Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Wie viel kostet Arabisch Lernen?

Von Lea, veröffentlicht am 17/12/2018 Blog > Sprachen > Arabisch > Wieviel kostet ein Sprachkurs Arabisch?

Arabisch ist mit mehr als 300 Millionen Sprechern eine der Weltsprachen und die am sechst-häufigsten gesprochene Sprache der Welt. Arabisch zu lernen ist also von großem Vorteil.

Wer arabisch sprechen kann unterstützt nicht nur seine Karriere, sondern auch seine Reiselust. Überhaupt hilft es einem immer unglaublich viel weiter, – auch persönlich! – eine neue Sprache zu lernen.

Die arabische Sprache und Kultur faszinieren Euch? Ihr wollt nach Kairo, Dubai oder in ein arabisches Land reisen, um die Kultur besser kennenzulernen und die arabische Welt in ihren Farben, Formen und Geschmäckern so richtig verstehen zu können?

Dann solltet Ihr unbedingt sofort mit einem Arabisch Sprachkurs loslegen!

Die Frage ist also nicht mehr, wie Ihr Arabisch lernen könnt, sondern wie viel so ein Arabisch Sprachkurs überhaupt kostet. Mit welchen Preisen muss man für Arabisch-Unterricht rechnen? Was kostet es, die arabische Schrift lesen zu lernen? Kann man auch günstig Arabisch lernen?

All diese Fragen möchten wir jetzt hier beantworten…

Verschiedene Preise je nach Ort und Lehrer

Die Preise für privaten Arabischunterricht variieren stark nach Lage und Lehrer. Lernen kann teuer sein. Besonders, weil ein Arabischlehrer nicht so einfach zu finden ist wie Mathe Nachhilfeunterricht. Qualifizierte Lehrer für Arabisch sind sehr viel seltener als für andere Sprachen wie Englisch oder Französisch.

Über mehrere Monate hinweg kommt also einiges an Kosten für den Arabisch Unterricht zusammen. Schauen wir uns also mal die verschiedenen Faktoren an, die die Preise für einen Arabisch Sprachkurs beeinflussen.

Preisunterschiede je nach Ort

Privatunterricht kostet in Deutschland durchschnittlich um die 25€ pro Stunde. Je nach Fach und Region variieren die Preise jedoch stark zwischen 15€ und 50€ für eine Nachhilfestunde.

In einer Studentenstadt wie z.B. Freiburg kostet Arabisch-Unterricht im Durchschnitt 17€ pro Stunde. In großen Städten wie Berlin und München liegen die Preise etwas höher (21€ und 26€ im Durchschnitt). Das liegt daran, dass auch die Lebenshaltungskosten hier allgemein höher liegen und sich das Angebot in allen Bereichen daran anpasst.

Arabisch zu lernen kann auch teurer werden, wenn Ihr einen sehr guten Lehrer aussucht, der allerdings weit von Euch weg wohnt. Daher solltet Ihr bei der Suche nach dem richtigen Arabischlehrer auch auf den Ort achten.

Man kann außerdem noch immer preisliche Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland feststellen. Während ein Arabisch Kurs in Leipzig um die 14€ kostet, zahlt Ihr z.B. in Koblenz 20€.

Die geographische Lage ist allerdings nicht der einzige Faktor, der den Preis eines Arabisch Sprachkurses beeinflusst…

Wo wollt Ihr Arabisch lernen? Die Preise für Sprachkurse unterscheiden sich stark innerhalb von Deutschland. | Quelle: Pixabay

Verschiedene Preise von Lehrer zu Lehrer

Nicht alle Arabisch Lehrer setzen die Preise für ihren Arabisch Unterricht gleich fest. Häufig ist die erste Unterrichtsstunde z.B. gratis, damit sich Lehrer und Schüler erst einmal kennen lernen können. Darauf sollte man sich allerdings nicht verlassen…

Einige senken nach einer bestimmten Anzahl von Stunden als Treuebonus ihr Honorar, was insgesamt einen großen Einfluss auf die Kosten für Arabisch Unterricht haben kann. Aber natürlich haben auch die Arabischkenntnisse Eures Lehrers einen großen Einfluss auf seine Preise.

Die meisten privaten Arabischlehrer sind selbstständig und ihr Unterricht ist inhaltlich nicht vom Staat reguliert. So kann jeder, der möchte, Privatunterricht in Arabisch geben. Ihr könnt Euch vorstellen, dass es gehörige Unterschiede im Niveau des Lehrers geben kann.

Ein Arabisch Student ist Euch als Anfänger z.B. wahrscheinlich näher, allerdings kann Euch ein arabischer Muttersprachler Arabisch in den meisten Fällen besser beibringen und Euch gleichzeitig einiges über die verschiedenen Dialekte und die Kultur erklären. Das wird sich auch im Preis bemerkbar machen.

Überlegt Euch also, ob Ihr nicht lieber um die 30€ investiert und dafür richtig und effizient Arabisch lernt. Wenn Euer Budget knapp ist, findet Ihr allerdings auch gute deutsche Arabischlehrer unter 20€. Ihr solltet aber darauf achten, dass Euer Lehrer mindestens 3 Jahre mehr Erfahrung mit der Sprache hat, als Ihr.

Je höher das Sprachniveau des Lehrers, desto höher können auch seine Preise steigen.

Ein weiterer Einflussfaktor für eine Stunde Arabischunterricht ist außerdem die Frequenz, in der Ihr Arabisch lernen möchtet. Einige Lehrer bieten bessere Preise für mehrere regelmäßige Stunden Arabisch Kurs in der Woche. Das ist auch nur logisch: Ein Schüler, der zweimal die Woche 15€ zahlt (also 120€ im Monat), ist mehr wert als einer, der einmal die Woche 20€ zahlt (80€ im Monat).

Doch auch auf Euch und Euer Niveau kommt es bei den Preisen für Euren Arabisch-Sprachkurs an…

Steigende Preise bei steigendem Niveau

Da Arabisch in Deutschland nur sehr selten in den Schulen unterrichtet wird, wird das Arabisch Sprachniveau nach Arabisch-Sprachkursen für Erwachsene ausgerichtet. Je höher das Sprachniveau des Schülers, desto höher steigt häufig auch das Preisniveau.

Außerdem müssen wir unterscheiden zwischen einem normalen Arabisch Sprachkurs und Arabisch Nachhilfe für Studenten. Für Studenten sind die Preise häufig niedriger als für einen normalen Sprachkurs. Schaut Euch als Studenten also ruhig auch mal bei Eurer Uni nach Nachhilfe von Studenten höherer Semester um! Ihr findet sicher einen Lehrer unter 20€ die Stunde.

Die Preise steigen mit dem Niveau. Je mehr Ihr in Arabisch könnt, desto teurer kann Euer Unterricht werden. | Quelle: Pixabay

Die meisten Arabisch-Lehrer sind auf ein bestimmtes Niveau spezialisiert. Schließlich muss ein Lehrer auch ganz andere Anforderungen erfüllen und Sprachkenntnisse aufweisen, wenn er einen Arabisch für Anfänger Kurs unterrichtet, als wenn er Euch bei der Arabisch Bachelorarbeit helfen soll. Vielleicht wollt Ihr ja auch einen ganz bestimmten Dialekt lernen?

Grundsätzlich liegen die Preise für privaten Arabisch-Unterricht in Deutschland zwischen ca. 15 und 25€ für eine Stunde. In Sprachschulen sieht das natürlich noch einmal etwas anders aus.

So unterscheiden sich die Kosten je nach Art des Arabisch Sprachkurses

Ihr wollt einen Arabisch Einsteigerkurs machen oder Euer Niveau in der arabischen Sprache verbessern. Um das zu tun, müsst Ihr Preise, Unterrichtsmethoden und die verschiedenen Arten von Sprachkursen vergleichen.

Um den richtigen Sprachkurs zu finden und Eure Ziele zu erreichen, müsst Ihr unter den verschiedenen Typen von Sprachkursen, die es in Deutschland gibt, auswählen.

  • Privater Arabischunterricht zuhause:

Mit dieser Art von Unterricht lernt Ihr mit einem privaten Lehrer Arabisch, der Euch gezielt und persönlich begleiten kann.

So könnt Ihr das Alphabet, die arabische Schrift, Grammatik und arabische Konversationsübungen lernen. Euer Lehrer kann sich ganz auf Euch konzentrieren und Euch so genau bei den Gebieten helfen, die Euch schwerfallen.

  • Intensivsprachkurse Arabisch:

Wenn Ihr Euch schnell verbessern wollt, – z.B. für eine Prüfung, eine Reise oder ein bevorstehendes Bewerbungsgespräch – dann könnt Ihr natürlich auch einen Intensivkurs in Arabisch machen. Hierbei handelt es sich um Sprachkurse, die Euch in kurzer Zeit sehr viel beibringen.

  • Arabisch Unterricht in einer Sprachschule:

Eine tolle Möglichkeit für Anfänger, denn hier könnt Ihr gut und verschult Arabisch lernen: Dazu gehören die 28 Buchstaben des arabischen Alphabets, arabische Grammatik und die arabische Schrift.

Am besten eignen sich auf Arabisch spezialisierte Sprachschulen. Hier könnt Ihr meistens auch viel über die arabische Kultur lernen.

  • Privater Arabischunterricht über Kleinanzeigen:

Wenn Ihr günstig Arabisch lernen wollt, könnt Ihr auf verschiedenen Plattformen für Kleinanzeigen nach einem Arabischlehrer suchen.

Wollt Ihr den Koran lesen können? Es gibt verschiedene Ziele und Arten von Arabisch Sprachkursen. | Quelle: Pixabay

Egal welches Ziel Ihr habt (Intensivkurs, Arabisch für Anfänger, arabische Aussprache, Arabisch lesen und schreiben lernen, Vorbereitung auf eine Prüfung), auf solchen Plattformen findet Ihr einen Kurs, der zu Euch und Eurem Budget passt (meist um die 20€ pro Stunde). Zu diesen Seiten gehören:

  • Superprof.de
  • Ebay Kleinanzeigen
  • Askcharlie.de

Und noch viele mehr…Hört Euch außerdem in Eurem Umfeld (Freunde, Verwandte und Bekannte) um – vielleicht kennt ja jemanden einen günstigen Arabischlehrer oder kann Euch sogar gratis helfen!

  • Privater Arabisch Sprachkurs mit Freelancern:

Ein Freelancer ist komplett selbstständig und verdient sich mit dem Arabisch Unterricht entweder etwas dazu oder sogar seinen kompletten Lebensunterhalt. Aufgrund der Steuerregelung können die Preise hier etwas höher ausfallen, um die 30€ pro Stunde.

  • Arabischunterricht über eine Nachhilfeagentur bei Euch zuhause:

Ihr könnt Euch bei einer Agentur sicher sein, dass Ihr einen erfahrenen, seriösen, kompetenten und qualifizierten Lehrer bekommt. Agenturen nehmen meistens vergleichsweise hohe Preise, da auf das Honorar des Lehrers noch Kosten für die Agentur (häufig um die 10€) aufgeschlagen werden.

Eine Stunde Arabischunterricht kann also schnell 40-50€ kosten.

  • Online Arabisch lernen:

Es gibt zahlreiche Seiten, auf denen Ihr online Arabisch lernen könnt. So könnt Ihr in Eurem Tempo Arabisch lernen, ohne irgendwo hinzufahren.

Mit Seiten wie Busuu, Arabiya und Rosetta Stone könnt Ihr jeden Tag neue Lektionen lernen und spielerisch die arabische Schrift und Kommunikation üben. Die Preise unterscheiden sich hier sehr stark. Überlegt Euch also, was Eure Ziele sind und ob Ihr nicht doch lieber einen richtigen Lehrer bezahlen möchtet.

Wenn Ihr Euch für privaten Arabischunterricht zuhause entscheidet, könnt Ihr außerdem Arabisch Sprachinstitute kontaktieren.

Arabisch Unterricht über ein arabisches Institut in Deutschland

Es gibt mehrere Organisationen und Institute, die Kurse anbieten, mit denen Ihr Arabisch lesen, schreiben und sprechen lernen könnt. Hierbei handelt es sich um spezialisierte arabische Institute, die für jedes Niveau einen passenden Kurs zu bieten haben.

Zu diesen Instituten gehören:

  • Das Kalomon Institut für Arabische Sprache in Berlin
  • Das Usrati Sprachinstitut in München
  • Die Al Madina School in Düsseldorf
  • Die Orient Academy in Stuttgart

Und noch viele weitere…

Sucht ein Institut in Eurer Nähe. Es gibt Institute, die ganz auf die arabische Sprache und Kultur spezialisiert sind. | Quelle: Pixabay

Ihr seht, je nach Eurem Niveau, Eurer Lage und Euren Zielen können die Preise für Arabischunterricht stark variieren. Seid bei der Auswahl eines guten Arabischlehrers nicht allzu geizig, denn im Sprachunterricht macht sich eine höhere Investition häufig bezahlt.

Arabisch ist eine der am meisten gesprochenen Sprachen der Welt. Ihr werdet viele Vorteile haben, wenn Ihr Arabisch sprechen und lesen könnt! Der Weg ist hierbei das Ziel…

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar