Arabisch ist die Muttersprache von mehr als 312 Millionen Menschen weltweit. Außerdem ist sie eine der sechs offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen und somit in vielen professionellen Bereichen, z.B. dem Handel, sehr nützlich.

Im Erwachsenenalter noch eine Fremdsprache zu lernen, ist allerdings nicht allen gegeben.

Warum also nicht bereits im Kindesalter mit dem Arabischunterricht beginnen?

Wenn das Kind schon zu Hause Arabisch spricht, sind die Eltern vor die Wahl gestellt, ihrem Sprössling selbst ihre Sprache beizubringen, oder aber ihn zu einem Lehrer zu schicken, der mit professionellen Pädagogik-Kenntnissen punkten wird.

In jedem Fall kann das Kind zu Hause die Grundlagen der Sprache und der Kultur kennenlernen. So werden sich Reisen in arabische Länder auch viel einfacher gestalten, da der Nachwuchs schneller Anschluss an die arabische Welt findet.

Entdecke hier wie Du Kindern die arabische Sprache beibringen kannst!

Arabisch ist eine Sprache mit vielen Facetten! In unserem Guide erfährst mehr über das literarische Arabisch und die Sprache des Korans!

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Arabisch
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alaa
5
5 (33 Bewertungen)
Alaa
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mohamad
5
5 (4 Bewertungen)
Mohamad
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Khadra
5
5 (13 Bewertungen)
Khadra
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Osama
5
5 (7 Bewertungen)
Osama
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Siwar
4,8
4,8 (10 Bewertungen)
Siwar
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dania
5
5 (3 Bewertungen)
Dania
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Abdulsalam
5
5 (11 Bewertungen)
Abdulsalam
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Khaled
5
5 (9 Bewertungen)
Khaled
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alaa
5
5 (33 Bewertungen)
Alaa
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mohamad
5
5 (4 Bewertungen)
Mohamad
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Khadra
5
5 (13 Bewertungen)
Khadra
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Osama
5
5 (7 Bewertungen)
Osama
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Siwar
4,8
4,8 (10 Bewertungen)
Siwar
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dania
5
5 (3 Bewertungen)
Dania
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Abdulsalam
5
5 (11 Bewertungen)
Abdulsalam
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Khaled
5
5 (9 Bewertungen)
Khaled
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Ab welchem Alter kann mein Kind Arabisch lernen?

Ist ein Kind mit 7 Jahren zu jung, um mit dem Arabischlernen anzufangen? Und Arabisch schreiben?

Die Antwort heißt ganz klar: Nein!

Im Grunde ist alles eine Frage der Pädagogik. In keinem Fall sollte zu viel Druck auf das Kind ausgeübt werden. Es ist schon dabei die deutsche Sprache richtig zu erlernen (vor allem wenn es nicht mit Deutsch als Muttersprache aufwächst), die Eltern sollten es also in seinem eigenen Rhythmus lernen lassen.

Um ihre Kinder unterstützend zu begleiten, können Eltern sie spielerisch an die Sprache heranführen. So wird das Kind sanft mit der Sprache bekannt gemacht und die Eltern müssen dafür auch nicht einmal unbedingt etwas bezahlen.

Pädagogen zufolge ist der ideale Zeitpunkt, um eine Zweitsprache zu lernen, sogar vor dem Alter von 7 Jahren. Es ist natürlich immer noch möglich, auch später erst Arabisch zu lernen, bis ins hohe Alter sogar. Eine echte Bilingualität ist aber fast nur dann erreichbar, wenn ein Kind Arabisch praktisch wie eine zweite Muttersprache kennenlernt.

Wenn ein Kind die Grundlagen der arabischen Sprache bereits in den jüngsten Jahren erlernt, braucht es keine mentale Übersetzung vom Arabischen ins Deutsche mehr zu leisten. Beide Sprachen werden unabhängig voneinander beherrscht.

Je später das Kind mit dem Arabisch Lernen anfängt, desto aufwendiger gestaltet sich der Lernaufwand. Mit zunehmendem Alter benötigen wir mehr Erklärungen und Hintergrundwissen, um uns etwas auch wirklich zu merken. Kinder hingegen nehmen Sprache viel intuitiver wahr und sind deshalb auch eher in der Lage neue Vokabeln und Grammatikregeln auch wirklich zu verinnerlichen.

Schon mal daran gedacht einen Kurs zum Arabisch lernen Düsseldorf zu belegen?

Arabisch mit Zeichentrickfilmen lernen

Bekannte Zeichentrickfilme gibt es auch auf Arabisch.
Wenn man die Figuren bereits kennt, lässt man sich eher auf einen Film in einer Fremdsprache ein. | Quelle: Steven Lozano via Unsplash

Zeichentrickfilme: Welches Kind liebt sie nicht?

Dank der dynamischen Bilder, der verspielten Charaktere und ansprechenden Atmosphäre von Zeichentrickfilmen, kann ein Kind Arabisch lernen ohne es überhaupt zu merken.

Du kannst kostenlos arabische Zeichentrickfilme auf der Plattform YouTube oder dem französischen Videoportal Dailymotion finden. Auf manchen Lernseiten können Eltern sogar auch gratis Cartoons herunterladen und sie so auch ohne Internetverbindung mit ihren Kindern anschauen.

Folgende Arabische Zeichentrickfilme kannst Du im Internet finden:

  • Akhawate sin
  • Baraem
  • Al waladou Salih
  • Toyor Baby
  • Toyour el Djana
  • Al namima

Wusstest Du, dass das NDR sogar eine arabische Fassung der Sesamsprache entwickelt hat? Die kurzen Episoden sind nicht nur für Muttersprachler geeignet. Sie dauern ungefähr. 6 bis 8 Minuten und nutzen einen einfachen, sich oft wiederholenden, Wortschatz. Die Episoden haben deutsche Untertitel, wodurch auch ein deutschsprachiger Elternteil dem Geschehen gut folgen kann.

Eltern, die ihren Kindern spielerisch und stressfrei Arabisch beibringen möchten, müssen also nicht unbedingt, für einen arabischen Fernsehsender zahlen. Ihr könnt auch ganz einfach erst einmal mit der Sesamstraße auf Arabisch anfangen: "Iftah ya simsim" / “Sesam öffne Dich”!

Entdecke hier wie Du auf Arabisch beten kannst...

Arabisch lernen mit Kinderliedern

Die meisten Sprachdidaktiker*innen werden es Dir bestätigen: Musik in Originalsprache zu hören, fördert die Aussprache und erweitert den Wortschatz!

Egal ob es Kinderlieder aus dem Iran, Marokko, Saudi-Arabien oder dem Libanon sind, mit ihnen wird Dein Kind in nur wenigen Monaten neue arabische Wörter lernen. Am besten ist es, die Lieder regelmäßig zu hören, so lernt das Kind die Liedtexte und den neuen Wortschatz auswendig ohne es überhaupt zu merken.

Bekannte arabische Kinderlieder sind z.B.:

  • Arsomo Baba
  • Endi baba wa
  • Doha ya doha
  • Hamama Nodi Nodi
  • Barboori rye harye a
  • Mama zamanha gaya
  • Nini ya moumou

Wenn Du eine ganze Sammlung mit arabischen Kinderliedern haben willst, kannst Du problemlos Online oder in einer großen Bücherhandlung passende Bücher und CD-Kollektionen finden.

Die französische Webseite Mamalisa bietet eine schöne Sammlung mit Liedern (Text und Audiobeispiel) aus verschiedensten arabischen Ländern. Eine gute Ergänzung zum Arabischkurs München!

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Arabisch
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alaa
5
5 (33 Bewertungen)
Alaa
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mohamad
5
5 (4 Bewertungen)
Mohamad
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Khadra
5
5 (13 Bewertungen)
Khadra
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Osama
5
5 (7 Bewertungen)
Osama
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Siwar
4,8
4,8 (10 Bewertungen)
Siwar
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dania
5
5 (3 Bewertungen)
Dania
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Abdulsalam
5
5 (11 Bewertungen)
Abdulsalam
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Khaled
5
5 (9 Bewertungen)
Khaled
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alaa
5
5 (33 Bewertungen)
Alaa
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mohamad
5
5 (4 Bewertungen)
Mohamad
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Khadra
5
5 (13 Bewertungen)
Khadra
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Osama
5
5 (7 Bewertungen)
Osama
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Siwar
4,8
4,8 (10 Bewertungen)
Siwar
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dania
5
5 (3 Bewertungen)
Dania
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Abdulsalam
5
5 (11 Bewertungen)
Abdulsalam
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Khaled
5
5 (9 Bewertungen)
Khaled
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Spannende arabische Spiele

Dank Internet ist es viel einfacher geworden, kostenlos Arabisch zu lernen!

Um Deutsch-Arabisch bilingual zu werden, können Kinder auch durch verschiedenste spielerische Aktivitäten an die Sprache herangeführt werden.

Eltern können folgende Ressourcen nutzen:

  • Kostenlose Apps für den PC, das Smartphone oder Tablet: Arabisch Lernen für Kinder, Alef: Arabisch Lernen für Kinder, Alifbaba (Lernen der Schrift für Kinder), Arabische Kinderlieder Musik, usw.
  • Webseiten für Arabisch Kinderkurse Online: Sprachenlernen24.de, Superprof.
  • Gesellschaftsspiele: Sahaba, Deen Box, Hâfizh Al Qur’ân, Amina, Master Deen etc.

Diese sind sehr nützlich, um zum Beispiel mit dem Lernen des arabischen Alphabets anzufangen.

Mit solchen spielerischen Herangehensweisen können Eltern ihren Kindern besonders sanft die arabische Sprache näherbringen. Manche Aktivitäten, wie Gesellschaftsspiele, können mit der ganzen Familie und Freunden gemeinsam gespielt werden. So macht das Lernen richtig viel Spaß.

Folgende Grundlagen der arabischen Sprache kann man mit Spielen lernen:

  • Den arabischen Wortschatz
  • Die arabische Konjugation
  • Die arabischen Zahlen
  • Die arabischen Vornamen
  • Die arabische Grammatik
  • Die arabische Schrift
  • Der mündliche Ausdruck im Arabischen
  • Der arabische Akzent
  • Die arabische Kalligraphie

Mit Spielen können Eltern ihren Kindern aber vor allem eine intuitive Einführung in die arabische Sprache bieten.

Spiele können natürlich nicht den Unterricht mit professionellen Lehrern ersetzen. Sie können den jüngsten Schülern aber die Möglichkeit geben, schon gut auf den Unterricht vorbereitet zu sein.

Das Tolle beim spielerischen Lernen ist außerdem, dass die Kleinen mehr am Prozess selbst interessiert sein werden, als sich ständig zu beobachten und zu bewerten. Während der Schulferien, dem Wochenende oder an einem Abend... Warum nutzt Du nicht einmal die Zeit um ein arabisches Spiel mit der ganzen Familie zu organisieren?

Arabisch lernen kann man auch mit Gesellschaftsspielen.
Ihr könnt Euch verabreden, beim Spielen von Gesellschaftsspielen nur Arabisch zu sprechen. | Quelle: Folu Eludire via Unsplash

Sprachunterricht für Kinder

Nichts ersetzt den Arabischunterricht mit einem grundständig ausgebildeten Lehrer!

Die Lernmöglichkeiten und Unterrichtsformen haben sich weiterentwickelt. Arabisch kann nicht nur an öffentlichen Schulen gelernt werden, der Unterricht kann auch direkt zu Dir nach Hause kommen!

Um ihren Kindern Arabisch beizubringen, können Eltern folgende Angebote nutzen:

  • Arabischunterricht im öffentlichen Schulsystem: Dieser Unterricht ist natürlich kostenlos, in die Lehrpläne integriert und wird von Regelschullehrern gehalten. Allerdings ist das Angebot noch sehr gering. In Berlin z.B. wird Arabisch nur im Rahmen des Projekts „Muttersprache Arabisch“ an vier staatlichen und zwei privaten Grundschulen unterrichtet. Schüler werden auch nicht wirklich individuell begleitet, da der Unterricht in Gruppen stattfindet.
  • Arabischkurse an Sprachschulen: Auch hier ist das Angebot von Arabischunterricht für die Kleinen noch recht gering. Außerdem ist der Arabischunterricht in dieser Form auch nicht für jedes Budget geeignet (mit 30 € die Stunde musst Du schon rechnen) und auch hier findet der Unterricht in Gruppen statt. Beim Kalamon-Institut für arabische Sprache in Berlin-Kreuzberg gibt es z.B. einen Kinderkurs arabisches Alphabet. Die Al Madina School in Düsseldorf bietet Arabisch Kinderkurse für verschiedene Lernstufen an.
  • Einzelunterricht für Kinder: Hier kommt der Lehrer direkt zu dem jungen Schüler nach Hause, zum Beispiel zum Arabisch Lernen Berlin. Die Tarife variieren abhängig vom Niveau (zwischen 10 und 25 € die Unterrichtseinheit). Eltern können einen Lehrer aussuchen, der einen Background mit jungen Schülern hat und somit ihr Kind optimal pädagogisch begleiten kann wie z.B. während des Arabischunterrichts in Hamburg oder beim Arabisch Lernen Frankfurt.

Du möchtest sicher sein, dass die Chemie zwischen Deinem Kind und dem Arabisch Lehrer stimmt? Dann solltest Du wissen, dass bei 92 % der Superprofs die erste Unterrichtsstunde gratis angeboten wird!

Hast Du schon einmal an Arabisch Fernunterricht per Webcam gedacht? Alles was Du dafür brauchst, ist ein Laptop und eine Webcam. Eltern können ebenfalls beim Unterricht dabei sein und den Fortschritt ihres Kindes miterleben.

Die arabische Schrift zu lernen braucht etwas Geduld.
In einem Arabisch Kurs lernt man auch schreiben. | Quelle: Annie Spratt via Unsplash

Die besten Bücher für Kinder zum Arabisch lernen

Der klassische Weg eine Fremdsprache zu erlernen, ist mit Hilfe eines Lehrbuches. Das muss keineswegs theoretisch und trocken sein. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Lehrmaterialien, die nach modernsten pädagogischen Standards bereits kleine Kinder an eine Fremdsprache heranführen, ohne sie zu überfordern. Entdecken wir also die besten Bücher, die Kinder beim Arabisch lernen unterstützen können.

Meine ersten 100 Arabischen Wörter: Arabisch lernen für Kinder von 2 - 6 Jahren (Effie Delarosa; ‎ Independently published)

Mit diesem Buch können bereits die Kleinsten ihre ersten Arabischwörter lernen. Schöne, bunte Bilder wecken die Neugierde des Kindes. Die dazugehörigen Vokabeln sind sowohl in arabischer Schrift als auch in Lautschrift im lateinischen Alphabet notiert. So können sowohl arabische als auch deutsche Muttersprachler*innen mit dem Kind gemeinsam das Buch ansehen und ihm zu jedem Bild das entsprechende Wort nennen.

Die 100 Wörter stammen aus verschiedenen alltagsnahen Themengebieten wie Familie, Tiere, Schule, Essen und Trinken, Spiele, Natur, den Körper, Insekten, Fahrzeuge, das Haus, Kleidung oder auch Spielzeuge.

Meine ersten 100 Arabischen Wörter kostet 7,85 Euro.

Bildwörterbuch für Kinder und Eltern: Arabisch – Deutsch (Igor Jourist; Verlag: Jourist Verlag GmbH)

Bereits deutlich ausführlicher ist dieses Bildwörterbuch mit 900 Wörtern. Auch hier sind die Vokabeln in Themengebiete aufgeteilt, mit denen da Kind in seinem Alltag in Kontakt kommt. Auf jeder Seite ist eine kleine Szenerie gezeichnet, die den Kontext eröffnen (z.B. eine Küche, ein Strand, ein Schulzimmer). Daneben findet man Abbildungen von Gegenständen, Tieren, Menschen oder Pflanzen, die in dem dargestellten Umfeld zu finden sind.

Zu jedem Bild wird jeweils die deutsche und die arabische Vokabel angegeben. Nach dem Kauf des Buches stehen MP3-Dateien zum Download bereit, auf denen man sich die korrekte Aussprache anhören kann.

Bereits Kinder ab 3 Jahren können mit diesem Buch Arabisch lernen. Die liebevolle und detailreiche Gestaltung machen es aber auch für deutlich ältere Kinder noch zu einem interessanten Lernbegleiter.

Das Bildwörterbuch für Kinder und Eltern kostet 5,95 Euro.

Das arabische Alphabet für Gross und Klein (Mohamed Abdel Aziz; Verlag: Diwan)

Hier werden Kinder ab 4 Jahren genauso wie erwachsene Anfänger*innen an das arabische Alphabet herangeführt. Man lernt die Buchstaben anhand von Wörtern, die einem auch im Alltag begegnen. Illustriert sind sie mit Ausmalbildern, die insbesondere das Interesse kleinerer Kinder wecken sollen.

Am Ende des Buches gibt es eine Vokabelliste, in der alle Wörter noch einmal in Arabisch, Deutsch und Lautschrift aufgeführt werden. Um die korrekte Aussprache zu lernen und alle Sinne in den Lernprozess einzubeziehen, kann man zusätzlich die Audio-CD zum Buch kaufen.

Das Arabische Alphabet für Gross und Klein kostet 10 Euro. Der Preis für die CD liegt ebenfalls bei 10 Euro.

Parallel oder anschließend kann Arabisch Lesen und Schreiben für Gross und Klein vom selben Autor genutzt werden, um die Kenntnisse zu vertiefen und das Gelernte zu üben. Auch zu diesem Buch gibt es eine passende Audio-CD.

Arabisch schreiben: Feinmotorik - Konzentration – Merkfähigkeit (Pascale Briere, Christian Lamblin; Verlag: Auer)

In diesem Buch dreht sich alles um das Erlernen der arabischen Schrift und die erstmal ungewohnte Schreibrichtung von rechts nach links. Der Lehrgang ist in 18 übersichtliche Einheiten unterteilt, die äußerst abwechslungsreich gestaltet sind. Ein kleiner Wüstenfuchs und seine Freunde Idris und Latifa führen die Kinder ab 6 Jahren durch die Übungen und Rätsel.

Arabisch schreiben: Feinmotorik – Konzentration – Mehrfähigkeit kostet 14, 90 Euro.

Arabisch – deutsche Kinderbücher

Viele der beliebtesten Kinderbücher gibt es mittlerweile in zweisprachiger Ausführung. Von Bilderbüchern für die Kleinsten über erste Lesebücher bis hin zu Jugendliteratur kannst Du eine große Auswahl an deutsch-arabischen Kinderbücher finden. So zum Beispiel Der Regenbogenfisch oder Das kleine Ich bin ich.

Vielen dieser Ausgaben ist eine zweisprachige Audio-CD beigelegt oder es werden MP3-Dateien zu Download bereitgestellt, damit man sich die Geschichte in beiden Sprachen, von Muttersprachler*innen eingesprochen, anhören kann.

Klassiker auf Arabisch übersetzt

Für Kinder, die die arabische Schrift bereits lesen können, eignen sich die Übersetzungen von bekannten Geschichten sehr gut, um ihre Sprachkenntnisse auszubauen. Beim Lesen eines Märchens oder Abenteuers, das man bereits kennt, versteht man neue Vokabeln oft ohne sie nachschlagen zu müssen. Schöne Bilder helfen zusätzlich dabei, die Wörter intuitiv zu lernen.

Arabische Kinderbücher findet man für jedes Alter und jeden Geschmack: seien es Die Bremer Stadtmusikanten, Paddington oder Der kleine Prinz.

Online Arabisch lernen für Kinder

Die Möglichkeiten, die das Internet bietet sind fast unbeschränkt. Lernspiele, Videos für Kinder auf YouTube oder arabische Liedtexte und ihre Übersetzungen: die verschiedensten Formen des Lernens können online stattfinden. In der Folge möchte ich Dir einige Seiten vorstellen, die Arabisch Kurse für Kinder anbieten oder Materialien für selbstzusammengestellte Sprachkurse bereitstellen.

Arabisch Kurse gibt es auch online, nicht nur in Buchform.
Im Internet kannst Du Unterrichtsmaterialien für einen Arabisch-Kurs finden. | Quelle: Jerry Wang via Unsplash

Die Kinderkurse von Sprachenlernen24

Einer der bekanntesten Anbieter für online Sprachkurse ist Sprachenlernen24. Neben dem breitgefächerten Angebot für Erwachsene, gibt es auch spezielle Kinderkurse in verschiedenen Sprachen. Dabei wird die von Sprachenlernen24 entwickelte Superlearning-Methode eingesetzt, die sich auch bei erwachsenen Lernenden bewährt hat.

Die Lerninhalte und das Vokabular wurden dafür auf die Interessen und Bedürfnisse von Kindern verschiedener Altersgruppen angepasst. Der Arabisch Videokurs für Kinder vermittelt grundlegende Sprachkenntnisse und ein Vokabular von über 2500 Wörtern.

Die Videos sind Musik unterlegt was ein bis 32% effizienteres Lernen ermöglicht. Die regelmäßigen Wiederholungen sorgen dafür, dass das Gelernte im Langzeitgedächtnis gespeichert wird und schon nach kurzer Zeit praktisch angewandt werden kann.

Für Kindergartenkinder wird eine tägliche Übungsdauer von 5 Minuten empfohlen. Bei Erstklässler*innen können die täglichen Einheiten bereits auf 10 Minuten erhöht werden. Ab der 5. Klasse ist eine Lerndauer von 30 Minuten pro Tag ideal.

Der online Kinderkurs Arabisch von Sprachenlernen24 kostet 49,95 Euro.

Die Lernmaterialien von medienbibliothek-islam.de

Die Medienbibliothek-Islam hat ein 40-seitiges arabisch Lernheft erstellt, mit dem Kinder ab 11 Jahren Arabisch lesen und schreiben lernen können. In jeder Lektion lernt man einige Buchstaben kennen, die an zuerst einzeln schreiben übt. Anschließend werden sie zu ganzen Wörtern zusammengefügt. Natürlich sind auch die Lösungen zu den Übungen abgedruckt.

Das Lernheft kann auf der Seite kostenlos als pdf heruntergeladen werden. Daneben findet man Zusatzmaterialien, die das Lernen unterstützten. So zum Beispiel ein Memoryspiel zu den arabischen Buchstaben oder ein übersichtlich gestaltetes Plakat mit dem gesamten Alphabet.

Arabisch-lernen.eu – Tipps und Hilfsmittel

Auf der Seite arabisch-lernen.eu gibt es zwar keinen eigenen Sprachkurs, jedoch einen hervorragenden Überblick über alle Möglichkeiten zum Arabisch lernen. Neben Besprechungen der besten Apps, Bücher und online Kursen findest Du hier auch viele Tipps zum Lernen im Allgemeinen.

Hier findest Du alle wichtigen Informationen über die arabische Sprache und den Orient, die Du nutzen kannst, um Dein Kind beim Arabisch lernen zu unterstützen. Natürlich gibt es auch auf arabisch-lernen.eu einen Abschnitt, der sich speziell mit dem Thema „Arabisch lernen für Kinder“ beschäftigt.

Diesen Apps helfen Kindern beim Arabisch lernen

Die wohl einfachste Art ein Kind für das Lernen einer Fremdsprache zu begeistern ist, ihm ein Smartphone oder Tablet in die Hand zu drücken. Diverse App-Entwickler haben dieses Potential erkannt und interessante Programme entwickelt, mit deren Hilfe Kinder Arabisch lernen können.

Dinolingo

Mit einem Bildwörterbuch können schon kleine Kinder Arabisch lernen.
Die Dinolingo-App ist, wie ein Bildwörterbuch, bereits für Kleinkinder geeignet. | Quelle: Stephen Andrews via Unsplash

Die Apps von Dinolingo sind darauf ausgelegt, Kindern von 2 bis 7 Jahren durch ein vollständiges Eintauchen Fremdsprachen beizubringen. Neben Arabisch sind zahlreiche weitere Sprachen verfügbar. Die App bietet Lektionen zu verschiedenen Themen, Lieder, Geschichten und Spiele.

In den Video-Lektionen werden nach einem kurzen Gespräch zwischen zwei Dinos die zu lernenden Vokabeln abgespielt. Damit das Kind sie sich möglichst gut merken kann, werden sie jeweils in verschiedenen Kontexten dargestellt, laut vorgelesen und in arabischer Schrift sowie Lautschrift eingeblendet.

Die App verwendet ausschließlich die arabische Sprache. Es wird also nur durch die Bilder und den Kontext gelernt, ohne Übersetzungen oder Erklärungen. Dies erlaubt es, einen rein intuitiven Zugang zu der Sprache zu finden.

Die Dinolingo App kostet im Monatsabo 19,99 Euro. Wird ein Abo für ein Jahr abgeschlossen, beläuft sich der Preis auf monatlich 9,99 Euro.

FunEasyLern

FunEasyLearn bietet Sprachlern-Apps für Kinder und erwachsene Anfänger*innen an. Die witzigen Bilder gestalten das Lernen leicht und angenehm. Spielerisch kann man hier 6.000 Wörter und 5.000 Sätze auf Arabisch lernen, die in 350 Themen und Unterthemen unterteilt sind.

Bei FunEasyLearn sind alle Illustrationen handgezeichnet und die Aufnahmen von Muttersprachler*innen eingesprochen. Die App verfügt außerdem über eine Spracherkennungstechnologie, die dabei hilft, die eigene Aussprache zu beurteilen und zu verbessern.

Mit den 30 einfachen Spielen können Arabischlernende jeden Alters viel Spaß haben und schnelle Fortschritte machen. Und das Beste ist: FunEasyLearn ist kostenlos nutzbar.

Arabisch lernen für Kinder (Marlu Studio)

Bunt und knallig ist die App Arabisch lernen für Kinder. Überall schwirren farbige Luftballons herum, die zum Platzen gebracht werden können, um eine Wiederholung der gelernten Worte abzuspielen. Auch die fröhliche Hintergrundmusik ermutigt die Kinder zum Weiterüben.

Mit dieser App können das arabische Alphabet, die Zahlen und Vokabeln aus verschiedenen Themenbereichen gelernt werden. Jede Einheit ist in einen Lernabschnitt und ein Spiel aufgeteilt. So kann das Gelernte sofort angewandt und gefestigt werden.

Die App gibt es in einer kostenlosen Demoversion. Um einen Zugriff auf alle Funktionen zu haben, kann man sich die Vollversion für 2,99 Euro aus dem App-Store herunterladen.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Arabisch?

Dir gefällt unser Artikel?

4,33/5 - 3 vote(s)
Loading...

Chantal

Die Entdeckungsreise des Lebens führte mich von Bern über Berlin in die Bretagne. Theater und Musik sind mein Zuhause, Neugier und Leidenschaft mein Antrieb.