortgeschrittener bist und von der Herangehensweise so überzeugt bist, dass Du auch alles Weitere auf diese Art erlernen möchtest.

Interessierst Du Dich für einen ganz bestimmten Stil und möchtest in kostenlosen Kursen alles darüber erfahren, wirst Du auf Englisch deutlich mehr finden als auf Deutsch.

Jetzt ist es an Dir, die Welt der YouTube-Piano-Tutorials zu erkunden und Deinen Lieblingskanal zu finden. Viel Spaß dabei!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Klavier?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Chantal

Die Entdeckungsreise des Lebens führte mich von Bern über Berlin in die Bretagne. Theater und Musik sind mein Zuhause, Neugier und Leidenschaft mein Antrieb.