Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Was gibt es für Wirtschaftsspanisch-Sprachzertifikate?

Von Christiane, veröffentlicht am 07/03/2018 Superprof Blog DE > Sprachen > Spanisch > Business Spanisch Zertifikate im Überblick

Möchtest Du in einem spanischsprachigen Land wie Spanien, Chile oder Costa Rica Berufserfahrung sammeln?

Oder brauchst Du für Deine jetzige Arbeitsstelle oder eine Bewerbung in einem internationalen Unternehmen einen Nachweis über Deine Spanischkenntnisse?

Spanisch ist nach Chinesisch die meistgesprochene Sprache der Welt. Ob für den Urlaub oder für den Beruf, Du hast allen Grund, Deine spanischen Sprachkenntnisse zu vertiefen und offiziell bescheinigen zu lassen!

Einige Tipps vorab, wie Du Dich am besten auf Business-Sprachzertifikate vorbereitest:

Lese spanische Zeitungen, schaue spanische Nachrichten und höre spanische Radiosendungen, um Deinen Wortschatz in wirtschaftlichen, politischen, gesellschaftlichen, kulturellen und anderen Themengebieten zu erweitern und Kenntnisse über das Tagesgeschehen spanischsprachiger Länder zu erlangen.

Dieses Wissen wird in den berufsbezogenen Zertifikatsprüfungen abgefragt!

Wissen über das Tagesgeschehen ist insofern wichtig, als Du Dich damit besser integrierst, da Du in Gesprächen im Land selbst dann nicht mehr außen vor stehst und mitreden kannst.

Außerdem erleichtert thematisches Wissen das mündliche Verständnis, auch auf Deutsch: Wenn Du einem Gespräch über Astrophysik zuhörst, jedoch keine Ahnung von dem Thema hast, verstehst Du schließlich „nur Spanisch“!

Und natürlich hast Du auch die Möglichkeit, Spanisch-Privatunterricht zu nehmen. Ein Privatlehrer widmet sich ausschließlich Dir und Deinen Lernbedürfnissen, so dass Du Dich gezielt auf Deine Spanisch-Prüfung vorbereiten kannst.

Im Folgenden haben wir Dir eine Liste mit den wichtigsten Business-Sprachzertifikaten in Spanisch zusammengestellt, um Dir den beruflichen Einstieg in einem spanischsprachigen Land zu erleichtern!

BULATS Spanisch Test

Der Business Language Testing Service (BULATS) kann in Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch abgelegt werden.

Er richtet sich an Berufstätige, die ihre Sprachkenntnisse offiziell bescheinigen lassen müssen oder wollen.

Die Prüfung legt je nach erhaltener Punktzahl Dein Spanischniveau fest:

  • Zwischen 10 und 19 Punkten: A1
  • Zwischen 20 und 39 Punkten: A2
  • Zwischen 40 und 59 Punkten: B1
  • Zwischen 60 und 74 Punkten: B2, von Unternehmen gefordertes Niveau für Angestellte oder Praktikanten in spanischsprachigen Ländern
  • Zwischen 75 und 89 Punkten: C1
  • Zwischen 90 und 100 Punkten: C2

Je mehr Punkte Du beim BULATS erreichst, desto höher Dein Sprachniveau. Eine hohe Punktzahl beim BULATS – eine Superleistung! | Quelle: visualhunt

Die BULATS-Prüfung dauert drei Stunden und besteht aus folgenden Teilen:

  • Mündliches Verständnis: 50 Minuten
    • 10 Fragen: Verständnis kurzer Gespräche
    • 12 Fragen: Notizen machen
    • 10 Fragen: Hauptinformationen einer Audiodatei verstehen
    • 18 Fragen: Fragen zu Details und Schlussfolgerungen aus einem langen Dokument ziehen
  • Leseverständnis und Sprachfähigkeit: 60 Minuten
    • 34 Fragen zu Grammatik und Vokabular
    • 6 Fragen über einen langen Text (Multiple Choice)
    • 13 Fragen zum Leseverständnis
    • 7 Fragen: Fehlerkorrektur
  • Schriftlicher Ausdruck: 45 Minuten
    • 50-60 Wörter: Verfassen einer kurzen Nachricht
    • 120-200 Wörter: Verfassen eines Berichts oder eines Briefs
  • Mündlicher Ausdruck: 15 Minuten
    • 4-5 Minuten Interview
    • 4-5 Minuten Vortrag über ein vorgegebenes Thema
    • 4-5 Minuten Informationsaustausch in einer Diskussion

Um den BULATS zu bestehen, musst Du Dich auf sprachlicher Ebene gut vorbereiten und über bestimme Themen, hauptsächlich berufsbezogene, Bescheid wissen, darunter:

  • Persönliche Daten
  • Dein Berufsumfeld
  • Beziehungen mit Kollegen und Kunden
  • Reise und Freizeit
  • Gesundheit und Arbeitshygiene
  • Ankauf und Verkauf

Die Kosten des BULATS erfragst Du am besten bei der Sprachschule in Deiner Nähe. Im Allgemeinen belaufen sie sich aber auf 100€ bis 200€.

DIE – Spanisch Diplom

Das DIE (Diploma Internacional de Español) ist weltweit anerkannt. Es prüft nicht nur sprachliches Allgemeinwissen sondern auch in Fachbereichen wie Touristik, Recht, Wirtschaft und Medizin.

Es wurde von der Universidad Pontifica de Salamanca und der Stiftung FIDESCU entwickelt.

Das DIE gehört in jeden Lebenslauf! Mit dem Diploma Internacional de Español bist Du für die spanische Business-Welt gut gewappnet. | Quelle: pixabay

Auch hier werden Deine schriftlichen und mündlichen Fähigkeiten getestet, wobei Du Dich mündlich im Niveau A2 testen lassen kannst, während Du im schriftlichen Bereich das Niveau B1 anvisierst, so dass am Ende für jede Teilprüfung das Niveau separat angegeben wird.

Insgesamt gibt es beim DIE fünf Stufen, welche jeweils zwei Niveaus enthalten (also insgesamt zehn Leistungsstufen), sowohl im mündlichen als auch im schriftlichen Teilbereich:

    • Elemental (Grundstufe I): Niveau 1-2 (A1)
      • In dieser Leistungsstufe sprichst Du mit Deinem Prüfer sechs bis sieben Minuten lang.
    • Básico (Grundstufe II): Niveau 3-4 (A2)
      • Hier bereitest Du Dich auf ein Thema vor und stellst es zehn Minuten lang vor.
    • Intermedio (Fortgeschrittenenkurs I): Niveau 5-6 (B1)
      • Du bereitest Dich auf ein erstes Thema vor und stellst es vor. Das zweite Thema gibt der Prüfer vor. Insgesamt 15 Minuten.
    • Avanzado (Fortgeschrittenenkurs II): Niveau 7-8 (B2)
      • Siehe Intermedio, nur die Dauer beträgt 20 Minuten.
    • Superior (Oberstufe): Niveau 9-10 (C1/C2)
      • Du bereitest Dich auf ein erstes Thema vor und stellst es vor. Zwei weitere Themen gibt der Prüfer vor. Außerdem Fragen zu einem Text (Textverständnis). Insgesamt 25 Minuten.

Die Bewertung richtet sich nach Deiner Aussprache, Deinem Sprachverständnis, Deinen Grammatikkenntnissen und Deinem Wortschatz.

Die Höchstpunktzahl liegt bei 100, von denen Du mindestens 65 erreichen musst, um das DIE zu erhalten.

Prüfungszentren, die das DIE ablegen, findest Du hier.

CEC/DEC – Spanisch Sprachzertifikat

Das Certificado de Español Comercial (CEC) und das Diploma de Español Comercial (DEC) gehören zu den Zertifikaten der Amtlichen Spanischen Handelskammer in Frankfurt/Main, sind also Zertifikatsprüfungen für Wirtschaftsspanisch.

Diese richten sich an Menschen, die Spanisch für ihren Beruf brauchen. Voraussetzung ist, dass Du bereits über spanische Grundkenntnisse verfügst.

CEC und DEC: Anerkannte Sprachzertifikate der Amtlichen Spanischen Handelskammer in Deutschland. Mit den Zertifikaten CEC und DEC beherrscht Du Dein Wirtschaftsspanisch auf Spitzenniveau! | Quelle: visualhunt

Mit dem CEC bescheinigst Du Dein B2-Niveau in Wirtschaftsspanisch, dass Du also den wirtschaftlichen Grundwortschatz erlangt hast, über wirtschaftliche Themen sprechen kannst, wirtschaftliche Texte verstehst sowie selbst welche verfassen kannst (Angebotsschreiben, Reklamationen, Bankanschreiben, Präsentationen usw.).

Hier wirst Du in Wirtschaftskorrespondenz (Banken und Versicherungen, Verwaltung usw.) und der spanischen Landeskunde geprüft, wofür Du Business-Vokabular und wirtschaftsspezifisches Wissen besitzen solltest.

Es gibt Fernstudienanbieter, wie z.B. FernStudium24 oder die EURO-FH, die Dich neun Monate lang mit prüfungstypischen Übungen auf die CEC-Prüfung der Amtlichen Spanischen Handelskammer vorbereiten.

Der Beginn des Fernstudiums ist jederzeit möglich. Die Kosten des Fernstudiums betragen rund 2.200€. Aber natürlich kannst Du die Prüfung auch ohne Fernstudium ablegen!

Das DEC richtet sich an Spanischlernende der Niveaustufen C1 und C2 und bescheinigt, dass Du flüssig über wirtschaftliche Themen sprechen kannst, wirtschaftliche Texte verstehst und verfassen kannst (Berichte, offizielle Dokumente usw.) und über einen umfangreichen spanischen Wirtschaftswortschatz verfügst.

Des Weiteren wirst Du hier auch im politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Allgemeinwissen geprüft.

Um das DEC abzulegen, solltest Du Dich also im spanischen Zeitgeschehen und Alltag auskennen und sprachlich sehr gewandt sein, sprich tiefgreifende Kenntnisse der spanischen Grammatik und der Wirtschaftssprache besitzen.

Und natürlich bilden in beiden Prüfungen grammatikalische Grundkenntnisse und Kommunikationsfähigkeit im Spanischen die Voraussetzung.

Auch für das DEC gibt es prüfungsvorbereitende Fernstudien, z.B. vom ISL-Institut oder der Europäische Fernhochschule Hamburg, die jederzeit begonnen werden können.

Insgesamt dauern sie neun Monate und kosten je nach Anbieter um die 1.500€-2.200€. Ein Fernstudium ist natürlich nicht obligatorisch, um die DEC-Prüfung abzulegen!

Wo kann ich das CEC/DEC ablegen? 

Die Amtliche Spanische Handelskammer für Deutschland nimmt das CEC und DEC ab.

Des Weiteren bietet die Industrie- und Handelskammer Madrid gemeinsam mit der Universität Alcalá de Henares Spanisch-Zertifikate in den Bereichen Wirtschaft und Handel sowie Tourismus und Gesundheitswesen an.

IHK-Übersetzungsdiplom Spanisch Deutsch

Möchtest Du geprüfter Wirtschaftsübersetzer werden? Wie wäre es mit einer Prüfung zum Wirtschaftsübersetzer für Spanisch/Deutsch? | Quelle: pixabay

Die Industrie- und Handelskammer bietet in den europäischen Hauptsprachen einen Abschluss zum geprüften Übersetzer an, mit dem Du Deine wirtschaftsbezogenen Fremdsprachenkenntnisse nachweisen kannst.

Um zur Prüfung zugelassen zu werden, musst Du an einem Vorbereitungskurs teilnehmen.

In Spanisch kannst Du Dich in der IHK Dortmund (Übersetzer und Dolmetscher) und der IHK Düsseldorf (Übersetzer) prüfen lassen.

Die Prüfung besteht aus einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung:

  • Schriftliche Prüfung: Verfassen eines landeskundlichen Aufsatzes (über staatliche Einrichtungen, wirtschaftlicher Verhältnisse etc.) auf Spanisch sowie jeweils zwei Übersetzungen in Wirtschaft/Politik und Recht  (Deutsch/Spanisch und Spanisch/Deutsch).
  • Mündliche Prüfung (nach bestandener schriftlicher Prüfung): landeskundliches Gespräch auf Spanisch über Politik, Wirtschaft etc. und aktuelle Themen der spanischsprachigen Welt sowie jeweils zwei Stegreifübersetzungen in Wirtschaft/Politik und Recht (Deutsch/Spanisch und Spanisch/Deutsch).

Die Prüfungsgebühr beträgt 300€.

Zusammenfassung:

  • Weltweit anerkannte Business-Spanischzertifikate sind folgende:
    • BULATS (alle Niveaus)
    • DIE (alle Niveaus)
    • CEC/DEC (Niveaus B2-C2)
    • IHK-Übersetzungsdiplom (Niveaus C1-C2)
  • Auf die Sprachzertifikate CEC/DEC kannst Dich auch gezielt mit Fernstudien vorbereiten, die jedoch sehr kostenintensiv sind.
  • Zur Vorbereitung für alle Sprachzertifikate empfehlen wir Dir einen Spanisch-Privatlehrer, der mit Dir das mündliche und schriftliche Wirtschaftsspanisch übt.

Bist Du bereit, in die spanische Business-Welt einzutauchen?

Mit einem spanischen Business-Zertifikat steht Dir die spanischsprachige Berufswelt offen!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar