Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Mathematische Fragen, Probleme & Rätsel

Von Melanie, veröffentlicht am 07/12/2017 Blog > Nachhilfe > Mathe > Knifflige Mathe Rätsel zum Lösen

Seit der Antike begleitet uns die Mathematik in unserem Alltag.

Das Begreifen der Mathematik und das ständige Streben nach mehr Wissen hat die Menschheit sehr weit gebracht. Die Welt, wie wir sie heute kennen, wäre ohne die Mathematik nicht die gleiche.

Es kann übrigens auch Spaß machen, Mathe zu lernen! (z.B. Mathe Lernen Online)

Wie kann man Mathe spielerisch lernen?

Zum Beispiel, indem man mit einem Mathe Nachhilfe Lehrer Rätsel löst und so lernt, die verschiedenen Rechenarten anzuwenden und zu verstehen! (Bsp.: Mathe Nachhilfe Berlin)

So kann man Mathe Lernen und Spaß dabei haben!

Die Menschheit und Rätsel

Schon immer hat der Mensch das Bedürfnis verspürt, die Welt, in der er lebt, zu begreifen.

Er hat sich selbst Fragen gestellt, zum besseren Verständnis der Mathematik zahlreiche Bücher verschlungen und seine Zeitgenossen befragt. Jede Antwort führte zu neuen Fragen.

Das Lösen von Rätseln gehört zum menschlichen Wesen: Wir suchen alle nach Antworten.

Was ist der Sinn des Lebens? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Wer waren die ersten Menschen? Wie lebten sie?

Die Mathematik kann uns dabei helfen, viele Dinge in unserem Leben besser zu verstehen.

Seit der Antike bleiben einige mathematische Rätsel und physikalische Gesetze immer noch ungelöst.

  • Wie wurden die ägyptischen Pyramiden gebaut und warum wurden sie so angeordnet?
  • Wenn Atlantis wirklich existierte, wo genau lag es?
  • Wie kommt es, dass einige Menschen, wie Leonardo Da Vinci, Archimedes, Newton, Henri Poincaré oder Stephen Hawking, mathematische Genies sind?
  • Für andere geheimnisvolle archäologische Relikte, die ebenfalls mit Mathematik in Zusammenhang stehen, gibt es bis heute keine Erklärung: die ägyptische Sphinx (deren berühmtes Rätsel sehr populär ist), die Eiserne Säule in Dehli (eine 7 Meter hohe und 1600 Jahre alte Säule aus Metall, die bis heute keine Korrosion aufweist) oder die Steinkugeln von Costa Rica (300 Steinkugeln mit einem Durchmesser von 2 Metern und mit einem Gewicht von 16 Tonnen pro Kugel, deren Entstehungszeit nicht eindeutig identifiziert werden kann und deren Verwendungszweck unbekannt ist).

Die Sphinx in Ägypten: ein ungelöstes Rätsel Das genaue Datum der Erschaffung der Sphinx ist auch heute noch ein Rätsel. | Quelle: Pixabay

Letztendlich sind Rätsel ein ideales Mittel, um Menschen ihre Schwierigkeiten in Mathematik vergessen zu lassen und Spaß zu haben!

Zum Lösen von Rätseln benötigt man nämlich:

  • Geometrie,
  • Kopfrechnen,
  • angewandte Mathematik,
  • Rechnen mit Buchstaben (Variablen),
  • mathematische Sätze
  • oder die Trigonometrie.

Mathematik & Rätsel

Mathematik mögen oder nicht mögen

Sollte man die Mathematik und mathematische Gleichungen mögen?

Warum sollten wir sie mögen?

Warum sperren sich manche Menschen so sehr gegen diese Frage?

Warum man Mathematik mögen sollte:

  • Die Mathematik hilft, Beweise zu finden und zu beurteilen, ob Aussagen richtig oder falsch sind.
  • Mathematischen Theorien besitzen eine gewisse Eleganz: Aufgrund ihrer Prägnanz und Einfachheit stellt man fest, dass man Vorgänge verstehen kann, ohne viel auswendig lernen zu müssen.
    Anstatt einfach Dutzende von Formeln und Sätzen auswendig zu lernen, ohne deren Inhalt und Ergebnis wirklich zu erfassen, kommt es darauf an, sie richtig zu verstehen und nachvollziehen zu können.
  • Beim Poker Spielen können gute Kenntnisse in Mathematik dazu beitragen, den Gewinn einzukassieren!
  • Die Mathematik ist ein sehr mächtiges Instrument: Man kann Spitzenergebnisse erzielen oder Anwendungsbereiche entdecken, die unerreichbar erschienen. Dank der Mathematik kannst Du nicht nur die Welt um Dich herum begreifen, sondern auch andere Fachgebiete wie die Physik, die Chemie und die Wirtschaft usw. besser verstehen.
  • Mathematik ist wie ein Spiel: logisch, eindeutig, Mathe regt zum Nachdenken an, ähnlich wie Denkspiele, wie zum Beispiel Schach, Sudokus oder sogar die berühmte Candy Crush Saga!
    Wenn Du erst einmal die wichtigsten Grundlagen beherrschst, geht Dir Mathe gewissermaßen in Fleisch und Blut über und hilft Dir, Deine Probleme zu bewältigen.
  • Mathe und Liebe sind ebenfalls miteinander verknüpft! Du solltest Dein Glück versuchen!

Warum ist Mathematik schwierig?

Die Mathematik ist eine eigene Sprache: Damit sie interessant wird, muss Du ihre Grammatik, ihr spezielles Vokabular und ihre Rechtschreibung erlernen.

Regeln müssen gelernt und ohne Diskussion angewendet werden.

Außerdem handelt es sich um ein Fach, das sorgfältiges Arbeiten und viel Disziplin erfordert. Bei der Mathematik darf man nicht ungenau sein, sondern muss präzise und methodisch vorgehen.

Mathematische Fragen und Rätsel lösen. Wie kann ich mathematische Probleme lösen? | Quelle: Pixabay

Die Mathematik ist eine anspruchsvolle Disziplin, die regelmäßiges Üben erfordert.

Ob Du alleine am Computer oder mit einem Mathebuch lernst oder aber dank Privatunterricht Mathe Hilfe von einem privaten Mathe Nachhilfelehrer erhältst: Du musst Arbeitseinsatz, Fleiß und Ausdauer an den Tag legen, vor allem wenn Du nicht den traditionellen Parcours zum Mathelernen eingeschlagen hast.

5 knifflige Mathematikrätsel

Da der Mensch schon immer das Bedürfnis hatte, die Welt zu verstehen und zu erklären, hat man sich der Mathematik bedient, um Beweise zu liefern.

Die Geschichte der Mathematik kennt viele wichtige Persönlichkeiten, die versucht haben, die großen Rätsel ihrer Zeit zu lösen.

Bei mathematischen Rätseln muss man oft anspruchsvolle Überlegungen mit Ziffern, Berechnungen und Zahlen anstellen.

Zum Lösen dieser Rätsel ist es nicht unbedingt notwendig, ein Überflieger in Mathe zu sein, aber man sollte logisch denken können.

Es folgen 5 knifflige Mathematikrätsel…

Die 100 Gefangenen

In einem Gefängnis befinden sich 100 zum Tode verurteilte Gefangene.

Plötzlich gibt der Gefängnisdirektor den Gefangenen eine letzte Chance.

Der Direktor weist jedem Gefangenen eine Nummer zwischen 1 und 100 zu, danach stellt er in seinem Büro einen großen Schrank mit 100 Schubladen auf. In jede Schublade legt er in zufälliger Reihenfolge einen Zettel mit einer Nummer zwischen 1 und 100.

Jede Nummer wird nur einmal vergeben.

Jeder Gefangene darf 50 Schubladen öffnen und die Nummern in den Schubladen überprüfen.

Die Gefangenen beraten sich und versuchen eine Strategie zu entwickeln, bevor sie ebenfalls in zufälliger Reihenfolge in das Büro des Gefängnisdirektors gerufen werden.

Sobald die Gefangenen das Büro verlassen haben, dürfen sie nicht mehr mit den anderen Insassen kommunizieren, den Platz tauschen. Keine Schublade darf geöffnet bleiben.

Kein Gefangener weiß vor Ende der „Prüfung“, was die anderen gemacht haben.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass jeder die Schublade mit seiner Nummer findet?

Es gibt zwei Optionen:

  • Alle Gefangenen finden ihre Nummer und sie werden alle begnadigt.
  • Keiner findet seine Nummer und alle werden getötet.

Nach der Wahrscheinlichkeitstheorie ist die Wahrscheinlichkeit, dass alle begnadigt werden, das Produkt der Einzelwahrscheinlichkeiten und somit 50% x 100.

Stimmt das? Wie kann man diese Wahrscheinlichkeit beweisen?

Mathematik und Gewinnchancen berechnen Welche Strategie wählen, um die Gewinnchance zu erhöhen? | Quelle: Pixabay

Die 3 Götter

Hinter drei Personen A, B und C verstecken sich die 3 Götter der Wahrheit, der Lüge und des Zufalls.

Der Gott der Wahrheit antwortet stets mit der Wahrheit, der Gott der Lüge kennt nur die Lüge und der Gott des Zufalls antwortet beliebig, entweder mit der Wahrheit oder mit einer Lüge.

Die Fragestellung ist „einfach“: Deine Aufgabe ist es, die Identitäten A, B und C aufzudecken, indem Du lediglich drei Ja/Nein-Fragen stellen darfst.

Jede Frage kann aber nur einem Gott gestellt werden. Wenn Du Dich entscheidest, einen Gott mehrere Fragen zu stellen (maximal 3), können die anderen keine Antwort geben.

Deine 2. Frage kann einen Zusammenhang mit der 1. Frage haben, dasselbe gilt für die dritte Frage.

Ein anderer Hinweis: Der Gott des Zufalls kann lügen…

Der dreieckige Kuchen

Bei der Vorbereitung eines internationalen Mathematikwettbewerbs beschließt ein Leiter, seinen Studenten einen Kuchen, der die Form eines ungleichseitigen Dreiecks aufweist, zu schenken.

Er gibt die Bestellung bei einem Konditor in der Nähe der Schule auf und nennt diesem die 3 Seitenlängen.

Der Konditor wiederum bestellt eine Kuchenschachtel mit den gleichen Maßen. Als er den Kuchen fertiggestellt hat und in der Schachtel verpacken möchte, stellt er fest, dass die Maße zwar stimmen, die Form der Schachtel jedoch seitenverkehrt zu der Kuchenform ist.

Er ruft den Leiter des Mathematikwettbewerbs an und fragt, wie er den Kuchen schneiden muss, damit die zusammengesetzten Teile in die Schachtel passen.

Der Leiter gibt ihm eine knappe und präzise Antwort: 2 Schnitte genügen.

Wie muss er vorgehen?

Berühmte Mathegenies Leonardo Da Vinci war ein begnadeter Mathematiker. | Quelle: Pixabay

Die Katze und die Maus

Eine Katze und eine Maus spielen „Kopf oder Zahl“.

Um das Spiel etwas spannender zu gestalten, ändern sie die Regeln ab: Jeder muss 3 aufeinanderfolgende Ergebnisse wählen (zum Beispiel: Zahl, Kopf, Kopf oder Zahl, Kopf, Zahl usw.).

Sie werfen die Münze mehrere Male und der Erste, dessen Kombination in den 3 letzten Würfen erscheint, hat gewonnen.

Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass Katze und Maus nicht die gleiche Kombination wählen dürfen.

Die Katze beginnt, da sie sich überlegen fühlt, und die Maus, die intelligenter ist, lässt sie erstmal spielen…

Wie können beide ihre Gewinnchance erhöhen?

Die Ente und die Katze

Eine Ente schwimmt in der Mitte eines kreisförmigen Teichs.

Am Ufer des Teichs lauert eine Katze.

Während die Ente gerne etwas frisches Gras am Teichufer essen würde, würde die Katze gerne die Ente verspeisen.

Aber die Katze kann nicht schwimmen, sie hat Angst vor Wasser und kann also unmöglich ins Wasser gelangen.

Die Ente hingegen hat zu kleine Flügel, um davon zu fliegen.

Wenn die Katze 4 Mal schneller rennt als die Ente schwimmt, kann die Ente dann ans Ufer gelangen, ohne von der Katze geschnappt zu werden?

Kannst Du die Lösung finden?

Entdecke hier außerdem die 15 mathematischen Formeln und Gleichungen, die die Welt verändert haben!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar