"Ich denke nicht, dass es nicht weiblich ist, eine Athletin zu sein. Ich sehe das eher als anmutig." 

– Jackie Joyner-Kersee

Krafttraining gewinnt in Deutschland und der ganzen Welt immer mehr an Beliebtheit, das ist Fakt.

Immer mehr Menschen sehnen sich nach mehr Fitness und Wohlbefinden und suchen sich ihren eigenen Fitness Coach oder einen persönlichen Online Personal Trainer, der via Webcam flexibel und ortsungebunden wertvolle Unterstützung bietet.

Die Fitnessindustrie (inklusive Krafttraining) hat allein in Europa mittlerweile einen Umsatz von 26,6 Milliarden Euro.

Europe Active zufolge ist Fitness damit die wichtigste europäische Sportart. Kein Wunder, wenn man sich überlegt, wie viele neue Fitnessstudios es gibt.

Welche Sportlerinnen gehören also in der Disziplin des Bodybuildings und darin, überwältigende Masse und stählerne Bauchmuskeln aufzubauen, zur Elite? Das werden wir jetzt herausfinden!

Die besten Lehrkräfte für Personal Training verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mia
5
5 (18 Bewertungen)
Mia
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Franziska
5
5 (8 Bewertungen)
Franziska
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Birkan
5
5 (7 Bewertungen)
Birkan
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Richard
5
5 (6 Bewertungen)
Richard
39€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marcel
5
5 (5 Bewertungen)
Marcel
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jacob
5
5 (6 Bewertungen)
Jacob
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Damian
5
5 (10 Bewertungen)
Damian
49€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
David
David
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mia
5
5 (18 Bewertungen)
Mia
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Franziska
5
5 (8 Bewertungen)
Franziska
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Birkan
5
5 (7 Bewertungen)
Birkan
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Richard
5
5 (6 Bewertungen)
Richard
39€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marcel
5
5 (5 Bewertungen)
Marcel
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jacob
5
5 (6 Bewertungen)
Jacob
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Damian
5
5 (10 Bewertungen)
Damian
49€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
David
David
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Bodybuilding der Frauen, eine weltweit bekannte Sportart

Anders als wir häufig denken, ist Krafttraining keine reine Männeraktivität, ganz im Gegenteil!

Tatsächlich erfreut sich der Sport auch bei Frauen einer großen Beliebtheit, einige von ihnen sind mittlerweile echte Profis, genauso erfolgreich, wie ihre männlichen Bodybuilder-Kollegen.

Bauchmuskel- oder Rückentraining, Bizepscurls und gezielte Muskelentwicklung sind also keineswegs ausschließlich männliche Aktivitäten.

Das zeigt die Freude am Krafttraining unter Frauen, die den Sport zu einer Unisex-Aktivität und dadurch noch cooler gemacht haben.

Um zu den stärksten Frauen der Welt zu gehören braucht man einige wenige Zutaten: Harte Arbeit, Disziplin und Durchhaltevermögen.
Mit ein paar Hanteln, etwas Motivation und einem individuellen Sportprogramm wirst du garantiert die muskulöseste Frau der Welt werden! | Quelle: Unsplash

Klar, der männliche Körper unterscheidet sich vom weiblichen, aber dadurch wird die Szene umso vielfältiger.

Trainingsübungen lassen sich leicht auf die Bedürfnisse Einzelner anpassen, was den Sport zugänglicher für Frauen macht. Beweis: Es gibt immer mehr herausstechende weibliche Profis.

Die Profis, die wir uns gleich genauer anschauen werden, sind nicht einfach wegen ihres Körpers berühmt geworden, sondern dadurch, dass sie knallhart an ihm gearbeitet haben, mit Klimmzügen, Hanteln und Proteinshakes.

Diese kompromisslosen Athletinnen haben durch ihre Hingabe einen ähnlichen Status erreicht, wie ihre männlichen Kollegen, etwa Arnold Schwarzenegger oder Philip Heath.

Es gibt keinen Grund, warum Frauen nicht genauso stark, muskulös oder definiert sein können, wie Männer.

Mit dieser Idee im Hinterkopf wollen wir jetzt endlich die Welt der weiblichen Bodybuilderinnen und der muskulösesten Frauen der Welt entdecken.

Aber aufgepasst! Es passiert schnell, dass man neidisch wird auf die gestählten Muskeln und schlanken Bäuche, um die es gleich geht.

Alles klar soweit? Na, dann los!

Abbye “Pudgy” Stockton

Abbye Pudgy Stockton, 1917 als Abbye Eville im Viertel Santa Monica in Los Angeles, Kalifornien (USA) geboren, war eine der großen Figuren des weiblichen Bodybuildings.

In den 1940ern erlangte sie ihre Berühmtheit in den USA vor allem durch die Outdoor-Fitness-Szene in Los Angeles und ihr öffentliches Krafttraining am Muscle Beach in Santa Monica. Dieser Strand, heute unter dem Namen Venice Muscle Beach bekannt, wurde ab 1934 als Fitnesstreffpunkt genutzt und gilt als ein Mekka für Fitnessfreaks.

Ursprünglich waren sie und ihr Trainingspartner (und Ehemann) eher am Turnen interessiert. Als sie am Strand dann auch Gewichtheben praktizierte, entwickelte sie sich allmählich zur Bodybuildern.

Dass Frauen nicht muskulös sein können, ist einfach nicht wahr!
Wieso sollte Bodybuilding überhaupt grundsätzlich männlich sein? | Quelle: Unsplash

In einer Zeit, in der Krafttraining praktisch ein reiner Männersport war, half Abbye Stockton dabei, auch Frauen dafür zu interessieren.

Ab 1944 schrieb sie regelmäßig Artikel für das Strength & Health Magazine, das vielleicht einflussreichste Fitnessmagazin der damaligen Zeit.

Im weiteren Sinne war sie eine der Verkörperung des "American Way of Life": Sie trieb Sport an der frischen Luft, direkt am Meer und sie war frei.

Im Jahre 2000 wurde Abbye Stockton mit ihrem Namen auf der Wall of Fame der International Federation of Bodybuilding and Fitness (IFBB) verewigt.

Chen Wei Ling

Die Gewichtheberin Chen Wei Ling, geboren am 04. Januar 1982 in Tainan (Taiwan), ist dafür bekannt, das Dreifache ihres Gewichts stemmen zu können. 2008 konnte sie bei den Olympischen Spielen in Peking Gold gewinnen.

Sie ist außerdem im Powerlifting aktiv, ein Kraftsport, bei dem besonders hohe Gewichte auf drei verschiedene Arten gehoben werden.

Jill Mills

Die muskulösesten Frauen der Welt sind vielleicht nicht so grazil gebaut wie Supermodels auf der Titelseite von Promimagazinen, aber ihre körperliche Fitness ist mindestens genauso beneidenswert.

Niemand wird sich mit Hulk anlegen, auch nicht mit der weiblichen Version.
Die weibliche Version von Hulk braucht abends auf der Straße sicher keine Angst zu haben … | Quelle: Unsplash

Jill Mills, geboren am 02. März 1972 in Indiana (USA), wurde 2003 Weltmeisterin im Powerlifting. Zwischen 1997 und 2005 war sie in allen Ranglisten des Frauenkraftsports oben dabei:

  • Stärkste Frau der Welt 2001 und 2002
  • Drittstärkste Frau der Welt 2005
  • Strongest Woman Alive 2004
  • Gewinnerin zahlreicher Kraftsportwettkämpfe in den USA

Ihre Karriere im Kraftsport begann sie 1993 als Bodybuilderin. Erst im Jahre 1996 wechselte sie zum Powerlifting. Durch ihre mehrfachen Erfolge gehört sie zu den erfolgreichsten Frauen, die diesen Sport praktizieret haben.

Katherine Bartlett

Katherine Bartlett ist nich besonders bekannt in der breiten Öffentlichkeit. Trotzdem wurde die junge Britin aus Southampton 2015 zu stärksten Frau Großbritanniens gekürt.

Sie kann Lasten von 170 kg stemmen und sogar einen LKW-Anhänger mit bloßen Händen stemmen.

Wer stark werden will, muss seine Angst überkommen.
Dieses Mal heb' ich sie hoch, diese Hantel da! | Quelle: Unsplash

Sie ist eine echte Naturgewalt und der Vergleich mit einer gewissen grünen Superheldenfigur liegt nicht fern. Die Kraft von Hulk hat sie auf jeden Fall, es fehlt nur noch die Hautfarbe.

Ihre Disziplin im Krafttraining macht sie zu einem Vorbild aspirierender Kraftsportler: Durch 12 Stunden intensives Training pro Woche erreichte sie ein beeindruckendes Fitnessniveau, ohne unnatürlich breit zu sein oder aufgeblähte Muskeln zu haben.

Die ehemalige Friseurin widmete sich erst nach der Geburt ihres zweiten Kindes dem Sport. Durch ihren Ehrgeiz entwickelte sie sich allerdings so schnell, dass sie bald zu Besten gehörte.

Muskulöse Oberschenkel, ausgeprägte Armmuskeln und ein definierter Bauch – der Körper von Katharine Bartlett ist ein Statement gegen veraltete Geschlechterrollen und sexistische Weltbilder. Den Spott, den sie dafür erntet, kontert sie mutig:

Man hat in der Vergangenheit einige schreckliche Dinge über mich gesagt, und die Leute denken, dass ich ekelhaft bin, als Frau mit einem solchen Körper […] Ich glaube nicht, dass etwas Falsch daran ist, wenn Frauen ein bisschen Muskeln haben und stark sind, und wenn überhaupt, dann motivieren mich die Kommentare der Leute, mehr zu trainieren […] Ich liebe es, in ein Fitnessstudio in den Kraftbereich zu gehen und die Gesichter der Männer zu sehen, wenn ich mehr als sie auf meine Stange auflade und es mit Leichtigkeit stemme.

Tatiana Kashirina

Die russische Gewichtheberin Tatiana Kashirina, geboren am 24. Januar 1991, hat schon jetzt eine beeindruckende Erfolgsbilanz.

Bei den Olympischen Spielen 2012 in London konnte sie in der Superschwergewichtsklasse (über 75 kg) die Silbermedaille gewinnen.

Seit 2009 landet sie bei Europa- und Weltmeisterschaften in beiden Disziplinen des Gewichthebens (Reißen und Stoßen) immer wieder auf dem ersten Platz.

In der Gesamtplatzierung konnte sie bei den Europameisterschaften in Bukarest (2009), Minsk (2010), Kasan (2011), Antalya (2012), Tel Aviv (2014), Tiflis (2015), Split (2017) und Batumi (2019) Gold gewinnen: Seit 10 Jahren kann ihr keine europäische Konkurrentin das Wasser reichen.

Auch bei den Weltmeisterschaften in Antalya (2010), Breslau (2013), Almaty (2014), Houston (2015) und Asgabat (2018) landete Kashirina in der Gesamtplatzierung auf dem ersten Platz.

Insgesamt sind das also 8 Goldmedaillen in Europa, 5 Gold- und 3 Silbermedaillen bei Weltmeisterschaften und 1 Mal Silber bei den Olympischen Spielen. Nichts einfacher als das …

Iris Kyle

Diese amerikanische Bodybuilderin, 1974 in Benton Harbor, Michigan geboren, ist eine gestandene und weltweit bekannte Sportlerin.

Nach einem Studium am College, das durch ein Basketballstipendium unterstützt wurde, fing Iris Kyle mit Krafttraining an. In ihrer darauffolgenden Karriere gewann sie zehnmal den Ms. Olympia Titel, den begehrtesten Titel des Bodybuildings.

Das Thema Ernährung ist beim Bodybuilding nicht zu vergessen.
Dank einer guten Ernährung gelingt es Frauen wie Iris Kyle zu den stärksten Frauen der Welt zu gehören. | Quelle: Unsplash

Sie ist also eine echte Ikone des Bodybuildings der Frauen, die sich keine Sekunde lang vor ihren männlichen Kollegen verstecken muss.

Die Amerikaner sind nicht zu Unrecht stolz auf diese Rekordhalterin mit ihren Oberschenkeln aus Beton und Bauchmuskeln aus Stahl.

Die besten Lehrkräfte für Personal Training verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mia
5
5 (18 Bewertungen)
Mia
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Franziska
5
5 (8 Bewertungen)
Franziska
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Birkan
5
5 (7 Bewertungen)
Birkan
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Richard
5
5 (6 Bewertungen)
Richard
39€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marcel
5
5 (5 Bewertungen)
Marcel
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jacob
5
5 (6 Bewertungen)
Jacob
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Damian
5
5 (10 Bewertungen)
Damian
49€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
David
David
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mia
5
5 (18 Bewertungen)
Mia
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Franziska
5
5 (8 Bewertungen)
Franziska
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Birkan
5
5 (7 Bewertungen)
Birkan
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Richard
5
5 (6 Bewertungen)
Richard
39€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marcel
5
5 (5 Bewertungen)
Marcel
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jacob
5
5 (6 Bewertungen)
Jacob
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Damian
5
5 (10 Bewertungen)
Damian
49€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
David
David
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Nataliya Kuznetsova

Nataliya Kuznetsova ist eine junge Bodybuilderin und seit 2014 auf internationaler Ebene aktiv.

Sie hat eine enorme Leidenschaft für Sport und Fitness. Aufgrund ihres Ehrgeizes und ihrer Disziplin wird sie von Kampfsportlern und Bodybuildern zugleich beneidet.

Sie weiß ihr junges Alter als Vorteil zu nutzen, um zu den Besten auf ihrem Gebiet zu gehören.

Nataliya Kuznetsova gibt offen zu, vor Wettkämpfen Steroide zu sich zu nehmen und wird demnach auch kritisiert. Das ändert aber nichts daran, dass sie die Weltbühne des Bodybuildings dominieren will. Es spricht einiges dafür, dass ihr das auch gelingt.

Robin Coleman

Robin Coleman ist eine 1973 geborene amerikanische Schauspielerin, aber das ist nicht ihr einziges Fachgebiet.

Tatsächlich ist sie auch eine weltweit bekannte Vertreterin des Bodybuildings.

Durch ihr Talent und ihrer Entschlossenheit, einen Traumkörper zu erreichen, hat sie sich eine beeindruckende Karriere ermöglicht, sie war regelmäßig bei den Ranglisten der stärksten Frauen der Welt ganz weit oben zu finden.

So wurde sie beispielsweise 2001 in Sambia drittstärkste Frau der Welt.

Während sie im Fernsehen in Serien wie American Gladiators und im Kino in Filmen wie The Equalizer oder VIP, zu sehen war, konnte Robin Coleman sich unabhängig machen von ihrem Beruf als Schauspielerin, um ihrer zweiten Leidenschaft, dem Bodybuilding nachzugehen.

Ein weiterer Beweis dafür, dass sich alles mit Bodybuilding vereinbaren lässt!

Wir stellen dir auch gerne die inspirierendsten Filme rund um die Themen Muskelaufbau und Bodybuilding vor. Du wirst erstaunt sein, wie viele es gibt und wie viele Du vielleicht schon kennst und nicht unbedingt mit dem Thema in Verbindung gebracht hättest!

Heini Koivumieni

Diese 1973 geborene Finnin konnte wiederholt in den Wettbewerben der stärksten Frauen der Welt, Europas oder Finnlands zu den Besten gehören, was keine Kleinigkeit ist.

Bodybuilding kann der ultimative Beweis des eigenen Charakters sein.
Bodybuilding und Fitnesstraining können einen großen Einfluss auf dein Selbstbewusstsein haben! | Quelle: Unsplash

Sie hat mehr als fünf Mal am Wettbewerb der World’s Strongest Woman teilgenommen und stand mehrmals auf dem Podium:

  • Zweitstärkste Frau der Welt 2001
  • Drittstärkste Frau der Welt 2002 und 2003
  • Stärkste Frau in Europa 2002
  • Zweitstärkste Frau in Europa 1998 und 2003
  • Drittstärkste Frau in Europa 2004,
  • Stärkste Frau in Finnland 2001 und 2003

Der Dokumentarfilm Strongwoman aus dem Jahre 2002 beschäftigt sich mit ihrem Leben, ihrem Training und ihrer Ernährung.

Sie gewann 1999 außerdem den Titel Miss Galaxy Europe.

Heini Koivumieni ist sich also bewusst, wie sie mit ihrem Körper umgehen muss, um ihre Ziele zu erreichen. Wir ziehen den Hut!

Jane Todd

Jane Todd galt lange Zeit als stärkste Frau der Welt, vor allem wegen der vielen Rekorde, die sie innehielt: Mehr als 60 Welt- und Landesrekorde im Powerlifting konnte sie brechen!

Die 1952 geborene ehemalige Sportlerin und heutige Professorin lehrte und forschte auch viel über Sport und Bodybuilding, wodurch ihr Bekanntheitsgrad stieg.

Jane Todd braucht die größten Bodybuilder von heute nicht zu beneiden, sie war eine Pionierin des Powerliftings der Frauen! Auch, wenn sie jetzt vielleicht ein wenig zu alt ist, um an Wettbewerben teilzunehmen: Sie hat die Geschichte des Frauenkraftsports geprägt, und die Chancen stehen gut, dass sie uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Während ihrer Sportkarriere stellte sie den Weltrekord im Gewichtheben von Frauen auf, als sie eine 178 kg schwere Hantel hob. Eine Leistung, die erst 49 Jahre später geschlagen wurde.

Wie gesagt, mehr als 60 nationale und internationale Rekorde im Powerlifting der Frauen gehörten ihr, außerdem stand sie mehr als 10 Jahre lang im Guinness-Buch der Rekorde und wurde schließlich in die National Fitness Hall of Fame aufgenommen.

Von Sports Illustrated, einem der wichtigsten wöchentlichen Sportmagazine in den Vereinigten Staaten, wurde sie außerdem als die stärkste Frau der Geschichte bezeichnet.

Becca Swanson

Diese 1973 geborene Amerikanerin ist eine der großen Namen im Kraftsport der Frauen und das aus gutem Grund! Die Liste ihrer Rekorde und Auszeichnung ist lang.

So ist Becca Swanson beispielsweise die einzige Frau, die 854 Kniebeugen, 600 Wiederholungen im Bankdrücken oder 683 Wiederholungen im Kreuzheben ausführen kann.

Ein breiter Rücken ist kein Wunschtraum, sondern greifbare Realität.
Becca Swanson beweist, dass es durchaus möglich ist, eine Menge Muskeln aufzubauen. Man muss es nur wollen! | Quelle: Unsplash

Diese junge Rekordhalterin hat sich ihre Titel redlich verdient, Bodybuilding und Krafttraining sind schließlich nicht erst seit gestern ihre Leidenschaft. Ihr Debüt auf diesem Gebiet gab sie 1996, im Alter von 23 Jahren.

Seit ihren frühen Jahren identifiziert sich Becca Swanson durch ihre tadellose Muskulatur, ihr Durchhaltevermögen und ihre Fitness.

Der Powerlifting-Superstar ist außerdem als Mixed Marshall Arts (MMA)-Kämpferin tätig.

Aneta Florczyk

Aneta Florczyk begann ihre Karriere, als sie erst 16 Jahre alt war.

Die 1982 in Malbork geborene Polin gehört in mehreren Disziplinen des Kraftsports zur Weltspitze.
Sie gewann zunächst eine Reihe polnischer Meisterschaften, bis sie sich für internationale Wettbewerbe, darunter den der stärksten Frau der Welt, qualifizierte und in die Rekordbücher gelangte.

Sie konnte sich durch ihre Erfolge auf der ganzen Welt einen Namen machen.

Aneta Florczyk verkörpert die Art von Athleten, die mit ihrem Erfolg Menschen auf der anderen Seite des Globus motivieren können und ihnen den Mut geben, an den eigenen Traumkörper zu glauben.

Bev Francis

Beverley Bev Francis hat eine beeindruckende Karriere als Bodybuilderin hinter sich.

Die 1955 geborene Australierin war die erste Frau, die 140 kg im Bankdrücken heben konnte. Sie hat im Kraftsport schon alles erlebt und zahlreiche Erfolge verbucht.

Wer regelmäßig ins Fitnessstudio geht, kann viel erreichen.
Als Bodybuilderin kann man schon stolz sein auf seine Bauchmuskeln! | Quelle: Unsplash

Bev Francis hielt zeitweise alle Weltrekorde in der 82,5 kg Gewichtsklasse. Keine große Sache, oder?

Ihre Karriere ist definiert von grundsätzlichen Fragen darüber, was es heißt, sich selbst und seinen Körper zu akzeptieren.

Die weltberühmte Bodybuilderin erlangte viel öffentliche Aufmerksamkeit und hatte einen nachhaltigen Einfluss auf den Sport.

Eine inspirierende Person, die zur höchsten Garde des Kraftsports gehört.

Shirin Nobahari

Kann man als Frau in einem Land, in dem nach islamischem Recht gelebt wird, Bodybuilding machen und seine Muskeln zeigen?

Shirin Nobahari war erst 14 Jahre alt, als sie zum ersten Mal ein Fitnessstudio betrat.

Die leidenschaftliche Sportlerin studierte Architektur und begann ihr Krafttraining selbstständig mithilfe von Videos und Zeitschriften.

Nachdem sie als einzige weibliche Bodybuilderin im Iran Bekanntheit erlangt hatte, wurde sie verspottet, kritisiert und sogar bedroht. Ihre Kritiker sind in ihrem Land in der Überzahl, Frauen gehören der mehrheitlichen Vorstellung nach nicht in den Kraftsport.

Aber sie hat sich nicht unterkriegen lassen und ist heute sie selbst Personal Coach. Für Syrien Nobahari sind Sportzitate und -sprüche nicht nur Floskeln, sondern tägliche Realität!

Allgemein betrachtet kann man in dieser Person den unersättlichen Wunsch eines Teils der weiblichen Bevölkerung des Irans nach Freiheit erkennen, die sich trotz ihrer Religion nicht mehr an öffentlichen Orten unter einem Schleier verstecken wollen. Sie steht für den Kampf der Frauen, die von ihrer Gesellschaft nicht mehr benachteiligt werden wollen.

Shirin Nobahari geht es in diesem Sinne weniger um den Sport selbst als vielmehr um Aktivismus, der den Frauensport im Iran fördern will. Es sollen Trainingsräume geschaffen und Fitnesstrainer angestellt werden, damit Frauen, diesen Sport ausüben können und endlich dafür akzeptiert werden.

Frauen sind also genauso geeignet für Muskelaufbau, Klimmzüge und Lastwagenziehen, wie Männer es sind. Es gibt eine Vielfalt an weiblichen Idolen in der Welt des Bodybuildings und sie alle werden verehrt und beneidet.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Personal Training?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Siad

Student der Poltikwissenschaft, Hobbiefotograf und Kochbegeisterter. Spezialität: Hummus