Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Welche Formalitäten müsst Ihr vor Eurer Russlandreise organisieren?

Von Lea, veröffentlicht am 26/11/2018 Blog > Sprachen > Russisch > Brauche ich ein Visum für eine Reise nach Russland?

« Russland ist ein Rätsel innerhalb eines Geheimnisses, umgeben von einem Mysterium. »

Winston Churchill

Russland ist das größte Land der Welt, das sich über zwei Kontinente erstreckt: Asien und Europa. Und wie es der ehemalige britische Premierminister Churchill so schön sagte, dieses rätselhafte riesige Land fasziniert uns einfach…

In Russland findet Ihr riesige Brachflächen, Industriestädte und Wildnis in Tundra, Taiga, Gebirgen (z.B. Ural und Kaukasus), Wäldern und Steppen…Das Land ist so riesig, dass man heute zwischen einer Entdeckerreise ins Nichts und einer kulturvollen Zivilisation wählen kann, in deren Zentrum Moskau und Sankt Petersburg stehen.

Bei all diesen Wundern der Natur und Menschlichkeit geraten viele Deutsche ins Träumen von einer Reise nach Russland, um das riesige Land zu entdecken. Diesen Entdeckergeist solltet Ihr bei Euren Reisevorbereitungen für Russland auf jeden Fall beibehalten!

Ein wichtiger Bestandteil dieser Vorbereitungen für eine Reise nach Russland ist das Visum. Ja, jeder Deutsche braucht ein Visum für einen Aufenthalt in Russland! Lest hier, was Ihr bei der Organisation für ein Russland-Visum beachten müsst.

Allgemeine Informationen über das Russland Visum

Ihr folgt einem Russisch Online Kurs oder wollt Russisch lernen? Dann ist es Zeit, die Grenzen zu überschreiten und Euch nach Russland zu wagen!

Jeder Reisende braucht für die Einreise nach Russland ein Visum. Ein Visum für die Russische Föderation ist ein Dokument, das Euch den Aufenthalt in Russland für einen bestimmten Zeitraum erlaubt. Auf dem Visum findet Ihr Euer Einreise- und Ausreisedatum, persönliche Informationen und Eure Passdaten.

Euer Russland Visum dient ebenso als Erlaubnis, aus Russland auszureisen, wie als Einreise-Erlaubnis.

Beantragt das richtige Visum. Es gibt viele Dinge, die Ihr für Euer Russland Visum beachten müsst. | Quelle: Pixabay

Diese Visa-Arten gibt es für Russland:

  • Russland Touristen Visum
  • Geschäftsvisum
  • Studienvisum
  • Visum für Russlandbesuche mit Privateinladungen
  • Transitvisum
  • Arbeitsvisum

Wir werden uns diese Visaarten im weiteren Verlauf des Artikels genauer anschauen, sodass Ihr genau wisst, welches Visum Ihr für Euren Russland-Aufenthalt braucht.

Diese Gründe sprechen für eine Reise nach Russland

Die beliebtesten russischen Destinationen für Europäer sind Moskau und Sankt Petersburg. Allerdings kann man sich auch weiter gen Osten wagen, weit über China hinaus…

Eine Reise nach Russland war noch nie so einfach wie im 21. Jahrhundert. Das haben wir den optimierten Flugstrecken zu verdanken. Von Berlin nach Moskau dauert es weniger als 3 Stunden!

Egal ob Euch die Vulkane in Kamtschatka, der Baikalsee, Großstädte wie Perm oder Nischni Nowgorod oder die Pracht des slawischen Kultes begeistern, es wäre sehr schade, wenn Ihr niemals diese Wunder der russischen Welt sehen könntet.

Russland ist ein Paradies für Sportler, schließlich haben schon zahlreiche Russen Medaillen bei den olympischen Spielen gewonnen.

2018 fand die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Russland statt, im Anschluss an den Confederation Cup 2017. Mehr als 7 Millionen Menschen reisten hierfür nach Russland. Kein Wunder, denn die russische Regierung förderte nicht nur die Einreise ausländischer Spieler, Trainer und Journalisten, sondern auch die Einreise ausländischer Fans.

Deutschland konnte den Titel leider nicht verteidigen... Die FIFA Weltmeisterschaft fand 2018 in Russland statt. | Quelle: Pixabay

Beim Kauf eines Tickets beantragten die Fans außerdem eine sogenannte Fan-ID, die gleichzeitig als Visum für Russland galt. Dieses Visum galt ab 10 Tage vor dem ersten Spiel bis 10 Tage nach dem WM-Finale (Kroatien gegen Frankreich). Besucher konnten also neben der WM auch durch Russland reisen, ohne extra ein Visum beantragen und zahlen zu müssen.

Leider ist die WM inzwischen vorbei und wir müssen uns wieder dem Visa-Antrag widmen…Aber lasst Euch gesagt sein, dass es sich auf jeden Fall lohnt! Besonders, wenn Ihr z.B. Fans der russischen Literatur seid…

Deutsch-Russische Beziehungen

Auch wenn es die Sowjetunion bzw. die UdSSR seit den frühen 90er Jahren nicht mehr gibt und sich der Eiserne Vorhang geöffnet hat, ist die politische Stimmung zwischen Russland und vielen westlichen Staaten angespannt.

Auch wenn Deutschland sich seit Jahren im Zuge einer Ostpolitik verhältnismäßig stark für Russland einsetzt, haben mehrere Ereignisse seit 2014 das Verhältnis zwischen Angela Merkel und Vladimir Putin angespannt. Dazu gehören die Annexion der Insel Krim im Zuge der Ukraine-Krise, die zum Ausschluss Russlands aus den G8 führte, sowie der Umgang Russlands mit dem Nervengiftanschlag auf den Spion Sergej Skripal in England 2018.

All dies hat jedoch keinen Einfluss auf den kulturellen Austausch zwischen Russland und Deutschland. Deutsch ist die am zweithäufigsten gelernte Fremdsprache in Russland (nach Englisch) und Russland-Begeisterte werden sich in der russischen Kultur vor Ort wohl fühlen.

Kennt Ihr das bekannte Bild an der Berliner Mauer? Honecker und Breschnew als Symbol der deutsch-russischen Freundschaft zur Zeit des Sozialismus. | Quelle: Pixabay

Ihr solltet jedoch beachten, dass durch die diplomatischen Probleme Euch die Einreise über ein anderes Land, z.B. Weißrussland, verwehrt werden kann. Am besten, Ihr informiert Euch über die russischen Grenz-Beziehungen, bevor Ihr Euer Ticket bucht. Euer Russisch-Lehrer im Russisch Sprachkurs kann Euch dazu sicherlich auch einige Tipps und Infos geben!

Wo kann ich mein Visum für Russland beantragen?

Ein Visum ist ganz einfach eine Erlaubnis, als Ausländer in Russland reisen zu dürfen.

Das Visum wird von Autoritäten ausgestellt, die vom Staat beauftragt sind. Es gibt mehrere Bedingungen was die Länge des Aufenthaltes, Euer Verhalten, Eure Rechte etc. betrifft. Daher gibt es mehrere Arten von Visa, je nach Eurer Situation.

In Deutschland könnt Ihr bei der russischen Botschaft Euer Visum beantragen.

Da es recht viele deutsche Touristen gibt, die nach Russland reisen möchten, kann die Wartezeit in der Konsularabteilung der Botschaft der russischen Föderation in Berlin (Charlottenstr. 62) etwas länger dauern. Allerdings können die Visumsanträge hier nicht per Post abgegeben werden!

Neben Berlin gibt es ein Russland Visa-Zentrum auch in:

  • Bonn: Burgstrasse 54
  • Frankfurt: Schumannstr. 27
  • Hamburg: Kanalstr. 14a
  • Leipzig: Lützowstr. 11
  • München: Unsöldstr. 2

Auf der Seite der Visazentren erhaltet Ihr weitere Informationen, wie Ihr Eure Dokumente im Notfall doch per Post einsenden könnt.

Für ein Touristenvisum (das abgelehnt werden kann!) müsst Ihr ein Online-Antragsformular ausfüllen. Dieses könnt Ihr auf der oben genannten Seite der Visazentren herunterladen und im Voraus ausfüllen.

Hinzu kommen folgende Dokumente für Euer Russland Visum:

  • Ein Touristen-Voucher Eures Reiseveranstalters
  • Eine Original Bestätigung Eures Reiseveranstalters, der im Touristenregister eingetragen sein muss
  • Euren Reisepass (noch mindestens 6 Monate gültig)
  • Passbild in Farbe
  • Nachweis einer Reisekrankenversicherung
  • Einkommensnachweis oder Kontoauszug

Habt Ihr alles? Macht Euch eine Checkliste für alle Dokumente, die Ihr für den Visa Antrag braucht. | Quelle: Pixabay

Das Touristenvisum kostet zwischen 35 und 70 Euro, je nachdem, wie früh Ihr es beantragt und wie oft Ihr einreisen wollt. Ihr erhaltet es zwischen 3 und 20 Tagen nach Eurem Antrag. Beim Geschäftsvisum ist es genau das gleiche.

Ihr solltet Euch für Euren Visumsantrag genügend Zeit lassen und das Visum früh genug vor Eurer Reise beantragen, falls einige Dokumente fehlen oder etwas schief geht. Wir empfehlen Euch, spätestens einen Monat vor Eurer Russland Reise das Visum zu beantragen!

Achtung: Ein Touristenvisum gilt nur 30 Tage! Plant Eure Reise also zeitlich genau.

Wenn Ihr zwischendurch über ein anderes Land reist, z.B. in Zentralasien, solltet Ihr darauf achten, dass Ihr ein Visum mit 2 Einreisen beantragt.

Für diejenigen unter Euch, denen das zu riskant ist, gibt es natürlich auch spezialisierte private Agenturen für Visa-Anträge. Hier können jedoch die Preise sehr viel höher liegen, als bei den staatlichen Visazentren. Ihr müsst mit ca. 50€ mehr rechnen!

Wenn Ihr die Reise mit einem Reiseveranstalter oder einer Reiseagentur organisiert, dann übernimmt meist der Veranstalter den Antrag fürs Visum. Auch der Preis für Euer Russland-Visum ist meist im Preis inbegriffen. Ihr müsst nur die nötigen Dokumente einreichen.

Sobald Ihr Euer Visum habt, könnt Ihr Euch auf Russland freuen – informiert Euch zum Beispiel über die bekanntesten russischen Persönlichkeiten!

Diese Fehler solltet Ihr nicht machen…

Das Visum für Euren Aufenthalt in Russland kann sich je nach Situation unterscheiden. Als offizieller Tourist oder Student in Russland dürft Ihr nicht arbeiten. Eure Rechte für Euren Aufenthalt unterscheiden sich also je nach Visum – ebenso wie der Preis!

Das Touristenvisum ist offensichtlich das beliebteste und am einfachsten zu bekommen, da Russland sich über Besucher und Konsumenten, die in ihrem Land einkaufen, natürlich freuen.

Das sollte Euch allerdings auf gar keinen Fall in Versuchung führen, ein Touristenvisum zu beantragen, wenn Ihr nicht nur in Russland reisen wollt. Auch wenn das KGB nicht mehr existiert sind die russischen Autoritäten sehr streng, was das Einhalten von Gesetzen angeht.

Wer mit dem falschen Visum in Russland erwischt wird, muss mindestens eine hohe Geldstrafe zahlen und wird sofort des Landes verwiesen. Das muss ja nicht sein! So viel teurer sind die anderen Visa-Arten auch nicht…

Haltet Euch an die Regeln. Wenn Ihr Fehler macht, kann Euer Visum abgelehnt oder Ihr aus Russland verwiesen werden. | Quelle: Pixabay

Gemäß dem russischen Ausreise- und Einreisegesetz können die russischen Behörden die Einreise oder Wiedereinreise nach Russland für mindestens 5 Jahre verweigern und Visa für Ausländer, die in den letzten drei Jahren zwei „administrative“ Verstöße begangen haben, widerrufen.

Haltet Euch also genau an die Regeln und an das, was Euch explizit mit Eurem Visum erlaubt ist.

Welche Formalitäten gibt es vor der Russland Reise noch zu klären?

Klar, ein Reisepass ist auf jeden Fall notwendig!

Er beinhaltet nicht nur Eure Identität, sondern auch Euer Visum. Für die Reise nach Russland muss der biometrische Reisepass noch mindestens 6 Monate nach Eurer Reise gültig sein. Falls dies nicht der Fall ist oder Ihr noch keinen Reisepass habt, könnt Ihr ihn beim Bürgeramt der Stadt, in der Ihr gemeldet seid, beantragen.

Ein Reisepass bis 24 Jahre kostet 37,50€ und ist 6 Jahre gültig. Ab 25 Jahre ist er 10 Jahre gültig, kostet allerdings auch 60€. Einen Kinderreisepass bekommt Ihr bis 12 Jahre und er kostet 13€.

Es kann bis zu einem Monat dauern, Euren Reisepass zu bekommen. Beantragt Ihr also lange genut im Voraus! Schließlich benötigt Ihr dann auch noch Zeit, mit diesem neuen Reisepass ein Russland Visum zu beantragen…

Für 26 Euro könnt Ihr im schlimmsten Notfall einen vorläufigen Reisepass bekommen, der 1 Jahr gültig ist. Allerdings geht das nur, wenn die Ausstellung eines Express-Reisepasses (72 h) zu langsam wäre und verbindliche Reise-Daten vorliegen.

Macht einen Termin beim Amt aus. Einen deutschen Reisepass müsst Ihr vor der Reise nach Russland beantragen. | Quelle: Pixabay

Einreisebeschränkungen für Menschen mit HIV / AIDS

Auch wenn es gegen die Europäische Menschenrechtskonvention verstößt, kann es passieren, dass die Einreise für Menschen mit HIV / AIDS verwehrt wird.

Das gilt besonders für länger gültige Visa, z.B. ein Arbeitsvisum für einen langen und festen Aufenthalt in Russland. Es kann sogar passieren, dass Ihr für den Antrag einen AIDS-Test machen müsst. Ebenso könnt Ihr darum gebeten werden, Tests für Tuberkulose und Lepra zu machen.

Allgemein wird es empfohlen, sich gegen Hepatitis B zu impfen und die Impfungen für Diphtherie, Tetanus, Polio und Pertussis aufzufrischen.

Bei Eurer Ankunft müsst Ihr ein Immigrations-Formular ausfüllen und Euer Visum von einer registrierten Organisation (z.B. Eurem Hotel) eintragen lassen. Das müsst Ihr in jedem Hotel oder Hostel wiederholen, in dem Ihr mindestens 3 Tage verbringt. Das kann Euch zum Beispiel bei einer Reise mit der transsibirischen Eisenbahn schnell passieren…

Bewahrt all Eure Dokumente gut während Eurer Reise auf, damit Ihr für den Moment der Ausreise alles beisammenhabt. Wir empfehlen Euch, die wichtigsten Dokumente wie Pass, Krankenkassenkarte und Visum zu scannen und mobil mit Euch zu führen, falls mal etwas gestohlen wird.

Für Eure Reisevorbereitung solltet Ihr außerdem sicher gehen, dass Eure Bankkarte in Russland funktioniert (Visa, MasterCard), einen Russisch Sprachkurs machen oder online kostenlos Russisch lernen!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar