Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Welches Zubehör braucht man für einen Boxkurs?

Von Elissa, veröffentlicht am 09/05/2019 Blog > Sport > Boxen > Welche Ausstattung braucht man als Boxer?

„Wir schätzen immer einen guten Verlierer: besonders wenn er Teil der gegnerischen Mannschaft ist.“ Milton Segal

Diese Aussage trifft besonders auf die Kampfsportarten zu: Auch wenn Boxen oder Mixed Martial Arts keine Mannschaftssportarten sind, bei denen sich Mannschaften gegenüber stehen, handelt es sich um einen Sport mit Vollkontakt, bei dem man sich immer wünscht, dass der Verlierer auf der anderen Seite steht. 

Das gilt für alle individuellen oder Mannschaftssportarten: Um zu gewinnen – oder in unserem Fall einen guten Schlag im Boxkampf zu landen – oder um an seiner körperlichen Verfassung und Fitness zu arbeiten, um sich auf einen Kampf vorzubereiten, ist es wichtig, sich vorher die richtige Sportausrüstung anzuschaffen.

Der Boxer muss sich von Kopf bis Fuß gegen die Schläge und Tritte seines Gegners wehren können, immer auf der Hut sein, ausweichen und im richtigen Moment zuschlagen. 

Das gilt für alle Formen des Kontaktsports: klassisches Boxen, Savate-Boxe Française, Thai Boxen, Kickboxen, Kung Fu, Taekwondo, Ju Jitsu, Krav Maga, Karate, MMA.

Eigentlich treffen die verschiedenen Disziplinen des Kampfsportes nicht aufeinander. Aber dennoch fand am 26. August 2017 statt, was die Medien den größten Kampf aller Zeiten nannten.

Wir reden natürlich von F. Mayweather Jr. vs. C. McGregor – auf der eine Seite der größte Boxer der Geschichte, zwölfmaliger Boxweltmeister in fünf verschiedenen Gewichtsklassen, auf der anderen Seite der fünfmalige MMA-Boxchampion.

Eigentlich nicht nötig zu erwähnen, dass sie professionelle Boxausrüstung anhatten: Mundschutz, Boxhandschuhe, Schienbeinschoner…

Und wie sieht es mit der restlichen Ausrüstung für Amateur-Boxer aus?

Hier folgt eine Auflistung des wichtigsten Boxzubehör, den jeder braucht, der in den Boxring steigt, egal ob als Anfänger, im Training oder bei einem richtigen Wettkampf.

Boxhelm: Warum und wo kaufen?

Auch wenn man nicht mit bloßen Händen boxt, sollten Amateurboxer beim Training und auch im Wettkampf einen Helm tragen.

Warum? Um Verletzungen, wie Frakturen, Schädelverletzungen oder Gehirnerschütterungen, bei sich oder beim Gegner zu vermeiden.

Vorteile eines Boxhelms

Ein gut sitzender Helm, der an die Form und Größe des Kopfes angepasst ist, dämpft die Schläge ab und verringert so das Risiko von schweren Kopfverletzungen: Für einen richtigen Schutz ist ein Helm wichtiger als die gepolsterten Boxhandschuhe…

Der Boxhelm darf nicht zu eng oder zu weit sitzen. Es ist sehr wichtig, dass der Boxhelm richtig sitzt. |Quelle: Visualhunt

Der Helm schützt den Schädel und den Kiefer durch die Kinnriemen. Da aber die meisten Helme offen sind, werden Wangenknochen, Augen und Nase nicht vor dem Aufprall der Schläge geschützt: Hier kommen die Kampftechniken ins Spiel, mit denen man möglichen Schlägen ins Gesicht ausweichen kann.

Ein weiterer Vorteil eines guten Boxhelms: Auch mit optimalen Schutz behält der Boxer sein Sichtfeld im Blick, um im entscheidenen Moment zuzuschlagen.

Wie viel kostet ein Boxhelm?

Zunächst sechs Kriterien für die Wahl des passenden Helms:

  • Die Haltbarkeit des Helms: Ein fester, qualitativ hochwertiger Helm eignet sich besser als ein Kohlblatt…
  • Die Größe des Kopfes: Vor dem Kauf ist es wichtig, in der Größentabelle nach der passenden Form zu schauen
  • Der Kinnriemen: weder zu eng noch zu weit
  • Sichtfeld: Der Helm sollte das Sichtfeld des Boxers nicht einschränken, damit er seinen Gegner immer im Blick haben kann
  • Die Schaumstoffpolsterung: Wenn diese zu dünn ist, ist der Helm unbrauchbar. Lieber einen Helm mit einer dichten Schaumstoffschicht
  • Geschmack

Die bekanntesten Anbieter von Boxausrüstung bieten meistens auch die ganze Bandbreite an Artikeln an:

  • Intersport
  • Decathlon
  • SportScheck
  • Fight4less.de
  • Paffen-sport.com
  • Boxhaus.de
  • Sportsdirect.com
  • Sport2000.de

Sie bieten die folgenden Marken für Boxhelme an: Everlast, Venum, Nike, Fairtex, 7Punch, Bad Boy, Benlee, Green Hill, Kwon, Paffen Sports, Top Ten, Lonsdale

Die Preise variieren zwischen 30 und 100 € je nachdem, ob es sich um ein Einsteigermodell oder eines für Fortgeschrittene handelt.

Mundschutz: warum und wo kaufen?

Und bum! Ein Kinnhaken gegen die Zähne! Und schon hat sich der Mundschutz gelohnt. 

Der Vorteil, einen Mundschutz zu tragen, ist offensichtlich: Das geformte Stück Kunststoff schützt Zähne, Kiefer, Zunge und Schleimhäute.

Der Mundschutz gehört zum grundlegenden Teil der Schutzausrüstung.

Mike Tyson trug auch beim Fernsehen einen Zahnschutz. Er wollte, dass es absolut natürlich für ihn ist, einen solchen Schutz zu tragen. (Quelle: boxen-training.de)

Mittlerweile ist der Mundschutz beim Boxen obligatorisch. Die Wichtigkeit eines Mundschutzes wird immer wieder betont. 

Keinen Mundschutz zu tragen kann Dir sehr leid tun. | Quelle: Pixabay

Man unterscheidet zwischen verschiedenen Arten von Mundschutz:

  • Standard: geringer Schutz, keine Anpassung
  • Halbanpassungsfähig: einfach in heißem Wasser einweichen und im Mund an die Zähne drücken, um die Form anzupassen
  • Maßgeschneidert: vom Zahnarzt oder Kieferorthopäden nach einem genauen Abdruck des Gebisses angefertigt

Ein gut geformter Mundschutz sollte sich an alle Konturen im Mund anpassen, nicht nur an die Zähne.

Wie viel sollte man für einen Mundschutz ausgeben?

Für optimalen Schutz empfiehlt es sich, bei spezialisierten Anbieter für Sportartikel nachzuschauen: Decathlon, Boxhaus.de, Paffen-Sport.de, Boxerwelt.de, Adidas, Fight4less.de.

Für einen guten, aber nicht professionellen Mundschutz sollte man mit 5 bis 25 € rechnen.

Boxshorts: Entwicklung und Kauf

Weiter geht es mit einem wichtigen Boxzubehör, das bei keinem Training und bei keinem Wettkampf fehlen darf: die Boxshorts, egal ob beim Thai-Boxen, beim MMA, beim klassischen Boxen)

In allen Kampfsportarten unverzichtbar, kann man sie normalerweise in seinem Boxclub kaufen.

Ansonsten findet man in den Sportläden oder im Internet viele Anbieter: Decathlon, Fight4less.de, Paffen-sport.com, Boxhaus.de, Sportsdirect.com.

Wenn man häufiger boxt, wird empfohlen, eine Shorts mit einem weiten elastischen Bund und atmungsaktiven Stoff auszuwählen.

Im 20. Jahrhundert kam die kurze Hose immer mehr in Mode. Während sie früher ausschließlich von der britischen und europäischen Aristokratie getragen wurde, entwickelte sie sich jetzt zu einem beliebten Kleidungsstück im Sommer und im Winter.

Mit der Zeit wurde die Hose immer kürzer und enger. Die Sehnsucht nach Freiheit und der Befreiung des Körpers spiegelte sich im Tragekomfort der kurzen Hose wieder.

Die Shorts machte mehrere Entwicklungsphasen bezüglich der Länge und des Stils durch:

  • Vor dem Ersten Weltkrieg: wenige Kleiderregeln, Sportler trugen ihre eigene Kleidung, wie eine normale Hose oder Baggy Pants 
  • Bis in die Jahre 1920-1930: Die Shorts reichten bis zur Mitte der Oberschenkel
  • In den Jahren 1950-1960: Die großen Marken monopolisieren den Verkauf von Sportartikeln, die Mode verändert sich, Shorts werde eng und sehr kurz
  • Bis in die 1980er Jahre: Shorts für Sport waren eng, reichten bis zu den Oberschenkeln
  • Seit den Jahren 1990-2000: Rückkehr zu langen Shorts (knapp über die Knie)

Beim klassischen Boxen und beim Thai-Boxen werden mittlerweile hohe Short getragen, die durch einen Gummizug über der Taille festgehalten werden, um diesen Bereich vor Schlägen zu schützen

Die Boxshorts sollten die Beweglichkeit nicht einschränken. Bei allen Arten von Kampfsport ist es wichtig, beweglich und schnell zu sein. |Quelle: Visualhunt

Boxshorts werden online oder im Sportartikelladen für 15 bis 70 € angeboten, abhängig von folgenden Faktoren:

  • Marken: Adidas, Everlast, Venum, Nike, Fairtex
  • Die Qualität des Stoffes
  • Der Schnitt der Shorts: mit oder ohne Schlitz, Länge
  • Der Stoff: atmungsaktiv, ultraleicht, elastischer Bund, Kordelzug

Boxschuhe und Schienbeinschoner: warum und wo kaufen?

Um richtig trainieren zu können und Wettkämpfe zu bestreiten, ist es notwendig, geeignete Schuhe und Schienbeinschoner fürs Boxen zu kaufen.

Beim folgenden Anbietern findet ihr gute Boxschuhe:

  • Intersport
  • Decathlon
  • SportScheck
  • Fight4less.de
  • Paffen-sport.com
  • Boxhaus.de
  • Adidas.de
  • Sportsdirect.com
  • Sport2000.de

Preislich variieren die Angebote stark. Für Anfänger gibt es bereits Modelle ab 45 €, wer jedoch eine sehr gute Qualität bezüglich Material, Stoff, Größe und Marke haben möchte, der sollte mit bis zu 160 € rechnen.

Und warum braucht man überhaupt spezielle Schuhe zum Boxen?

Hauptsächlich, um Verletzungen (Zerrungen, Verstauchungen) zu vermeiden: Gute Schuhe unterstützen und stabilisieren den Fuß und Knöchel beim Sport.

Weitere nicht zu vernachlässigende Vorteile guter Schuhe:

  • Fördern die Beweglichkeit und Explosivität
  • Gutes und sicheres Gefühl bei den Bewegungen
  • Schonen das Gewebe mit guter Polsterung
  • Schonen die Gelenke
  • Lassen die Luft zirkulieren und vermeiden zu starkes Schwitzen

Manchmal kann die Wahl zwischen Schuhen von Nike oder Adidas nicht so einfach sein.

Tatsächlich ist es oft günstiger, die komplette restliche Ausrüstung zu kaufen, als ein Paar guter Schuhe.

Bei der Wahl sollte man auch beachten, wie oft und auf welchem Niveau man die Schuhe braucht: wöchentliches Training, intensives Training, sporadisch?

Richtige Boxschuhe stabilisieren den Fuß. Für ein gutes Training sind richtige Boxschuhe wichtig. |Quelle: Pixabay

Aber eine Empfehlung haben wir: Wir bevorzugen Leder gegenüber Kunstleder und Kunstleder gegenüber Polyamid-Canvas.

Und der letzte wichtige Teil der Schutzausrüstung für Kampfsportarten: Die Schienbeinschoner.

Bestehend aus EVA-Schaum – für Ethylen-Vinylacetat -, Polyestermaterial, Polyurethan (PU) oder Leder sind sie ein Bollwerk gegen Brüche.

Das Modell richtet sich wieder nach der Größe des Sportlers und nach den Anforderungen an das Produkt. Es lohnt sich aber definitiv, Preise zu vergleichen – 10 bis 100 € – bevor man sich welche zulegt.

Boxspringseil: welche Vorteile und wo kaufen?

Als hochintensive Trainingsübung für Boxer, die Selbstverteidigung erlernen, sich austoben oder Kampftechniken erlernen möchten, hat Seilspringen viele Vorteile.

Seilspringen ist kein Kinderspiel, sondern Grundstein für ein effektives Cardio-Training. Es vereint alle Vorteile einer Sportart:

  • Trainiert alle Muskelbereiche im Körper 
  • Steigert die Ausdauer
  • Erhöht die Beweglichkeit und Geschwindigkeit
  • Verbessert die Atmen- und Herzfrequenz
  • Hilft beim Abnehmen
  • Strafft den Körper

Außerdem ist das Springseil nicht teuer, ich habe mir ein Modell für den Einstieg für 12 € gekauft.

Es empfiehlt sich, sich vor einem richtigen Training kurz aufzuwärmen. Dazu springt man einfach mehrer Male auf der Stelle und bewegt dabei seine Handgelenke.

Im Internet finden wir je nach Material (Kunststoff, Baumwolle, Vinyl, Nylon, Leder und Kunstleder oder Stahl) und Marke Preise zwischen 3 € und 30 €.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar