„Wat de Bauer net kennt, dat frësst en net!“

Diesen Satz kennst du bestimmt auch in deinem Dialekt. Das hier ist Luxemburgisch! 

Unser Nachbarland Luxemburg mag vielleicht ein wenig unter dem Radar sein, aber es gibt dort viel zu entdecken. Zwischen Deutschland, Frankreich und Belgien gelegen, breitet sich das kleine Land im Westen von Mitteleuropa aus. Bemerkenswert: viele Sprachen werden auf dieser kleinen Fläche gesprochen. Denn fast die Hälfte der Bevölkerung kommt aus dem Ausland. Luxemburgisch (Lëtzebuergesch) ist Nationalsprache, daneben sind Französisch und Standarddeutsch Amtssprachen.

Beschauliche 2500 Quadratkilometer gehören zum Staatsgebiet. Da kommt einem die Schweiz mit 41’000 Fläche direkt groß vor. Ohnehin haben die beiden Staaten einiges gemeinsam. Die Vielsprachigkeit, beides Binnenländer, wohlhabend und die Landschaft ist grün und beschaulich.

Luxemburg ist ein demokratisch strukturiertes Großherzogtum mit einer konstitutionellen Monarchie.

Die Hauptstadt Luxemburg selbst ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Sie ist UNESCO Weltkulturerbe, hat viele Museen und ist in zwei Teile geteilt. Oben befindet sich die Altstadt, von der man hinunter auf die Unterstadt - Grund genannt - blicken kann. Ein toller Ausblick! Noch schöner ist er vom Corniche aus.

Der Corniche ist ein Wall aus dem Mittelalter und gilt als „schönster Balkon Europas“. Man kann ihm entlang spazieren und die Häuser und das Alzett-Tal von oben bewundern.

Die Hauptstadt Luxemburg liegt im Herzen des Landes und ist, wie alle luxemburgischen Städte, ein Melting Pot der Sprachen. Neben Luxemburgisch, Französisch und Deutsch sprechen die meisten Luxemburger sehr gut Englisch.

So, take the train and travel to Luxembourg!

Sehr nah an der deutschen Grenze steht in der gleichnamigen Stadt das Schloß Vianden, das 1977 renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Heute kann man es von innen und außen besichtigen. Hoch hinaus geht es mit der Sesselbahn. Von der Bergspitze hat man einen wunderbaren Ausblick über die mittelalterliche Altstadt und das Schloß.

Von Vianden bietet sich eine kleine Rundreise  an, um sich Know How über das Land vor Ort anzueignen. Besuche die Hauptstadt Luxembourg, fahre bis in den Osten nach Echternach mit seinem gothischen Marktplatz und in den Süden nach Dudelange.

Hier fühlt man sich bereits wie in Frankreich… wäre da nicht dieser seltsame Dialekt, den man irgendwie versteht und der doch wie Kauderwelsch klingt. In diesem Artikel möchte ich dich auf die Spuren des Lätzebuergisch führen. Viil Spaass!

Die Burg Vianden durch Bäume fotografiert ist ein luxemburgisches Wahrzeichen.
Von Deutschland aus erreicht man die Burg Vianden über Bitburg in 30 Minuten. /Quelle: Mike van de Bos_unsplash
Die besten Lehrkräfte für DaF - Deutsch als Fremdsprache verfügbar
Marine
5
5 (39 Bewertungen)
Marine
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Axel
5
5 (43 Bewertungen)
Axel
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (8 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Benjamin
5
5 (13 Bewertungen)
Benjamin
37€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Iris
5
5 (21 Bewertungen)
Iris
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Samira
5
5 (12 Bewertungen)
Samira
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Manuel á.
5
5 (21 Bewertungen)
Manuel á.
32€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Helene
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Helene
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marine
5
5 (39 Bewertungen)
Marine
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Axel
5
5 (43 Bewertungen)
Axel
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (8 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Benjamin
5
5 (13 Bewertungen)
Benjamin
37€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Iris
5
5 (21 Bewertungen)
Iris
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Samira
5
5 (12 Bewertungen)
Samira
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Manuel á.
5
5 (21 Bewertungen)
Manuel á.
32€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Helene
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Helene
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Regionale Kultur

Bleiben wir also gleich im Süden von Luxemburg, in der Stadt Dudelange (Deutsch Düdelingen). Wie so oft in Europa, haben sich rauen Industriegebiete heute zu spannenden Kulturdestinationen gemausert, mit Museen, Konzert- und Veranstaltungräumen plus interessanten alternativen Projekten. So auch die Gegend rund um Dudelange, die wegen ihrer roten Erde auch „Red Rock“ genannt wird. Hier wurde über Jahrzehnte Bergbau betrieben.

Ein weiteres Zentrum des früheren Stahlbaus ist Esch-sur-Alzette. Mitten im Stadtteil Belval steht ein gigantischer Hochofen, in dem bis 1997 Stahl produziert wurde. Heute befindet sich in dem Komplex ein urbanes Nebeneinander mit vier Wohnquartieren, einem Museum, einem Uni-Campus, einem Kino, Restaurants und einem Shopping-Center. Viele moderne Firmen haben sich dort angesiedelt. Die Universität ist übrigens die einzige des Großherzogtums.

Wer neben romantischen Kleinstädten und beschaulicher Natur auch in die urbane Kultur Luxemburgs eintauchen möchte, sollte unbedingt einen Abstecher in den Süden und Südwesten machen. Hier findet man auch Gelegenheit, sein Französisch aufzufrischen.

Eine ehemalige Raffinerie aus Stahl von unten fotografiert findet man im Süden von Luxemburg.
Die ehemalige Industrie-Region ist ein kultureller Hotspot und die französische Grenze ist nur ein Katzensprung entfernt. /Quelle: Geoffrey Potier_unsplash

Übrigens, wer glaubt, dass die luxemburgische Küche von der französischen inspiriert ist, täuscht sich ziemlich.

Traditionelles Essen ist deftig, fleischlastig und erinnerst eher an die traditionelle deutsche Küche wie Weißwürstchen mit Kartoffelpürree (Wäinzoossiss mat Moschterzooss) oder mit Speck angebratene Knödel mit Apfelmuß (Lëtzebuerger Kniddelen). Letzteres muss man unbedingt probieren, die Mischung aus süß und deftig schmeckt köstlich!

Ist Luxemburgisch eine eigene Sprache?

Ja, so ist es! Im Gegensatz zur Schweiz hat Luxemburg 1984 ihren Dialekt zur offiziellen Landessprache ernannt und in der Verfassung als solche festgehalten.

Die Muttersprache von allen Luxemburgern und Luxemburgerinnen ist Lëtzebuergesch. Erst mit dem Eintritt in die Schule lernen die Kinder Hochdeutsch, ab der 2. Klasse kommt Französisch hinzu. Sie müssen also erstmal zwei Fremdsprachen von Grund auf neu lernen.

Nicht ganz einig ist man sich unter Experten, ob diese Eigenständigkeit sprachwissenschaftlich legitimiert werden kann, denn das Luxemburgisch unterscheidet sich nur minimal vom Hochdeutschen. Aus diesem Grund wird es von der Europäischen Union auch (noch) nicht als eigenständige Sprache akzeptiert.

Auch wenn Lëtzebuergesch eine standardisierte Schriftsprache besitzt, ist es vor allem eine gesprochene Sprache. Die meisten Printmedien werden auf Deutsch oder Französisch gedruckt.

Nur 10% werden in der Landessprache verfasst. Auch im TV sieht die Verteilung ähnlich aus, denn nur wenige Sendungen werden nicht auf Deutsch oder Französisch ausgestrahlt.

Weil es aber für die luxemburgische Bevölkerung ein wichtiger Bestandteil ihrer Kultur und Identität darstellt, lässt sich diese Diskussion nicht so einfach abschließen. Gerade weil Lëtzeburgesch ein wichtiger Bestandteil der Luxemburgischen Kultur ist, wurde 2018 ein Institut zur Förderung und Erhaltung der Sprache eingeführt - Zenter fir d’Lëtzebuerger Sprooch.

Die besten Lehrkräfte für DaF - Deutsch als Fremdsprache verfügbar
Marine
5
5 (39 Bewertungen)
Marine
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Axel
5
5 (43 Bewertungen)
Axel
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (8 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Benjamin
5
5 (13 Bewertungen)
Benjamin
37€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Iris
5
5 (21 Bewertungen)
Iris
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Samira
5
5 (12 Bewertungen)
Samira
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Manuel á.
5
5 (21 Bewertungen)
Manuel á.
32€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Helene
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Helene
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marine
5
5 (39 Bewertungen)
Marine
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Axel
5
5 (43 Bewertungen)
Axel
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (8 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Benjamin
5
5 (13 Bewertungen)
Benjamin
37€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Iris
5
5 (21 Bewertungen)
Iris
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Samira
5
5 (12 Bewertungen)
Samira
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Manuel á.
5
5 (21 Bewertungen)
Manuel á.
32€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Helene
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Helene
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Geographische Einordung des Dialekts und Sprachverwandschaft

Dialekte scheren sich nicht um Staatsgrenzen. Und die deutschen Sprachvarietäten erst recht nicht. Ähnlich wie zwischen der Nordwest-Schweiz und dem Elsass, gibt es auch in der Mosel-Region zwischen Luxemburg und Deutschland eine sehr enge Sprachverwandschaft.

Luxemburgisch wird dem mitteldeutschen Sprachraum zugeordnet. Es gehört zur Sprachgruppe des Moselfränkisch, welches wiederum eine Untergruppe des Westmitteldeutschen ist. In den deutschen Regionen spricht man auch von Platt, also Eiffeler-Platt und so weiter. Das Rheinische Wörterbuch gibt dir einen guten Überblick über den Dialekt, wobei sich das Luxemburgisch natürlich zum Teil unterscheidet. Die Grammatik ist die selbe.

Die Sprachführer-Reihe Reisen Know-How Kauderwelsch gibt es auch auf Lëtzebuergesch.

Für Foodies ist die Hauptstadt Luxemburg ein Hot Spot wie hier ein modernes Restaurant mit Pflanzen und großen Lampen an der Decke.
In den Restaurants der Hauptstadt hört man die unterschiedlichsten Sprachen. /Quelle: Kaja Sariwating_unsplash

Herkunft der Sprache

Wie überall, lässt sich die Geschichte auch an der Sprache ablesen. So findet man im Moselfränkischen (und dadurch auch im Luxemburgischen) Ausdrücke, die noch aus der keltisch-gallischen Zeit stammen. Zum Beispiel Koa für Karren (Wagen).

Auf dem Weg zur Eroberung ganz Europas sind die Römer auch an der Mosel vorbei gekommen und haben ein paar lateinische Fetzen im Dialekt zurück gelassen. Zum Beispiel Klo’uster, ein Vorhängeschloss. Sein lateinischer Name ist Claustrum. Überhaupt haben viele Ortschaftsnamen der Region römischen Ursprung.

Auch Jiddisch findet man im Moselfränkisch. Diese mittelhochdeutsche Sprache entwickelte sich im Hochmittelalter und wurde vor allem von jüdischen Händlern gesprochen. Logisch also, dass sie sich weit verbreitet hat.

Buhei als Ausdruck für Lärm ist zum Beispiel jiddischen Ursprungs. Ein anderes Zores, das so viel heißt wie Durcheinander. Das berühmteste, das in ganz Deutschland bekannt ist, ist Tacheles. Laß uns Tacheles reden - also Klartext!

Und natürlich ist Luxemburgisch durch die Nähe zu Frankreich auch voller Ausdrücke aus dem Nachbarland. Französische Besatzungen und Napoleons Feldzüge haben sie schon früh mitgebracht. Wurden sie im Dialekt abgeändert, nennt man sie Lehnwörter. Trottoar ist so eines. Es kommt vom französischen Wort Trottoir und bedeutet Bürgersteig.

Wo wird es gesprochen?

Luxemburgisch wird in folgenden Gebieten gesprochen:

  • Großherzogtum Luxemburg
  • in Deutschland in der Eifel (um Bitburg) im Moseltal (bei Trier) und in westlichen Teilen des Saarlandes
  • in Belgien in der Provinz Luxemburg (Arlon), in Burg-Reuland, Sankt Vith (Teil der Deutschsprachigen Gemeinschaft von Belgien)
  • in Frankreich in Teilen von Lothringen

Eine Minderheit der Luxemburgisch-Sprechenden ist in unter Deutschsprachigen in den USA zu finden und auch zu den Siebenbürger Sachsen in Rumänien besteht eine Sprachverwandtschaft.

Blick auf die Altstadt von Luxemburg von der alten Stadtmauer aus.
kleines Land mit drei offiziellen Landessprachen: Deutsch, Französisch; Luxemburgisch! /Quelle: Thom Rejienders_unsplash

Ein paar Ausdrücke fürs Handgepäck

Wenn du dich mit der Sprache befasst, bemerkst du schnell, dass man im Lëtzebuergisch viele Ausdrücke aus dem Französischen findet. So nennt man den Bahnhof d’Gare und bedankt sich mit Merci. 

Weitere Ausdrücke aus dem Französischen:

LuxemburgischDeutsch
Äddi a merci




Danke und auf Wiedersehen
Valise Koffer
Camion










Lastwagen
Frigo








Kühlschrank
fëmmen rauchen
Enveloppe Umschlag
Forchette Gabel
Vakanz Urlaub/Ferien
prett bereit

Einige Wörter und Redewendungen sind sehr nah am Niederländischen. Zum Beispiel de Geck maachen (Geck dooen auf Niederländisch).

Es gibt ä, ë (eo ausgesprochen), ü und é (wie Französisch). Doppelte Vokale werden lang gesprochen und können alle doppelt geschrieben werden, also auch ii. Das hochdeutsche ie entfällt.

Wie im Schweizerdeutschen gibt es kein ß, die Wörter werden mit ss ausgeschrieben.

Erste Sätze

Über die Seite Luxembourg - let’s make it happen kannst du dir einen kleinen Wortschatz aneignen.

Hier ein paar einführende Sätze für die ersten Sprachversuche:

LëtzebuergischDeutsch
JoJa
NeeNein
Wann ech glift.Bitte
Wat gelift?Wie bitte?
Gär geschitt!Bitte schön!
PardonEntschuldigung
MoienGuten Tag
ÄddiAuf Wiedersehen
Wéi geet et?Wie geht's?
Wou ass...Wo ist...
Wéivill kascht dat?Wie viel kostet das?
Mäin Numm assIch heisse...
Wie komme ich zum...wéi kommen ech op....
Ech hätt gären...Ich hätte gerne....
Ech studéieren zu LëtzebuergIch studiere in Luxemburg.

Luxemburg hat ein Online-Wörterbuch erstellt. Die Seite lässt sich interaktiv bearbeiten. Gib einfach ein Wort auf Deutsch ein, und es wird dir auf Lëtzebuergesch ausgespuckt.

Dir kommt die Sprache immer noch Spanisch vor? Audio ist manchmal besser als Schrift. Vielleicht hilft dir diese Video für Anfänger. Es ist ein super Aussprachetrainer!

Büchertipps

Einheimische Literatur gibt es in drei Sprachen: Hochdeutsch, Französisch und Luxemburgisch. Warum sich nicht vor einer Reise oder einem Auslandsemester ein Buch in Originalsprache vornehmen? Hier habe ich dir ein paar Empfehlungen für Bücher heraus gesucht:

Nico Helminger: die Tanzenden, Roman (Deutsch) / Kuerz Chronik vum Menn Malkowitsch sengen Deeg an der Loge. Erzielungen (Luxemburgisch)

Josiane Kartheiser: Déi nächst Etapp, Prosa, (Luxemburgisch), Dem Jemp seng Uerdnung, (Luxemburgisch)

Jhemp Hoscheit: Tëschent den Zeilen. Roman (Kremart Verlag)

Josi Braun: Armagnac. Kriminalerzielung. (Kremart Verlag)

Jedes Buch kannst du problemlos in Deutschland bestellen.

Übrigens: Wikipedia hat eine interessante Karte zur geografischen Verbreitung von deutschen Dialekten bereitgestellt. Sie ist interaktiv und zeigt dir genau, wo welcher Dialekt gesprochen wird. Da erhält man einen guten Überblick, wo welche Dialektgruppe vertreten ist. Österreichische Dialekte sind zum Beispiel alemannisch oder bairisch.

Ich wünsche dir viel Spaß bei der Erforschung dieser faszinierenden Sprache und, falls du ein Auslandsemester in Lëtzebuerg planst, viel Erfolg! Solltest du Französisch oder Englisch können, ist das sicherlich ein Plus. Aber mache dir keine Sorgen: Know How über ein Land erlangt man erst richtig, wenn man dort ist.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Vera

Aus der Pädagogik komme ich, in Kunst und Kultur bin ich zu Hause, Europäerin bin ich, Sprache(n) liebe ich, Neugierde und Offenheit möchte ich immer behalten.