Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Wo kann ich Deutsch als Fremdsprache lernen?

Von Christiane, veröffentlicht am 21/09/2018 Blog > Sprachen > Deutsch als Fremdsprache > Deutsch als Fremdsprache: Die größten Anbieter für Deutschkurse

Die deutsche Sprache wird nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz gesprochen.

Es gibt auch deutsche Muttersprachler in Liechtenstein, Luxemburg, Belgien, Südtirol, Frankreich und Nordschleswig.

Und insgesamt haben weltweit rund 105 Millionen Menschen Deutsch als Muttersprache. Es spricht also nichts dagegen, Deutsch als Fremdsprache oder Deutsch als Zweitsprache zu lernen!

Ob Du nun in einem deutschsprachigen Land studieren oder arbeiten möchtest, fundierte Deutschkenntnisse sind dabei in den meisten Fällen die Grundvoraussetzung (mindestens Niveau B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen).

In welchen Einrichtungen kannst Du Deutsch als Fremdsprache lernen?

Was gibt es für Internetseiten und Bücher zum Deutschlernen?

Und wo kannst Du DaF studieren?

In diesem Artikel erfährst Du alles, was Du wissen musst, bevor Du beginnst Deutsch zu lernen oder zu studieren.

Welche Institutionen geben Unterricht in Deutsch als Fremdsprache?

Da wäre zunächst einmal das Goethe Institut, das in der ganzen Welt vertreten ist und darauf abzielt, die deutsche Sprache und Kultur zu verbreiten.

Es organisiert nicht nur Intensivkurse sondern auch Kurse am Wochenende und Abend, und das in allen Niveaustufen.

Darüber hinaus kannst Du Dich hier auch auf Prüfungen vorbereiten, so zum Beispiel auf den TestDaF, verschiedene Goethe-Zertifikate und den Goethe-Test PRO: Deutsch für den Beruf.

Die Kosten belaufen sich auf 80€ bis 295€.

Deutsch als Fremdspreche öffnet Dir weite Welten. Das Goethe Institut ist in der ganzen Welt vertreten und verbreitet die deutsche Sprache und Kultur. | Quelle: pixabay

Alle, die beruflich in einem deutschsprachigen Land Fuß fassen möchten, können an den DaF-Kursen für den Beruf teilnehmen, die mit einem Praktikum kombiniert werden.

Und natürlich werden auch Kurse für Kinder und Jugendliche sowie für Erwachsene ab 50 gegeben.

Neben dem Goethe Institut gibt es auch die Berlitz-Sprachschule, die ebenfalls weltweit ihre Standorte hat.

Die Berlitz-Methode zeichnet sich in erster Linie durch „Immersion“ aus, das heißt die Lerner tauchen von Anfang an in die zu erlernende Sprache ein und wenden im Kurs ihre eigene Muttersprache nicht an.

Die Berlitz-Schule gibt Gruppenunterricht, Online-Kurse wie auch Einzelunterricht am Telefon. Neben der Alltagssprache kannst Du mit Berlitz auch die deutsche Businesssprache erlernen.

Die Weiterbildungseinrichtung IQ ist in Deutschland 28 Mal vertreten und gibt Kurse für Anfänger wie Fortgeschrittene. Außerdem kannst Du Dich hier auf Prüfungen wie das telc, die DSH-Prüfung, die telc-Prüfung für Fachkräfte in Medizin und Pflege und den WiDaF (Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft) vorbereiten.

Und natürlich unterrichtet die Schule auch Business Deutsch.

In einigen Nachhilfeschulen hast Du ebenfalls die Möglichkeit, Deutsch als Fremdsprache zu erlernen. Dies ist zwar die weitaus billigere Variante, doch erhältst Du hier kein Abschluss-Zertifikat.

Hier wäre zum Beispiel das bundesweit vertretene Lernstudio Barbarossa, das sowohl Gruppen- als auch Einzelunterricht anbietet. Auch die Schülerhilfe und der Studienkreis bieten Unterricht in Deutsch als Fremdsprache an.

Den kompletten Überblick über das Angebot an DaF Deutsch als Fremdsprache Kursen erhältst Du hier!

Deutsch als Fremdsprache Lernen Online

Im Internet findest Du eine Reihe von Deutsch-Lernmedien. Die Welt der Informatik öffnet Dir eine Welt voll mit DaF-Lernmaterial. | Quelle: pixabay

Natürlich kannst Du auch ganz autonom oder ergänzend zu einem Deutschkurs die deutsche Sprache erlernen. Dank des Internets hast Du Zugang zu etlichen multimedialen Lernmaterialien.

Auf der sehr umfangreichen Webseite der Deutschen Welle zum Beispiel kannst Du Deine Deutschkenntnisse nicht nur mit Nachrichtenartikeln vertiefen sondern auch mit Online-Deutschkursen.

Diese bestehen aus Videos, Audio-Dateien, Texten und interaktiven Übungen zu Grammatik und Wortschatz.

Um Dein Hörverständnis zu üben, kannst Du Dir hier langsam gesprochene Nachrichten anhören.

Außerdem findest Du hier Podcasts, eine Telenovela und eine Abenteuerspielshow zum Deutschlernen.

Die App Deutsch Mobil ergänzt dieses bereits sehr vollständige Angebot und ermöglicht Dir, auch unterwegs Deutsch zu lernen.

Auf der Internetseite des Goethe Instituts kannst Du Dein Text- und Hörverständnis trainieren.

Registriere Dich einfach in der Rubrik Deutsch für Dich, und schon hast Du Zugang zu kostenlosen Deutsch-Übungen und Lernspielen für Anfänger und Fortgeschrittene (A1-C2).

Doch auch ohne Registrierung kannst Du auf Deutsch-Lernmaterialien zugreifen, zum Beispiel auf Lernserien und einem Audio-Sprachkurs.

Mit den Übungen des Goethe Instituts vertiefst Du nicht nur Deine Kenntnisse der deutschen Alltagssprache sondern auch der deutschen Sprache für den Beruf.

Auch für Geflüchtete gibt es eine kostenlose App zum Deutschlernen.

Hinsichtlich der Webseite Deutsch Training, so befindet sie sich zum Teil noch im Aufbau, doch die bereits vorhandenen Grammatik- und Wortschatz-Übungen sind recht effektiv.

Nachdem Du Dich registriert hast, hast Du Zugang zu kostenlosen Online-Deutschkursen mit interaktiven Übungen und Videos.

Im Deutschkurs Online Intensiv kannst Du zum Beispiel in kleinen Gruppen oder allein mit einem Deutschlehrer oder im Online-Tutorium Deutsch lernen.

Zudem kannst Du Dich hier selbständig auf die DSH-Prüfung, den TestDaF, den telc  und einige Goethe-Zertifikate vorbereiten.

Die englischsprachige Internetseite ThoughtCo basiert eher auf unterhaltsamem Deutschlernen. Die Artikel vermitteln Dir hier deutsche Sätze und Wörter, die auf einem Aufenthalt in einem deutschsprachigen Land von Nutzen sind.

Außerdem erfährst Du in den Artikeln mehr über die deutsche Geschichte und Kultur.

Doch auch Grammatikthemen kommen in der Rubrik Grammar nicht zu kurz.

Möchtest Du aus beruflichen Gründen Deutsch lernen, empfehlen wir Dir die Internetseite Wirtschaftsdeutsch.

Hier erlernst Du Wortschatz aus den Bereichen Energie und Umwelt, Marketing, Wirtschaftsrecht, Verkehr, Pflege und vielen mehr und kannst zudem Deine Grammatikkenntnisse ausweiten.

Lern-Apps wie Babbel und Duolingo haben den Vorteil, dass Du sie zeitlich und geografisch flexibel nutzen kannst, wann und wo es Dir passt, und das nur 10-15 Minuten pro Tag.

Deutsch lernen, wann und wo Du willst! Mit Sprachlern-Apps erlernst Du in nur wenig Zeit eine Menge Fremdsprachen, darunter auch Deutsch. | Quelle: visualhunt

Mit solchen Apps lernst Du Vokabeln und Grammatik sowie nützliche Sätze für verschiedene Alltagssituationen.

Babbel ist kostenpflichtig, während Duolingo die kostenlose Variante darstellt.

Mit beiden vertiefst Du Deine Kenntnisse im Lesen, Schreiben, Hörverstehen und Sprechen, und beide besitzen die Spracherkennungstechnologie, mit der Du Deine Aussprache trainieren kannst.

Wenn Du gerne liest, gehe auf die Webseite von Deutsch Perfekt, ein Magazin, das es sowohl online als auch in Papierformat gibt.

Es besteht aus deutschen, nicht zu komplexen Artikeln aus den Themenbereichen Alltag, Politik/Gesellschaft und anderen. Einige Artikel gibt es auch als Hör-Datei.

Des Weiteren kannst Du Dich hier in der Grammatik, im Hörverstehen, in der Kommunikation, im Wortschatz und in anderen Sprachlernbereichen üben.

Du siehst: Die Möglichkeiten zum Online Deutsch Lernen sind zahlreich!

Deutsch Lernen mit DaF-Büchern

Ergänzend zu einem Deutschkurs oder selbständig Deutsch Lernen ist es natürlich auch mit der altbewährten Methode möglich, Deutsch als Fremdsprache zu erlernen: mit Büchern!

Wobei zu sagen ist, dass sich die Lernwerke in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt haben und viel interaktives Zusatzmaterial bieten, darunter auch ergänzende Online-Übungen.

Ob Alltagssprache oder Bürokommunikation, Bücher gibt es für jeden Lernbedarf.

Für das Selbststudium eignet sich zum Beispiel Huebers „So gelingt’s!“. 30 amüsante Texte werden hier durch Grammatikerklärungen und -übungen vervollständigt. Die Texte sind hier übrigens auch ins Englische übersetzt, um das Verständnis zu erleichtern.

Auf der MP3-CD und im Internet findest Du zudem alle Texte zum Herunterladen.

Mit dem Lernbuch „PONS 600 Übungen Deutsch als Fremdsprache“ erlernst Du anhand von 600 Übungen und Rätseln die deutsche Grammatik und den Wortschatz. Letzteren kannst Du Dir auch als Listen herunterladen.

Für alle, die die mündliche Kommunikation im Berufsleben erlernen möchten, gibt es das Buch „Langenscheidt Sprechtraining Deutsch für den Beruf“.

Es setzt sich aus sinnvollem Vokabular und hilfreichen Formulierungen zusammen, und die Hör- und Sprechübungen stehen Dir als MP3-Download zur Verfügung.

„Assimil Deutsch ohne Mühe heute“ richtet sich an alle, die nicht gerne Grammatik pauken, denn die Assimil-Methode basiert auf dem intuitiven Lernen.

Auf die passive Phase, in der der Lernende ausschließlich Texte hört und liest, folgt die aktive Phase, in der er dann eigene Sätze formuliert.

Nach Abschluss des Lernwerks hast Du 2000 deutsche Wörter gelernt und bist in der Lage, Sätze für den Alltag zu bilden.

Während dies alles Lernwerke fürs Selbststudium sind, gibt es natürlich auch eine Reihe von Deutsch-Büchern für den Unterricht.

Deutsch als Fremdsprache lernen mit effektiven Lehrwerken. Deutsch-Lehrwerke bieten heutzutage eine Vielfalt an effektiven Lernmethoden. | Quelle: pixabay

Für Erwachsene ohne Vorkenntnisse eignen sich zum Beispiel die Lernwerkreihe „Linie 1“ von Klett und „Studio 21“ von Cornelsen. Beide sind vom Layout her ansprechend und verständlich und werden durch interaktive Online-Übungen ergänzt.

Für jugendliche Deutschlerner empfiehlt sich „Beste Freunde“ von Hueber, das anhand von Geschichten in verschiedene Themen sowie in die Landeskunde und Grammatik einführt.

Mit dem Lehrwerk „Logisch!“ von Klett können sich Jugendliche auf die Prüfungen „Fit in Deutsch 1″, „Fit in Deutsch 2“ und „Zertifikat Deutsch für Jugendliche“ vorbereiten.

Kindern ist mit den Unterrichtswerken „Hallo Anna“ und „Der grüne Max“, beide von Klett, gedient. Anhand spielerischer Lernaktivitäten erhalten sie hier erste Fähigkeiten im Sprechen und Hören.

Deutsch als Fremdsprache studieren

Zunächst einmal hast Du die Möglichkeit, Deutsch als Fremdsprache oder Zweitsprache an einer Universität zu studieren.

Mit einem Studienabschluss kannst Du als DaF-Lehrer durchaus an öffentlichen Schulen im In- und Ausland sowie in der Erwachsenenbildung tätig werden.

Die Schwerpunkte der Bachelor- und Masterstudiengänge sind von Universität zu Universität unterschiedlich. Einige legen das Hauptaugenmerk auf sprachliche Aspekte, andere auf die Kulturvermittlung oder technische Fachsprachen.

Im Rahmen des Studiums werden oft Praktika vorgeschrieben. Ist dies nicht der Fall, solltest Du dennoch welche absolvieren, um einen Einblick in den Beruf des DaF-Lehrers zu erhalten.

Neben dem Studium kannst Du auch Zertifikate oder Fortbildungen machen, die Dich als DaF-Lehrer qualifizieren, so zum Beispiel im Goethe Institut, entweder in Deutschland, im Ausland oder im Fernunterricht.

Auch an der Volkshochschule kannst Du eine vom BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) akkreditierte Zusatzqualifikation erwerben, um in Integrationskursen zu unterrichten.

Darüber hinaus gibt es DaF-/DaZ-Zertifikate ohne BAMF-Akkreditierung, mit denen jedoch eine Einstellung als Deutschlehrer für Integrationskurse möglich ist und die vom BAMF anerkannt werden.

Interessierst Du Dich für solche Zertifikate, kannst Du hier die Liste des BAMF einsehen.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar